19

Bergkristall
Ich habe heute mal so richtig bei mir beobachten, dass ich mich dafür schäme, einsam zu sein und es vor Anderen nicht zugebe. Es hat so ein Stigma, finde ich. Wie geht es Euch damit, redet Ihr mit anderen außerhalb des Forums darüber?
Mir geht es manchmal so, dass ich denke, mit mir stimmt etwas nicht, weil ich einsam bin und ich verstecke mich bzw. zeige mich nicht. Wenn ich mich mit anderen unterhalte, tue ich so, als ginge es mir gut und als wäre alles leicht. Aber in Wirklichkeit stimmt das nicht.

Kennt Ihr das Gefühl der Scham darüber?

05.03.2020 15:33 • 02.04.2020 x 1 #1


34 Antworten ↓


Safira
die Scham entsteht ja nur wenn man sich diesen Umstand nicht erlaubt und gänzlich ablehnt und wie Du schreibst, dich selbst dafür verurteilst.

05.03.2020 15:38 • x 3 #2



Hallo Bergkristall,

Scham wegen Einsamkeit - wie geht es euch damit ?

x 3#3


Akinom
OK ich erzähle den meisten Menschen auch nicht wie es mir wirklich geht,dass führt zu unnötigen Diskussionen,bin nach außen hin der Clown

05.03.2020 17:36 • x 2 #3


Safira
Ja das stimmt. Habe ich auch schon festgestellt. Aber ich glaube das ist bei allen so.

05.03.2020 17:47 • x 1 #4


Dore
Die Menschen um mich herum (Nachbarn und 2 Bekannte) wissen, dass ich einsam bin. Ich schäme mich nicht dafür, weil es ja eine Tatsache ist, und nicht "nur" ein Gefühl. Aber meine Einsamkeit interessiert wirklich Niemanden. Daher habe ich aufgehört, darüber zu reden. Bringt eh nichts. Jedenfalls ist es in meinem Umfeld so.

05.03.2020 18:29 • x 1 #5


rero
Ja ich kenne das Gefühl. Vor allem als Jugendlicher ging ich alleine in die Ferien, gab aber an ich ginge mit Kollegen.

Heute sehe ich das Gelassener. Ich muss mich vor niemanden rechtfertigen. Es ist wie es ist.
Für mich ist nicht jeder sofort ein Freund, mag sein, dass ich die Ansprüche zu hoch setze....aber wirklich wirklich gute, wahrhaftige Freunde zu finde finde ich sehr sehr schwierig. Meistens ist es oberflächlich und zeitlich begrenzt - schnell verliert man sich wieder aus den Augen.
Warum muss man sich daher schämen ?
Warum muss man sich überhaupt für irgendetwas schämen. Leben und leben lassen.
Der eine ist Dick, der andere zu Groß oder zu Klein, der eine hat ein Flecken im Gesicht, eine krumme Nase, abstehende Ohren oder weiß der Geiser was. Niemand muss sich für irgend etwas schämen.
Und wer (meist hinter dem Rücken) über andere Lästert ist wohl geistig und / oder empathisch untergemittelt.
- meine Meinung.

05.03.2020 18:47 • #6


Ja kenn ich, man gibts gegenüber andern ungern zu einsam zu sein, vor allem weil die meisten auch ned wirklich offen sind für neue bekanntschaften, erst kommt die grosse euphorie "wir müssen unbedingt mal was zusammen machen", doch dann verläuft sich sowieso wieder alles im sand

deshalb isses wichtig seine einsamkeit anzunehmen und zu akzeptieren find ich, sonst wird man jedes mal aufs neue enttäuscht, wenn man anderen deswegen hinterherrennt

Lg

05.03.2020 18:58 • #7


Bergkristall
@münchausen
das kenne ich auch, dieses "wir müssen unbedingt manl telefonieren oder uns treffen", woraus dann fast immer nichts wird. Nein, da bin ich mittlerweile auch nicht mehr enttäuscht, ich denke dann meistens "dann eben nicht". Aber Einsamkeit zu akzeptieren finde ich schwer. Manchmal gelingt es mir gut, das sind dann die Moment, wo ich Alleinsein genieße, das ist jedoch anders als sich einsam zu fühlen im Alleinsein. Das Annehmen, da muss ich wirklich dran arbeiten.
@rero
Ja, wirklich gute Freunde zu finden, finde ich auch schwer. Zumal - jedenfalls ist es bei mir so - eine Freundschaft muss wachsen.
Warum schäme ich mich manchmal, weil ich allein bin? Ich fühle mich manchmal so abgetrennt, wenn ich sehe, wie andere in Gruppen oder als Paar laufe und ich alleine. Wenn das über einen langen Zeitraum so geht, macht mir das wirklich etwas aus und ich schäme mich irgendwie. Und das wiederum nimmt mir meine Spontanität.
Was das Lästern angeht, denke ich, das tun die meisten Menschen, das macht mir nicht so viel aus, denn ich höre ja nicht, was sie sagen, wenn sie etwas sagen. Ich merke, was mich am meisten einengt, sind meine eigenen Gedanken und Bewertungen meiner Situation.
@Dore
Hast du deinen Nachbarn und den beiden Bekannten erzählt, dass du einsam bist? Falls ja, wie haben sie reagiert?
Ich habe es auch einer guten Freundin von da, wo ich eigentlich herkomme, ein einziges Mal erzählt und dann nie wieder. Ansonsten spreche ich es nur an, wenn mich mal jemand fragen sollte. Deswegen finde ich das Forum hier wichtig, denn ich denke, hier wissen die Anderen, wovon man spricht.
@Safira
ja, du hast Recht. Ich erlebe Einsamkeit nicht gern und verurteile mich auch ein bisschen dafür, weil ich so leichtfertig umgezogen bin und nicht in Betracht gezogen habe, dass ich dadurch einsam werden könnte. Allerdings weiß ich die Kontakte, die ich habe , viel mehr zu schätzen.
@Akinom
So mache ich es auch, nach außen hin ist alles easy. Ich bin mir nur nicht mehr so sicher, ob das für mich noch wirklich stimmig ist. Was oberflächliche Kontakte angeht, ist es auf jeden Fall richtig, aber bei den Leuten, die mir etwas bedeuten, fange ich mittlerweile vorsichtig schon an, zu sagen, wie es mir damit wirklich geht, denn sonst zeige ich mich ja nicht richtig.

Puh, ich finde, damit umzugehen, ist wirkich nicht einfach. Fragt Ihr Euch manchmal, was die Einsamkeit mit Eurem Inneren zu tun hat? Also mit bestimmten Glaubenssätzen über Euch selbst?

06.03.2020 17:55 • x 1 #8


Seelenbrand
Am Wochenende gehe ich abends immer mit ner Schüssel
Nudelsalat spazieren
Damit die Leute denken ich hätte Freunde
die mich zur Party einladen.

06.03.2020 18:06 • x 2 #9


Safira
Oman

06.03.2020 18:14 • #10


Acipulbiber
Zitat von Seelenbrand:
Am Wochenende gehe ich abends immer mit ner Schüssel Nudelsalat spazieren Damit die Leute denken ich hätte Freunde die mich zur Party einladen.

Den Spruch kenne ich. Köstlich

06.03.2020 18:18 • #11


rero

06.03.2020 18:36 • #12


Safira
Zitat von Acipulbiber:
Den Spruch kenne ich. Köstlich

Wieso Spruch... war das nicht ernstgemeint? Falls ja find ich das wirklich nicht lustig @seelenbrand

06.03.2020 18:41 • #13


Dore
@Bergkristall
Ja, sie kennen meine Situation, interessiert sie aber nicht wirklich. Sie treffen sich lieber mit Menschen außerhalb der Wohnung (Frühstücken oder Essen gehen). Ich kann mir das nicht leisten. Manchmal geben sie "gute" RatSCHLÄGE oder sagen "Da muss man halt durch..."

Zitat:
Puh, ich finde, damit umzugehen, ist wirklich nicht einfach. Fragt Ihr Euch manchmal, was die Einsamkeit mit Eurem Inneren zu tun hat? Also mit bestimmten Glaubenssätzen über Euch selbst?


Was meinst du denn damit? Verstehe ich leider nicht. Also ich bin von 365 Tagen im Jahr tatsächlich 350 alleine. Das macht sich langsam an meiner Aussprache bemerkbar. Ich rede einfach zu wenig.

06.03.2020 19:04 • #14


Safira
ich befand mich damals in einer sehr schweren Zeit auch sehr lange in totaler sozialer Isolation. Das werde ich niemals vergessen. Hatte das gefühl das mich keiner wollte und ich allen egal wäre. Echt schlimm sowas.
ich erinnere mich noch das ich mal sagte das mir Gespräche (ich glaub das war der Kinderarzt) fehlen. Ich hatte nur mein Kleinkind um mich rum. So richtige Erwachsenengespräche oder irgend ein Gespräch mal.

06.03.2020 19:07 • x 1 #15


Seelenbrand
Zitat von Safira:
Wieso Spruch... war das nicht ernstgemeint? Falls ja find ich das wirklich nicht lustig @seelenbrand

Ich postete diesen Spruch schon mal.
Das funktioniert auch mit ner Kuchen Glocke.

06.03.2020 19:20 • #16


Coru
Ich glaube die meisten Menschen fühlen sich mal einsam. Das sieht oft doch nur so aus als würden alle jedes Wochenende mit Freunden was machen. Ich kenne ganz viele die Abends alleine rum sitzen. Das ist genau wie Single sein. Man spricht nicht so drüber aber es gibt viele Menschen die Single sind.

06.03.2020 19:24 • #17


Safira
@seelenbrand jetzt stehe ich auf dem Schlauch. Machst Du das jetzt wirklich, mit einer Schüssel durch die Gegend laufen oder nicht

06.03.2020 19:24 • #18


Seelenbrand
Heute nicht mehr.
Das war einmal.
Und es war Kuchen weil für Nudelsalat hatte ich
Keinen Bock den zu machen.
Wenn man so weit unten ist solche Aktionen
Zu machen dann ist das gar nicht lustig.
Der Eingangspost hätte vor 5 Jahren von mir
Sein können. Zu 100%.

06.03.2020 19:30 • x 1 #19


Safira
ok, ich finde das auch echt schlimm.

06.03.2020 19:31 • x 1 #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler