Pfeil rechts
38

Liebes Forum, ich bin neu hier und brauche leider gleich eure Hilfe.

Ich habe vor einigen Wochen einen wunderbaren Mann auf einer Dating Plattform kennengelernt. Am 4. Advent war unser zweites Treffen bei ihm Zuhause. Die ganze Stimmung hätte gepasst um sich ein bisschen näher zu kommen (Musik, Kerzen, Rotwein, Pasta und 4 Std auf seiner Couch zusammen). Wir haben uns ein paar mal an den Händen berührt, wie auch schon beim 1. Date immerwieder. Er ist sehr anständig und zurückhaltend und hätte nie in seiner Wohnung den ersten Schritt gemacht. Aber irgendwann gegen Abend sagte er mir dass er Nähe- und Kuschelbedürftg ist. Ich Idiotin hab es in dem Moment nicht geschnallt, obwohl er ganz deutlich war. Kurz vorher meinte er noch, der Wein macht ihn gerade müde. Ich sagte, mich auch. Woraufhin er meinte, ja, aber so ein gemütliches müde. Als wir gingen und er mich heimfuhr schob er sich einen Kaugummi in den Mund und vor meiner Tür merkte man dann, er hatte möglicherweise auf einen Kuss gehofft. Ich drückte ihn nur und er fragte noch (und sein Blick war da so unsicher) ob wir denn schreiben wenn wir uns jetzt so lange nicht sehen können (waren beide über Weihnachten und Silvester bei unseren Familien) und ich meinte nur "ja ja wir schreiben" und winkte.

Ich habe bei sowas eine extrem lange Leitung. Es dauerte bei mir nun WOCHEN um zu kapieren, dass das wohl seine Art war, mir zu zeigen, er würde mir gerne näher kommen. Und ich weiß, dass ich bei sowas schwer von Begriff bin. Ich kann mir einfach nie vorstellen, dass jemand mich wirklich gut finden könnte, daher schnalle ich sowas nie. Ich bin 30 und hatte noch nie eine Beziehung. Er ist 31 und hatte zuletzt eine mehrjährige. Er hat mit ihr zusammen gewohnt. Die Trennung war vor ca. 10 Monaten. Was genau vorgefallen ist oder wer von beiden sich getrennt hat weiß ich nicht.

Jetzt ist es so, seitdem merke ich einen leichten Rückzug bei ihm. Er schreibt zwar lieb und nett, mit Emojis und ganz offen, eigentlich schreiben wir seit Tagen nur noch über die Arbeit, irgendwie fehlt seit dem zweiten Treffen oft aber nicht immer der Schwung in unseren Nachrichten und er antwortet oft nur noch alle zwei Tage auf meine Nachrichten, obwohl er sie meist sofort liest. Direkt einen Tag nach unserem Treffen schrieb ich ihm, ich würde ihn gerne wiedersehen. Da meinte er, super gerne wieder mit italienischem Essen und Wein. Dann letztes Wochenende meinte ich, wir können gerne jetzt jederzeit einen neuen Termin ausmachen. Er war wieder begeistert, aber meinte, wir müssen jetzt vielleicht erstmal wieder den Rhythmus des Alltags aufnehmen und dann schauen. Wir haben uns jetzt bald 4 Wochen nicht gesehen und er sprach weiter kein Treffen mehr an.

In einem anderem Forum hatte man mir geraten, jetzt deutlicher zu werden, denn darauf würde er sicher warten. Also habe ich heute morgen erneut nach einem Treffen gefragt, ihm geschrieben, dass er mir fehlt und dass ich meinen Lieblingswein mit ihm trinken will. Er ging super lieb damit um, meinte aber, er will ehrlich sein. Das Feuerwerk ist bei ihm nicht augebrochen und es geht für ihn nicht in Richtung Beziehung. Er fände mich aber eine klasse Frau, wolle mich gerne wieder treffen und Wein mit mir trinken, er fühle sich wohl in meiner Anwesenheit und habe Spaß mit mir. Es würde nicht an mir und meiner Zurückhaltung liegen (ich bin so, weil ich eine schmerzhafte On Off Geschichte mit jemandem hatte zuletzt. Das sagte ich ihm aber erst heute ehrlich). Er wollte nur ehrlich sein und mich nicht weiter enttäuschen, sollten wir uns wieder treffen. Er wurde aber verstehen, wenn ich das nicht will. Wir schrieben den ganzen Morgen hin und her. Bis gerade eben schrieb er mir noch und meinte, er will sich melden wegen einem Treffen. Ich habe ihm nochmal deutlich geschrieben, dass er mir gefällt und geschrieben, ich würde der Sache gerne noch eine Chance geben bei einem 3. oder 4. Treffen, da man diese Dinge heutzutage viel zu schnell wegwirft und ich das schade fände bei uns, da ja die Chemie stimmt, wir Gemeinsamkeiten haben, irgendwie bei vielem gleich ticken. Und dennoch will er sich mit mir treffen? Obwohl er sich wohl so sicher ist, dass nicht mehr daraus wird?

Ich verstehe die Welt nicht mehr. Und ehrlich gesagt tut es auch ein bisschen weh gerade, 2-3 Tränen sind tatsächlich geflossen.

Meine Fragen, die mir nicht aus dem Kopf wollen:

- Warum seine Anzeichen bei unserem 2. Date?
- Warum jetzt diese widersprüchliche Reaktion? Jetzt erst wo ich es anspreche?
- Wieso schreibt er weiter regelmäßig, teils sogar mitten in der Nacht oder an Heilig Abend nach dem Essen mit seiner Familie?
- Wie kann man, wenn es nach 2 Treffen nicht wie wild gefunkt hat, es gleich alles abhaken? Das erste Treffen war sehr kurzweilig. Nur eine Stunde Spaziergang (wobei auch das schön war und er danach Feuer und Flamme war, dass ich ihn nochmal sehen will)
- Wieso ist er trotzdem sehr offensichtlich bereit mich zeitnah weiter treffen, wenn er jetzt weiß wie ich fühle?
- Er sagt zwar es liegt nicht an meiner Art, aber denkt ihr nicht auch ich habe es selbst kaputt gemacht, bevor es überhaupt anfangen konnte?
- Und meine wichtigste Frage, soll ich mich eurer Meinung mit ihm nochmal treffen und noch etwas Hoffnung haben bzw dran bleiben? Ich habe Angst, in der Frendschaftsschublade zu landen (er hat einige weibliche Freundinnen. Für ihn scheint es normal, mit Frauen platonische Freundschaften zu haben). Andererseits habe ich einige Leute im Umfeld, wo sich die schönsten Beziehungen erst später aus einer Freundschaft heraus entwickelt haben.

Was mir gerade auch zum Nachdenken gibt: Seine Ausbildung ist wegen Corona unterbrochen. Seit Weihnachten weiß er, dass es im frühen Sommer weitergeht. Er wird dann bis Ende der Ausbildung - also für ca. 1 Jahr - im Ausland leben (ein Nachbarland). Jetzt weiß ich wie gesagt nichts über seine Trennung. Aber er war das ganze Jahr 2019 bis im Ausland für die Ausbildung. Sie war dann zeitgleich auch ein halbes Jahr in einem anderen Land. Sie haben sich ein ganzes Jahr fast nie gesehen und hatten eine Fernbeziehung. Er hat eine extrem zeitaufwendige
und anspruchsvolle Ausbildung. Als er zurückkam im Frühjahr 2020 war dann direkt die Trennung. Jetzt frage ich mich, ob da irgendwo der Humd begraben liegt, was seim Verhalten mir gegenüber angeht. Was denkt ihr dazu? In dem Fall war es natürlich kontraproduktiv von mir heute morgen zu schreiben, dass er mir fehlt und das Treffen schon zu lange her ist.

Danke euch und entschuldigt bitte vielmals den langen Text. Ich brauche wirklich aussenstehende Meinung, weil ich nicht weiß, was jetzt richtig ist. Eigentlich gebe ich nicht so schnell auf.

10.01.2021 16:14 • 17.01.2021 #1


76 Antworten ↓


FeuerWasser
Ich könnte mir vorstellen, dass er sich zurückgewiesen fühlt. Erst die Situation bei sich zuhause, dann die Situation bei dir vor der Haustür dann der Kommentar "ja ja, wir schreiben" das klingt wie ein freundliches LMAA. Ich denke, es war die richtige Entscheidung nochmal ein deutliches Signal zu setzen (da hatten die Leute im anderen Forum Recht, ich hätte auch dazu geraten) aber ich denke auch, dass das vorangeganene für ihn zuviel Dämpfer war. Es mag nicht nur an einem fehlenden Kuss liegen.

Wenn man zu sich selbst schon kein gutes Verhältnis hat und sich für nicht liebenswert hält "Ich kann mir einfach nie vorstellen, dass jemand mich wirklich gut finden könnte" dann strahlt man das insgesamt in seinem Verhalten in irgendeiner Weise aus. Wenn du wirklich so über dich denkst, mit welchem Ziel datest du dann Männer?

Zitat von MondundSterne:
Ich habe ihm nochmal deutlich geschrieben, dass er mir gefällt und geschrieben, ich würde der Sache gerne noch eine Chance geben bei einem 3. oder 4. Treffen, da man diese Dinge heutzutage viel zu schnell wegwirft und ich das schade fände bei uns, da ja die Chemie stimmt, wir Gemeinsamkeiten haben, irgendwie bei vielem gleich ticken. Und dennoch will er sich mit mir treffen? Obwohl er sich wohl so sicher ist, dass nicht mehr daraus wird?

Du solltest das nicht überinterpretieren! Vielleicht kennst du das auch von dir selbst wenn dieser berühmte Funke nicht überspringt dann lässt sich auch nicht mit einem 3., 4., 10. Date herstellen. Du überträgst jetzt deine Wünsche auf ihn aber übersiehst ganz absichtlich was er will. Eine Beziehung kommt für ihn nicht mehr in Frage aber es kann gut sein, dass er anderweitig zu landen versucht.
Ich würde keine weiteren Treffen ansetzen denn das wird für dich unweigerlich in Tränen enden. Du wirst von ihm nicht das bekommen was du dir wünscht und damit würde ich das jetzt lassen und nicht wieder ein on-off Drama daraus konstruieren wie du es schon vor ihm hattest.

10.01.2021 16:48 • x 2 #2



Nach dem zweiten Treffen zieht er sich zurück - dranbleiben?

x 3


Mariebelle
Ich mache es kurz u schmerzlos....^^

Wenn du wieder Kontakt mit ihm hast,dann schlage einen Termin zum Treffen vor.
Ausserdem gibt es keine Pflicht beim 1./2./3./xten date sich zu kuessen oder miteinander ins Bett zu gehen.

Er hoert sich mMn ganz nett u korrekt an.

10.01.2021 16:49 • x 3 #3


Zitat von FeuerWasser:
Ich könnte mir vorstellen, dass er sich zurückgewiesen fühlt. Erst die Situation bei sich zuhause, dann die Situation bei dir vor der Haustür dann der Kommentar "ja ja, wir schreiben" das klingt wie ein freundliches LMAA. Ich denke, es war die richtige Entscheidung nochmal ein deutliches Signal zu setzen (da hatten die Leute im anderen Forum Recht, ich hätte auch dazu geraten) aber ich denke auch, dass das vorangeganene für ihn zuviel Dämpfer war. Es mag nicht nur an einem fehlenden Kuss liegen. Wenn man zu sich selbst schon kein gutes Verhältnis hat und sich für nicht liebenswert hält "Ich kann mir einfach nie vorstellen, dass jemand mich wirklich gut finden könnte" dann strahlt man das insgesamt in seinem Verhalten in irgendeiner Weise aus. Wenn du wirklich so über dich denkst, mit welchem Ziel datest du dann Männer? Du solltest das nicht überinterpretieren! Vielleicht kennst du das auch von dir selbst wenn dieser berühmte Funke nicht überspringt dann lässt sich auch nicht mit einem 3., 4., 10. Date herstellen. Eine Beziehung kommt für ihn nicht mehr in Frage aber es kann gut sein, dass er anderweitig zu landen versucht.Ich würde keine weiteren Treffen ansetzen denn das wird für dich unweigerlich in Tränen enden. Du wirst von ihm nicht das bekommen was du dir wünscht und damit würde ich das jetzt lassen und nicht wieder ein on-off Drama daraus konstruieren wie du es schon vor ihm hattest.


Naja, ob ich jetzt genau "ja ja wir schreiben" gesagt habe, weiß ich nicht mehr. Aber egal wie, du haat schon recht, es war doof. Aber weißt du, gerade bei deinem ersten Absatz muss ich sagen, dann habe ich es ja wohl selbst verbockt. Wäre es wirklich richtig, es dann jetzt einfach abzuhaken? Ich denke immer, was wäre, wenn noch was tolles draus wird? Heute schmeißt man zu vieles gleich weg.
Ich weiß, ich müsste was an meiner Art ändern. Auch wenn er sagte daran lag es nicht. Aber ich denke schon. Und ich hab das jetzt verstanden, ich würde es wirklich ändern wollen. Ich verstehe mich da selbst nicht. Ich bin hübsch, im Job erfolgreich und nicht doof.

Ehrlich gesagt ist bei mir ein Funke einmal erst nach Wochen übergesprungen. Und ich habe Freunde, die ewig nur befreundet waren und nun heiraten.

Aber was du sagst, ist war. Ich hätte Angst, dass wieder eine On Off Sache draus wird oder so ein Freundschaft+ Ding. Auch wenn er meinte, sowas will er auf keinen Fall. Naja, danke dir, ich bin einfach durcheinander. Das merkt man sicher.

10.01.2021 16:58 • #4


FeuerWasser
Zitat von MondundSterne:
Ich denke immer, was wäre, wenn noch was tolles draus wird? Heute schmeißt man zu vieles gleich weg.

Er hat klar Nein gesagt. Das ist keine Ablehnung deiner Person auch wenn sich das so anfühlt, für ihn passen die Umstände nicht für eine Partnerschaft. Ich kann was wegwerfen wenn ich was habe aber ihr hattet 2 unverbindlche Treffen um euch kennenzulernen, nicht mehr und nicht weniger. Das ist ein Punkt an dem ihr steht, wo jeder das Recht hat, zu sagen, für mich passt es nicht, ich möchte auf ein weiteres Kennenlernen verzichten.
Das ist für dich momentan bitter aber schließ es damit ab. Du kannst dir selbst damit nur einen Gefallen tun. Du möchtest offenbar etwas mit Zwang herstellen was nicht sein wird.

Ich persönlich möchte mit einem unverbindlichen Kennenlernen auch nicht so festgenagelt werden wo man mit dem ersten Treffen schon wissen muss ob man den anderen für eine dauerhafte Partnerschaft haben möchte und sich jeden Blick, jedes Wort dreimal überlegen muss.

10.01.2021 17:02 • #5


portugal
Zitat von Mariebelle:
Ausserdem gibt es keine Pflicht beim 1./2./3./xten date sich zu kuessen


Ich geb immer einen Kuss zum Abschied auf die Wange - natuerlich nur, wenn mir der Typ gefaellt.

Ich schaetze, er hat sich abgewiesen gefuehlt und traut sich nicht mehr, noch einen Versuch zu starten, wer weiss, wie seine letzte Beziehung verlaufen ist und er ist ein gebranntes Kind (betrogen worden oder so ...)

10.01.2021 17:02 • x 2 #6


Zitat von Mariebelle:
Ich mache es kurz u schmerzlos....^^Wenn du wieder Kontakt mit ihm hast,dann schlage einen Termin zum Treffen vor.Ausserdem gibt es keine Pflicht beim 1./2./3./xten date sich zu kuessen oder miteinander ins Bett zu gehen.Er hoert sich mMn ganz nett u korrekt an.


Nein, da gibt es keine Pflicht. Sehe ich selbst ja exakt wie du. Daher verstehe ich auch nicht, wie er nach so kurzem Kennenlernen nun plötzlich das Ganze hinwirft weil es nicht wie irre funkt. Das ist für mich unverständlich. Wir hatten diesen Vibe zwischen uns, können offen reden, haben so viele gleiche Interessen, arbeiten in der selben Branche, können miteinander lachen. Das sind, finde ich, die wichtigsten Vorauasetzungen...

Ich wollte jetzt nicht Klammern und aufdringlich werden. Er fährt Ende der Woche für ein paar Tage an seinen Ausbilsungsort ins Ausland. Muss dann sicher danach in Quarantäne, vermute ich mal. Ich hab es jetzt ihm überlassen und gesagt er soll mir Bescheid geben, wenn ihm nach einem Treffen ist oder er Zeit hat. Er meinte, das würde er machen und er hofft, meine Enttäuschung hält sich in Grenzen. Darauf habe ich nichts mehr geantwortet. War das jetzt gleich wieder falsch? Ich habe das Gefühl, ich mache allea falsch...

10.01.2021 17:03 • #7


Zitat von portugal:
Ich geb immer einen Kuss zum Abschied auf die Wange - natuerlich nur, wenn mir der Typ gefaellt.


Ja, hätte ich das nur gemacht. Ich könnte mich schlagen...

10.01.2021 17:04 • #8


Mariebelle
Zitat von MondundSterne:
Nein, da gibt es keine Pflicht. Sehe ich selbst ja exakt wie du. Daher verstehe ich auch nicht, wie er nach so kurzem Kennenlernen nun plötzlich das Ganze hinwirft weil es nicht wie irre funkt. Das ist für mich unverständlich. Wir hatten diesen Vibe zwischen uns, können offen reden, haben so viele gleiche Interessen, arbeiten in der selben Branche, können miteinander lachen. Das sind, finde ich, die wichtigsten Vorauasetzungen...Ich wollte jetzt nicht Klammern und aufdringlich werden. Er fährt Ende der Woche für ein paar Tage an seinen Ausbilsungsort ins Ausland. Muss dann sicher danach in Quarantäne, vermute ich mal. Ich hab es jetzt ihm überlassen und gesagt er soll mir Bescheid geben, wenn ihm nach einem Treffen ist oder er Zeit hat. Er meinte, das würde er machen und er hofft, meine Enttäuschung hält sich in Grenzen. Darauf habe ich nichts mehr geantwortet. War das jetzt gleich wieder falsch? Ich habe das Gefühl, ich mache allea falsch...
Du hast dich souveraen u gut verhalten.
Wuensche ihm einen erfolgreichen Aufenthalt u bis bald.
So wuerde ich es machen.
Damit hast du nix verloren und dich freundschaflich verhalten.

10.01.2021 17:06 • #9


portugal
Nicht aaufregen, wir koennen es nicht mehr aendern.

Allerdings verstehe ich auch nicht, wieso er jetzt alles hinwirft.

Frau muss ja nun davon ausgehen, dass er an diesem Abend nur S e x wollte, wenn es fuer ihn nicht in Richtung Beziehung geht?

10.01.2021 17:06 • #10


Mariebelle
Zitat von MondundSterne:
Ja, hätte ich das nur gemacht. Ich könnte mich schlagen...
Daran lag es nicht. Das waer ja grotesk...

10.01.2021 17:08 • x 1 #11


Zitat von Mariebelle:
Du hast dich souveraen u gut verhalten.Wuensche ihm einen erfolgreichen Aufenthalt u bis bald.So wuerde ich es machen.Damit hast du nix verloren und dich freundschaflich verhalten.


Ja, okay, ich hatte ihm schon einen guten Wochenstart gewünscht und meinte, er soll sich melden. Will jetzt nicht nochmal einen guten Aufenthalt da wünschen. Das wäre zu viel. Würdest du es an meiner Stelle wirklich noch weiter verfolgen?

Ich will mich wirklich irgendwo selbst davor schützen, wieder in so eine On Off Sache zu rutschen. Daher will ich weiter nach vorne schauen und versuchen, weiter Männer von der Plattform kennenzulernen, wenn ich mich gut mit einem unterhalte. Aber in erster Linie will ich es mit ihm trotzdem einfach nicht direkt abhaken...

10.01.2021 17:10 • x 1 #12


portugal
Zitat von MondundSterne:
Er meinte, das würde er machen und er hofft, meine Enttäuschung hält sich in Grenzen.


Oh nein, das ist aber eine eindeutige Abfuhr.

Weisst Du was? Lass ihn laufen, Du bekommst sonst nur noch mehr Gefuehle.

Ich wuerde mich nicht mehr mit ihm treffen und auch nicht mehr SmSe senden, wozu. Er will nicht und ich glaube, Du suchst einen langfristigen Partner und keinen ''Bekannten''.

10.01.2021 17:12 • #13


Mariebelle
Ich wuerde nach gesendeten Wuenschen u Gruessen jetzt nichts mehr machen.
ggfs meldet er sich von seinem Einsatzort.Wenn nicht,weisst Bescheid.

10.01.2021 17:12 • x 2 #14


Zitat von portugal:
Nicht aaufregen, wir koennen es nicht mehr aendern.Allerdings verstehe ich auch nicht, wieso er jetzt alles hinwirft.Frau muss ja nun davon ausgehen, dass er an diesem Abend nur S e x wollte, wenn es fuer ihn nicht in Richtung Beziehung geht?


Ach ne, davon wäre ich bei ihm jetzt nicht ausgegangen. Dafür hätte er in 4 Stunden jede Gelegenheit gehabt. Aber er war unglaublich anständig.

Das verstehe ich ja auch nicht, waeum er es dann jetzt hinwirft. Da ist für mich die plausibelste Erklärung einfach das mit der Fermbeziehung, seiner Ausbildung etc. Aber ich weiß nicht, ob ich mir das jetzt nur einrede...

10.01.2021 17:13 • #15


portugal
Zitat von MondundSterne:
Ich denke immer, was wäre, wenn noch was tolles draus wird?


Ein Mann, der sagt, dass Du eine Klasse Frau bist und ein aber sagt, nein, er hat Dir ja gesagt, dass er keine Beziehung will.

10.01.2021 17:13 • #16


Zitat von portugal:
Oh nein, das ist aber eine eindeutige Abfuhr.Weisst Du was? Lass ihn laufen, Du bekommst sonst nur noch mehr Gefuehle. Ich wuerde mich nicht mehr mit ihm treffen und auch nicht mehr SmSe senden, wozu. Er will nicht und ich glaube, Du suchst einen langfristigen Partner und keinen ''Bekannten''.


Woran machst du da jetzt die eindeutige Abfuhr fest? An dem mit "hoffe deine Enttäuschung hält aich in Grenzen"?

10.01.2021 17:14 • #17


Zitat von Mariebelle:
Ich wuerde nach gesendeten Wuenschen u Gruessen jetzt nichts mehr machen.ggfs meldet er sich von seinem Einsatzort.Wenn nicht,weisst Bescheid.


Ja, du hast recht. Es bringt nur was zu warten, ob er am.Ende wirklich ein weiteres Treffen zulässt oder jetzt nur mett war.

10.01.2021 17:15 • x 1 #18


portugal
Zitat von MondundSterne:
Wir hatten diesen Vibe zwischen uns, können offen reden, haben so viele gleiche Interessen, arbeiten in der selben Branche, können miteinander lachen. Das sind, finde ich, die wichtigsten Vorauasetzungen...


Ich finde, wenn man sich sexuell nicht anziehend findet, kannst Du noch soviele Gemeinsamkeiten haben und es nuetzt nichts.

10.01.2021 17:20 • #19


Feuerschale
Ich denke, am Anfang kann man drüber nachdenken, hätte ich mehr tun können, wäre dann das Feuer gekommen, aber du hast es ja dann offen angesprochen, dass du gerne nochmal ein zweites Treffen
hättest, und dann war sein Nein doch sehr deutlich.

Auch dass er heute nochmal bestätigt, dass du nicht so enttäuscht sein solltest, sagt zwar dass er
nett und besorgt ist, aber dass er das mit dem Nein so meint.
Herbei argumentieren, wie gut es doch eigentlich passt, funktioniert doch auch nicht, wenn
Hingezogen Sein ein Gefühl ist.

Wie kann er trotzdem sich treffen? Ein paar Sätze später sagst du doch, er hat auch platonische Freundinnen. Er scheint ein netter offener Mensch zu sein.
Wahrscheinlich macht es nicht mehr soviel Sinn, sich da jetzt emotional hereinzuhängen, auch
mit der Aussicht auf das Auslandsjahr.

Wenn es für dich als Freundschaft auch ok ist (und du warst ja anfangs auch nicht Feuer
und Flamme, erst später durch das nachdenken, hätte nicht...) dann vielleicht so?

Und vielleicht ist es eine Art Lektion, beim nächsten Mal ganz akut mehr in dich hineinzuhorchen,
ob du mehr Nähe zulassen magst.

Theoretisch gibts auch Lieben, die sich aus Freundschaften entwickeln. Aber ob man das hier
jetzt erwarten oder erhoffen sollte, eher nicht.
Ihr trefft euch ja real derzeit auch viel zu wenig, um überhaupt erst mal befreundet zu sein.

Und mit so einer Hoffnung wärst du wohl nur enttäuscht, wenn er durch seine offene freundliche
Art dann einige Frauen immer wieder kennenlernt und es bei einer dann für ihn deutlich "schnackelt".
Alles Gute.

10.01.2021 17:22 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag