Pfeil rechts
111

Sodele:Der Smud der seine Meinung hat,mehr Helfer ist und bei Frauen nicht aggieren kann.

Jetzt zeige ich euch mal meine Schwachstelle auf.Ich 42 hatte noch nie eine feste Beziehung,geschweige den Sex. .,richtige,wahre Freunde(nicht wirklich).Lebe im Elternhaus schon immer(obwohl das bei uns nicht unnormal hier ist:hier gibt es noch Großfamilie wo der Zusammenhalt groß ist:im Geben und Nehmen Modus).Kann nicht Wäsche waschen und kochen. Putzen ,Geschirr spülen kann ich und natürlich noch manche schreinerhandwerklichen Fähigkeiten:fühle mich deprimiert und seit meiner Krankheit stößt man auf Datingseiten auf Ablehnung.Klar dann werdet ihr sagen:"Ziehe aus" ,aber dann kann ich mir nicht mehr viel leisten,da man hier auf dem Land ein Auto braucht:Ehrlich gesagt :alleine kann ich das nicht stemmen:ich bin finananziell abhängig:und habe Bedenken/Ängste alles alleine stemmen zu können.Also das Selbstbewußtsein schwankt,dann diese depressiven Verstimmungen:ehrlich gesagt manchmal alles sch. im Sinne das ich die Selbständigkeit nicht packe oder enorme Angst habe noch einsamer zu werden

Zu meinen Eltern ist zu sagen:streng katholisch: eine Tante Nonne,Großtanten -Großonkels waren auch Nonnen oder Mönche zum Teil.Meine Eltern hatten Landwirtschaft:daher wurde nie in Urlaub gefahren.Ich denke ihr merkt schon was für eine Kluft,deswegen denke ich war ich immer eher schüchtern(ein riesen Problem ).Von falschen Freunden wurde ich ausgenutzt, verarscht , gemobbt).Kann nicht schwimmen+ Höhenängste(einfach Angst den Boden unter dem Boden zu verlieren.Das sind alles so Schwächen.

Aktuell Vater 82 J. Pflegefall(quasi 40 Jahre älter wie ich)Mutter 71J. Rentnerin (29 Jahre älter wie ich)

Wer will sowas wie mich?Oder was ratet ihr mir?Würde mich freuen ein paar Antworten zu bekommen.LG Smud

10.12.2020 22:26 • 17.12.2020 #1


111 Antworten ↓


portugal
Hoert sich alles nett an und Du bist bestimmt ein toller Freund.

Ich verstehe, dass Du nicht ausziehen kannst und viell auch nicht willst aber ich muss Dir ganz ehrlich sagen, dass ich mich mit keinem Mann treffen wuerde, der in Deinem Alter noch zuHause wohnt, denn in dem Alter wollen die meisten Frauen, wenn sie gleichalt sind, eine Familie gruenden etc.

Du koenntest in die Stadt ziehen und viell in einer WG wohnen und vor allem kommst Du dann auch unter Menschen?

10.12.2020 22:33 • x 2 #2



Warum finde ich keine Partnerin?

x 3


Lottaluft
Hej Smud

Ich muss sagen -deine Erkrankungen finde ich überhaupt nicht schlimm
Was mich stören würde ist dieses Zuhause leben denn darauf hätte ich persönlich keinen Bock
Hab aber auch damals schon mit 18 die Biege gemacht obwohl ich ein gutes Verhältnis zu meiner Mutter und Stiefvater habe.
Das hat für mich immer etwas von einem kleinen Jungen der bei Mama am Rockzipfel hängt um das ehrlich auszudrücken.
Ich musste finanziell auch ziemlich zurück stecken beim Auszug -ich war frisch in der Ausbildung aber meine Selbstständigkeit war und wird mir immer wichtiger sein als jedes Hobby
Vielleicht wär ja eine WG eine Option für dich ?

10.12.2020 22:33 • x 4 #3


Calima
Zitat von Smud:
Oder was ratet ihr mir?


Stell dich auf eigene Füße. Spätestens wenn deine Eltern nicht mehr leben, musst du für dich sorgen können.

Für eine Beziehung ist es unabdingbar, dass du mit dir selbst zurechtkommst und dein Leben für dich auf die Reihe kriegst.

10.12.2020 22:38 • x 4 #4


Ich habe mir halt gedacht,wenn ich ne Partnerin habe,die das akzeptiert könnte man zusammenziehen und sich gegenseitig unterstützen und ausgleichen,aber das mit der WG ist ein guter Gedanke.Danke.Wie läuft das in einer WG so meistens ab?

10.12.2020 22:38 • #5


Lottaluft
Zitat von Smud:
Ich habe mir halt gedacht,wenn ich ne Partnerin habe,die das akzeptiert könnte man zusammenziehen und sich gegenseitig unterstützen und ausgleichen,aber das mit der WG ist ein guter Gedanke.Danke.Wie läuft das in einer WG so meistens ab?



Dafür gibt es keine pauschale
Ich denke aber zum Einstieg ist es einfacher in eine WG zu ziehen die schon besteht und in der ein Zimmer frei wird
Die haben dann meistens schon einen Rhythmus was putzen etc. Angeht und du kannst dich einfach nach den anderen richten

10.12.2020 22:42 • x 2 #6


Nunja:wenn meine Eltern nicht mehr leben wäre sicher meine Schwägerin und mein Bruder mit Familie,die im Haus mit leben für mich da.Aber WG ist ein guter Gedanke.

10.12.2020 22:46 • #7


Roterfalke08
Zitat von Smud:
Sodele:Der Smud der seine Meinung hat,mehr Helfer ist und bei Frauen nicht aggieren kann.Jetzt zeige ich euch mal meine Schwachstelle auf.Ich 42 hatte noch nie eine feste Beziehung,geschweige den Sex. .,richtige,wahre Freunde(nicht wirklich).Lebe im Elternhaus schon immer(obwohl das bei uns nicht unnormal hier ist:hier gibt es noch Großfamilie wo der Zusammenhalt groß ist:im Geben und Nehmen Modus).Kann nicht Wäsche waschen und kochen. Putzen ,Geschirr spülen kann ich und natürlich noch manche schreinerhandwerklichen Fähigkeiten:fühle mich deprimiert und seit meiner Krankheit stößt ...


Mein freund sei frei.
Fang in eine kleine zimmer wohnu g sn.
Auf ebsyklein anzeigen gibt es so viele gpnstige möbeln.
Lerne erst mal dich selbst kennen.
Hab Spaß mit freunden.
Also geh erst mal raus ubd suche freunde der rest ergibz sich von selbst.
Geh in ein verein z.b

10.12.2020 22:50 • #8


portugal
Und dass Du nicht schwimmen kannst, ist doch kein Problem, wir haben alle etwas, was wir nicht koennen. Mein Ex konnte auch nicht schwimmen, seine Eltern waren fuer den A.... und haben das sowie einiges schleifen lassen, da kann er ja nichts dafuer.

Als ich auszog mit 20 konnte ich auch nicht kochen, da ich aber gerne esse, habe ich das schnell gelernt. Man kocht und lernt aus dem, was man falsch macht. Und kochen ist ehrlich gesagt auch gar nicht so schlimm.

10.12.2020 22:51 • x 2 #9


Roterfalke08
Zitat von portugal:
Und dass Du nict chwimmen kannst, ist doch kein Problem, wir haben alle etwas, was wir nicht koennen. Mein Ex konnte uch nicht schwimmen, seine Eltern waren fuer den A.... und haben das sowie einiges schleifen lassen, da kann er ja nichts fuer.Als ich auszog mit 20 konnte ich auch nicht kochen, da ich aber gerne esse, habe ich das schnell gelernt. Man kocht und lernt aus dem, was man falsch macht. Und kochen ist ehrlich gesagt auch gar nicht so schlimm.


Das sagst du.
Kochen ist schlimm, ich bin eine niete xD

10.12.2020 22:52 • x 1 #10


Calima
Zitat von Smud:
Wie läuft das in einer WG so meistens ab?

Man hat sein eigenes Zimmer innerhalb einer gemeinsamen Wohnung und teilt sich Gemeinschaftsräume, wie Küche und Bad. Man zahlt die Miete und Nebenkosten anteilig. Fürs Sauberhalten der gemeinsam genutzten Räume sind alle zuständig oder man leistet sich eine Putzhilfe.

Meist kauft man gemeinsam Lebensmittel, manchmal aber auch jeder für sich oder eine Mischung aus beidem.

Wie viel man zusammen macht, hängt davon ab, wie gut man sich versteht und ob die Freizeitgestaltung harmoniert.

10.12.2020 22:52 • x 1 #11


Angor
Und wie sähe das aus mit dem betreutem Wohnen, bis Du von allein auf die Beine kommst?
https://praxistipps.focus.de/betreutes-...fos_110068

10.12.2020 22:53 • x 5 #12


Roterfalke08
Also als erstes tu dss was du nie gemacht hast.
Geh raus und hab Spaß triff neue freunde.
Wenn du eine kennengelernt hast.
Sammelnerst sex Erfahrungen.
Dann kannst du dir eine wohnung suchen

10.12.2020 22:54 • x 1 #13


Mariebelle
Ja,also eine WG waere bestimmt nicht verkehrt fuer eine Zeit.
Das bildet,schult u praegt fuers Leben in vielen Bereichen.

10.12.2020 22:56 • x 3 #14


Lottaluft
Zitat von Roterfalke08:
Also als erstes tu dss was du nie gemacht hast.Geh raus und hab Spaß triff neue freunde.Wenn du eine kennengelernt hast.Sammelnerst sex Erfahrungen.Dann kannst du dir eine wohnung suchen


Ich schätze ihn eher so ein das er keine Frau für ne schnelle Nummer sondern eine richtige Freundin sucht mit der er diese für sich neuen Erlebnisse teilen kann

10.12.2020 22:56 • x 1 #15


portugal
Ja, eben.

10.12.2020 23:01 • #16


Calima
Eine WG ist aber auch kein betreutes Wohnen. Auch da muss man seine Pflichten erfüllen und sein Leben selbständig auf die Reihe kriegen. Und die Mitbewohner sind auch nicht für die Unterhaltung zuständig, auch wenn es im Idealfall gute Kontakte gibt.

Im Moment klingst du, als möchtest du nur von einer Versorgung in die nächste wechseln. Das macht dich als Partner eher uninteressant.

10.12.2020 23:03 • #17


Ich hatte das Erlebniss mit 22 Jahren ONS aber keinen Sex:Küssen usw. das ging mir dermaßen nach:Abenteuer ist gar nix für mich

10.12.2020 23:04 • #18


Mariebelle
Ich sehe eine WG auch als evtl schwer zu finden in dem Alter.
Was sollten da die Gemeinsamkeiten sie,weshalb man sich zu einer WG zusammen tut?

10.12.2020 23:05 • x 1 #19


ja das stimmt auch

10.12.2020 23:08 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler