Hallo Leute!Ich bin 20 Jahre alt und habe auch Probleme mit dem Darm.Es fing damit an, das ich im Feb 2006 in der Bahn saß um zur Arbeit zu fahren und plötzlich bekam ich fürchterliche Bauchkrämpfe.Wäre in der Bahn kein Klo gewesen, ich weiss nicht was dann passiert wäre...Naja auf jeden Fall habe ich mir nichts dabei gedacht.Hat ja jeder mal..Kurze Zeit später (ca.1-2 Monate) fing es wieder an und immer häufiger.Aber nur früh am morgen.Dann bin ich zum Arzt gegangen und hatte auch eine Magenspiegelung.War aber alles in Ordnung gewesen.Meine Ärztin gab mir dann Nystatin von Stada.1 Woche später war plötzlich alles wieder ok.So ich dachte das Thema wäre abgehakt.4Monate später hatte ich wieder früh morgens durchfall.Das zog sich dann wieder ne ewigkeit.Dann bin ich zum anderen Arzt.Der hat auch alles mögliche untersucht.Aber wieder nix.Dann bin ich wieder zu der anderen Ärztin die mir Nystatin verschrieben hatte und bat sie mir das Rezept wieder zu geben.Tat sie dann auch und siehe da, es war wirklich wieder alles ok.Nicht perfekt, aber man kann so weiterleben.Tja 3 Moante später schon wieder das gleiche.Aber wie gesagt Durchfall, wenn dann nur am Morgen, den ganzen Tag geht es mir eigentlichganz gut und abends dann Krämpfe und Blähungen.

Aber mein Stuhl ist ok, da ist nix mit Hefepilzen oder so.Aber irgendwie hilft es trotzdem.Hat einer vielleicht so ein ähnliches Problem?Ich denke mir auch das es vielleicht davon kommt das ich eine Ausbildung angefangen habe im Sommer 2005 und das eventuell der Stress ist.Aber irgendwie kann ich mir das nicht so ganz vorstellen...

Über Antworten würde ich mich sehr freuen.

liebe grüße

mandy

24.07.2007 21:34 • 31.12.2018 #1


79 Antworten ↓


Hallo Mandy.
Ich bin genauso alt wie du, naja gut 21.Ist sehr merkwürdig, was du da hast. Wenn das unregelmäßig ist und ab und zu wieder weg geht würde ich mir da keine großen Gedanken machen. Wenn es nur früh am morgen ist und abends, dann kann man noch einigermaßen damit leben. Ich weiß, das ist einfach gesagt. Aber ich würde da noch gerne mit dir tauschen. Ich habe den ganzen Tag Stuhldrang, quäle mich oft es einzuhalten und wenn ich dann endlich mal gehe, kann ich meistens nicht richtig. Nach einer viertel Stunde muss ich dann meistens schon wieder. Das ganze Leben wird nur noch vom auf die Toilette gehen bestimmt. Ich kann nicht wie jeder normale Mensch einfach aus dem Haus gehen. Ich muss immer erst überlegen, ob ich noch mal aufs Klo gehe, ob ich dann wo anders gehen kann etc.. Geh deshalb auch nicht mehr weg und finde so nicht mal eine Freundin. Da macht das Leben keinen Spaß mehr.
Ich weiß, dass ich jetzt nur von mir erzählt habe, aber ich wollte dich nur damit ermutigen, denn es gibt Menschen, bei denen ist es noch schlimmer als bei dir. Sei froh, solange du den Stuhl noch einhalten kannst, wie ein normaler Mensch. Aber trotzdem wünsche ich dir, dass du keinen Durchfall mehr bekommst und du von Bauchkrämpfen verschont bleibst. Das hat keiner verdient, mit so Problemen durchs Leben gehen zu müssen. Glaub mir, wenn ich dir irgendwie helfen könnte, würde ich es gerne tun.

LG Tim

25.07.2007 13:32 • #2



SOS Notfalldrops, Tipps und schnelle Hilfe bei Angst

x 3


Danke für deine Antwort
Ja eigentlich hast du Recht, wenn ich hier lese wie schlimm es andere haben, dann bin ich ja noch glücklich darüber.
Meine Ärztin hat mir jetzt eine Überweisung zum Psychater gegeben.Oh man, so weit ist es schon gekommen.Schau mir das mal an und dann kann ich ja immernoch gehen
Ich wünsche dir alles gute Tim
LG Mandy

25.07.2007 21:38 • #3


Hallo Mandy.
Ich bin auch beim Psychiater. Glaub mir, dafür muss man sich nicht schämen. Aber es hat an meiner Situation noch nichts verbessert. Aber nach den Gesprächen fühle ich mich ein bisschen besser.
Ich kann dir nur einen Rat geben: Finde so schnell wie möglich raus, was dich belastet oder unglücklich macht, was dich in Stress versetzt etc. und versuch das auf irgendeine Weise zu vermeiden. Möchte nur das es dir nicht irgendwann genauso geht wie mir.

LG Tim

26.07.2007 14:47 • #4


Hallo!

Hab hier schon so oft etwas von diesen Notfall-Drops aus der Apotheke gelesne. Kann mir da jemand genaueres zusagen? Woraus bestehen die und bekommt man die so in der Apotheke?
Es würd mich echt interessieren, vielleicht bringen die auch was wenn man sie nur dabei hat. Ich will mir morgen auch erst einmal das Buch von doris Wolf kaufen. Es muß endlich aufwärts gehen.

LG und DANKE

22.08.2008 12:24 • #5


sunshinecome
Hallöchen

Diese Notfalldrops bestehen aus Bachblüten also ein homöopathisches Mittel kannste ruhig nehmen schadet also nix auch keine nebenwirkungen. Aber am besten informierst du bei deinem Apotheker in der APotheke.PS: Neurexan hilft auch im Akkutfall.


LG Biggi

22.08.2008 12:28 • #6


Hallo Biggi!

Kan ich beides ohne Rezept in der Apo kaufen? Mal ne ganz blöde Frage: Kann man die Drops auch nehmen, wenn man eine Allergie hat (Heuschnupfen)?

LG

22.08.2008 12:31 • #7


Bei Heuschnupfen bin ich überfragtsorry diese Drops und das Neurexan ist frei käuflich ohne Rezept in der Apoheke.


Viel Erfolg


LG Von Biggi

22.08.2008 12:51 • #8


Bachblütenpräparate sind rezeptfrei. Die gibts einmal als Bonbons (schmecken n bischen nach Salmiak, findse ganz lecker) oder als Tropfen.


Es kommt drauf an, wogegen du Allergisch ist. Es sind keine normalen Gräser sondern schon exotische Blümchen darin ich würd da auch den Apotheker fragen.. Bachblüten eignen sich auch zur Dauermedikation zum Beruhigen und für die innere Balance. Man kann sich diese individuell nach seinen Beschwerden zusammenmixen lassen.
Es gibt glaube ich 35 verschiedene Bachblüten.

Helfen tun die Dinger super

22.08.2008 16:16 • #9


sisyphos
bachblüten bonbons sind fester bestandteil meiner tasche, wenn ich das haus verlasse erstmal schmecken sie gut und sie helfen tatsächlich! ich habe auch allergien : gräser, hausstaub, tierhaare.. und habe mit allergischem asthma zu tun.. sie schaden mir zumindest nicht! versuchs einfach...ich kann mir nicht vorstellen, dass sie dir schaden werden..
und die bachblüten tropfen zum zusammen mixen sind auch toll. ich habe übers internet einen test gemacht, welche für mich zutreffen und habs ausprobiert... mir ging es besser. es sind zwar keine wundermittel, aber probiere es einfach aus...gib einfach bachblüten ein und mach n online test. meine apotheke macht mischungen- deine viell auch- ansonsten kann man es auch online bestellen..

jeder versuch macht klug:-)

lg

30.08.2008 15:54 • #10


17.03.2010 23:34 • #11


Liebe Zorana,

wie hast Du Deine Zwillingsschwester verloren? Hast Du Angst, dass Dir das gleiche passiert? Ich glaube auch nicht, dass man so einen Verlust so schnell verarbeiten kann, ich habe nämlich auch eine Zwillingsschwester und weiß, was es bedeutet ein Zwilling zu sein.

Ich denke Du hattest einfach ganz schlimme Angstzustände.

Liebe Grüße, berlina

17.03.2010 23:39 • #12


So wirklich helfen kann ich dir da nicht. Aber lass die Schilddrüse mal weiter untersuchen, die kann auch viel durcheinanderbringen und auch Panik auslösen.
rüher wurden die Menschen in die Psychatrie eingewiesen, weil sich die Ärzte mit Schilddrüse nicht auskannten.

LG Lotte

18.03.2010 10:30 • #13


Hallo das ist ja echt schrecklich ich kann mir auch nicht vorstellen wovon das kommt das ist ja wirklich wie ein alptraum wie alt bist du denn?und was haben die ärzte gesagt die können doch nicht einfach sagen das es nichts ist oder

18.03.2010 12:38 • #14


Hallo Was du da beschrieben hast kommt mir sehr bekannt vor so was ähnliches habe ich am 21.12.2006 gehabt ich habe 4 Kinder und war zu dem zeitpunkt Kurierfahrer und mehr auf der Autobahn unterwegs wie zuhause und dementsprechend hatte ich in der zeit kaum schlaf war ich mal zu hause habe ich mich um kinder und haushalt gekümmert ( bin allein erziehend ) und da ich unter extremen Panikatacken leide war ich sehr nervös an diesem tag wollte ich früh aufstehen um die letzten einkäufe zu erlediegen ich weiß noch das mein wecker geschellt hat mehr nicht mein freund der zum glück da war und meine kinder erzählten mir dann das ich geröchelt habe so alls würde man ersticken wovon mein freund wach geworden ist er hat gedacht das ich ersticke ich bin dann wohl aufgestanden und habe mich ins wohnzimmer gesetzt meine kinder die mich angesprochen haben habe ich wie fremde angekuckt dann kam der notarzt der wollte blutdruck messen die manchette habe ich mir vom arm gerissen und den arzt beschimpft ich habe mich dann wohl alleine angezogen und bin mitgegangen ich bin im krankenwagen kurz zumir gekommen wo mich jemand nach dem alter meiner kinder gefragt hat und das negste was ich weis ist das mein freund weinend an mein bett stand und ich ihn gefragt habe wo ich bin er meinte dann im krankenhaus ich selber weiß von den ganzen sachen nichts die ärzte meinten dann ich hätte einen epeleptichen anfall gehabt ausgelöst durch zu wenig schlaf und nervlicher überbelastung ich muss seit dem jählich zur eeg untersuchung aber bis heute habe ich das nie wieder gehabt vielleicht war das ja bei dir auch der fall sprech deinen arzt mal darauf an. lieben gruss Traumtänzer

19.03.2010 10:50 • #15


10.07.2010 12:40 • #16


jadi
hallo das ist spitze endlich haste du es gemacht......so nun ist klar das du noch voll erregt bist.....versuche was zu essen und zu trinken...atme ruhig in den bauch durch die nase.....immer ein und langsam aus und lange...........versuche es....dann gönne dir heute mal ein leckeres eis............un du wirst sehn alles wird schön...unternehme was schönes mit deine freunde......ich drück dich

10.07.2010 12:46 • #17


Danke, liebe Jadi. Ich glaub, so langsam werd ich ruhiger. Hab mich halt schon monatelang geärgert und denke auch, dass daher immer mal mein Herzstolpern kommt. In letzter Zeit hab ich es wieder verstärkt gehabt. Wie geht es dir so?

10.07.2010 12:51 • #18


jadi
ich hab auch wieder herzstolpern seit gestern...aber versuche es zu ignorieren...es kommt vom magen zuviel luft drin.......wir fahren gleich baden......freu ma schon drauf.man hälts ja kaum aus

10.07.2010 13:04 • #19


trostlos
ich beneide alle die baden gehen.

aba allen viel spaß.

10.07.2010 13:06 • #20



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf