Pfeil rechts
81

Hallo, ich wollte es nur mal erwähnen: Ich bin chronisch unglücklich verliebt. Jogge jetzt seit einiger Zeit, um ein bisschen abzunehmen und auch, um vor mir selbst und meinem Liebeskummer wegzulaufen. Ich werde demnächst mal kommentieren, ob es etwas bringt - bis jetzt nämlich noch nicht so wirklich ...

17.05.2022 19:28 • 11.10.2022 x 3 #1


100 Antworten ↓


Joggen ist immer eine gute Sache, aber du musst dich nicht überanstrengen und zu viel machen.
Wenn du leicht Joggen gehst, dann machst du es dann auch jeden Tag.

18.05.2022 06:55 • x 1 #2



Joggen gegen Liebeskummer

x 3


Islandfan
Ich gehe 5mal die Woche laufen. Pausentage sind aber wichtig, damit die Muskeln sich erholen können und die Ausdauer erhöht sich sogar dadurch. Psychisch geht es mir dadurch nicht besser, aber es tut trotzdem dem Körper und der Seele gut. Mir geht es körperlich um so vieles besser und ich bin fitter als noch vor 10 Jahren. Meine gesamten Gelenkbeschwerden sind weg gegangen. Das Sprichtwort wer rastet, der rostet trägt was wahres in sich.

18.05.2022 07:23 • x 4 #3


Chingachgook
Zitat von DorisMag:
Joggen ist immer eine gute Sache,

.....wenn nur die Hunde nicht wären............

18.05.2022 11:12 • x 5 #4


Ich habe weitergemacht damit, und JETZT bin ich endlich in einer ziemlich guten Form, dass ich 6 Kilometer an einem Stück laufen kann. Und 11 Kilo habe ich auch abgenommen. Das Ganze habe ich in einer psychiatrischen Klinik 3 Wochen lang weitergemacht, war zumindest körperlich gut. Dummerweise habe ich mich in der Klinik erneut verguckt, in eine Mitpatientin, die sich nicht im Geringsten für mich interessierte oder: interessieren konnte. - - - Danke für die vorigen Kommentare.

10.06.2022 21:20 • x 2 #5


Erinnerung an mich selbst: Vergiss nicht, zu essen. Iss dich satt. Mach keinen Wahn aus deinem Abnehmen. Heute morgen waren es 13 Kilo, und statt mich selbst zu loben, denke ich, mindestens 7 müssen noch runter.

12.06.2022 12:03 • x 1 #6


@Islandfan Ich wollte noch antworten, dass ich deinen Post interessant fand. Ich bin deutlich über 50, muss einerseits aufpassen, dass ich es nicht übertreibe, und andererseits ist ein bisschen sportliche Belastung und Betätigung gut gegen allerhand Begleiterscheinungen des Alterns. Und ich musste bzw. muss definitiv abnehmen, um mich wohler zu fühlen. Um ehrlich zu sein, lag mein Ausgangsgewicht schon bei 120 Kilo. Ich fühle mich bereits etwas beweglicher und vielleicht auch ein bisschen aktiver, wobei auch bei mir die Psyche (noch) nicht viel davon hat.

13.06.2022 20:10 • x 1 #7


Abendschein
Zitat von Chingachgook:
.....wenn nur die Hunde nicht wären............

Hast Du Angst vor ihnen?

Schade, das nicht jeder Hundeführer, seine Vierbeiner an der Leine hält.

13.06.2022 20:13 • x 1 #8


@Chingachgook Ja, so ganz habe ich auch nciht verstanden, was gemeint ist ... Bislang bin ich in vier, fünf Wochen auf keinen aggressiven Vierbeiner getroffen.

13.06.2022 22:31 • x 1 #9


Chingachgook
Zitat von Abendschein:
Hast Du Angst vor ihnen?

Ich bin kein Hundephobiker, aber nach vielen Jahren als Jogger sammelt man die ein oder andere unangenehme Erfahrung.

Zitat von PQhope:
Bislang bin ich in vier, fünf Wochen auf keinen aggressiven Vierbeiner getroffen.

Möge es so bleiben!

14.06.2022 17:28 • x 4 #10


Ich auch, langsames Laufen ‍️ aber 2 Tage mach ich frei wie hier schon angeraten wurde.

14.06.2022 17:30 • x 2 #11


Tja, ich habe mich gestern Abend wohl übernommen, es war zu schwül und ich bin trotzdem die längere Strecke (knapp 6 Kilometer) gelaufen. Ziemliche Magen-/Darm-Probleme und etwas Übelkeit. - - - Das ist ja hier mein Lauf-Blog geworden ... Eigentlich ging es doch um Liebeskummer. ... Also, von heute abgesehen, es geht mir körperlich besser mit dem Laufen, definitiv. Ich könnte jetzt zwanzig Details aufzählen. Aber das wird ein bisschen zu sehr zur Manie, bei mir. Der Punkt ist, dass ich mich mindestens körperlich besser fühle, insgesamt, und dass ich vom Liebeskummer ein wenig Ablenkung und auch Distanzierung habe. Das ist glaube ich die Selbstwirksamkeit. Wenn man etwas macht, darin halbwegs aufgeht und spürt, dass man etwas ändern kann, färbt das auf die Stimmung im Ganzen ab. Und beim Laufen selbst ... ich könnte fast davon schwärmen. Zumal die Natur draußen auch ganz schön ist. Anstrengend ist es in Wahrheit trotzdem oft noch. Doch man bewältigt die Strecke viel besser, ist mehr im Fluss. Mag ich. - Mein Fernziel ist, so in Form zu kommen, dass ich a) zweistellig wiege und vor allem b) wieder mitkicken kann beim Fußball. Also genug Puste dafür habe. (Mir ist klar, dafür brauche ich auch Sprintübungen; doch zunächst eine Grundkondition.) Das motiviert mich ziemlich gut.

18.06.2022 14:22 • #12


Azure
Hi, gehe weiter laufen. Aber nicht aus Liebeskummer, sondern weil es sich gut anfühlt. Mache dir klar, dass es so viele tolle Menschen um dich herum gibt, mit denen du jederzeit in Kontakt treten kannst, und die du jederzeit an deinen Hobbies und deinem Leben teilhaben lassen kannst, wenn du es möchtest.
Wenn das Laufen dir spass macht, dann weiter! Wenn es dir keinen Spass macht, dann such dir einen club, wo du kampfsport machen kannst oder gehe tanzen oder schwimmen. Suche dir einen Sport, der dir in erster linie gut tut, dass abnehmen, bzw. besser aussehen kommt dann einfach mit, auch wenn es seine zeit dauert.

Was mir persönlich einen großen schub an Energie gibt, ist Eigenkörpergewichtstraining. Ich kann dir empfehlen, auszuprobieren, das zusätzlich zum laufen zu machen. Ich fühle mich dadurch einfach selbstsicherer. Speziell eigenkörpertraining mache ich jetzt seit 4 Jahren regelmäßig und nutze es auch, um mich abzureagieren. Ich habe mir angewöhnt, in Situationen, wo ich dummheiten machen würde, liegestütze und klimmzüge zu machen. Das beruhigt meinen kopf. Das geht auch in fortgeschrittenem Alter, du kannst auf einem niveau anfangen, das dich gerade genug herausfordert. Stetigkeit ist der schlüssel, nebenbei fördert es die disziplin.

Du kannst es auch überall machen

Ich hab mir das folgende programm angewöhnt und bei Stufe 1 begonnen:

Trainieren wie im Knast: Der progressive Ganzkörperplan für Muskeln, Kraft und einen eisernen Willen https://amzn.eu/d/afaObCD

Alle übungen findest du unter youtube: convict conditioning, beginne bei level 1

18.06.2022 14:39 • x 1 #13


Azure

18.06.2022 15:04 • x 1 #14


@Azure Hm, ja, danke für den Hinweis. Ich mache öfter Liegestütz und auch Planks, und ein wenig auch Hanteltraining, um den Oberkörper halbwegs ... Ich denke auch, ein bisschen Kraftsport ist auf jeden Fall gut. Ich bin 55, das mit dem guten Aussehen kann ich eh nicht mehr wirklich erreichen, doch ein bisschen fit und beweglich sein, eventuell bei den alten Herren noch mitkicken, das wär´s! Danke für die Erinnerung an die Optionen!

18.06.2022 21:51 • #15


@Azure Was meintest du mit Dummheiten machen? Fight Club, so was in der Art?

18.06.2022 21:53 • #16


Azure
Lassen wir es einfach so allgemein im Raum stehen. Vermutlich werden viele hier sich plötzlich in irgendeiner Situation finden oder bei Tätigkeiten ertappen, die sie eigentlich nicht möchten. Mein großes persönliches Ziel ist es dann immer, rasch den Hebel umzulegen und etwas zu tun, was mir gut tut. Harter Sport, den man zu beliebiger Zeit an (fast) beliebigem Ort durchführen kann hilft mir häufig, da es den Kopf freimacht. Unabhängig davon, der Muskelkater ist für mich die angenehmste Form des Katers.

18.06.2022 22:15 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

@Azure Ich habe mich neulich mal fast in einer Bahn mit ein paar Idioten geprügelt. Nicht, dass mir das oft passiert. Aber dieses Mal war es sehr knapp. Daher kam ich auf das Thema.

19.06.2022 21:38 • #18


Falls es jemanden interessiert - naja, warum sollte es eigentlich, es gibt spannendere Lauf-Blogs -, ich bin weiter dabei beim Joggen. Ab jetzt werde ich in einem Tagebuch-Beitrag weiterschreiben und ab heute nicht mehr an dieser Stelle. - - -

Ich hänge heute absolut durch und werde doch mal einen Tag Pause einlegen.

Gestern war ich die übliche halbe Stunde (ca.) laufen, dann noch ein bisschen im Fitnessstudio und abends eine Stunde Badminton. Fühlte mich beim Badminton noch superfit.
Aber irgendwie danach ... mies drauf. Etwas überanstrengt. Generell sollte ich bei diesem schwülen Wetter mehr aufpassen. Und das Alter spielt sicher auch eine Rolle.

Insgesamt kann ich nur Positives über das Joggen sagen. Ich hatte vor meinem regelmäßigen Training ab und zu bis häufig kleinere Wehwechen, mal zwickte das Knie, dann wieder bekam ich von wenigen Metern Laufen Zerrungen/leichte Schmerzen am Schienbein. Und ich hatte ab und an Sodbrennen. Auch das Sodbrennen: Nicht mehr vorgekommen, seit ich laufe und abnehme. Das ist ziemlich genial. Körperlich fühle ich mich stärker und belastbarer. Sogar meine Fußgelenke wirken irgendwie gekräftigt, scheint mir. Wie gesagt; gestern Abend etwas ein Einbruch.

Wir sind im Kurzurlaub weite Strecken gewandert, viel geschwommen und Tennis spielten wir auch. Habe ich alles problemlos verkraft. Ich weiß genau, dass ich vor 8 Wochen das niemals geschafft hätte. Von daher verbessert regelmäßiger Sport wirklich die Form und die Beweglichkeit. Man kann einfach mehr machen und das ist sicher eines meiner Ziele.

Aber heute schone ich mich mal. Wird ohnehin sehr warm werden.

Wer immer ins Joggen einsteigen möchte, dem empfehle ich als erstes schlicht und ergreifend Geduld. Die Primärtugend. Die ersten zwei, drei, vier oder auch fünf bis sieben Tage sind nicht leicht. Man muss es langsam angehen, nichts erzwingen, vielleicht die Laufstrecke auch mehr gehen als joggen, zu Beginn. Doch mit etwas Beharrlichkeit: Es wird besser! Ich musste früher auf 5 km zwei, drei Mal anhalten, Pausen einlegen. Jede kleine Steigung war eine immense Herausforderung. Jetzt kann ich problemlos 7 km durchlaufen. Nicht ganz mühelos, aber doch erstaunlich im Fluss.

Das alles sind sicher keine neuen Erkenntnisse. Ich fand es für mich gut, das selber zu erfahren. Ich kann es nur jedem empfehlen; man muss allerdings damit einverstanden sein, dass das Ganze wie ein Projekt, ein Trainingsprogramm ist, das eine Stunde am Tag beansprucht (mit Aufwärmen und Duschen etc.).

30.06.2022 10:31 • #19


Azure
Mist ich muss mich ranhalten

30.06.2022 11:41 • #20



x 4


Pfeil rechts