2

Tarakona

24
3
Hallo,

ich nehme jetzt seit 2 tagen Citalopram 10mg morgens und die Nebenwirkungen sind kaum auszuhalten.
Kann nicht schlafen, bin extrem unruhig, zittere, Übelkeit. Kaum auszuhalten!

Kann mir jemand sagen wann sich das legt und ob sich das überhaupt legt?

Dachte eigentlich das durch die Tabletten alles besser wird aber das ist gerade nicht der Fall!
Fühle mich einfach nur schlecht!

Danke schonmal für antworten.

LG

25.06.2011 09:34 • 22.12.2018 #1


60 Antworten ↓


crazy030


Gerade SSRI, also auch Citalopram, führen am Anfang zu einer deutlichen Verschlimmerung. Nach 2-3 Wochen sollte das eigentlich besser werden. Es gibt aber auch Fälle, da dauert es länger.

25.06.2011 11:02 • #2


Tarakona


24
3
So lange? Das halte ich nicht aus!
Hänge hier nur rum, bin müde und kann nicht schlafen. Hab das Gefühl ich steh neben mir.
Kann nicht mal raus gehen weil ich so Erschöpft bin.
Vielleicht sollte ich erstmal 5mg nehmen statt 10mg und dann langsam steigern?

25.06.2011 11:28 • #3


crazy030


Ja, kannst Du sicher versuchen mit 5 mg.

25.06.2011 11:48 • #4


Nineing

Nineing


250
21
1
also ich hatte auch auf 5mg runterdosiert für 1 woche und dann auf 10mg.. ABER informiere am Montag bitte deinen Arzt dadrüber... man soll eigentlich nicht selbst rumhandtieren...
aber ich hatte auch starke nebenwirkungen total der dolle schwindel und übelkeit hab geheuelt weils so schlimm war.. als ich runterdosierte und dann wieder hoch waren auch 20mg kein problem mehr..aber mir halfs leider nicht.. auch nicht Cipralex was ja sowas wie gereinigtes Citalopram is also weniger nebenwirkungen und so

25.06.2011 17:01 • #5


crazy030


Na ja..., also ich denke mal schon, man kann mit der Dosis auch rumhantieren und da muss man nicht den Doc bei jeder Kleinigkeit fragen. Es geht ja nicht um Medikamente, die bei falscher Einnahme den Tod bringen können, wie bei Herzkrankheiten etc. Und es geht ja auch um weniger nehmen, nicht um die Dosis verfünffachen.

Und wie ich schon mehrfach schrieb, man kann sich auch für die Anfangszeit ein Benzo verschreiben lassen und dann nimmt man die halt in den ersten paar Wochen immer mal, nicht täglich natürlich.

25.06.2011 17:14 • #6


Nineing

Nineing


250
21
1
hmm naja also man sollte dis schon noch mittn arzt absprechen den die sind ja auch nicht ohne.. tut ja auch nicht weh zu sagen das man runterdosiert hat.. und wenn man langsam hochdosiert brauch man auch kein benzo:D

25.06.2011 17:31 • #7


LorenzaBAWÜ


327
28
hallo,
bei mir ging es 10 tage bis ich eine besserung hatte. Hatte auch schlimme nebenwirkungen wie du, noch dazu konnte ich nicht auf toilette... ich wollte auch aufgeben, aber wenn man es durchhält kann man stolz auf sich sein. Du schaffst es!

LG

25.06.2011 18:07 • #8


crazy030


Also ich halte mich da, wenn es Probleme gab, nicht an Vorgaben. Und mir sagte selbst mal ein Doc, man kann schon rumprobieren. Und mal eben den Doc fragen geht ja auch nicht immer so einfach. Ich erreiche meinen nicht sofort telefonisch und wenn mir gesagt wird, er ruft zurück, dann hat das auch mal 3 Tage gedauert. Wenn ich hin will, muss ich durch halb Berlin gondeln und dann sitze ich da 3 Stunden und nur um zu fragen, ob ich statt 10 nur 5 mg nehmen darf? Neee, also das kann man echt selbst entscheiden.

25.06.2011 18:26 • #9


Tarakona


24
3
Hallo Nineing,

danke für deine antwort.
ich hoffe wirklich das die nebenwirkungen nachlassen und das ich am Montag arbeiten gehen kann. Jedenfalls ist diese ständge Müdigkeit, Schwindel ab und an, Mundtrockenheit, innere Unruhe und Übelkeit super schlimm und uch halte das ab und zu kaum noch aus!

Das nevt ich tierisch da ich eigentlich dachte, dass das Medikament mit helfen wird und nicht solche schlimmesn nebenwirkungen verursacht!

25.06.2011 19:16 • #10


Tarakona


24
3
Hallo LorenzaBAWÜ,

danke für deine Antwort. Hat es dir denn geholfen?
Geht es Dir heute mir dem Medikament besser?

25.06.2011 19:18 • #11


Nineing

Nineing


250
21
1
naja @ cRAZY..da hat jeder seine eigene meinung..

ich bin der meinung der arzt sollte schon wissen das man so stark auf 10mg reagiert und dann erstmal runterdosiert...aber gut

@ Tarakona .... leider ist es ja bei den Medikamenten das meistens eine Erstverschlimmerung kommt.aber das ist ja nicht auf dauer...
das schaffst du schon..

25.06.2011 19:43 • #12


Tarakona


24
3
Danke,

ich hoffe auch das sich das wieder legt weil so geht es ja noch weniger als vorher!
Und wenn das noch ne Woche oder so weiter geht weiss ich nicht ob ich so stark bin das weiter zu nehmen!
Ich werde auf jedenfall mit meiner Chefin am Montag sprechen ob ich es auf 5mg erstmal runter dosieren kann, den einen tag halte ich jetzt auch noch aus!

Danke Dir auf jedenfall für deine Aufmunternden Worte!

25.06.2011 19:46 • #13


Nineing

Nineing


250
21
1
du kannst es runterdosiern mach es gleich ab morgen.. einfach tablette teilen.. ich würde halt trotzdem deinem arzt dann sagen wie du drauf reagierst weisste..

und solltest du bei den 5 mg das immer noch haben würde ich zu Cipralex raten.. das ist das gleiche aber da sind die negativen unnötigen sachen quasi rausgefiltert..und dadurch ist es doppelt so stark aber weniger nebenwirkungen.. quasi sind 10mg citalopam ,5mg cipralex

25.06.2011 19:50 • #14


LorenzaBAWÜ


327
28
hallo,
ja, mir hat es geholfen. Ich hab immer noch angst aber ich bin ruhiger geworden und nicht mehr so panisch. Ich hab immer mal wieder schwache momente und bin fertig aber es hilft, den rest muss ich selber leisten, mit ener therapie. Du wirst es schaffen, da bin ich sicher, denke auch solltest mit dem arzt abklären und sagen wie es dir ging wenn du runterdosiert hast. Ich hab auch mit 5 mg angefangen und hab dann gesteigert.

25.06.2011 19:53 • #15


Tarakona


24
3
Ich mache ja noch eine Therapie nebenbei aber hab es nicht mehr ausgehalten mit der Müdigkeit, Erschöpftheit, innere Unruhe, dieses nicht aufraffen können und Rastlosigkeit aber das ist durch die Tabletten noch viel schlimmer geworden. Leider!
Ich probiere Hoffnung zu schöpfen das es besser wird die nächsten paar Tage!

25.06.2011 19:58 • #16


Tarakona


24
3
@Nineing:

Danke für den rat! Ich werde morgrn einfach mal nur 5 mg nehmen und Montag gleich mit meiner Chefin reden und ihr es sagen das es gar nicht auszuhalten war mit den Nebenwirkungen! Esse schon seit 2 tagen nichts mehr!

25.06.2011 20:01 • #17


Nineing

Nineing


250
21
1
uii dis is nich gut...ich hoffe morgen gehts dir besser also mir gings gleich besser...

25.06.2011 20:14 • #18


Tarakona


24
3
Ich hab generell so ne Appetitlosigkeitsphasen seit 3 Wochen
Das hört sich super an und muntert mich ein wenig auf
So werde ich das morgen machen und schauen wie es weiter geht.
Ich bin gespannt!

25.06.2011 20:16 • #19


Nineing

Nineing


250
21
1
ja mach das mal..

25.06.2011 20:18 • #20




Dr. med. Andreas Schöpf

Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag