Hallo zusammen,
ich habe folgendes problem, was mich sehr belastet. ich kann nicht mehr mit meinen freunden weggehen, oder wenn ich es mache fällt es mir total schwer. mir wird schlecht und ich bin die erste stunde total reglos. allein die fahrt mit dem auto zum vereinbarten treffen ist die reinste hölle. ich habe ständig angst, dass ich ohnmächtg werde oder mich übergeben muss.
kann mir eventuell jemand helfen oder ein mittel empfehlen, damit diese anfagsangst weggeht? wir wollen jetzt eislaufen gehen und ich möchte unbedingt mit.
ich danke euch schonmal im voraus

26.01.2010 18:49 • 11.02.2010 #1


9 Antworten ↓


Wie wars mal mit psychotherapie?? Weil irgendwo her muss diese angst ja kommen, machs lieber schnell, bevor es noch schlimmer wird und du dann medikamente nehmen musst!!

Lg kata

26.01.2010 19:21 • #2



Angst beim Weggehen mit Freunden ~suche schnelle Hilfe~

x 3


Hi,
na woher das kommt weiß ich. ich war mit meinem freund auf ner party bzw. wollte dahin. mir ging es super bis mir dann bei ihm schon ein bisschen schlecht geworden ist, das war aber alles noch erträglich. wir sind dann losgefahren und auf dem parkplatz wurde mir dann furchtbar schlecht. wir wollten dann reingehen, aber es ging nix mehr. wir sind dann nach hause gefahren und ich musste mich dann unterwegs erstmal übergeben... und die ganze nacht dann auch noch...
ein termin beim psychotherapeuten zu bekommen ist hier eine einzige katastrophe. da bekomm ich frühestens in 2 monaten einen termin... deswegen hab ich dann auch in dieses forum geschrieben, in der hoffnung, dass mir jemand helfen kann...

26.01.2010 22:51 • #3


Kann mir denn keiner irgendwelche tipps geben? helfen da evtl irgendwelche bachblüten oder homeopatischen mittelchen?

27.01.2010 20:25 • #4


Mir gehts genauso ich nehme immer Natrium Chloratum das ist von den Schüssler Salzen die Nr.8 da gehts mir immer schnell besser und wichtig ablenken und jedem negativen einen positiven Gedanken dagegen setzen.
Liebe Grüße

31.01.2010 21:41 • #5


Zitat von JustOneMoment:
Kann mir denn keiner irgendwelche tipps geben? helfen da evtl irgendwelche bachblüten oder homeopatischen mittelchen?



Kurzfristige Tipps kann ich dir leider nicht geben. Bei mir hat erst die Therapie was gebracht. Ich nehme seit dem Opipramol, aber die sind leider nicht pflanzlich und vom Arzt verschrieben.

31.01.2010 23:57 • #6


Versuch es vielleicht mal mit Neurexan. Das ist homöopathisch und hilft Dir vielleicht etwas.

01.02.2010 00:01 • #7


...damals geholfen hat, EINEN Freund einzuweihen als "Notanker",
zu dem man dann auch was sagen kann, wenns wirklich soweit kommt, der einem dann unauffällig hilft.

Bin jetzt noch beruhigt wenn meine "Notanker" dabei sind wenn ich weggehe.

Außerdem immer Tabletten / BAchblüten in der Handtasche gehabt.

Bloß nicht zurückziehen, bewusst in die Situationen gehen, die Angst "Suchen" sich nicht davon überrollen lassen. Und wenn du merkst es geht los, auf ein Bild an der Wand konzentrieren, Gerüche bewusst wahrnehmen...

Glaub mir, es hilft

04.02.2010 12:30 • #8


marissa82
Hallo JustOneMoment!

Das selbe Problem kenne ich! Würde so gerne mal wieder weggehen, aber bei mir fängt´s auch dann im Auto schon an. Oder oft auch schon morgens, wenn ich weiss das ich abends weggehen will.
Ich denk mir dann, das ich mich immer noch davor drücken kann, aber wenn ich meine Freunde immer versetze ist nicht gerade so toll und ich fühl mich auch blöd wenn ich wegen der dummen Angst wieder daheimbleiben muss.
Bekomme dann oft so eine Wut auf die Angst, das ich mir denke, dir werd ich´s zeigen, heute schaff ich´s, heute werd ich stolz auf mich sein.
Habe aber auch meine "Notanker" wie meine Vorgängerin so schön geschrieben hat.
Denen geb ich dann ein kurzes Zeichen (vielleicht kurz die Hand drücken) das sie wissen was los ist.
Habe aber auch noch die Notfalltropfen v. Bachblüten und eine Tüte für alle Fälle dabei.Versuch es einfach noch einmal, wenn man es dann ohne Attacke schafft oder man sie schnell wieder zum Abklingen bringen kann, fällt es einem von Mal zu Mal leichter.
Will am Do. in Weiberfasching gehen, hab auch scho Angst das ich´s ned schaff, aber hab mir jetz einfach ein Kostüm gekauft und es wär schade wenn ich das heuer nicht tragen könnte:-)
Ich wünsch dir VIEL GLÜCK und angstfreies Fortgehen:-))

09.02.2010 00:31 • #9


[color=red][/color]Hallo alle zusammen....Oh man es geht mir so schlecht...seit ca 6Wochen leide ich darunter...es kam auf einmal...schlecht Luft kriegen,Herzrasen,kribbeln,Engegefühl,Angst,Panik zu sterben,keine Hilfe usw...neuerdings auch dieser Kloß im Hals.Lungenarzt,Kardiologen,Schilddrüse- sagen es ist alles bestens!Ich war Raucher,öfters,habe dadurch aufgehört (aus angst danach noch schlechter Luft zu bekommen)....würde gerne mal wieder eine zur Entsp. rauchen.Kaffee trinke ich auch nicht mehr.Ich habe die Attacken auch Zuhause und wenn Streit ist oder so wird es noch schlimmer.Zu meinem Freund fahre ich kaum noch,weil es im Auto schon schlimm ist.erstrecht wenn es dunkel ist.Party ist auch ganz schlecht.wie kann ich mir helfen? :(

11.02.2010 15:47 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky