» »

200909.02




63
9
1, 2, 3  »
Hallo,

ich gehöre ja auch zu den "Citalopram-Nehmern" ...und nach anfänglichen Nebenwirkungen ging es mir ganz gut.

Nun hab ich auf 20 mg erhöht...heute hatte ich dann plötzlich extremes Herzrasen und mir wurde schwarz vor Augen...

Nur mit extremer Konzentration hab ich es geschafft nicht umzukippen...

Meine Kollegen wissen natürlich nichts davon,dass ich Medikamente nehme..und ich hatte totale Angst vom Stuhl zu kippen...Dann kam die Panik zurück


Meine Ärztin hab ich nicht erreicht...vielleicht sollte ich doch nur 10 mg nehmen...

Hat jemand auch sowas erlebt ?

Grüsse

Lilly

Auf das Thema antworten


70
6
Sulzburg-Laufen
  09.02.2009 22:07  
Hallo,
ich musste das Medi auch nehmen hab es aber nach 2 Wochen abgesetzt da es total schlimm war die Nebenwirkungen eben ich bin auch nur noch wie eine besoffene rumgelaufen.
Frag aber besser deine Therapeutin.

Gruß flowergirl



  10.02.2009 12:03  
Hallo !

Ich nehme dieses Medikament auch seit etwa 4 Monaten (40mg täglich).

Es gibt hier im Forum schon sehr viele Threads zu diesem Medikament (Nebenwirkungen, Wann wirkt es? etc.)

Liebe Grüsse, Helpness





63
9
  10.02.2009 20:28  
Es gibt hier im Forum schon sehr viele Threads zu diesem Medikament (Nebenwirkungen, Wann wirkt es? etc.)

jap-ich weiß...es ging mir speziell um den fast - Kollaps



  10.02.2009 21:22  
Am Anfang soll Citalopram (in einigen Fällen) Ängste und Depressionen sogar steigern können, aber auch das soll nach einigen Wochen besser werden, und sich ins Gegenteil umwandeln.

Liebe Grüsse, Helpness



30
2
Berlin
  10.02.2009 21:40  
Also ich nehme es (nun zum 3. Mal) und hatte nie Nebenwirkungen...





63
9
  10.02.2009 23:08  
nie Nebenwirkungen ...wow *neid*


eine Synkope ist wohl eher selten...



8
2
  14.02.2009 14:34  
Hallo,

ich nehme es seit letzten Samstag.
Habe bemerkt das ich hin und wieder sehr starken Durchfall davon bekomme. (So jeden 2,3 Tag)
Hat das jemand auch die Erfahrungen gemacht?
Wird das besser werden mit der Zeit?



  15.02.2009 11:43  
Ich habe es auch verschrieben bekommen, aber wieder abgesetzt.
Ich hatte dadurch unheimliche Schlafstörungen und ich konnte überhaupt keinen klaren Gedanken mehr fassen.
Irgendwie störte das daß nachdenken.
Begeistert war ich nicht davon. Antidepressiva können helfen, meiner Meinung nach ist es aber irgendwie Placebo, nur der Glaube versetzt berge. Zudem ist es Chemie, was man einem Körper zufügt und solche Nebenwirkungen sind eigentlich für den Körper nicht so gut.

Es ist aber nur meine Meinung und soll nicht über andere Meinungen gehen.
andere kommen damit auch ganz gut klar wie man hier ja liest.



6
Passau
  28.02.2009 18:02  
Hallo,

du das ist kein Placebo!
Wenn dein Gehirn das Hormon Serotonin (oder so... ) nicht mehr produziert, kommt es dadurch zu Angst- und Panikattacken und zu Depressionen.
Der Wirkstoff Citalopram sorgt ganz einfach dafür, daß dies Hormon wieder produziert wird...!

Sei froh, daß es solche Medikamente gibt. Früher sperrte man unsereins in die geschlossene Anstalt weg, heute nimmt man einfach ein paar Pillen und das wars... auch ich verspüre Nebenwirkungen, aber die nehm ich gerne in Kauf...

Dein Hansilo


« Doxepin Antidepressivum Citalopram Einnahme -30mg / keine Verbesserung » 

Auf das Thema antworten  28 Beiträge  1, 2, 3  Nächste

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Medikamente bei Angst- & Panikattacken


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Citalopram nebenwirkungen

» Agoraphobie & Panikattacken

4

8291

20.10.2014

citalopram nebenwirkungen

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

7

3960

24.12.2009

Citalopram Nebenwirkungen

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

21

3471

03.07.2015

Nebenwirkungen von Citalopram

» Agoraphobie & Panikattacken

3

544

01.04.2017

Citalopram und starke Nebenwirkungen

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

57

18677

02.06.2016







Angst & Panikattacken Forum