» »


201316.01




16
4
Hallo,

mache mir gerade gedanken darüber, was besser ist bei Panikattacken, Ängsten, Herzklopfen, Schwindel.....

Autogenes Training oder prgressive Muskelentspannung

Wie sind Eure Erfahrungen? Bin um jede Hilfe Dankbar.

Viele Grüße

Auf das Thema antworten

6 Antworten ↓



222
29
1
  16.01.2013 22:38  
hallo =)
also ich denke, da kann man beides machen...
ich hab mir damals zu beiden themen jeweils eine cd bestellt und das verucht zu machen.
naja, ich muss sagen, mir persönlich hat das nichts gebracht... wobei ich mich glaube
auch nicht richtig darauf eingelassen hab.
ich hab das dann nochmals in ner klinik als kurs mitgemacht und da lief es wirklich besser.
ich konnte es irgendwie besser annehmen als nur allein zu haus mit der cd zu sein.
möchtest du das alleine machen oder vielleicht einen kurs besuchen?

lg



5672
161
382
  17.01.2013 10:17  
Hallo,

finde Beides hilfreich, hatte mich aber dann doch letztendlich für´s Autogene Training entscheiden, was ich seit Jahren täglich anwende. Hatte es mal in einer Klinik erlernt und es dann für mich zu Hause weiter angewendet, habe damit gute Erfahrungen gemacht.

Liebe Grüße



7
2
  17.01.2013 10:30  
Hallo, miteinander,

beides ist richtig und gut nach meinen Erfahrungen.
Es gibt aber Unterschiede:

Progressive Muskelentspannung kann man "schneller" mal machen - ein autogenes Training sollte immer mit einer entsprechenden Ruhepause einhergehen ( vorher und nachher).

Mit der auch empfohlenen Kutscherhaltung habe ich keine guten Erfahrungen gemacht.

AT gehört einfach zum "LIEGEN".

Der Körper braucht erst im ersten Kommando:"Ich bin ganz ruhig" eine gewisse Zeit um bereit zu sein und zur Ruhe zu kommen.

Und noch was ganz wichtiges : Training, Training,Training ( wie ein guter Sportler)

Wer hier denkt das geht so hop,hop wie ne Pille ist vollkommen daneben.

Aber wenn man es kann, hat man eine andere ruhige Welt - ohne oder mit geminderten Sorgen !!

So nun viel Erfolg !

Euer Angspirat



250
37
8
  17.01.2013 10:38  
Hallo,

ich habe der Volkshochschule mal Progressive Muskelentspannung gemacht und irgendwie hat mir das nicht geholfen.

Ich denke es lag daran, daß ich andauernd unruhig bin und richtig Probleme damit hate mich fallen zu lassen!

Ich fand es fast unerträglich in so einer Gruppe ruhig zu liegen und mich zu entspannen. Hatte dauernd das Gefühl ich muss aufspringen und konnte mich nicht auf die Entspannung einlassen!

Mein Therapeut sagt zwar immer ich sollte versuchen es jeden Tag zu machen, entweder Autogenes Training oder Progressive Muskelentspannung.



7
2
  17.01.2013 16:56  
Hallo,

gib die 15,00 Euronen aus für die links im Menü abgebildete DVD und mach es ALLEIN.

Die Gruppe muss nicht immer gut sein !

Freue Dich auf die Progessive, sei überzeugt von der Hilfe und nimm sie gern an.

Du glaubst ja garnicht wie Du Dich fühlst, wenn Du merkst wie diese Form der Entspannung greift.

Und dann musst Du dranbleiben - es gibt keine Einschlafen mehr ohne die Übung der PME.

Würde mich sehr freuen, wenn Du mir mal Feeback gibst über Deine weiteren Bemühungen / Erfolge.

Viel Ausdauer und Glück

Lg. vom Angstpiraten





16
4
  17.01.2013 19:54  
Danke für Eure hilfreichen Antworten. Ich habe beide CD´s zu Hause. Habe mittlerweile auch CD`s gekauft von dem Herrn Stein. Ängste bewältigen und die andere davon. Weiß jetzt nicht wie die heißt. Ich glaube, ich kann beser entspannen, wenn ich während dessen nichts machen muß wie z.b. die Hände zur Faust bilden. Allerdings stimmt das auch wieder, das man für unterwegs besser die PMS machen kann. Vielleicht mache ich einfach mal beides. Ich schaffe das nur nicht, regelmäßig dieses anzuwenden.
Gebe aber gerne in nächster Zeit ein Feedback dazu.

lg



Dr. Reinhard Pichler

« Schlaganfal / Lungenembolie Immer dieses Gedankendrängen! » 

Auf das Thema antworten  7 Beiträge 

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Agoraphobie & Panikattacken


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Autogenes Training bei Angst sinnvoll?

» Agoraphobie & Panikattacken

6

6424

24.02.2008

Yogaübungen, Autogenes Training & Spaziergänge

» Erfolgserlebnisse, Tipps & Selbsthilfe Ratgeber

54

4425

21.08.2015

Autogenes Training - Eure Erfahrungen

» Angst vor Krankheiten

5

1250

01.03.2012

Schlafstörung, Autogenes Training & 24 Stunden EKG

» Agoraphobie & Panikattacken

8

876

03.02.2015

Bitte dringend Autogenes Training gegen Angst

» Agoraphobie & Panikattacken

11

1923

26.07.2014


» Mehr ähnliche Fragen