61

Hey Leute bin neu hier, leide schon seit einem Jahr an Angst und Panikstörung. Langsam nimmt das zu über Sommer war es ruhig doch jetzt zu Winterzeit wird es schlimmer. Hab städig schwindel gefühl, herzrasen, Atemnot etc. Meine Hausärztin hat mir CITALOPRAM verschriebn, jedoch habe ich Angst sie zu nehmen weil ich respekt und angst zu gleich haben von den ganzen Nebenwirkungen. Hat jemand erfahrungen damit gemacht? Sind die nebenwirkung wirklich so schlimm wie man es so im Internet liest. Meine Ärztin sagt im Internet steht eh meinst das negative zu erst.

01.11.2017 19:56 • 14.10.2019 #1


153 Antworten ↓


Skeletor
Zitat von Alex 1990:
Hey Leute bin neu hier, leide schon seit einem Jahr an Angst und Panikstörung. Langsam nimmt das zu über Sommer war es ruhig doch jetzt zu Winterzeit wird es schlimmer. Hab städig schwindel gefühl, herzrasen, Atemnot etc. Meine Hausärztin hat mir CITALOPRAM verschriebn, jedoch habe ich Angst sie zu nehmen weil ich respekt und angst zu gleich haben von den ganzen Nebenwirkungen. Hat jemand erfahrungen damit gemacht?

Es ist sehr individuell. Einige haben kaum Nebenwirkungen, andere haben viele Nebenwirkungen. Aber es ist weniger schlimm als man im Internet liest Die Nebenwirkungen können vor allem am Anfang (Übelkeit, Appetitlosigkeit, Libidoverlust, Schlaflosigkeit) sehr nervig sein, aber bei den meisten wird es nach dem Einschleichen stetig besser.

Zitat:
Meine Ärztin sagt im Internet steht eh meinst das negative zu erst.


Damit hat sie Recht.

01.11.2017 20:12 • x 1 #2


Ich nehme escitalopram. Die ersten Tage war mir etwas übel, ich hatte Durchfall und bin total neben mir gestanden.
War aber nicht so schlimm.
Mir hilft das Medikament sehr gut, wichtig ist, langsam an zu fangen, dann sind die Nebenwirkungen schwächer.

01.11.2017 20:19 • x 1 #3


Nehme auch Escitalopram, das hat noch etwas mehr Rumms als das Citalopram und mir gehts gut damit.
Habe eine Menge an Lebensqualität dazugewonnen, wobei es auch Hänger im Vergleich zu früher, relativ
gut auffängt. Ums probieren kommt man nicht rum, wirkt bei jedem anders das Zeug.

01.11.2017 20:23 • x 3 #4


Danke für die Antwort Ja manche Nebenwirkung kann man ja denke ich mal ertragen, doch trozdem hat man Angst davor. Was ist der unterschied zwischen Citalopram und Escitalopram ? Warum nimmt ihr die Tabletten wen ich mal Fragen darf ?

01.11.2017 20:41 • #5


Zitat von Alex 1990:
Was ist der unterschied zwischen Citalopram und Escitalopram ? Warum nimmt ihr die Tabletten wen ich mal Fragen darf ?

Bei Escitalopram ist der Wirkstoff reiner und deshalb auch stärker. Nehme sie wegen meiner Depressionen und als Tropfen.

01.11.2017 20:44 • x 2 #6


Skeletor
Zitat von Alex 1990:
Was ist der unterschied zwischen Citalopram und Escitalopram ?


Zitat:
Citalopram ist chiral, es besitzt ein Stereozentrum. Folglich gibt es zwei Stereoisomere, die (S)-Form und die (R)-Form. Als Arzneistoff werden sowohl das Racemat [1:1-Gemisch aus der (S)-Form und (R)-Form] als auch das Eutomer Escitalopram [(S)-Form] eingesetzt. Die pharmakologischen Effekte der beiden Enantiomeren wurden untersucht,[10] wobei teilweise ein früheres Ansprechen auf Escitalopram beobachtet wurde gegenüber Citalopram.[11][12]

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Citalopram#Stereochemie
Bild: https://de.wikipedia.org/wiki/Citalopra ... rmulae.png


01.11.2017 20:51 • x 2 #7


Danke euch Beiden, so wie ich das jetzt verstanen habe wirkt escitalopram sehr schnell nicht wie citalopram erst in wocchen wirkt. Hatte ihr bedenken bevor ich die tabletten genommen habt ?

01.11.2017 21:37 • #8


Escitalopram braucht auch einige zeit, bis es richtig wirkt. Ich könnte die ersten Besserungen nach ca. 2 Wochen sehen.

01.11.2017 23:15 • x 2 #9


Zitat von nektarine:
Escitalopram braucht auch einige zeit, bis es richtig wirkt. Ich könnte die ersten Besserungen nach ca. 2 Wochen sehen.


Wie waren den die Nebenwirkungen bei dir wen ich fragen darf ?!?

01.11.2017 23:35 • #10


Übelkeit, durchfall, Kopfschmerzen und ich hatte das Gefühl, dass ich etwas neben mir stehe

02.11.2017 07:07 • x 1 #11


Zitat von nektarine:
Übelkeit, durchfall, Kopfschmerzen und ich hatte das Gefühl, dass ich etwas neben mir stehe


Alles was man aushalten kann, bist du in der Zeit Auto gefahren ?

02.11.2017 07:27 • #12


Skeletor
Zitat von Alex 1990:
Danke euch Beiden, so wie ich das jetzt verstanen habe wirkt escitalopram sehr schnell nicht wie citalopram erst in wocchen wirkt. Hatte ihr bedenken bevor ich die tabletten genommen habt ?


Citalopram und Escitalopram sind im Prinzip dasselbe. Citalopram ist ein racemisches Gemisch, bestehend aus zwei Enantiomeren: 50% (R)-Isomer und 50% (S)-Isomer. Pharmakologisch wirksam ist nur das (S)-Isomer.

Escitalopram besteht nur aus wirksamen (S)-Isomeren, daher braucht es nur die Hälfte Escitalopram für die gleiche Wirkung des Citaloprams.

02.11.2017 09:50 • x 2 #13


Zitat von Skeletor:

Citalopram und Escitalopram sind im Prinzip dasselbe. Citalopram ist ein racemisches Gemisch, bestehend aus zwei Enantiomeren: 50% (R)-Isomer und 50% (S)-Isomer. Pharmakologisch wirksam ist nur das (S)-Isomer.

Escitalopram besteht nur aus wirksamen (S)-Isomeren, daher braucht es nur die Hälfte Escitalopram für die gleiche Wirkung des Citaloprams.


Darf man den überhaupt Autofahren zumindest am Anfang ?

02.11.2017 10:13 • #14


Skeletor
Zitat von Alex 1990:

klar

02.11.2017 12:21 • #15


Zitat von Skeletor:
klar


In der Apotheke meinte die Dame ich darf kein Auto mehr fahren und das Citalopram süchtig und abhängig macht was mich verwirrt hat. Den die Ärzte meinen das Gegenteil

02.11.2017 12:39 • #16


Lina111
Zitat von Alex 1990:
Hey Leute bin neu hier, leide schon seit einem Jahr an Angst und Panikstörung. Langsam nimmt das zu über Sommer war es ruhig doch jetzt zu Winterzeit wird es schlimmer. Hab städig schwindel gefühl, herzrasen, Atemnot etc. Meine Hausärztin hat mir CITALOPRAM verschriebn, jedoch habe ich Angst sie zu nehmen weil ich respekt und angst zu gleich haben von den ganzen Nebenwirkungen. Hat jemand erfahrungen damit gemacht? Sind die nebenwirkung wirklich so schlimm wie man es so im Internet liest. Meine Ärztin sagt im Internet steht eh meinst das negative zu erst.



Ich habe 2erlei Erfahrung mit Citalopram..
Das erste Mal nahm ich es vor 6 Jahren... meine Problematik mit Angst hat das nicht gelöst aber ich hatte jetzt auch nicht so schlimme Nebenwirkungen ich war halt öfters müde hatte Kopfschmerzen aber ansonsten ging es...
Ich hatte es ein Jahr genommen und dann habe ich es wieder abgesetzt da es mir ja nicht sonderlich geholfen hat..
Vor einem Jahr bin ich wieder an einer Depression erkrankt und habe es wieder verschrieben bekommen nur diesmal hatte ich enorme Nebenwirkungen herzvorkammerflimmern und stromgefühl in meinem Körper... habe es dann natürlich sofort wieder abgesetzt...
Muss aber auch sagen dass mir der Arzt gesagt hat ich soll direkt eine ganze Tablette nehmen und ich glaube das war nicht gut weil beim ersten Mal habe ich es ja auch einschleichen lassen...

Also ich denke mal wenn du es langsam einschleichen lässt dass sie Nebenwirkung sich im Rahmen halten werden nur ob es dir helfen wird wirst du nur selbst merken ,das ist immer bei jedem unterschiedlich.

Liebe Grüße

02.11.2017 12:50 • x 1 #17


Zitat von Lina111:


Ich habe 2erlei Erfahrung mit Citalopram..
Das erste Mal nahm ich es vor 6 Jahren... meine Problematik mit Angst hat das nicht gelöst aber ich hatte jetzt auch nicht so schlimme Nebenwirkungen ich war halt öfters müde hatte Kopfschmerzen aber ansonsten ging es...
Ich hatte es ein Jahr genommen und dann habe ich es wieder abgesetzt da es mir ja nicht sonderlich geholfen hat..
Vor einem Jahr bin ich wieder an einer Depression erkrankt und habe es wieder verschrieben bekommen nur diesmal hatte ich enorme Nebenwirkungen herzvorkammerflimmern und stromgefühl in meinem Körper... habe es dann natürlich sofort wieder abgesetzt...
Muss aber auch sagen dass mir der Arzt gesagt hat ich soll direkt eine ganze Tablette nehmen und ich glaube das war nicht gut weil beim ersten Mal habe ich es ja auch einschleichen lassen...

Also ich denke mal wenn du es langsam einschleichen lässt dass sie Nebenwirkung sich im Rahmen halten werden nur ob es dir helfen wird wirst du nur selbst merken ,das ist immer bei jedem unterschiedlich.

Liebe Grüße


Danke dir für die Auskunft und hast du anderen weg gefunden deine Ängste loszuwerden?

02.11.2017 12:57 • #18


Skeletor
Zitat von Alex 1990:

In der Apotheke meinte die Dame ich darf kein Auto mehr fahren und das Citalopram süchtig und abhängig macht was mich verwirrt hat. Den die Ärzte meinen das Gegenteil

ääää *lol* ?
Bist Du dir sicher, dass das die Apothekerin war? ^^

02.11.2017 13:32 • #19


Zitat von Skeletor:
ääää *lol* ?
Bist Du dir sicher, dass das die Apothekerin war? ^^


Ja war sie habe die Tabletten abgeholt und dann meinte sie, ich soll lieber was anderes probieren den dann darf ich keine Auto fahren, weil ich komplett neben der Spur bin^^. Das System von den verstehe ich nicht der eine sagt ja der andere nein und am Ende bist du der blöde und weis nicht was machen soll.

02.11.2017 13:41 • #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf