Pfeil rechts
23

Hallo,

ich habe mich jetzt hier in diesem Forum angemeldet, da ich einfach nicht mehr weiter weis.

Hier erstmal meine Geschichte:
Mein Partner und ich sind seit 17 Jahen zusammen. Für mich ist er die Liebe meines Lebens.
Vor 3 Jahren sind wir in einen anderen Stadtbezirk gezogen und haben uns dort mit einem Nachbaarspärchen angefreundet. Bis zum letzten Jahr war auch alles gut, doch dann hat sich mein Gefühl gegenüber der Nachbarin geändert.
Mein Freund und diese Nachbarin hatten einen Abend lange per Whatsapp gechattet. Ich hatte dann den Fehler gemacht, da aber wirklich nur rein aus Neugierde, den Chat zu lesen. Mein Partner saß daneben, ich hatte ihm aber nicht gefragt. Naja, dabei habe ich dann folgende Dinge "entdeckt": Er hat sie als "Candy" bei sich im Telefon gespeichert, es wurden diese blöden Küsschensmileys hin- und her geschickt und dann hat mein Partner ihr auch noch "Ich hab dich lieb" geschrieben.
Ich war entsetzt und enttäuscht und sauer.Ja, so fing das alles an.
Ich entwickelte immer mehr Eifersuchtsgefühle gegenüber der Nachbarin.
Im August hatten uns mein Partner und ich dann für eine Woche getrennt, was die Hölle für mich war.
Wir haben uns gesagt, dass wir es noch einmal miteinander versuchen wollen und die Sache mit der Eifersucht irgendwie in den Griff bekommen.
Von September bis Dezember war ich dann im Krankenhaus, was die Problematik natürlich in den Hintergrund rücken ließ.
In der Zeit hat mein Freund die Nachbarn jeden Tag gesehen, da sie immer gemeinsam zu Abend aßen. Mit ihr hat er aber auch das ein oder andere mal allein unternommen.

Als ich dann aus dem Krankenhaus raus kam, dachte ich, ich habe die Eifersucht überwunden.
Leider habe ich mich da getäuscht gehabt.
Ich habe versucht, mit ihr auszukommen, doch es geht nicht.

Vor 2 Wochen hatten wir eine Aussprache, die aber nicht so gut gelaufen ist.
Sie bezeichnet meinen Partner als besten Freund.

Mein Freund und ich haben schon ettliche Male miteinander gesprochen.
Er will nichts von ihr, sie ist nur eine gute Freundin.
Er meinte auch, dass es in der Kommunikation mit ihr keine Kusssmileys und kein "Ich hab dich lieb" mehr gibt.
Wenn ich ihn fragen würde, dürfte ich wohl auch mal den Chatverlauf lesen. Natürlich reizt es mich sehr, aber ich kann mich bis jetzt noch zusammen reißen. Der persönliche Kontakt ist im Moment recht wenig.
Am Montag muss ich wieder ins Krankenhaus, da ich weis, dass er dann wieder die Abenden bei den Nachbarn verbringt.

In Therapie bin ich bereits.

Wenn sie sich bei ihm meldet, erzählt er es mir und doch zweifle ich, ob er auch alles erzählt .

Ich will dieses Gefühl endlich los werden, es frisst mich langsam auf.

LG Sonny

11.03.2016 18:33 • 30.05.2016 #1


64 Antworten ↓


Icefalki
Ich Oute mich hier als altmodisch, vielleicht engstirnig, und vielleicht besitzergreifend und total rigoros.

So was würde ich nicht dulden. Und ich bin nicht eifersüchtig. Oder doch? Aber ich habe meine Ansichten und meine Meinung.

Wenn hier Küsschen verschickt werden und ich hab dich lieb, HALLO, ich wäre fuchsteufelswild.

Andere Frage, was sagt deren Partner dazu?

Gut, ich bin evtl. zu altmodisch, vielleicht ist das ja jetzt gängig, solche Dinge, die vielleicht nichts zu bedeuten haben, aber warum macht man das denn?

Kapiere ich nicht.

Bei meinem Mann und mir gibt/gab es so etwas nicht.

Sollte so was vorkommen, würde ich die Beziehung in Frage stellen und die Problematik lösen. So oder so.

Aber, wie gesagt, ich bin vielleicht sehr krass in meiner Denkweise, aber mich bekommt man und behält man nur alleine.

So, geholfen habe ich dir nicht. Leider, aber ich habe das sehr strikte Ansichten.

Weiß mein Mann auch, der diese übrigens teilt.

11.03.2016 18:53 • x 6 #2



Nichtendendwollende Eifersucht

x 3


Ich sehe das ähnlich.
Ich käme auch nicht auf die Idee, einem Freund so was zu schicken.

Ihr Partner sieht das alles nicht so eng.
Der ist seeeeehr tolerant.

11.03.2016 19:01 • x 2 #3


Vergissmeinicht
Hey Sonny,

begrüße Dich ganz lieb bei uns.

Hm, schwierige Kiste. Bin da wohl auch eher altmodisch wie Icefalki und so Smilies und hab-dich-lieb-Bezeugungen wären mir ne Idee zuviel. Ferner die gemeinsamen Abende. Kenne auch so ein Paar, was gegenseitig sehr tolant ist. Irgendwann nutze ihr Mann es aus und sie ging kaputt.

Dazu kommt, das Du Monate im KH warst und jetzt wieder reinmusst; kein schönes Gefühl. Kann Dir echt nichts raten; sorry.

11.03.2016 19:11 • x 1 #4


Icefalki
Die Frage stellt sich jetzt, was willst du machen? Ist echt eine blöde Sache. Und solange du noch krank bist, bist du sowieso angeschlagen.

Ich reagiere auf solche Dinge immer ein bisschen super sensibel. Meine Mutter wurde von meinem Vater betrogen, ja, war genauso eine Freundschaft mit einem befreundeten Paar.

Für mich als Jugendliche war das die Hölle. Diese Hilflosigkeit meiner Mutter hat mich fürs Leben geprägt. Nie, nie würde ich einem Mann erlauben, so mit mir umzugehen. Sie sind trotzdem zusammengeblieben, und ich musste mir jahrelang die Verbitterung meiner Mutter anhören.

Darum bin ich so empfindlich bei solchen Dingen.

Aber zu dir, was wichtig ist, dass du jetzt erstmals gesund wirst. Und dann für dich entscheidest, was ok ist, oder nicht. Und du kennst deinen Partner ja und wirst es einzuschätzen wissen, wieweit du vertrauen kannst, oder ob du Zweifel haben musst.

Darum muss jeder für sich seinen Weg gehen. Wenn du krankhaft eifersüchtig bist, dann solltest du daran arbeiten.

Aber in diesem, von dir beschrieben Fall, sehe ich keine krankhafte Eifersucht, sondern eine normale, die der Klärung bedarf.

11.03.2016 20:53 • x 1 #5


Tja, ich kann ihm die Freundschaft schlecht verbieten. Ich muss diese Frau akzeptieren lernen.

Naja, ein bisschen krankhaft finde ich es schon, denn die Eifersucht bestimmt meine Gefühlswelt ganz schön.
Aber da bin ich ja schon in Behandlung.

Grundsätzlich vertraue ich meinem Partner.
Aber ich vertraue der Freundin nicht.

Sie wollte MIR mal sagen, was mein Freund braucht bzw. nicht. Ich kenne ihn seit 20 Jahren...

Sie ist einfach ein Typ Frau, mit dem ich nicht klar komme.

Ich möchte diese quälenden Gedanken los bekommen, ob und was sie sich schreiben, ob mein Freund mir auch wirklich die Wahrheit sagt...

11.03.2016 21:07 • #6


Icefalki
Sonny, was ist das für eine Hexe? Geh gar nicht.

Wie willst du deine Gedanken los werden, wenn du mit so etwas konfrontiert bist?

ABer vielleicht verstehe ich das ja falsch. Du bist in Therapie wegen dieser Frau? Oder bist du grundsätzlich wegen einer übersteigerten Eifersucht in Therapie?

11.03.2016 23:03 • x 1 #7


Es gab schon ein paar Frauen vor ihr, auf die ich recht eifersüchtig war, aber die waren alle vom selben Schlag.

Die Freundin jetzt ist halt ein offener Typ, Küsschen hier, Küsschen da; sucht Körperkontakt. Sie hat auch ihre gute Seiten, das kann man nicht abstreiten.

Ich bin nicht grundsätzlich eifersüchtig. Ich habe kein Problem, wenn mein Partner mit seinen Kumpels übers WE weg fährt oder wenn er sich mal mit ner Frau unterhält oder so. Er kann auch weibliche Freunde haben, sofern keine Grenzen überschritten werden.

Jetzt mache ich die Therapie wegen ihr.
Ich muss damit leben lernen, dass sie in unserem Leben bleiben wird, da mein Partner die Freundschaft nicht aufgeben will und ich es auch nicht verlangen darf.
Ich persönlich habe mich aber von ihr jetzt distanziert und möchte auch keinen engeren Kontakt haben.

11.03.2016 23:17 • #8


Icefalki
Liebe Sonny, puhhh, du machst dafür eine Therapie? Ok, Therapie schadet nicht, aber meine Grundsätze erschütterst du damit.

Partnerschaft bedeutet, dass beide gegenseitig auf sich Rücksicht nehmen. Das heißt, jeder hat so seine Macken, seine Ansichten, seine Gewohnheiten und ab und an mal, sollten die Bedürfnisse vielleicht zurückgestellt werden, wenn damit der andere verletzt werden kann.

Ok, wenn der eine also schrecklich, unbegründet eifersüchtig ist, dann wäre es ok, wenn er diese grundlose Eifersucht therapeutisch aufarbeiten möchte.

Das, was du geschrieben hast, ist meiner Meinung nach nicht grundlos. Das ist normal, ich wäre ausgeflippt.

Was ich nicht verstehen kann, dass du deshalb in Therapie musst und dein Partner weiterhin lustig eine gute Freundin hat. Und er da keine Rücksicht nehmen kann.

Dich treibt er damit zum Wahnsinn und für was? Dass du Vertrauen lernst? Und wenn du einen so guten Freund findest, und Küsschensmiley und ich hab dich lieb und ihn unter Candy ins Telefonverzeichnis abspeichern, was würde er da sagen?

Ich verstehe das jetzt echt nicht. Was Sagt denn dein Therapeut dazu?

11.03.2016 23:39 • x 1 #9


Also mein Partner kommt mir schon entgegen. Wie gesagt, er erzählt mir, wenn sie sich geschrieben haben bzw. ist geduldig, wenn ich ihn dahingehend frage. Er hat auch den persönlichen Kontakt mir zuliebe von sich aus einigeschränkt. Und er versichert mir, dass es diese Smileys und das andere auch nicht mehr gibt.

Ich habe ihn auch gefragt, wie er sich fühlen würde, wenn es umgedreht wäre.
Er meinte, grundsätzlich würde es ihn nicht stören, da er mir vertraut bzw. so lange klar ist, dass der Typ auch nichts von mir wollen würde.

11.03.2016 23:50 • #10


Vergissmeinicht
Liebe Sonny,

Du tust Dir damit auf Dauer keinen Gefallen; es/sie macht Dich krank!

12.03.2016 01:14 • x 1 #11


Mit was meinst du jetzt genau?

Darum mache ich ja die Therapie, weil es mich fast auffrisst.

12.03.2016 01:27 • #12


Icefalki
Liebe Sonny, ich frag doch nochmals, was sagt da dein Therapeut dazu?

Insgesamt könnten wir ja mal diese Eifersucht miteinander diskutieren. Ich lerne immer gerne dazu. Vielleicht erschließt sich mir dann deine Geschichte und ich kann es dann besser verstehen.

Im Moment begreife ich es einfach nicht. Mir erscheint deine Reaktion aber normal, und die deines Partners eher sehr unsensibel.

Wie gesagt, ich denke gerne über solche Situationen nach, auch wie ich reagieren würde. Und wie ich mich in so einer Situation verhalten würde.

Hängt dein Krankenhausaufenthalt vielleicht damit zusammen?

12.03.2016 15:07 • x 1 #13


Mein Therapeut sagt bis jetzt noch nicht sehr viel, da ich erst 2 Sitzungen hatte.
Er meint aber, dass die Eifersucht daher kommt, da Grenzüberschreitungen stattgefunden haben, die er ebenfalls als solche auch einschätzt. Ferner sagt er, dass ich mich oft auch klein mache, womit er auch recht hat, sprich mein Selbstbewusstsein ist nicht das Beste.

Fakt ist, dass mein Partner die Freundschaft nicht aufgeben wird, da er ja auch unter anderem mit ihrem Partner gut befreundet ist.
Wir sind alle 4 in einem Verein, wo es regelmäßig zu treffen kommt.

Ich bin in Therapie gegangen, um zu lernen wie ich bei den Treffen mit ihr umgehen kann und dass der Therapeut mir hilft, mir nicht mehr so viele Gedanken wegen Whatsapp und so zu machen.

Der Krankenhausaufenthalt hat mit der ganzen Sache hier nichts zu tun.

12.03.2016 15:31 • #14


Icefalki
Dann geb ich dir ein bisschen Selbstwertgefühl. Ich finde deine Reaktion normal.

Und wenn du in dieser Therapie lernst, dass du durchaus das Recht auf ein anständiges Miteinander, in dem gemeinsam aufgestellte Regeln gelten, dann ist das sehr gut.

An meiner Reaktion kannst du erkennen, dass ich als Ehefrau dieses "gesunde" Empfinden, was geht und was nicht, habe. Und daher ist dein Empfinden m.E. nur natürlich.

Es geht hier um mehr, was ich das so rauslese. Dein Partner trammpelt da auf deinen Gefühlen herum und du fühlst dich hilflos.

Wird eher in Richtung Umgang miteinander gehen. Besser wäre da eine Paartherapie, denn Dein Partner hat gewaltige Defizite. Nicht nur du.

12.03.2016 23:40 • x 1 #15


Danke .

Na was sollte denn mein Partner noch machen?
Er erzählt mir, wenn sie sich schreiben und hat auch schon den Kontakt eingeschränkt.

12.03.2016 23:49 • #16


Icefalki
Liebe Sonny, wie nett von ihm. Schränkt alles ein bisschen ein, und Frauchen muss in Therapie gehen, weil sie sich sorgt und beinahe verzweifelt.

Sorry, du bist zu nett.

Will dich aber nicht aufhetzen.

Wir hatten mal eine ähnliche Situation. Wir wurden eingeladen, es waren Reiterfreunde, und ich hab mit großen Augen diese elitäre Gesellschaft ein bisschen beneidet und angehimmelt, und ja, hab mich gefreut, dass wir da einen Zugang bekommen würden.

Die waren alle super befreundet und es herrschte ein sehr lockerer Umgang. So locker, dass die Weiber sich an meinen Mann rangeschmissen haben. War dort scheinbar normal.

Naja, hättest mich mal erleben sollen, so schnell, wie wir gekommen sind, so schnell waren wir auch wieder zuhause. Und fertig. Meine Bewunderung ist in Abscheu umgeschlagen und das Thema hatte sich erledigt.

Mein Göttergatte hatte es natürlich genossen, aber ich war stinksauer. Einmal und nie wieder.

Kann man jetzt auch sehen wie man will. Aber mir ist so ein Verhalten total fremd. Für die war es scheinbar normal.

Mein Mann reagiert ähnlich, er wird auch eifersüchtig. Es ist die Rücksichtsnahme auf den Partner.

Drum gilt es Regeln, vernünftige Regel, aufzustellen, damit beide klarkommen können.

Das nennt sich dann Beziehung. Wie gesagt, bei krankhafter Eifersucht, die sollte wirklich behandelt werden, aber wenn du leidest, und ich würde da auch leiden, ( ne, mein Mann würde dann leiden ), dann besteht Klärungsbedarf.

Das ist meine Meinung.

13.03.2016 00:17 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Ja, das hat mir meine Freundin auch schon gesagt , also das ich zu nett bin.

Fakt ist, ich muss so oder so an meinem Selbstbewusstsein arbeiten.

Das ist ja ne heftige Geschichte. Wie kommen Weiber drauf, sich gleich an einen fremden Mann ranzuschmeißen?

Ihr scheint euch einig zu sein, du und dein Mann.
Bei uns ist es so, dass in vielen Angelegenheiten 2 Welten aufeinander treffen...

Ich möchte einfach nur meinen Seelenfrieden wieder haben.

13.03.2016 00:28 • #18


Hat keiner einen Tipp, wie ich davon weg komme, den Chatverlauf lesen zu wollen?
Im Moment quält mich dieser Gedanke wieder sehr und ich war echt kurz davor, meinen Partner zu fragen .

13.03.2016 23:22 • #19


Digo
Ich kann deine Eifersucht gut verstehen... Er ist die ja anscheined nicht egal.... Wird reagiert den dermaßen der Nachbarin auf das Ganze?

14.03.2016 04:07 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag