Pfeil rechts
7

Hallo

Würde mich genre austauschen über Herzneurose, da ich denke das ich auch davon betroffen bin. Freue mich auf regen austausch.

Gruss Michi

14.06.2008 07:33 • 16.07.2020 #1


352 Antworten ↓


Hallo Michi,
meine Angst ist auch Herzbezogen.Denke auch das ich eine Herzneurose entwickle.

LG Sonja

14.06.2008 18:35 • #2



Austausch zu Herzneurose im Forum

x 3


Hallo, davon kann ich nur ein Lied singen ! Habe mittlerweile auch eine Herzneurose entwickelt ! Schrecklich! Den ganzen Tag nur Gedanken an mein Herz! Habe auch sämtliche Symptome dafür entwickelt ! Etliche EKG`s, Echo`s, Belastungs EKG alles o.B.! Nicht mal einen erhöhten Blutdruck habe ich ! Und trotzdem ...einfach sch....! Habe jetzt mit Ausdauersport angefangen um mir immer und immer wieder zu beweisen, dass ich gesund bin ! Ein Herzkranker könnte niemals 20 Minuten laufen ohne irgendwelche Anzeichen, so hat man mir das zumindest erklärt ! Jedenfalls ist es für mich eine gute Kontrolle über mein Herz und immer wieder fast eine Beruhigung, wenn auch nur für einen kurzen Zeitraum, aber immerhin ...ein wenig !
Was hast Du denn für Tricks auf Lager? Würde mich ernsthaft interessieren, da mich diese Ängste um mein Herz fast schon verrückt machen !
Lieben Gruß

15.06.2008 19:33 • #3


hallo!

ich hatte das auch ewig lange, jeden tag ständig den puls gefühlt, auf der arbeit blutdruck gemessen(arbeite auch noch auf einer kardiologie), zum arzt wegen ekg echo etc.

sport hab ich gleich gelassen, aus angst, es könnte schaden.
da ich tatasächlich einen erhöhten herzschlag habe, nehme ich seit zwei jahren einen betablocker, der hilft gut, manche menschen, so wie ich, haben ein hyperkinetisches herzsyndrom, das sehr mit der eigenen perönlichkeit zusammenhängt und nicht schlimm ist.

ich sehe täglich, was herzen aushalten, teilweise schlagen sie hundert jahre, halten stress, superhohe belastungen aus, mehr als man zu glauben mag.

ich habe irgendwann aufgehört, darauf zu achten, nämlcih als man mir zum xten mal sagte:ihr herz ist gesund, sie sollten nur bissel sport machen.

ich habe es dann einfach geglaubt und seitdem ist das nicht mehr.
hab ezwar andere angstsymptome, aber mit dem herzchen befasse ich mich nicht mehr, denn dadurch wirds ja gerade schlimm..

17.06.2008 16:20 • #4


15.07.2008 17:51 • #5


ja, ich kenne alle symptome auch. allerdings habe ich keine herzneurose, dennoch leide ich an etwa identischen paniksymptomen.

wenn eine panik nicht ihren höhepunkt erreicht, kann sie manchmal stunden dauern. was wäre an pme so schlecht? mir hat das zb. gerade heute geholfen über eine solche situation hinwegzukommen.

ansonsten könntest du es mit bachblüten-notfalltropfen versuchen, falls vorhanden.

oder einfach mal einatmen, tief ausatmen und luft anhalten (mehrere sekunden), das ganze nochmal und nochmal. mir hilft es, wieder zu einer normalen atmung zu finden.

15.07.2008 18:35 • #6


kk cih werds mal veruschen mit der atmung


Ps: ich hab leider keine bachblüten und werde auch nciht zu medikamenten zu greifen weil es so gesehn unsinnig ist .... es kann ja nix passieren außer das die angst kommt und mich wieder einholt

15.07.2008 18:37 • #7


bachblüten betrachte ich nicht als wirkliches medikament. es ist absolut natürlich ohne nebenwirkungen und kontraindikationen. absolut nicht zu vergleichen mit einem psychopharmaka.

es wäre nur eine kleine stütze - völlig risikofrei.

15.07.2008 18:41 • #8


joa risiko frei ist es klar aber mir ists doch lieber ein leben ohne psycho tabletten und medikamenten oder siehst du des anders?

15.07.2008 18:52 • #9


Hallo Möllchen,
die gleichen Symtome hab ich jetzt schon ein paar Tage.PME hilft mir auch nicht,weil ich so unruhig bin und mich dann nicht darauf konzentrieren kann.
ist ein ganz ekliges Geefühl,ich weis,aber da ich nichts dran ändern kann,laß ich es über mich ergehen.Versuch dann fernsehen zu gucken,ein Bonbon zu lutschen oder auch ganz normal meinen Haushalt zumachen oder einkaufen zu gehen.
Wenns ganz schlimm ist lutsch ich eine Tablette Neuraxan,ist hömophatisch,das hilft auch ganz gut.
LG Sonja

15.07.2008 18:52 • #10


ja, ich sehe bachblüten anders. das sind keine psychotabletten, haben nichts in der art an sich, sind wie gesagt, völlig natürlich und ohne zusatzstoffe. manche betrachten sie sogar als placebo.

sie werden auch problemlos und erfolgreich in der tiermedizin eingesetzt, was den placebo-effekt dahinstellt.

15.07.2008 18:57 • #11


danke dir panik!


Also am meisten beunruhigt mich ja eher so Puls/Hf usw.

Was daran aber ganz komisch ist wenn ich in der arbeit bin (arbeite als LKW Mechatroniker) und schwere lasten heben muss oder so was hab cih nie was da schießt mein puls auch hoch und kaum beruhige ich mich denke ich daran das mir gleich was passiert :/ aber kaum wieder an der arbeit gehts mir nach 20 sek wieder supi

Dazu muss ich sagen ich arbeite schon seit meinem 7ten lebensjahr (damals meinen vater in der eigenen werkstatt geholfen) und fühle mcih beim arbeiten super und kaum beruhige ich mcih werde ich zappelig und hippelig also so nervös oder unruhig oder fange das hyperventilieren an!

Kann mir wer erklären wieso ?
Lg mölchen

15.07.2008 19:00 • #12


Bei den meisten Herzphobikern ist der Puls aufgrund der ständigen Angst (egal ob nun unterschwellig, wenn man nicht dran denkt, oder offen vorhanden ist) dauerhaft etwas erhöht. Man muß bedenken, daß man mit dieser / einer Phobie ein gewaltiges Stressbündel mit sich herumträgt, und das macht sich natürlich bemerkbar.

Es ist immer wieder verlockend zwischendurch den Puls zu fühlen, aber ich habe die Erfahrung gemacht, daß es das beste ist, sich das zu verkneifen, denn dann fühlt man seinen Puls ständig, und hat somit gleich noch einen kräftigen Tick am Hals.

Zitat:
SChwindel, unwohl, magen probleme ANGST das was passiert rücken schmerzen nacken schmerzen schultern ziehn brust drücken/schmerzen....


Ja, die habe ich alle, und teilweise sogar noch mehr
Für mich ist die Angst, daß mein Herz jeden Moment aussetzen könnte, immer das vordergründigste. (Es ist dieses Gefühl: "Okay, irgendwas stimmt nicht. Mein Herz gibt gleich auf. Mein Puls wird gleich stoppen")

Die Symptome sind vielseitig. Man kann bei einer Herzphobie auch Schmerzen in der linken Schulter / im linken Arm oder ein taubes Gefühl im linken Arm bekommen. Das hat mir damals den grössten Schrecken eingejagt.

15.07.2008 19:49 • #13


ich habe die klassische herzneurose und das seit 16 jahren
ist ganz normal das wenn man in aktion ist keine beschwerden hat erst wenn man zur ruhe bekommt man das. das herz fängt an zu rasen zu stolpern der puls ganz zu schweigen . alles ganz harmlos und auch normal.

15.07.2008 19:57 • #14


Kann ich voll und ganz nachvollziehen Rockshaver.

Bei mir kommen Angst und Panik hauptsächlich in Situationen, in denen ich "stillstehe": Beim Warten an der Kasse, beim Sitzen im Bus, oder auch oftmals beim Warten an einer Ampel.

Auch Situationen die den Puls kurzzeitig hochtreiben, können Angst und Panik verursachen. So z.B als ich über den Bahnsteig lief, um den Zug noch zu erwischen. Kaum steigt der Puls und kaum atmet man schneller, ist die Panik auch in greifbarer Nähe.

15.07.2008 20:06 • #15


Zitat:
Kaum steigt der Puls und kaum atmet man schneller, ist die Panik auch in greifbarer Nähe.


ja, das kenne ich sehr gut (immer noch ohne herzneurose). das funktioniert wohl bei jedem panik-patienten ähnlich.

ich gehe ins training - topfit und motiviert. belaste mein herz ein paar minuten und gerate durch die höhere herzfrequenz schon in den panikbereich. ich zwing mich dann jeweils weiterzumachen, weil ich ja weiss, dass es "nur" angst ist, aber oftmals holt mich die panik doch ein. dann brauche ich jeweils stunden, um wieder runterzukommen.

ich bin in solchen situationen etwas ratlos. ich trainiere gern, ich mag es meinen körper zu fordern und drehe trotzdem jedes mal im roten.

15.07.2008 20:45 • #16


Also ich geh auch oft trainieren und spiele auch seit 10 jahren jetz Fussball im verein! Teilweise schaffe ich es im Fussball am besten durch reden mit freunden oder ärgern des gegners (macht am meisten spaß und lenkt gut ab)

Nur durchs reden mit freunden oder so gehts mir gut aber mal alleine laufen so im wald im dunkeln usw absolut no go für mich herzrasen dann noch im hinterkopf dran denken das das herz aufeinmal stehn bleibn kann usw .....

16.07.2008 02:31 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Hallo Mölchen,

ich habe auch diese Herzangst. Oft halten meine Angstzustände auch über Tage an. Was da am besten hilft, abgesehen von PME, ist Spazieren gehen. Wenn das nicht gerade eine Sache ist, die Dich in totale Panik versetzt, mach das. Am besten Du nimmst jemanden mit. Probier das doch mal aus. Vor einigen Wochen ging es mir mal so schlecht, dass ich wirklich nicht mehr wusste was ich tun soll. Ständig Angst, kaum Schlaf, Unwirklichkeitsgefühle. Ich habe mich dann gezwungen Spazieren zu gehen. Erst eine halbe Stunde, später dann eine ganze Stunde. Habe das insgesamt zwei Wochen jeden Tag gemacht. Am dritten Tag ging es mir schon wesentlich besser. Das liegt daran, dass durch die Bewegung der Stress sehr gut abgebaut wird. Du wirst sehen, dass nach ca. 20 Minuten spazieren das nervöse Gefühl im Bauch langsam zurück geht.

17.07.2008 07:39 • #18


ich leide auch drunter und habe auch rückenschmerzen ist das normal oder nacken verspannung.... kann das auch alles von einer falschen sitzhaltung kommen?!

19.07.2008 04:31 • #19


hallo halle zusammen...bin neu hier..habe folggendes problem undzwar leide ich unter eine herzphobie schon fast 2jahre kann man sagen es fing alles damals an als ich meine gesellen prüfung hatte ich bin immer nachts wach geworden und sagte zu mein freund hör mal emin herz es schlägt nicht mehr so fing das mal an es wurde dann besser und auf einmal drhte sich der spieß um ich dachte ich bekomme ien herz infakt ich ließte im internet nach wie die symptome eines herzinfakt sind und seid dem habe ich immer im linken arm schmwerzen im rücken schmerzenund ab und an mal ein stechen und ein druck in der linken brust und brustkorb ich habe immer solche angst ein infarkt zu bekommen lag schon 2mal in verschiedenen krankenhäuser nichts alles inordung war beim kardiologen alles inordung er sagte mir sie sind gesund ich rauche auch nicht treibe aber kein sport ...ich weiß nicht mehr weietr ab und an herzrasen dann messe ich bestimmt zich mal am tag den blutdruck um zu gucken ob alles inordung ist war beim ortopheden meine wirbelsäule ist ganz gerade als hätte ich ein stock verschluckt sagte der arzt bin auch beim physiotherapeulten in behandlung doch irgentiwe wird es nicht besser ich lebe jeden tag mit der ansgt ein infarkt zu bekomm..man man man und jeden tag lebe ich aber irgentwie noch:-)meint ihr ich abe eine herzneurose?wer kann mir helfen bin weiblich und 22jahre alt!!

27.08.2008 12:12 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag