Pfeil rechts

Hallo
Ich habe ein riesen Problem und zwar habe ich seit ca 6 Wochen dauerkopfschmerzen und habe fürchterliche Angst ein Tumor oder so zu haben ! Bin auch total verspannt an der Halswirbelsäule und weiß nicht ob es davon kommt . War schon beim Hausarzt der konnte nichts feststellen.
Freu mich auf antwort

17.01.2004 10:07 • 08.04.2017 #1


97 Antworten ↓


Hallo diese angst hatte ich auch vor einem jahr.. aber auch bei mir wurde nichts festgestellt... dan hat sich herausgestellt das ich unter schwere depressionen leide... Gruss sili

25.02.2004 17:25 • #2



Angst zu sterben - was tun?

x 3


hallo!
hat dir der hausarzt eine überweisung auf eine computertomographie gegeben? wenn nicht, lass dir eine überweisung geben und geh da hin!

du musst hald so schnell wie möglich schauen, dass du das machst, denn wenn es so wäre, kann man dir bestimmt helfen. und wenn du das nicht hast, gehts dir noch besser, wenn du weisst, das mit dir alles klar ist.

du machst das schon

04.03.2004 18:41 • #3


24.03.2004 18:43 • #4


vielleicht gibt es in deiner nähe selbsthilfegruppen?
sie könnten dir sicherlich helfen. es ist wichtig, sich mit leuten auszutauschen, die ähnliches durchmachen!
ansonsten seh dich mal in einer buchhandlung um;dort gibt es sicherlich auch bücher über dein leiden u damit verbundene ängste.

ich hoffe, dir wenigstens etwas weitergeholfen zu haben.


auf jeden fall:
kämpfen, kämpfen, kämpfen, egal wie schwer es ist;
schließlich ist das leben es wert!

lg nany

24.03.2004 22:52 • #5


Liebe Mandy,

ich habe was ganz anderes als du, doch kann ich nachfühlen wie es dir geht. Es tut mir total leid, wie es dir geht!
Wenn du willst kannst dir mal meinen Beitrag "Allein" u. die Antworten dazu durchlesen.
Auch ich hab wahnsinnige Angst zu sterben seit ich was am Herz hab.
Wenn du reden möchtest melde dich bei mir.

Alles Liebe!

Lg
Ariane

25.03.2004 01:57 • #6


Hallo, sprich immer wieder über deine Ängste mit jemandem.Aber wenn es immer schlimmer wird, mach eine Verhaltenstherapie. Ich finde, es ist doch nicht schlimm, wenn man professionelle Hilfe in Anspruch nimmt. Laß die Ängste nicht chronisch werden. Ich weiß, wie es ist, wenn man sich in etwas so reinsteigert. Ich hab mit Angstattacken zu kämpfen und meine Mutter hatte auch mal schwere Depressionen, weil sie dachte (nach ner Gallen-OP) Krebs zu haben und sterben zu müssen.
LG Julchen

25.03.2004 08:48 • #7


Vielen Dank für eure Antworten, Beiträge und Tipps. Es ist gut zu wissen, nicht allein zu sein und ebenfalls zu wissen, das andere evtl. ähnliche Ängste und Probleme haben.


Nochmals vielen Dank ... auch wenn meine Angst sicher nie vergehen wird.


Liebe Grüße euer Lebenslicht

25.03.2004 09:41 • #8


05.01.2009 11:32 • #9


Hallo Martin!
An der "84" in deinem Usernamen kann ich erkennen, dass du ungefähr genauso alt bist wie ich (bin aus dem Jahr 1983) .
Vielleicht hast du Lust mit mir per ICQ zu reden...ich hatte zwar andere Symptome aber mir ging es sehr ähnlich...wenn auch nicht über einen so langen Zeitraum...ich würde gern ein wenig was über deine Lebenssituation erfahren - vielleicht kann ich dir dann Tipps geben...

05.01.2009 12:42 • #10


Das ist sehr lieb von dir,
problem ist nur, dass ich leider kein ICQ habe, mich dann aber einfach mal spätestens Morgen anmelde, heute schaffe ich es nciht mehr da ich auch nachher zur Arbeit muss.
Werde dir dann meine ICQ Nummer mailen, wenn du magst.
Stimmt ich bin 24 Jahre alt.
Martin

05.01.2009 12:50 • #11


Hallo Martin...du brauchst dich nicht extra dort anmelden
Hast du ne mailadresse viellecht? Dann schick sie mir per PN...

05.01.2009 13:14 • #12


danke für deine PN
Habe mich bei dir gemeldet

05.01.2009 14:14 • #13


hallo ich bin 25 jahre und habe seit ca.2monaten schreckliche angstzustände und angst vor dem sterben.ich habe überhaupt keine freude mehr am leben.im moment existiere ich eigentlich nur noch.ich find nichts mehr lustig,ich habe an nichts mehr freude.ich nehme meine umgebung gar nicht mehr wahr.für mich is alles total unrealistig.ich war die ganze zeit der meinung das mir das nicht passiert,das das nur den leuten aus dem fernseh passiert und mir nicht.ich könnte ständig heulen,ich fühl mich einfach nicht mehr gut.
fürmich ist das alsob ich z.b.morgen nicht mehr da bin und das macht mir so panik das ich schlecht luft bekomm,mir es einfach den hals zuschnürt und ich mir vorstell das ich unter der erde liege.wenn ich das schreibe könnt ich schon wieder weinen.
ich weiß nicht wie ich diesen gedanken aus meinem kopf bekomm,mache jetzt seit 2wochen eine psychoterapie ein bischen hilf mir das schon aber richtig nicht.ich rede halt sehr viel über das thema,dann lese ich auch viel über dieses thema,dann geht es einigemaßen,aber eshält nicht lang an.das is als würde einer die ganze zeit einen lichtschalter im kopf ein und ausschalten.
ich weiß einfach nicht mehr weiter.

26.02.2009 21:26 • #14


ähm...du bist 25 jahre? und dann hast du angst vor dem tod??
du hast noch sooo ein langes leben vor dir!
die angst vor dem tod hat wahrscheinlich jeder mensch, weil man nicht weiß was auf einen zukommt.

ich persönlich habe auch angst, aber wenn es so ist, dann ist es so! es ist doch besser als ewig zu leben! stell dir vor du lebst ewig! wäre das toll?
nee...also ständig die gleichen erfahrungen nochmal machen müssen..immer wieder dasselbe erleben....

ich denke das nachdem leben schluß ist, also das da nichts mehr ist, viele glauben an wiedergeburt ich aber nicht.
was ich glaube das da wirklich aber was ist..also wenn man stirbt ist man in guten händen.
ich weiß nicht wie ich das erklären soll, aber man lebt nicht umsonst, so habe ich das gefühl.
ich glaube zwar nicht an gott, aber doch daran das da irgendwas ist...dafür habe ich zuviel gesehen.

der tod ist eigentlich schon in uns, wenn wir geboren werden, tragen wir das sterben in uns drin.
deswegen ist es ein natürlicher vorgang, wo wir dann sein werden weiß ich auch nicht. aber angst hat wirklich fast jeder.

26.02.2009 21:59 • #15


hallo,
danke erst mal für deine antwort.das stimmt schon was du da alles schreibst.ich denke aber so,ich bin zwar erst 25 aber mir kann trotdem jeden tag was passieren,ich trau mich nicht mal mehr auf die staße raus,ich bin früher so gern shoppen gegangen,jetzt is es eine qual für mich wenn ich in ein einkaufszentrum gehen will.ich bekomm dann wie einen kloß in den hals und mir drückt es die luft fast ab.dennoch kann ich mich mit der antwort das is nun mal so nichts richtiges anfangen.ich such einfach nach der bestätigung das ich keine angst mehr haben muss.
ich würd gern mal wieder irgend ein stück schokolade essen ohne das in meinem hinterkopf der schalter umspringt und sagt,für was soll ich das jetzt essen,irgendwann bin ich eh nicht mehr da.ich muss auch sagen das ich das mit normalem essen auch mach.hab jetzt in den letzten 2 monaten bestimmt 5kg abgenommen.

26.02.2009 22:20 • #16


nichts um dir böses zu wollen, aber hast du mal an therapie gedacht? hört sich sehr nach einer großen angst an die irgendwo ursache und wirkung haben muß.
man hat nicht ohne grund so eine übersteigerte angst.
ist dir vielleicht in deinem leben irgendwas widerfahren, was dir den grund gibt angst zu haben?
manchmal hat man auch angst vor dem tod, wenn man verlassen wird oder wenn irgendwas passiert was einen aufscheucht.
vielleicht ist bei dir sowas vorgefallen??

26.02.2009 22:44 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

ich mach schon eine therapie seit 2 wochen,das tut mir schon ganz gut.ich bin auch bei einer heilpraktikerin und habe mir ein clearing machen lassen und nächste woche geh ich wieder hin und will mir eine hypnose machen lassen,denn nach dem ersten mal habe ich mich danach schon besser gefühlt.

26.02.2009 23:32 • #18


finde ich gut...wenn es dir hilft, hast du doch schon fortschritte gemacht.
denke das hat alles seine gründe deine ängste.
aber du läßt dir ja jetzt helfen...

26.02.2009 23:37 • #19


du solltest nicht nur über die ängste reden, sondern wo und wann sie auftreten und was für bilder dir dann kommen, woran du denken musst. versuche rauszufinden, warum du diese ängste hast. was ist in deinem leben schon passiert, was dir diese ängste gemacht hat, die jetzt hoch kommen. dafürmusst du den mut haben in deine seele zu gucken und dich dem stellen, was dich dort erwartet. und verkrieche dich nicht zu hause. gehe jeden tag raus und stelle dich den situationen, die dir besonders angst machen, sonst werden es immer mehr situationen die du vermeidest.

27.02.2009 00:03 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer