Pfeil rechts
7

jadi
ich würde sagen das ich auch sehr herzbezogen bin.....mittlerweile gehts......symptome...herzstolpern und schmerzen in der herzgegend.......das einzigste was mich noch oft aus der ruhe bringt sind die schmerzen.....das stolpern kann ich mitllerweile gut ignorieren dadurch verschwindet es schneller..........habe ekgs,langzeits,belastungs und herzecho hinter mir.....herzchen soll gesund sein.....die schmerzen können auch durch verspannungen kommen.....trotzdem bleibt immer im hinterkopf ich könnte plötzlich an einen HI oder anderen herzsachen sterben.......arbeite da dran............lg jadi

14.02.2011 20:22 • #41


hallo,jadi ich bin auch mehr auf mein herz bezogen,bin auch verspant und hab keine großen aber unangehnemes gefühl in der brust gegend...herz ist eigendlich gesund aber mann bildet sich viel ein..was machste gegen und wie lange haste das schon,hast vieleicht paar tips für mich

14.02.2011 21:01 • #42



Austausch zu Herzneurose im Forum

x 3


bei PA dreht sich bei mir auch alles ums Herz...alles andere ist nicht schlimm,habe angst um herz,weil mein opa ist an herzstillstand starb.Ich denke dann muss mir so was auch passieren,ich hab aber mein mess gerat in mühleimer weg geschmissen damit ich net standig mein puls messe...sonst wird mann belopt von standigen messen

14.02.2011 21:18 • #43


jadi
ja auf keinen fall mehr messen...ich war ja wie besessen...hab sogar meine werte alle 5 min aufgeschrieben an schlimmen tagen...bekam betas als beruhigung mini dosis von meiner ärztin....weil mein bd und puls angstbedingt zu hoch waren und auch noch ab und zu sind.....letztens war ich bei meiner FA die messen da auch BD ich nix ahnend machen lassen auf einmal war mein BD bei 150/93......mir war das garnet bewusst.....anfangs stieg die panik wieder....zuhause gleich mein gerät um und alles war wieder ok vom wert her........ich beruhigte mich dann wieder...und dachte auch nicht mehr drüber nach...es war einfach nur die aufregung die mir diesmal garnicht bewusst war........
also wie gesagt das stolpern hab ich ganz gut im griff.die schmerzen sind halt noch meine qual........anfangs kann ich sie auch immer gut ignorieren...aber um so länger sie bleiben tage /wochen wirds schwieriger.......aber ich suche immer nach logischen sachen verspannungen,stress....eine thera sagte mir letztens herz hat immer was mit menschen zu tun........und da ich einige verluste haben was menschen angeht...denke ich das ich deswegen so herzbezogen bin........meine mum starb mit 32 bei einer krebs-op an herzklappenentzündung/thrombose/streukrebs.....also alle 3 sachen führten zum tod laut autopsiebericht.....dann hatte mein dad vorletztes jahr schmerzen ,kam ins kh verdacht HI gott sei dank wars nen fehlalarm aber danach schlichen sich so langsam die schmerzen bei mir ein.....also ich denke es hat viel damit zu tun.........dann hört man und liest man überall frühe herztode durch HI oder ähnliche, immer mehr junge menschen trifft es.......das alles saugt mein kopf auf......und schwupp bin ich drin.......

14.02.2011 21:31 • #44


Ich bin auch sehr auf das Herz orientiert. Bei Panikattacken (hab ich nicht mehr wirklich) war die Sorge eigentlich immer Herzinfarkt. Heute ist das nicht mehr ganz so schlimm, aber noch da. Auch, weil ich oft so ein Ziehen/Druck links in der Brust hab. Das ist zwar mit ziemlicher Sicherheit wegen Muskulatur/Verspannungen und auch wegen HWS Syndrom, aber unruhig werde ich trotzdem. Ausserdem (nicht lachen ) wurde es schlimmer, seit ich einen Hund hab, Leine immer links und die Hündin zieht manchmal echt enorm trotz der kleinen Größe. Das geht auch auf den Arm/Brust/Muskulatur.

Man sollte sich nicht verrückt machen! Nicht ständig Puls messen, weil durch die Angst stimmt das Ergebnis eh nicht. Und KEINEN Blutdruck messen! Hab ich damals auch täglich 20 mal und mehr gemacht, aber man macht sich nur irre und der Chefarzt in der Klinik sagte dann auch, NICHT messen. Wozu auch? Es ist wirklich Quatsch!

Und, nicht schonen! Rennt mal 5-10 Minuten oder wer die Möglichkeit hat, mal irgendwo im Dauerlauf in den 10. Stock oder so laufen. Mache ich auch immer mal und sehe dann, ich lebe noch und bin nicht mal aus der Puste.

Man sollte auch nicht vergessen, der Blutdruck ist enorm an die Psyche gekoppelt! Unruhe, Angst, Panik = Blutdruck/Puls geht hoch. Und dann noch messen ist echt Schwachsinn!

Hatte ich schon mal gepostet:
http://www.mdr.de/hauptsache-gesund/letzte-sendungen/7949434-hintergrund-7927144.html

14.02.2011 21:54 • #45


hallo und ein dankeschön für die reaktionen auf meinen beitrag.
nun,bei mir ist das alles etwas anders..ich hab öfters schmerzenin der brustgegend oder rippengegend-das ....zerrt...oft so extrem bis unter die linke brust(herzgegend)wenn ich dann atme tut es noch mehr weh,dann atme ich um den schmerz nicht noch zu verschlimmern nur noch oberflächlich..oft kann ich mich wegen der extremen zerrungsschmerzen nicht mal mehr bewegen..aus angst wird panik bishin zur todesangst,das es ja doch mal das herz sein könnte..habe das schon lange,bin auch untersucht worden..herz und lunge soweit ok.ich bin jetzt auch nicht so das ich einen ärztemarathon hinlege oder sich alles nur noch darum dreht...jedoch die angst ist immer da..das es z.bsp.unterwegs wieder kommen könnte und es so schlimm ist das ich es nicht mehr nach haus schaffen könnte..nach einem schlimmen anfall traue ich mich erstmal garnicht mehr vor die türe..oder bin immer froh wenn ich von erledigungen wieder zu hause bin.bin deswegen auch erwerbsunfähig seit 2008.ich brauche dann immer absolute ruhe und versuche mich so weit es geht zu entspannen,mach mir wärmeflaschen,nachts brennt dann dann das licht und leise tv wenn es zu der zeit passiert...um mich irgendwie zu beruhigen und abzulenken..
ich habe es schon viele jahre,ist wohl eher eine sache der bws-falsches bewegen und verhalten(unbewußt)
manchmal hab ich auch gute tage,da geht alles..geh dann in die disco oder trau mich dann auch mal etwas weiter von mir weg..dann wieder tage da geht garnix..
ich hätte gerne leute getroffen aus meiner nähe hier in wuppertal,wo man sich mal trifft..
mal was zusammen unternimmt..gemeinsam traut man sich vieleicht etwas mehr zu,besonders wenn man weiß das der andere ebenfalls betzroffen ist und sich auch dann in die lage des anderen versetzen kann..habe hier auch ein aufruf gestartet-ob hier evtl leute aus wuppertal sind,leider kam keine resonanz.suche schon so lange nach leidensgenossen,mit denen man sich mal austauschen kann,eine freundschaft entsteht und auch mal dinge zusammen unternimmt...

14.02.2011 22:04 • #46


Achso... @ jadi

Ja, mein Vater hat auch eine künstliche Herzklappe und das macht einen natürlich dann auch noch verrückt. Letztlich sollte man da aber nicht auf sich schließen. Aber stimmt schon, auch Verluste beunruhigen.
Eine ehemalige Freundin von ganz früher (hab sie über 20 Jahre nicht gesehen) aus der Nachbarschaft in der Kindheit ist gerade verstorben und das mit Mitte 40! Wie bei Bernd Eichinger, umgefallen und HI, keine Chance. Laut ihrer Mutter (sagte mir meine Mutter) hat sie nie geraucht und getrunken, war allerdings Lehrerin an einer Sonderschule und der Job war sehr stressig. Letztlich wäre sie aber die Letzte gewesen, wo man an HI denkt und dann in dem Alter. Solche Nachrichten ziehen natürlich enorm runter!

Bei Bernd Eichinger wundert es mich aber wenig. Extrem viel Stress, heute hier, morgen dort seit Jahrzehnten, Kettenraucher, viele Partys, viel Alk., wenig Schlaf.

14.02.2011 22:06 • #47


Zitat von hope 1965:
ich hab öfters schmerzenin der brustgegend oder rippengegend-das ....zerrt...oft so extrem bis unter die linke brust(herzgegend)wenn ich dann atme tut es noch mehr weh,dann atme ich um den schmerz nicht noch zu verschlimmern nur noch oberflächlich.


Ja und da liegt der Denkfehler! In der Brustgegend kann kein Herz schmerzen. Wenn, dann über der Brust, eigentlich eher neben der Schulter links. Und die meisten Herzpatienten haben nicht links, sondern rechts Schmerzen, weil das Herz dann strahlt und nur rechts wird das wahrgenommen.

Und was die wenigsten Leute wissen, eigentlich gibt es gar keine Herzschmerzen in dem Sinne. Fragt einen Kardiologen, der wird es bestätigen! Ich hab im Krankenhaus mit Leuten geredet, die hatten Herz-Schrittmacher, manch nur noch 20% Herzleistung etc. Da hatte nie einer irgendwann mal Herzschmerzen. Neulich hatte ich mit einem Typ im I-net geschrieben. Der hatte lange die komischsten Beschwerden, bekam dann hohes Fieber musste ins Krankenhaus. Er hatte NIE Herzschmerzen oder was in der Richtung. Und darum haben die Ärzte da auch erstmal nicht drauf geachtet. Der wäre fast gestorben und erst da stellte man fest, Herzmuskelentzündung! Keinerlei Beschwerden in der Brust.

14.02.2011 22:15 • #48


jadi
herzmuskelentzündung soll auch symptomlos sein bei den meisten...habe das im bekanntenkreis auch miterlebt...junger mann 21 einfach umgefallen(nachts).....ohne anzeichen vorher(er hatte noch gechattet)....leider wurde er erst nächsten tag gefunden.....bei HI soll man aber schmerzen haben,die variieren....manche haben mega kopf und rückenschmerzen,manche magen und erbrechen,manche vernichtungsschmerzen im brustkorb als ob es einen zerreisst,manche nur rückenschmerzen wie messerstiche..manche ahnen auch einfach nur was...also es variiert.........

14.02.2011 22:23 • #49


Ja, bei HI kann es verschieden sein. Aber viele von uns haben oft Druck, Stiche oder ziehen links in der Brust und zwar unterhalb der Brust. Ich sag mal eine Hand breit unter der Brustwarze. Und da ist kein Herz. An die Psyche geht nur die Meldung "Beschwerden Brust links" und man denkt "oh Gott, Herz".

14.02.2011 22:31 • #50


jadi
nee ich leider net ich hab genau unter also hinter meiner brust.....manchmal zieht es auch bis zu den achseln.....aber manchmal auch genau auf der selben stelle im rücken also vorne und hinten....aber es ist ein dauerschmerz,kein ziepen oder stechen...mein arzt meinte mal ein herz sticht net........aber ich denke bei mir hatts viel mit dem zu tun was ich vorhin schrieb und auch die nerven hab ich vergessen.........

14.02.2011 22:34 • #51


Na ja..., ein Herz sticht auch eher nicht. Im Brustbereich gibt es aber auch massig Nerven, auch am Herz, überall. Die Schmerzen sind meist Nervenirritationen etc. Ist so. Und daraus kann sich auch eine Art Phantomschmerz entwickeln. Man hat Schmerzen, aber eigentlich ist da nix.

14.02.2011 22:38 • #52


wir wissen alle das es alles inordnung ist,aber trodzdem machen wir uns alle fertig.Ja nach den was ich auch alles durch gemacht habe wundert mich es auch nicht das ich PA habe und so.Es hat sich über die jahre so gesammelt und das braucht halt wieder so seine zeit bis alles wieder ,,normal" wird.Und Teraphie wie gut hilft sie und wie lange dauert sie?Lg julia

14.02.2011 23:20 • #53


Ob eine Therapie hilft ist nicht sicher, kommt auch immer auf den Mensch an und wie man da rangeht. Wichtigste Voraussetzung ist, man muss seine Beschwerden als bedingt durch die Psyche akzeptieren. Wer zur Therapie rennt und dann doch immer wieder körperliche Ursachen vermutet (die Ärzte könnten ja was übersehen haben etc.), wird scheitern. Und je länger eine Angststörung dauert, desto schwerer die Therapie.

Vorhin war gerade ein Beitrag im TV. Psychische Störungen nehmen immer mehr zu, gerade auch bei Berufstätigen. Immer mehr Leute bekommen körperliche Beschwerden, wie eben z.B. Brustschmerzen etc., für die keine körperliche Ursache gefunden wird. Also Psyche.
Zitat:
wir wissen alle das es alles inordnung ist,aber trodzdem machen wir uns alle fertig.

Ja, aber irgendwann muss man auch mal aufhören! Bei mir wurden die Beschwerden auch immer besser, weil ich mir ständig sagte, ich hab körperlich nichts oder zumindest nicht das, was ich denke. Hab heute gerade das Ergebnis vom 24 Stunden EKG bekommen. Alles 1A, nicht mal Extraherzschläge oder irgendwas. 100% i.O., Puls im Mittel 82, nachts um die 60. Und nun langt es auch. Es war das 2. 24 Stunden EKG in 2 Jahren, in der Zeit auch 2 Belastungs EKG, bestimmt 10 normale EKG, Herzkatheter im Krankenhaus und Herz Ultraschall. Immer alles 100% i.O.

Ich hab auch fast täglich ziehen und Druck links in der Brust, aber es kann nicht das Herz sein und wie gesagt, irgendwann sollte man das begreifen und einsehen. Das ist nicht immer leicht, weiß ich, aber man muss sich das immer und immer wieder sagen. Diese Brustschmerzen die viele hier haben, haben ganz sicher in 99,9% der Fälle nichts mit dem Herz zu tun. Muskulatur, Nervirritation, Verspannungen, Rippe, Psyche etc., kann viel sein, aber das Herz ist es nicht. Da hat man andere Beschwerden.

15.02.2011 23:45 • #54


Diese "Herzschmerzen" hatte ich ganz zu Anfang.Aber irgendwie hat sich das wieder gelegt.Vor meiner Periode allerdings zwackt es in dieser Richtung ein wenig.Ich denke aber das das vom Rücken her kommt (hab wärend der Periode auch doll Rückenschmerzen).
Was mich an dieser Herzneurose allerdings wahnsinnig macht ist das wenn ich dieses blöde Herzrasen bekomme,ich denke das Herz überschlägt sich gleich und ich werde daran sterben.Oder eben einfach tod umfallen.

16.02.2011 00:33 • #55


danke für eure antwort,ja ich weis das es keine wunder gibt...

16.02.2011 01:25 • #56


jadi
ui da hatten wir heute nacht ja was gemeinsam...nur das ich keine panik bekam......mein W-zahn macht probs......hab ne dicke backe über nacht bekommen.....morgen hab ich termin.na malschaun...er ist ganz schief zur backe gewachsen...und hat wahrscheinlich grad nen schub gemacht und drückt gegen meinen kieferknochen...ich denke mal er muss raus......

16.02.2011 10:54 • #57

Sponsor-Mitgliedschaft

ja hab auch termin genommen für morgen abend..meine backe ist auch angeschwolen ...bin gestern zu bett gegangen da war w-zahn ruhig ..bin aber von solch schmerzen nachts wach geworden...und mit so eine angst gleich das da keine chance schon hate panik im grif zu bekommen,muste ersta mal zu lassen und dann war wieder schnell ruhe.ja ich denke auch das es entzündung ist aber sie geht nicht aufs herz..es fühlt sich nur so an.....mir hilft sehr gut rytmopasc das ist algemein für herz kreislaufsystem kostet zwar 20 euro aber ich kann es nur empfelen,dank denn neheme ich kein b-blocker.....wünsche dir viel glück

16.02.2011 11:15 • #58


jadi
meiner ist raus bin doch noch zum zahndoc.....und bin aufm stuhl...und er meinte nicht lange reden der muss raus und zwar jetze.und ichee neeeee heute net...und er oh doch.....iche ok wenns sein muss.........2 spirtzen....einmal gehebelt.......dann zange und zack war dit doofe ding draussen.....hab den jetze vor mir zu liegen....und kann es nicht fassen was ich eben getan habe.........war wie ein film......hab jetze so watteding im mund muss darauf 2stunden raufbeissen...spüre das blut im mund.....mir ist bissel übel....und bin irgentwie verwirrt über die aktion....muss das erstmal sacken lassen.....das war übrigens mein erster zahn in meinen leben....und ich bin entschlössen die anderen 3 nun auch ziehen zulassen...damit die weissheit mich in ruhe lässt..........

16.02.2011 12:32 • #59


das ging aber schnell,

16.02.2011 12:36 • #60



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag