4

03.11.2011 15:10 • 23.02.2020 #1


55 Antworten ↓


Niemand??

Bin echt am verzweifeln ...

03.11.2011 20:10 • #2



Hallo Hoffnungsschimmer,

Angst vor Vergiftung

x 3#3


Dann wären wir schon alle nicht mehr hier

04.11.2011 00:09 • #3


Zitat von Hoffnungsschimmer:
Zu meinen Panikattacken,den Dissoziationen und der Agoraphobie habe ich jetzt auch noch Angst vor vergifteten Lebensmitteln

Was genau meinst du mit "vergiftet"?

04.11.2011 11:10 • #4


Das jemand z.B einen Konzern oder Supermarkt erpresst und deshalb die Lebensmittel vergiftet hat.Ich weiß selber,dass es Schwachsinn ist,dass ausgerechnet ich so eine Verpackung erwische,aber es ist zum Zwang geworden, dass ich alles kontrollieren muss

04.11.2011 11:35 • #5


Ich denke, man muss sich klarmachen, dass das Leben immer Risiken birgt, und wir mit diesen leben müssen.

Überall kann etwas Schädliches sein. Man kann z.B. auf der Straße oder sogar auf dem Bürgersteig von einem Auto überfahren werden, weil der Fahrer plötzlich einen Herzinfarkt hat.
Oder der an sich harmlose Zug kann entgleisen oder, wie gestern erst geschehen, von irgendwelchen "Irren" beschossen werden (!

Wenn wir immer an alle Eventualitäten denken würden, die wirklich passeiren können, aber zum Glück sehr, sehr selten passieren, dann könnten wir überhaupt nicht leben und keine Nacht ruhig schlafen. Deswegen ist dabei Verdrängen wirklich eine wünschenswerte Kunst.

Es ist aber möglich, dass du eine unbestimmte Angst in dir drin hast, die sich an den Lebensmitteln festmacht? Oder hast du das mal in jüngeren Jahren sehr dramatisch miterlebt, dass es vergiftete Lebensmittel gab? Ich muss sagen, damals hat mich das auch ziemlich mitgenommen.

04.11.2011 21:45 • #6


Hallo ihr lieben,

ich führe meinen alten Tread hier nochmal weiter, weil ich das Problem immer noch nicht los bin.

Ich kann NICHTS trinken oder essen ohne Angst zu haben

10.04.2013 19:36 • #7


Ps: Und nein ich bin nicht psychotisch und denke, dass mich im speziellen jemand vergiften will.Ich habe Angst, dass es durch einen Zufall passiert(wie oben beschrieben)

10.04.2013 20:20 • #8


Dubist
Warst du die Person die Angst hatte das sie eine vergiftete spritze abbekam mal? oder
So sachen sind ganz unwahrscheinlich, soviel ich weiß will im Moment niemand in Deutschland supermarkt erpressen.
Du könntest um deine Angst zu lindern, in einem supermarkt einkaufen der videokameraüberacht ist,
vielleicht ist die Chance das da ein erpresser was tätet noch weniger gegegen. Dubist

11.04.2013 07:53 • #9


Dubist
Frage nebenbei:
hoffnungsschimmer:
hast du schonmal in deinem Leben neidische oder missgünstige Menschen in deinem Umfeld, leben gehabt?
was meinst du?

11.04.2013 07:54 • #10


Dubist
Die Angst kann auch Übertragung sein, wenn man neidische und missgünstige Menschen hatte im Leben, dann ist das so wie im Märchen mit schneewittchen und der stiefmutter, die kennt jeder und dann kann so eine übertragung auf was anderes kommen.

Tief im inneren kann das tief verankert sein, neid und missgunst (gift.)
Oder Menschen die heimtückisch sind, wie die Stiefmutter im Märchen.

11.04.2013 07:57 • #11


Guten Morgen

Also solche Gedanken hatte ich auch schonmal.
Es gab da ja mal so eine Geschichte mit Jogurtbechern... seitdem gucke ich mir die immer ganz genau an... also hab sie mir genau angeguckt, als ich Milch noch vertragen hab

Ich hatte diese Angst ganz extrem zu Ehec Zeiten... Ach herrje, da hab ich mich nur noch von Babygläschen ernährt !

Mittlerweile denk ich mir aber..... ich hab schon soooo viele Schwierigkeiten mit so vielen Baustellen an meiner Seele... dann kann ich ihr den Mist nicht auchnoch antun

Ich verstehe deine Gedanken und deine Ängste. Aber überleg mal mit deinem puren Menschenverstand, wie wahrscheinlich das ungefähr wäre.....mal ganz im Ernst, dass geht absolut gegen 0 !

Versuch in der Hinsicht deinen Kopf an zu schalten. DER muss Chef sein. Nicht deine Angst.

11.04.2013 08:03 • #12


Vielen Dank für eure Antworten und an dich Rockabella: Ich bin so froh, dass das noch jemand kennt

Ich habe das schon seit der Kindheit(da war nämlich auch dieser Fall mit den vergifteten Jogurths und meine Mama hat damals zu mir gesagt, dass ich ganz genau aufpassen muss, wenn ich ich welche hole) naja und seid ca 2 Jahren ist es so schlimm, dass ich alles 1000 mal kontrollieren muss, bevor ich es esse ABER damit ist ja nicht genug, denn man spinnt ja sowas weiter : also habe ich auch jedes Mal Angst, dass es bei der Produktion schon vergiftet wurde.

LG!

11.04.2013 09:01 • #13


@ Schimmerchen,
diese Phase hab ich auch durchlebt und die war furchtbar,das weiss ich noch genau...
ich hab zu der Zeit nur noch 42 Kilo gewogen,weil ich mich nichts mehr essen traute.
Es wurde dann irgendwann langsam besser,
aber was mir von der Phase geblieben ist:
bei mir wird jedes Lebensmittel genau in Augenschein genommen,die Ablaufdaten kontrolliert
und ich schau auch immer ganz genau,ob Alles original verschlossen ist.
Jaja wir Angsthasen.....

11.04.2013 09:09 • #14


Soukilein, echt? Es ist soooo schade, dass du so weit weg wohnst!Wir haben ja so viel gemeinsam!

Ich habe auch stark abgenommen.Meine Therapeutin meint auch, dass das mit der Vergiftungsangst zu meiner Essstörung gehört, weil ich so mein Gewicht kontrolliere aber so ist es NICHT!

Ich möchte endlich mal wieder was zu mir nehmen ohne Panik zu haben, das ich daran sterbe , ich will im Sommer Eis essen, einfach mal wieder ne Pizza bestellen usw.

Wie hast du das in den Griff bekommen?

Ganz liebe Grüße

11.04.2013 09:21 • #15


Dubist
Einen Freund hast du nicht Hoffnungschimmer, einen Vorkoster?
Oder eine beste Freundin die dir beweist das da nichts passiert?

11.04.2013 09:25 • #16


Doch, ich habe einen Freund aber ich darf ihn da nicht mit einbinden.Das habe ich leider viel zu lange getan, was das ganze noch shlimmer gemacht hat.

11.04.2013 09:31 • #17


@ Schimmerchen,
bei mir war das ganz witzig wie die Bessurung kam....
es war dann Sommer und ich hab einfach begonnen,die Dinge zu essen,die in meinem und Mutters Garten wachsen,
Brot und Brötchen und Kuchen hab ich selber gebacken.
Wennman dann wieder zu Kräften kommt und endlich ein paar Kilos zulegt und man mit
ruhigem Gewissen,ohne Angst futtern kann ist man stabiler.
Nach und nach hat sich dann die Angst vor Verghiftung ausgeschlichen und nun hab ich da eigentlich keine Probleme,
ausser mit den Kontrollen,die ich oben erklärt habe.
Ja es ist wirklich schade,dass so eine große Entfernumng zwischen uns liegt,wir ticken echt sehr ähnlich
und sind trotz aller Schwierigkeiten richtig positive Menschen geblieben!

11.04.2013 09:38 • #18


Klasse, dass du das so super in den Griff bekommen hast Soukilein

Ich mache auch fast alles selbst:Brot,Brötchen,Kuchen,Kekse etc. Nur einen Garten habe ich leider nicht(nur einen Balkon)
Bei mir hat es sich so ausgeweitet, dass ich inzwischen sogar vor Kosmetik und Hygieneartikeln Angst habe

Bin gerade unterwegs und beim Autofahren ist mir aufeinmal "Das Bild verrückt", kann das so schlecht beschreiben.
Ich fühle mich außerdem ziemlich schlapp und hab jetzt gleich wieder Angst.

Ist doch echt beeeeeeeeeeeeeeeep

Ja, ich versuche trotzdem so positiv wie möglich zu sein.

Und das mag ich auch so an dir Souki

11.04.2013 10:34 • #19


Ich kenne das auch gut. Ich bin oft bei vielen Lebensmitteln misstrauisch, besonders weil ich immer befürchte, dass in der Produktion was schief gelaufen ist und das Essen oder Trinken mit Chemie verunreinigt wurde.
Ich schaue auch immer nach, welche Lebensmittel zurückgerufen werden. Ich esse zwar relativ normal, aber wenn mir irgendwas verdächtig vorkommt, dann lasse ich es lieber bleiben. Eine beschädigte Packung oder eine verschmutzte Packung geht gar nicht. Ich rieche meist erst an den Sachen, bevor ich sie esse oder trinke. Oft habe ich mir schon eingebildet, dass etwas komisch ist, obwohl andere Leute, denen ich das dann gezeigt habe meinten, es würde völlig normal riechen.
Am Samstag gehen wir mit meinen Eltern und meinem Bruder in meinem Lieblingslokal essen und eigentlich sollte ich mich freuen, aber da kommt dann auch wieder die Angst hoch, da könnte etwas mit der Zubereitung nicht stimmen.

11.04.2013 11:32 • #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Borwin Bandelow