Pfeil rechts

ja ich hoffe schon das mir das etwas bringt.ich will halt einfach keine angst davon haben was evtl.nächste woche sein könnte.ich will wieder ganz normal spaß haben und nicht daran denken das ich vielleicht gleich nicht mehr da bin.im moment gehts gerade etwas besser,aber im nächsten moment schaltet wieder ein schalter um und der gedanke schießt mir gleich wieder in den kopf.das ist nicht schön.

26.02.2009 23:10 • #21


hallo prinzessin
danke erstmal für deine antwort.
ich kann leider nicht genau sagen wann die ängste auftauchen,mal wenn ich einfach da sitz und mir im fernseh etwas anschau,mal wenn ich zum einkaufen geh.das sind eigentlich keine besonderen situationen,wo ich sagen könnte da war jetzt was,und genau das machtmir angst,weil es mit einmal los ging.

26.02.2009 23:16 • #22



Angst zu sterben - was tun?

x 3


generell immer ängste wegen dem tod?
komisch. okay manchmal denke ich auch darüber nach aber ich habe keine angst in dem sinne. ich weiß das es irgendwann zuende geht.
dann denkt man schon manchmal über den sinn des ganzen nach.
aber angst haben?? ab und zu vielleicht. aber ich bin noch jung, da kann ich noch viel erleben!

27.02.2009 05:39 • #23


ja es ist immer nur dieser gedanke.
das ich vielleicht gerade etwas schönes machund im nächsten augenblick bin ich weg.das is einfach ein so schreckloches gefühl,das is al wär das momentan meine 2te haut die ich nicht ab bekomm.und dann wenn ich wieder an diesem punkt bin dann schnürt es mir wieder richtig den hals zu.
dann im nächsten augenblick kann ich diesen gedanken verdrängen und überleg mir was ich evtl morgen schönes machen kann,doch sobald ich diesen schönen gedanken hatte,schaltet beimir wieder ein schalter um und mir schießt der gedanke in den kopf.das macht mich eigentlich sehr traurig.

27.02.2009 11:55 • #24


Hallo euch allen


ich denke die Ängste in bezug auf den Tod bestehen weniger weil der Tod evtl. irgendwann mal eintreten könnte...

Sondern vielmehr weil es ja bekanntlich eines der Hauptsympthome der Panikstörung ist...

zuerst hast du einen fiesen Gedanken ..
dann merkst du wie sich der Hals zuzieht..
die Gedanken kreisen weiter über die wahnsinnigsten Themen
der Hals schnürt weiter zu
du beginnst du schwitzen
zitterst
atmest schwerer
und dann gehts los...
du kriegst panische Angst
jetzt in diesem Moment daran zu ersticken... einfach tod umzufallen und elendig daran zu grunde zu gehen ...

ich kenne das gefühl... das ist eine der für mich schlimmsten Formen der Panik...mit jeder anderen konnte ich bisher klarkommen..

Wie überstehst du diese Panikphasen?
also... was tust du um sie evtl. abzuschwächen?
Hast du von deiner Therapeutin schon Tips bekommen wie du am besten solche Attacken überstehst ?

Lieben Gruß
Kin

27.02.2009 13:05 • #25


genauso geht es mir auch zwergie...

das macht einen uglaublich fertig. ich muss mich dauernd anstrengen nicht daran zu denken aber oft ist der gedanke stärker.

du musst versuchen dir klar zu machen, dass es nicht sein kann und das es nicht eintreten wird. wir sind jung und gesund, wir kriegen das hin! ich werde auch eine verhaltenstherapie antreten und hoffe das ich entweder den gedanken vertreibe oder mit ihm leben kann.

ich wünsch dir viel erfolg dabei

27.02.2009 16:58 • #26


hallo erstmal,
ich habe leider nicht wirklich eine lösung wie ich mich ablenken kann,mal schau ich fernseh,mal hör ich kinder cds an,oder sitz am computer,oder heute hab ich mir ein puzzle gekauft.das längt ein wenig ab.ich lese auch sehr viel zu diesem thema und rede sehr viel darüber,aber richtig ablenken geht irgendwie nicht.
meine therapeutin hat noch nicht wirklich was mit mir gemacht im moment reden wir nur.das löst schon etwas.
was machst du zum ablenken.

27.02.2009 17:04 • #27


ich mache etwas anderes als das, was ich sonst immer getan habe um zu entspannen. ich gehe zum tierheim und gehe mit einem hund aus. bin auch gerade dabei mich mit meditation zu beschäftigen um mich aus dem ständigen gefühl der anspannung zu lösen. fernsehen, pc und lesen hilft mir nur wenig. aber da ich mich auch mit diesem zustand nicht auskennne (habe das erst seit 4wochen) weiß ich nicht ob das für jeden hilft.

denk einfach daran, dass es nicht passieren wird...auch wenn der gedanke dagegen anrennt...lass nicht locker! auch ich hab mich manchmal dem gedanken ergeben und ne panikattacke bekommen. es kann dir nichts passieren. bei uns muss lediglich der lerneffekt einsetzen.

hoffe ich konnte ein wenig helfen

27.02.2009 17:20 • #28


deswegen ist es ja auch so wichtig jede panikattacke aufzuschreiben mit allem was dir dabei in den kopf kommt und was du so fühlst. wenn du keine ahnung hast, woher deine ängste kommen, dann wird dir das in einem therapeutischen gespräch helfen zu analysieren wo die ursachen zu finden sind. gab es da in deiner kindheit was, in der familie, wo die ursachen ja meistens zu suchen sind. wenn du die gründe kennst, dann wird es leichter damit umzugehen und wenn du alles verarbeitet ahst,w as zu den ängsten geführt hat, dann werden die ängste überflüssig und verschwinden. so ist es bei mir auch gewesen. ich konnte mir zu beginn auch nicht vorstellen, warum ich das hatte, aber ich habe es rausgefunden und konnte mich langsam auch erinnern. denn verdrängung ist das mittel der seele einen zu schützen, gerade kinder wenn die belastung zu groß wird.

27.02.2009 17:21 • #29


hallo bulli,
dANKE für deine anteilnahme.ich habe mir das mit dem hund auch schon überlegt oder joga.aber das problem is halt auch das ich im moment keine arbeit habe.und mir teilweise wirklich die decke auf den kopf fällt.aber wenn ich raus geh und was unternehmen will das krieg ich auch nicht auf die reihe,da mir das totale panik macht sobald ich unter die leute geh.das is total zum kotzen,denn ich geh total gern weg,doch seit jetzt fast 3monaten geh ich nicht mehr weg.

27.02.2009 18:36 • #30


hallo prinzessin
ich hoffe das die psychologin rausfindet,denn ich rede da sehr viel über frher daheim und ich fühl mich danach schon etwas leichter.doch nach ein paar stunden bin ich wieder total verkrampft.
ich geh nächste woche auch zu einer heilpraktikerin die macht bei mir eine hypnose,ich hoffe die bringt mir auch was.

27.02.2009 18:44 • #31


hallo
hier bin ich mal wieder.ich habe heute mal versuch mich etwas abzulenken indem ich meine alte arbeit mal besucht habe,da wo ich vor drei jahren gearbeitet habe und meine alte arbeitskollegin besucht.das war so toll mal wieder mit ihr zu quatschen,das war irgendwie immer wie eine mutter in unserer runde.doch wo ich dann wieder gefahren bin wurde es mir schon wieder etwas unwohl.weil mir gleich wieder der gedanke in den kopf schoss,vielleicht seh ich die jetzt nie wieder.so denk ich irgendwie bei allem was ich mach,wenn ich jemanden seh den menschen schau ich an und dann denk ich mir den hab ich jetzt mal gesehen und den werd ich nie wieder sehn.

28.02.2009 17:49 • #32


so ging/gehts mir auch. aber hör nicht auf dich mit leuten zu treffen. ich denke isolation macht es nur schlimmer. versuche dich nicht einschränken zu lassen. irgendwann kommt der punkt wenn du merkst, dass dir nichts passiert. und das du deine leute auch wiedersiehst.

das wird schon. versuch dir mal einen strikten tagesablauf zu machen. z.b. geh 10uhr zum sport oder joggen, dann liest du ein buch, schreibst bewerbungen (falls du nun keinen job hast) oder sonst irgendetwas was deine gesamte konzentration benötigt. nach einigen tagen wird es besser. so ist es zumindest bei mir. ich war jetzt wieder mehrmals beim sport, die ersten tage dachte ich noch viel nach und hatte den gedanken, sofort umzukippen und zu sterben noch vor augen. aber jetzt ist es schon besser und ich fühl mich auch schon viel motivierter und positiver.

vielleicht klappts ja auch bei dir! ich drück die daumen

ich hab mal ne frage zu der heilpraktikerin. was macht sie mit dir? und inwiefern hilft es dir?

28.02.2009 19:07 • #33


hallo bulli,
ja ich überleg schon was ich an sport machen könnte ich bin eigentlich nicht so ein fitnesstudio gänger,da ich im moment leider nicht so wirklich das geld dazu habe.mein freund hat jetzt vorgeschlagen das wir uns nen boxsack kaufen.vielleicht mach ich das.das is schon richtig das ich unter leute gehn sollte,aber ich wollte am wochende was machen da waren wir in einer barich habs da ne std ausgehalten,musste dann raus,weil es mir die luft genommen hat,und mir wurde es schwindelig und ich fing zum weinen an.dann sind wir heim gefahren und ich hab mich an den computer und karten gespielt dann ging es wieder einigermaßen.das mit den bewerbung schreiben mach ich schon,aber hilft mir nicht wirklich weiter.
die heilpraktikerin macht bei mir ein clearing das heißt die seele reinigen,von anderen sellen gereinigt werden die an mir hängen.und das lass ich mir nächste woche auch nochmal und dann will ich noch hypnose machen.weil vielleicht is was in meiner kindheit.ich weiß es nicht hab mich damit nie beschäftigt,weil ich mir immer gesagt habe ich brauch das nicht das is nur bei anderen und bei mir nicht.genauso is das mit dem sterbe denken,ich hab immer gesagt das passiert nur den anderen und nicht mir und danach hab ich auch immer gelebt,deshalb hatte ich nie angst.doch jetzt hat mir jemand die (heile welt)kaputt gemacht.aber ich finde schon gut das das forum hier is und ich mit anderen schreiben kann und dann wart ich schon immer das mir einer antwortet,dann freu ich mich wenn mir da jemand wieder geantwortet hat.

28.02.2009 20:59 • #34


na klar, dafür ist das forum ja auch da.

mir hat es auch ne menge gebracht und mich in mancher situation beruhigt. wenn ich denke es kommt wieder zu einer panikattacke(angenommen ich bin zuhaus), dann schau ich hier herrein und les mir einige beiträge durch. dann denke ich, ich schaff das auch daraus zu kommen und hab gleich ein wenig motivation dazu.

danke für die infos über die heilpraktikerin. aber ich denke das ich das erst probieren werde, wenn ich meine verhaltenstherapie hinter mir habe und es nicht geschafft habe (wovon ich nicht ausgehe ).

aber ich hab gehört die krankenkasse übernimmt keine kosten für einen heilpraktiker. stimmt das?

viele grüße

01.03.2009 21:52 • #35


hallo bulli

ja das stimmt ich freu mich auch wenn mir wieder jemand geantwortet hat,dann gehts mir eigentlich etwas besser.aber ich habe mir im moment zum puzzlen überwunden,und ich bin so faziniert ich bin total ruhig,schalte total ab,hab einfach in diesem augenblick überhaupt keine angst vor irgendwas,kann dann sogar ins bett gehn und schlaf gleich ein.nur dann am nächsten morgen geht die attacke wieder los und hält wirklich den ganzen tag an.und das nervt.heute war ich wieder bei meiner therapiestunde das nervt auch so das ich da immer nur eine stunde habe,ich würd echt gern länger mit der frau reden.und dann muss ich wieder eine woche warten bis ich wieder ne sitzung habe.
ja das stimmt die heilpraktikerin muss man selber zahlen,das is schon doof,aber soweit es mir hilft zahle ich das auch gern.

02.03.2009 19:48 • #36


21.11.2009 08:51 • #37

Sponsor-Mitgliedschaft

Erstmal mach dir keine Sorgen das du zu Grunde gehst das wird nicht passieren das ist alles psychisch , natürlich fühlst du dich schwach und angeschlagen aber das ist normal wenns einem seelisch nicht gut geht .

Zu deinem Arzt: es ist gut das du den gewechselt hast für mich sollte so jemand nicht diesen Beruf ausüben , dieses Medikament was du nimmst hört sich an als wär das ein Beruhigungsmittel und das der dir sowas verschrieben hat finde ich echt schockierend da man ja von soetwas abhängig werden kann.

Mein Rat wär das du dich an einen Psychiater wenden solltest der sich mit solchen Medis auskennt und der dir helfen kann das Zeug abzusetzen , vieleicht verschreibt5 er dir ein anderes medikament was nicht abhängig macht und zusätzlich würde ich dir unbedingt raten eine Therpie zu machen da Medis alleine nicht ausreichen und nicht das problem lösen , sie unterstützen nur.

Ach und über einen Herzinfarkt musst du dir keine Sorgen machen du bist doch erst 19

Kopf Hoch es wird alles wieder gut sagt mein Dad immer

Lieben Gruß Svenja

21.11.2009 09:46 • #38


Zitat von Feaw:
Vielleicht hat von euch jemand ein Rat oder Tipp was ich tun kann vielleicht sogar was helfendes:)


nimmst du rat auch an ?
du brauchst professionelle hilfe, am besten die einer spezialklinik. schau dir mal den link an :
http://www.ahg.de/AHG/Standorte/Bad_Pyrmont/index.html
ist bad pyrmont zu weit, gehe in die nächstgelegene psychiatrische ambulanz.

21.11.2009 11:09 • #39


Christina
Zitat von Feaw:
immom. liegt mein Alprazolam gebrauch zwischen 2-3 mg und ich finde das ist zuviel nur jeglicher absetz versuch geht in die hose...
Natürlich ist das zu viel und schon viel zu lange... Wenn du keinen Arzt findest, der dir hilft, das ambulant auszuschleichen, und wenn es dir derartig schlecht geht, solltest du wirklich mehr oder weniger sofort in eine psychiatrische Klinik zur Entgiftung. Das wäre auch die Voraussetzung, um anschließend in eine psychosomatische Klinik zwecks Psychotherapie zu gehen. Akut Abhängige werden dort normalerweise nicht behandelt. Während des stationären Entzugs kann man die Behandlung in einer psychosomatischen Klinik schon anleiern, die Wartezeiten sind dann meist auch wesentlich kürzer.

Zitat von Feaw:
hat direkt in der nächsten Klinik angerufen und i-was von Latent Suizidal gelabbert
Anders kriegt er dich dort nicht so schnell unter... Es ist natürlich indiskutabel, dass der Arzt dich so lange frag- und kommentarlos mit Benzodiazepinen versorgt hat, aber dich jetzt in einer Klinik unterzubringen, ist sicher die richtige Idee.

Zitat von Feaw:
Das absetzen hilft mir auch niemand bei ich steh in den Hinsichten völlig alleine
Mal ehrlich - du warst doch auch schon bei mehreren Nervenärzten und bekommst das Alprazolam vom Hausarzt. Bist du sicher, dass einer der Fachärzte über das Ausmaß deines Konsums informiert ist? Bisher hatte ich den Eindruck, dass dir die Verantwortungslosigkeit des Hausarztes zwecks Suchtmittelbeschaffung sehr gelegen kam, und ich bezweifle, dass du dich schon ernsthaft darum bemüht hast, von Alprazolam wegzukommen. Das wird aber der erste Schritt sein: Klar dazu stehen, dass du abhängig bist, wieviel du nimmst und dass du es mit Runterdosieren nicht schaffst - weil du ja auch noch ein ungelöstes Grundproblem hast.

Liebe Grüße
Christina

21.11.2009 13:24 • #40



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer