Pfeil rechts
1

Teddyursa97
Hallo,

Seit August habe ich Duloxetin genommen wegen chronischen Schmerzen, zuerst 30 mg, dann 45, 60, vor zwei monaten wieder auf 45 und dann 30 runter.

Da das Medikament mir nicht geholfen hat meinte mein Neurologe, dass ich aufhören soll es zu nehmen.

Keine Ausschleichphase, nichts, dachte mir eigentlich nicht viel dabei.

Seit zwei Tagen geht es mir sehr schlecht, ich bin nah an Wasser gebaut, ständig extrem erschöpft, manchmal ist mir übel und schwindelig.
Am schlimmsten ist meine Angst, habe seit einer Coronainfektion und Langzeitfolgen extrem Angst um mein Herz, da ich einen durchgehend zu hohen Puls und ständiges Herzstolpern habe.

Das ging mit der Zeit wieder weg, doch jetzt habe ich wieder bei der kleinsten Anstrengung Herzstolpern, das Herz wird plötzlich langsam und schlägt ein paar mal heftig, dann wird es wieder normal/schnell.
War im August bei Cardiologen für Herzecho und Langzeit ekg, Blutwerte etc alles gut.


Jetzt nach dem Absetzen Träume ich noch mehr als sonst, wache mit herzrasen und Atemnot auf und kann mich schlecht beruhigen.


Hat jemand ähnliche Erfahrungen damit? Was kann gegen die angst und das Herzrasen helfen? Ist das mit der luftnot morgens normal?

Ich versuche seit August einen Therapieplatz zu bekommen, bin seitdem auf der Warteliste. alles voll.


Über Rückmeldungen würde ich mich total freuen !

30.12.2021 09:48 • 31.12.2021 #1


4 Antworten ↓


Hallo!

Ich nehme selbst Duloxetin. Bei mir wirkt es sehr gut. Nachdem was ich so mitbekommen habe, ist das absetzen von Duloxetin ein wenig anstrengend , sagen wir so. Es soll wohl viele unangenehme Symptome und Beschwerden verursachen.

Ich hatte schon ein paar mal das Problem, das ich vergessen habe sie nach dem Aufstehen zu nehmen. Das merke ich dann schon am Nachmittag. Da bekomme ich so ganz kurze Schwindel Attacken und fühle mich seltsam. Wenn ich sie dann schnell nacheinnehme, dann wird's nach ca. einer Stunde wieder besser. Ich möchte gar nicht wissen, wie das wäre, wenn ich sie absetzen müsste. Nehme aber auch 90mg.
Ich würde aber auf jeden fall mit deinem Arzt Rücksprache halten, ob du nicht noch langsamer ausschleichen kannst. Also auch die 30mg noch kleiner machen. Blöd gesagt die Kapsel öffnen und die Kügelchen zählen.

Zitat von Teddyursa97:
Das ging mit der Zeit wieder weg, doch jetzt habe ich wieder bei der kleinsten Anstrengung Herzstolpern, das Herz wird plötzlich langsam und schlägt ein paar mal heftig, dann wird es wieder normal/schnell.
War im August bei Cardiologen für Herzecho und Langzeit ekg, Blutwerte etc alles gut.


Das habe ich auch. Bist du dir sicher, das es seit der Covid Infektion so ist? Es könnte auch das Duloxetin sein. Oder aber auch bedingt durch innere Unruhe.
Wichtig jedoch ist, das dein Kardiologe dir sagt, das beim Herzen alles OK ist. Man kann so ein Herz sehr gut untersuchen. Man würde es sehen, wenn da was wäre. Darauf kannst du vertrauen.

Es gibt schon Medikamente, welche man nehmen kann bei Herzstolpern, hohem Puls usw... Aber das halte ich glaube ich nicht für sinnvoll, da es bei dir ja offensichtlich keine körperliche Ursache dafür gibt.

Versuch stark zu sein, und gemeinsam mit deinem Arzt ein anderes passendes Medikament zu finden, welches dir hilft.
Erzähle auch auf jeden fall alles deinem Arzt. Oft sind es Kleinigkeiten, welche man selbst für bedeutungslos hält, aber der Arzt jedoch dann gewisse Rückschlüsse daraus ziehen kann.
Wenn ihr dann was passendes habt, dann wirst du sehen, werden andere Symptome automatisch auch von alleine verschwinden.

Alles gute

30.12.2021 19:35 • x 1 #2



Absetzen von Duloxetin

x 3


NIEaufgeben
Also ich hab das duloxetin circa 1 Jahr lang genommen 60mg täglich und habe es von einem Tag auf den anderen einfach abgesetzt und hatte absolut gar kein Problem dabei

30.12.2021 22:39 • #3


Teddyursa97
@Jimbo12 vielen lieben dank!
Ich habe beim hausarzt angerufen weil der neurologe nicht erreichbar ist, dieser meinte es solle nicht so abrupt abgesetzt werden. Ich nehme die tabletten wieder und habe dort montag einen termin.
Danke für deine lieben worte!

31.12.2021 09:37 • #4


Zitat von Teddyursa97:
vielen lieben dank!
Ich habe beim hausarzt angerufen weil der neurologe nicht erreichbar ist, dieser meinte es solle nicht so abrupt abgesetzt werden. Ich nehme die tabletten wieder und habe dort montag einen termin.
Danke für deine lieben worte!

Sehr gut =)
Gerne. Wenn du fragen hast, kannst du dich gerne beim mir melden.
LG

31.12.2021 14:19 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf