Hi,


habe neuerdings auch Rückenschmerzen:-((( das ist doch zum KOTZEN oder:-)
wenn ich mit Freunden unterwegs bin oder irgendwie beschäftigt bin sind die Schmerzen nicht da....

Habt ihr auch andere Schmerzen - ausser den typischen Reizmagen-Anzeichen......?

....wenn ja- was macht ihr dagegen? Ich habe auch keine Lust auf KG..ich muss aber dazu sagen, dass ich viel am PC sitze ( Studium+Arbeit)vielleicht kommen die Schmerzen auch davon...aber sie kommen zusammen mit den Magenschmerzen:(

liebe Grüße:-)

12.07.2005 22:05 • 07.09.2005 #1


10 Antworten ↓


Hallo Nicki,

ich habe ebenfalls Rückenschmerzen. IMMER. Das kam alles zusammen. Mein gesamter Torso schmerzt. 24 Std. am Tag. Ohne Pause.

Robin

13.07.2005 08:57 • #2


He Leute!

Auch ich hab Rückenschmerzen. Ich dachte immer ich spinne, aber anscheinend haben auch andere dasselbe Problem.

Cool ! Ich bin nicht allein !

Sollten es mal mit Yoga versuchen, ommmmmmmmm...... und schon besser ??

13.07.2005 10:19 • #3


Hi,

danke für die Antworten:-)
bin beruhigt, dass ich nicht alleine bin:-)


aber Du hast 24h Rückenschmerzen??- wie kannst Du das ertragen?

Was macht ihr gegen die Schmerzen??- habt ihr da irgendwelche Tips??

PS. heute bekam ich noch Kopfschmerzen- aber dies kann am Wetter liegen:-)

Also heute war volles Programm- Magen- Kopf-Rücken.....

.....*ne tolle Wurst:) Habe mich schon auf das Shoppen mit einer Freundig gefreut, doch Spass gebracht hat es nicht. Ich wollte eigentlich nur raus aus dem Laden, weil ich Schiss hatte ,das es schlimmer wird und ich da noch umkippe.


liebe Grüße )))))

14.07.2005 18:58 • #4


hallo nicki28!

Naja rund um die Uhr hab ich keine rückenschmerzen, das stimmt. Aber nervig ist das bei mir auch ziemlich. Ich hab nen bürojob und sitze 9 stunden pro tag vorm pc. Du kannst dir vorstellen, wie toll das ist, wenn du um 8.00 Uhr in der Früh schon nicht mehr weisst wie sitzen. Da kann ein Arbeitstag lang werden.

Auch ich mach mir ständig gedanken über meinen bauch, meinen rücken und alles andere was so zwickt und zwackt..... wahrscheinlich verspannt sich deshalb auch der ganze Körper und deshalb treten dann diese rückenschmerzen auf.

Zur zeit versuch ich dem ganzen mit dehnungs- und entspannungsübungen herr zu werden.

Ich knall mir dann die volle ethnomusik in meinen soundblaster und zerr und knet an mir rum, dass pilates vor neid erblassen würd.

Also versuchs mal........ und denk dran, steiger dich nicht zu viel in die Sache rein, auch wenns mal ganz arg ist mit bauchweh und so..... es kommen wieder bessere zeiten, ganz bestimmt !!!

15.07.2005 07:15 • #5


Hallo,

ich habe 24 Stunden am Tag Rückenschmerzen, 24 Stunden am Tag Bauchschmerzen (mit allem, was die Verdauungsorgane hergeben), mega Luftansammlungen, Durchfälle, Krämpfe, dumpfer Schmerz, Druck und so weiter. Ja, das alles 24 Stunden am Tag. Wie ich das ertrage? Eigentlich gar nicht. Ich lebe nicht mehr. Ich überlebe nur noch.

Robin

15.07.2005 09:04 • #6


Was ich Dich schon lange mal fragen wollte:
Wie bist Du eigentlich mit Deinen Ärzten
verblieben?
Läufst Du bei denen endgültig unter "Psychosomatik",
da organisch alles ok ist? (Ist doch so, oder?)
Oder hat Dir gar jemand gesagt, "Hallo Sie haben
die 24 am Tag Stunden Schmerzen-Krankheit!
Haben Sie eine gute Zeit und kommen Sie bitte
nicht mehr in meine Sprechstunde."

Es wird doch wohl irgendjemanden geben,
der sich einen Reim auf Deine Beschwerden machen
kann. Wohnst Du in der Nähe irgendeiner Uniklinik oder
einer Schmerz-Ambulanz?
Kannst Du eine Kur beantragen?

"Die" können Dich doch nicht einfach so hängen lassen.

Kopfschüttel

light!

15.07.2005 09:35 • #7


Was soll ich denn noch machen? Ich war in der Wiesbadener DKD (Diagnoseklinik), bei Internisten, Psychiatern, Psychologen, tibetischen Heilern, Homöopathen. Erfolg? NULL. Wo soll ich denn noch hin? Die Ärzte sagen, dass sie nichts mehr machen können. Also, was soll ich in einer weiteren Uniklinik? Mir deren beschissenes Gerede anhören? Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Ich habe auch kein Geld, was für alternative Methoden von Nöten wäre. Würde dann zu einem Heilpraktiker gehen, es mal mit Kinesiologie, Airnergy oder was auch immer probieren. Aber in diesem *beep* Staat bezahlt das die Krankenkasse nicht. Fazit: Anscheinend muss ich verrecken, bis man mir mal was zahlt.

Robin

15.07.2005 14:07 • #8


Was ein Scheiß!

Und die haben nichts gefunden? Nada??
Ich finde das geradezu unvorstellbar.

Aber, ich weiß, dass ich Dir das in jedem 2. Posting
schreibe, hast Du mal eine Rheumatologen
gefragt, der sich traut Fibromyalgie zu
diagnostizieren?
Ich habe hier so ein nettes kleines Buch darüber
und eigentlich passt das alles volles Programm
auf Dein Beschwerdenbild.

Sorry, wenn ich nerve...

light!

15.07.2005 19:18 • #9


Genauso ist es bei mir auch.

Bin übrigens neu hier und auf der Suche nach Menschen die das verstehen.
Normalerweise darf ich mir nämlich immer anhören das das alles gar nich so schlimm sein kann.

Aber ich hab auch rund um die Uhr schmerzen ausser ich verzichte darauf zu essen,geht allerdings nicht lange gut musste ich fest stellen.
Auch mir wurde von den Ärzten gesagt es läge an der Psyche,typische ausrede halt wenn die ärzte nicht weiter wissen.

Es gibt nur ein Mittel was bei mir hilft und das ist tatsächlich Alk.,also wenn ich trinke gehts mir meistens wieder gut und die Schmerzen verschwinden wenigstens mal für ein paar Stunden.
Allerdings kann das doch wohl nicht die Lösung sein

07.09.2005 17:34 • #10


ich kann den Robin nur zu gut verstehen,bei mir leidet auch das ganze Leben drunter.Man liegt eigentlich nur noch rum und fragt sich was das alles noch bringt wenns sowieso keine Chance auf Besserung gibt

07.09.2005 17:37 • #11




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag