Pfeil rechts

Hallo,

ich habe seit ein paar Tagen mit dem Autogenen Training im Selbststudium begonnen. Prinzipiell finde ich schon mal die allgemeine Entspannung sehr schön. Habe es zunächst im Liegen versucht, aber da ging mir mein Herzpochen auf den Keks. Hab es deshalb heute mal in der "Kutscherstellung" probiert. Und irgendwie hat es da "klick" gemacht. Zumindest war ich dann in einem echt eigenartigen Zustand. Meine Augen haben angefangen sich schnell zu bewegen und ich habe meinen Körper gar nicht mehr wahrgenommen - ich habe das Gefühl gehabt neben mir zu stehen und konnte mich auch die Szene der Moderation plastisch vorstellen. Hatte da direkt Angst, weil das so unwirklich war. Schon echt krass. Allerdings weiß ich nicht, ob ich mich richtig zurück genommen haben - mein Kopf ist etwas "verdöst" ... naja, kurz vorm Bett ist das ja nicht schlimm.

Kennt ihr das auch oder habe ich was falsch gemacht?
Wie sind eure Erfahrungen?

26.02.2012 23:50 • 01.03.2012 #1


5 Antworten ↓


Ergänzend glaube ich, dass ich mich in einen Klartraum gebracht habe:

http://www.experto.de/b2c/koerper-seele ... eumen.html

Die typische Augenbewegung kenne ich auch nur aus der REM-Phase. Keine Ahnung, warum das so schnell und unbeabsichtigt gegangen ist, aber ist sehr faszinierend. Wenn sich das reproduzieren lässt, kann man das sicher sehr gut benutzen, um sich von Ängsten etc. zu lösen.

27.02.2012 00:54 • #2



Autogenes Training - Eure Erfahrungen

x 3


Keiner von euch, der AT macht?

01.03.2012 00:35 • #3


Hallo Manitou,ich habe mal AT gemacht allerdings in einer Gruppe,wurde von der Krankenkasse bezahlt,und es hat mir super geholfen.Allerdings habe ich Probleme richtig abzuschalten wenn ich es allein daheim ausprobiere,deshalb werd ich nochmal einen Kurs belegen.

01.03.2012 09:22 • #4


Ja, bin da auch etwas skeptisch, dass ich das einfach so packe. Generell hilft diese Sache aber und lässt einen gut runterkommen. Das einzige, was ich nicht wirklich im Griff habe ist meine Herzpocherei und der daraus resultierende Atem. Das sollte ja allein passieren, aber das fühlbar Herzklopfen lässt mich nicht gänzlich runterfahren.

Im Sitzen hat das gut funktioniert, weil da der Körper nicht aufliegt - da merke ich das auch nicht, aber ich möchte nicht jedes Mal in diesen Klartraum rutschen. War danach wie benebelt und konnte auch nicht gut schlafen. Das ist ja nicht Sinn des ATs bzw. einer Entspannung. Im Liegen passiert das nicht.

Mein Psychologe hat mir auch das AT angeboten. Ist das sinnvoll?

01.03.2012 12:25 • #5


Hallo,

habe auch AT gemacht. Muss aber sagen das es bei mir rein garnichts genützt hat.
Ich bin viel zu hibbelig um mich ganz ruhig hinlegen zu können.
Ich weiß nicht wie es wäre wenn ich das mit einer CD machen würde, aber so mir in Gedanken selbst etwas vorsagen zu müssen wie zB 'Kopf frei und leicht' kann ich einfach nicht. Hab dafür zuviele Gedanken im Kopf.
Bei mir wirkt dafür PME, das finde ich angenehm und ich kann mich gut darauf einlassen.

01.03.2012 15:21 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier