Pfeil rechts
151

Manchmal frage ich mich woher man wissen soll wer zu einem passt, wer der Richtige ist; wen man an seiner Seite haben möchte etc.

Hatte zb Gefühle für einen Mann, mit dem die Dates gar nicht so toll waren. Und die Gefühle waren dennoch da. Ich fand ihn einfach anziehend.

Und jetzt aktuell date ich jemanden.
Schon länger. Die Treffen sind angenehm, ich habe nicht das Gefühl mich vorstellen zu müssen. Ich muss nicht 20 x drüber nachdenken bevor ich was ausspreche. Ich fühle mich wohl in seiner Nähe. Er gibt mir allerdings keine wilden Gefühle. Keine Achterbahnfahrt der Emotionen. Er gibt mir Ruhe. Er ist da, ich kann mit ihm über alles reden. Ich genieße auch die körperliche Nähe. Wir können zusammen lachen. Aber da ist nicht diese krasse Nervosität.

Aber muss die überhaupt da sein ? Muss man denn unbedingt verknallt sein ohne Ende? Reicht es nicht wenn ich an ihn denke und mich das glücklich stimmt? Und die Zeit mit ihm einfach jedesmal schön ist ? Er ist einfach ein sehr liebenswürdiger Mensch, dem man meiner Meinung nach sehr vertrauen kann.

Allerdings habe ich ein Problem damit dass er nicht arbeiten geht. Das klingt vielleicht doof, aber mir ist es extrem wichtig dass mein Partner so wie ich selber, einen festen Job hat. Solange wir nicht zusammen sind , okay. Aber wenn ich den Faden weiterspinne. Ja, damit hätte ich ein Problem. Er schafft es nicht wegen depressiven Episoden arbeiten zu gehen und wird gerade auf Tabletten eingestellt. Ich verstehe wie schwer das Leben mit psychischer Erkrankung sein kann. Habe selber eine Panikstörung, hab allerdings auch viel daran gearbeitet und führe seitdem ein Leben ohne Einschränkungen. Er nimmt seine Tabletten, macht aber nichts weiteres. Keine Therapie. Er setzt sich keine Ziele. Vielleicht ist er irgendwann soweit und kann wieder arbeiten gehen. Vielleicht auch nicht.

Ich weiss nicht was ich mit der Situation machen soll. Meine Freunde sagen mir einen arbeitslosen Partner haben. Uff,ne. Sehe es ja genauso. Ohne das böse zu meinen. Aber ich will das alles auch nicht hinschmeißen.

01.10.2022 21:34 • 30.11.2022 x 2 #1


125 Antworten ↓


Haferbub
Tja diese Fragen wirst du für dich klären müssen.
Da kann dir keine rein reden oder Tipps geben.

Bist du verliebt? Verknallt? Willst du dich drauf einlassen? Ja? Nein? Brauchst du es wild und stürmisch oder reicht dir ein sicherer Fels in der Brandung?

Da kommt es ganz auf dein empfinden und Bauchgefühl an. Mach was du für richtig hälst und sammle selbst deine Erfahrungen.

01.10.2022 22:17 • x 6 #2



Muss man verknallt sein / Ruhige Gefühle in Ordnung?

x 3


Spaceman
Zitat von Fiovio:
ich habe nicht das Gefühl mich vorstellen zu müssen.


Für mich persönlich wäre das ein Gottesgeschenk

Zitat von Fiovio:
Keine Achterbahnfahrt der Emotionen. Er gibt mir Ruhe.


Die anfängliche emotionale Achterbahnfahrt ist keine brauchbarer Indikator für eine langfristig interessante/stabile/gute Beziehung. Die anfängliche hormonelle Verliebtheit verschwindet mit der Zeit und an ihre Stelle treten entweder echte, reife Liebe oder eben nichts.

Zitat von Fiovio:
extrem wichtig dass mein Partner so wie ich selber, einen festen Job hat.


Hat oder haben könnte, wenn er etwas Hilfe bekommt?

@AlexF hat es schon gesagt: Letztlich wirst Du für Dich selbst klären müssen, was Dir wichtig ist.

01.10.2022 22:33 • x 5 #3


Theophanus
@Fiovio: Heute wäre es nach meiner Meinung so wichtig zu unterscheiden zwischen Liebelei, Liebe und Herzenswärme, damals hatte man keine Wahl und musste den heiraten, der für einen ausgesucht wurde, man konnte sich glücklich schätzen, wenn daraus irgendwann beiderseitig eine Herzenswärme wurde.

Jetzt, wo man hier in diesem Land eine freie Wahl hat, sich zu binden oder nicht und wenn mit wem, tut man sich selbst schlecht beraten, wenn man darauf nicht achtet.

Liebelei sind Gefühle voller Leidenschaft, Sehnsucht und Verlangen, diese sind schneller flüchtig, als man wünschen und denken möchte, solche Liebe ist auf Seifenblasen oder Sand gebaut und gehen schnell wieder auseinander, außer sie entwickelt sich beiderseitig in Herzenswärme um.

Die Liebe ist betrügerisch, weil in der liebt man nur sich selbst und man sucht sich Bestätigung, um zu zeigen, wer man doch sei. Der Partner ist praktisch nichts anderes wie ein Schoßhündchen. Hierbei ist sie oft schwer zu durchschauen, auch wenn man schon einige schwere Schicksale gemeinsam erlebt hat, kann man nicht unbedingt erkennen, ob es Liebe oder Herzenswärme ist. Es gibt ja auch Paare, bei denen einer liebt und der andere empfindet Herzenswärme. Hierbei zeichnen sich immer die Tragödien ab, die einen das Herz zerreißen lassen.

Die Herzenswärme ist die wahre Liebe, die ich meistens heutzutage auch als Minne bezeichne, auch wenn es bei der Minne damals um eine Liebste ging, die man nie erreichen wird.

Hierbei würde man sogar aus voller Liebe auf dem Partner verzichten, wenn man weiß, da draußen würde jemand sein, der derjenigen Person ein viel schöneres Leben schenken kann. Bei der Herzenswärme geht es darum, dass man dieses Menschenkind so weidlich liebt, dass man hierfür alles Erlaubte machen würde, um dieser Person das schönste Leben auf Erden zu gewähren. Am schönsten ist es, Herzensgeschwister zu werden, solche Ehen sind selten, sie werden aber sogar heute niemals geschieden, auch mit dem Tod des Partners nicht. Nach dem Tod eines Partners wird ein Teil des Herzens mitsterben und die Person verwelkt selbst dadurch und stirbt vor Trauer und Gram.

Nur man selbst kann entscheiden, ob man jemanden anders wahrlich liebt oder nicht, dabei sollte seinesgleichen zu sich selbst stets ehrlich sein. Wenn man wirklich jemanden mit Herzenswärme liebt, sollte es keine Rolle spielen, dass er nicht arbeitet, weil er krank ist.

02.10.2022 04:05 • x 10 #4


Grace_99
Guten Morgen.

Hört sich böse an was ich jetzt schreibe: Frag dich ob du die Kraft, Energie hast jemanden zu unterstützen und da zu sein in Bezug auf die Depression. Frag dich ob du bereit wärst jemanden finanziell mit zu tragen.

Hör auf deine Antworten (Bauchgefühl), dann weißt du was du möchtest und kannst und was nicht.

Ich persönlich könnte und wollte es nicht. Es ist was anderes in einer langjährigen Beziehung, ich denke da steht das nicht zur Debatte.

02.10.2022 06:47 • x 6 #5


MaKaZen
@Fiovio

Du bist dir bei deinem Partner unsicher, weil er wenig Perspektiven und Depressionen hat.

Erst einmal ist dazu zu sagen, das dein 'Date' bloss eine Projektionsfläche von dir ist. Du hast selbst eine Störung und wohl auch nicht wirklich grossartige Perspektiven. Klar, dass du dir Gedanken machst, so ein innerer Konflikt kann ganz schön viel Kraft kosten. Angenommen du akzeptierst deine Störung, die dich bestimmt auch in deinen Möglichkeiten einschränkt, wie würdest du dich gerne fühlen? Statt unsicher, ...

02.10.2022 08:02 • #6


Ich hab damals zu Beginn der Panikstörung direkt mit Therapien beginnen können, habe aktiv an mir gearbeitet und gekämpft. Ich weiss wie schwer das war, aber ich bin stolz darauf jetzt wieder fest im Leben zu stehen.

Aber das kommt halt nicht einfach angeflogen.. Dafür muss man was tun. Und nur Tabletten nehmen und dann dann sagen Ach die Dinger helfen gar nicht, find ich schwierig. Er geht viel mit seinen Freunden raus, aber lebt sehr in den Tag hinein. Ich will nicht so böse klingen. Aber für mich persönlich tut er aktiv nichts um seinen Zustand zu verbessern.. Das ist schon sehr perspektivlos und ich weiss für mich dass ich so nicht mit ihm zusammen sein könnte..

Habe auch schon überlebt das mal ein bisschen zu thematisieren, aber ich weiss auch nicht ob und wie.

Wie gesagt, er ist ein herzensguter Mensch .

02.10.2022 10:42 • x 1 #7


MaKaZen
Zitat von Fiovio:
Das ist schon sehr perspektivlos und ich weiss für mich dass ich so nicht mit ihm zusammen sein könnte

Was sind denn deine Perspektiven?

02.10.2022 10:44 • #8


Zitat von MaKaZen:
Was sind denn deine Perspektiven?


Ich habe eine abgeschlossene Ausbildung zur Altenpflegerin und arbeite Vollzeit. Es ist mir relativ wie viel jemand verdient oder was er arbeitet. Jeder Job ist wichtig. Aber einen Job zu haben ist mir persönlich sehr wichtig.

02.10.2022 10:46 • #9


MaKaZen
Zitat von Fiovio:
Ich habe eine abgeschlossene Ausbildung zur Altenpflegerin und arbeite Vollzeit. Es ist mir relativ wie viel jemand verdient oder was er arbeitet. Jeder Job ist wichtig. Aber einen Job zu haben ist mir persönlich sehr wichtig.

Ja, schon klar. Wie stellst du dir dein Zukunft vor, von was träumst du, ... Vielleicht eine Familie gründen, Kinder haben, ein Häuschen im Grünen, ... oder ganz was anderes?

02.10.2022 11:16 • x 1 #10


Zitat von MaKaZen:
Ja, schon klar. Wie stellst du dir dein Zukunft vor, von was träumst du, ... Vielleicht eine Familie gründen, Kinder haben, ein Häuschen im ...


Ein bisschen weniger arbeiten, Kinder haben. Eine kleine harmonische Familie. Das was ich nicht hatte als Kind. Das hätte ich gerne jetzt als Erwachsene. Bzw in Zukunft. Und er ist definitiv jemand der liebevoll und gut ist. Aber das mit der Arbeit passt nicht in die Zukunft. Wie sollte das ablaufen, ich arbeite und bezahle so ziemlich alles. Hm ne. Ich mein es sagt ja keiner dass er niemals arbeiten gehen wird. Aber da ist noch so gar kein Antrieb vorhanden..Deshalb weiss ich nicht was ich mit der Situation machen soll.

02.10.2022 11:37 • #11


MaKaZen
Zitat von Fiovio:
Ein bisschen weniger arbeiten, Kinder haben. Eine kleine harmonische Familie. Das was ich nicht hatte als Kind. Das hätte ich gerne jetzt als Erwachsene. Bzw in Zukunft. Und er ist definitiv jemand der liebevoll und gut ist. Aber das mit der Arbeit passt nicht in die Zukunft. Wie sollte das ablaufen, ich arbeite und bezahle so ziemlich alles. Hm ne. Ich mein es sagt ja keiner dass er niemals arbeiten gehen wird. Aber da ist noch so gar kein Antrieb vorhanden..Deshalb weiss ich nicht was ich mit der Situation machen soll.

Ah verstehe, du weisst ganz genau, was du willst. Hast du mit ihm über deine Pläne gesprochen?

02.10.2022 11:39 • x 1 #12


Icefalki
Schadet wirklich nicht, wenn man für sich selbst Klarheit schafft. Gut therapierte Menschen kennen die Selbstreflektion und dementsprechend haben sie Selbstbewusstsein.

Insofern hat man auch seine Vorstellungen, was einem wichtig ist, was nicht. Und wenn ein interessanter Mensch allerdings einer persönlichen Grundeinstellung nicht entspricht, ist es schon schlau, auch darüber zu reflektieren, in welche Richtung man sich bewegt.

Natürlich muss da jeder seine Entscheidung treffen, allerdings ist bei dir Funktion ein wichtiger Bestandteil einer Beziehung. Und die ist hier nicht zu sehen, egal, aus welchem Grund.

Beziehungen funktionieren gut , wenn beide ähnliche Einstellungen haben, da man ja gemeinsam miteinander alt werden möchte Und hier fehlt ein wichtiger Bestandteil, der annehmen lässt, dass dieses Fehlen auf Dauer zum Problem werden könnte.

02.10.2022 12:08 • x 3 #13


MaKaZen
Zitat von Icefalki:
Beziehungen funktionieren gut , wenn beide ähnliche Einstellungen haben, da man ja gemeinsam miteinander alt werden möchte Und hier fehlt ein wichtiger Bestandteil, der annehmen lässt, dass dieses Fehlen auf Dauer zum Problem werden könnte.

Ich gebe dir absolut Recht! Beziehung aufzubauen und dem andern dabei auf die Sprünge zu helfen, klappen nicht auf Dauer. Im Gegenteil, es führt zu Abhängigkeiten, die für beide Teile ätzend sind.

02.10.2022 12:31 • x 3 #14


Wir haben allgemein noch nicht über unsere Situation gesprochen. Ich weiss dass ich es bald ansprechen sollte, denn ich merke er zeigt sehr viel Interesse. Da muss ich ehrlich zu ihm sein.
Würde mich am Liebsten davor drücken, weil er mir ziemlich ans Herz wächst.

Naja und was will ich erwarten. Ich muss ihm meinen Standpunkt erklären und darf nicht erwarten, dass er dann morgen anfängt sich Arbeit zu suchen. Obwohl man sich das insgeheim wünscht.

Würde er ein bisschen aktiver an seiner Krankheit arbeiten hätte ich mehr Zuversicht. Aber er lebt halt komplett in den Tag hinein, wie gesagt .. Vielleicht lernt er jemanden kennen, die damit einfach kein Problem hat.

03.10.2022 16:48 • x 1 #15


MaKaZen
Zitat von Fiovio:
Würde er ein bisschen aktiver an seiner Krankheit arbeiten hätte ich mehr Zuversicht. Aber er lebt halt komplett in den Tag hinein, wie gesagt .. Vielleicht lernt er jemanden kennen, die damit einfach kein Problem hat.

Wenn du mit ihm offen über deine Pläne sprichst, könnte das für ihn eine Motivation sein, den A**** hoch zu kriegen.

03.10.2022 16:52 • x 2 #16


Zitat von MaKaZen:
Wenn du mit ihm offen über deine Pläne sprichst, könnte das für ihn eine Motivation sein, den A**** hoch zu kriegen.

Meinst Du wirklich? Boah das macht mir Hoffnung irgendwie. Aber wie stellt man das am besten an ? Also wie erkläre ich ihm das am besten? Was sage ich und was nicht? Bin da bisschen überfordert mit.

03.10.2022 17:34 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

MaKaZen
Zitat von Fiovio:
Meinst Du wirklich? Boah das macht mir Hoffnung irgendwie. Aber wie stellt man das am besten an ? Also wie erkläre ich ihm das am besten? Was sage ich und was nicht? Bin da bisschen überfordert mit.

Du hast es selbst beschrieben hier:
Zitat:
Ein bisschen weniger arbeiten, Kinder haben. Eine kleine harmonische Familie. Das was ich nicht hatte als Kind. Das hätte ich gerne jetzt als Erwachsene. Bzw in Zukunft. Und er ist definitiv jemand der liebevoll und gut ist.

Wieso so kompliziert, wenn du doch genau weisst, was du willst. Vielleicht hast du Angst vor seiner Reaktion. Seine Reaktion wird dir zeigen, ob es passt mit euch zwei oder nicht. Ich würde es mir für dich wirklich wünschen, denn du hängst auch an ihm so wie er an dir.

03.10.2022 17:46 • x 1 #18


Zitat von MaKaZen:
Du hast es selbst beschrieben hier: Wieso so kompliziert, wenn du doch genau weisst, was du willst. Vielleicht hast du Angst vor seiner Reaktion. ...

Ich danke dir

03.10.2022 17:49 • x 1 #19


MaKaZen
Zitat von Fiovio:
Ich danke dir

Wünsch dir wirklich gute Gelingen. Du bist ein toller Mensch, sehr loyal, liebenswert, fleissig, mutig, pflichtbewusst und auch selbstbewusst auf deine eigene Art und Weise.

03.10.2022 17:52 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag