Pfeil rechts
1

Ich freue mich, dass ich schon seit Jahren dranbleibe, Autogenes Training täglich zu machen, später kam dann Yogaübungen hinzu und seit ein paar Tagen habe ich es durchgehalten, nun auch ne halbe Stunde täglich zu joggen, was ich ebnfalls beibehalten möchte für die Zukunft. Spaziergänge sind für mich ebenfalls sehr hilfreich.

Liebe Grüße

02.08.2013 11:19 • 21.08.2015 x 1 #1


54 Antworten ↓


habe mir nun auch das Buch zugelegt:" Verschreibungen zum Glücklichsein" von Dr. Doris Wolf u. Dr. Rolf Merkle - Dankeschön, sind tolle Denkanstöße, wo ich immer wieder reinschaue.

Ein weiterer Erfolg ist, das ich zwei Kilo abgenommen habe inzwischen.

02.08.2013 19:13 • #2



Yogaübungen, Autogenes Training & Spaziergänge

x 3


Das Joggen habe ich nun schon eine Weile aufgeben müssen, leider.

Dafür habe ich mich gestern überwunden, einen Termin abzusagen telefonisch und es hatte geklappt. Hatte mich danach gefreut, dass ich es geschafft hatte. Ich habe nämlich Angst zu telefonieren, weil ich auch schwerhörig bin.

Gruß Finja

21.08.2013 09:01 • #3


Juris
Warum musstest du das Joggen aufgeben? Knieprobleme?

21.08.2013 09:36 • #4


Knieprobleme nicht, hatte erst einen geschwollenen Fuß und kann seit fast zwei Wochen nicht mehr richtig laufen. Umgeknickt war ich auch nicht.
Hatte gerade einen Spaziergang gemacht, aber mit dem Laufen geht immer noch nicht gut und auch das Treppensteigen runterwärts.

LG

21.08.2013 10:13 • #5


Habe einen weiteren Erfolg zu verzeichnen, gehe nämlich demnächst mit meiner Therapeutin essen, hatte sie dazu eingeladen und ich freue mich schon sehr darauf. Hatte mir extra ein bisschen Geld diesen Monat beiseite gelegt, um das umzusetzen.

21.08.2013 21:29 • #6


Heute gehts mit dem Laufen besser als gestern. Freue mich so, dass ich nicht zum Arzt muss und das selbst hinkriege.

22.08.2013 13:14 • #7


Klingt nach Fortschritten und einer sehr guten Einstellung!

Dicker Schulterklopfer von mir, das machste SUPER !

P.S.

Setz Dich aufs Fahrrad oder geh schwimmen, wenns joggen weh tut. Das entspannt auch sehr schön und verbrennt die Schoki .-)!

22.08.2013 13:22 • #8


Danke Holgersen, werde ich machen. Schwimmen geht nicht zur Zeit, weil Schwimmhalle gesperrt ist, aber Fahrradfahren wäre möglich.
War mal ne Zeit lang mit meiner Schwester schwimmen gegangen, vorher war ich Fahrradfahren.

LG

22.08.2013 13:40 • #9


Fahrradfahren fange ich gleich nächste Woche an.

23.08.2013 20:04 • #10


Ich fahr jetzt auch immer mit dem Fahrrad zum Sport, das beruhigt total, wenn mich das Fußballspiel so kirre gemacht hat.....

23.08.2013 20:08 • #11


Super Holgerson, aber übertreibs bitte nicht mit dem Sport. Fussball mag ich auch.

23.08.2013 20:13 • #12


Ja, nee, ich führe jetzt wieder regelmäßige Pausenwochen ein und beschränke das Sporteln auf 5 Wochentermine auf Freizeitniveau.....

So hab ich das jahrelang gemacht und das hatte mir sehr gut getan. War nie krank, durchgehend bessere Stimmung, insgesamt fitter und stabiler.

Tut der Psyche spürbar gut, wenn man nicht zuviel und nicht zuwenig macht.

23.08.2013 20:43 • #13


Beep = fit ter

23.08.2013 20:43 • #14


Ich werde den Sport auf zweimal in der Woche beschränken.

25.08.2013 08:51 • #15


Habe heute Autogenes Training gemacht und auch mit Sport wieder angefangen, weil es auch mit dem Fuß wieder fast gut ist. Am Nachmittag Yogaübungen.

Morgen wird ein toller Tag und ich freue mich drauf.

25.08.2013 17:02 • #16


Zitat von Finja:
Ich werde den Sport auf zweimal in der Woche beschränken.


Warum nicht öfters?

Mach 5 oder 6 x pro Woche was und Du wirst Dich in einer Stimmung wiederfinden, die Du seit 20 Jahren nicht erlebt hast. Das ist zu 100 % garantiert!

Du kannst futtern soviel Du willst und bleibst trotzdem normalgewichtig. Du schläfst besser, Du kommst aus dem Haus, Du kommst unter Menschen, Du bekommst optimale Blutwerte, super Blutdruck, dickeres Fell, usw usw..

Ich kann das nur wärmstens empfehlen!

Muss ja nichtmal klassischer Sport sein. Es reicht ja schon, Fahrrad zu fahren, spazieren zu gehen, zu schwimmen, oder sonst was. Hauptsache man kurbelt (fast) täglich die Motoren an und kommt einmal ins Schwitzen.

Das hilft wirklich 1000 x besser als jedes Medikament!

25.08.2013 18:04 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Habe vorhin noch einen Spaziergang unternommen.

Schön und gut mit dem Sport, aber fünfmal die Woche ist mir einfach zuviel. Zwei/dreimal die Woche reicht mir voll und ganz. Denn ich möchte nicht erneut erleben, dass es über meine Kräfte geht.

Ich komme auch so raus, schon wenn ich einkaufen gehe oder mal in die Stadt, oder bei einem Spaziergang. Ausserdem gehe ich noch regelmäßig in meine Kreativgruppe, was mir ebenfalls guttut.

LG

25.08.2013 20:20 • #18


Zitat von Finja:
Denn ich möchte nicht erneut erleben, dass es über meine Kräfte geht.


Das kann man durch gescheite Planung vermeiden. Dann wird man stärker und nicht schwächer !

25.08.2013 20:23 • #19


Mir wurde das aber so ärztlich emphohlen, zwei bis drei mal Sport in der Woche und ich kann auch nur soviel Sport machen, wie es meine Kräfte zulassen.

25.08.2013 20:59 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag