Pfeil rechts
5

Hey,
ich bin erst 21 Jahre jung und weiblich ... ich habe schon immer mal alle paar Monate ein kurzes stechen im Herzbereich gehabt hab mir nichts dabei gedacht (so in der realschulzeit) ich habe mittlerweile seit einem Jahr deutlichere Beschwerden bekommen .. es wurde ein ekg gemacht da war alles gut habe nur manchmal herzstolpern was wohl einige als unangenehm empfinden aber dass ist es was bei mir nur alle paar Wochen mal Auftritt. Vor etwas mehr als 7 Monaten hat mein Stiefvater einen schweren Herzinfarkt gehabt und seit dem nehme ich verdammt jedes kleine ziehen oder nur Unwohlsein im linken brustbereich wahr.. sogar wenn es auf der rechten Seite ist ... dazu kommt dass ich schon schwere Zeiten hatte meine Eltern trennten sich vor 3 Jahren mein Vater wollte sich umbringen stand am Steinbruch und ich habe ihn mit meinem Onkel da weg geholt .. Schock fürs Leben ich habe immer alle meine Gefühle runter gespielt und getan als wäre alles super damit es meinem Vater besser geht .. ein Fehler zum Teil wie ich mittlerweile merke. Es hat bestimmt dazu beigetragen.. aber zurück zum Thema

Für meine Hausärztin ist das Thema gegessen sie sind jung da ist nichts ich fühle mich echt blöd langsam . Letztens war ich bei der inneren Medizin habe Magnesium bekommen nehme es seit dem ca 2 Wochen und ich soll es nicht als Medikament ansehen einfach eine Unterstützung weil das Herz auch nur ein Muskel ist. Aber es hilft nicht dagegen..ich fühle mich sonst besser also nehme ich es weiter.
Bei der Internistin wurde nochmal ein normales ekg gemacht und daraufhin ein belastungs ekg und ein 24 Stunden Ekg. Alle sind super ausgefallen und es weist gar nichts auf mein Herz hin .. *für mich überhaupt nicht vorstellbar ...*
Beim Orthopäden war ich auch vor einigen monaten, ich wurde, ich sage mal eingerenkt und muss täglich mit einer (ich hoffe ich schreibe es richtig) Faszienrolle Übungen für die brustwirbel machen. In dem Moment fühlt sich mein oberkörper erleichtert an aber eben nur für den Moment ...
dann wurde gesagt sie sind eine Frau ... es liegt an ihren Brüsten .. sie brauchen mehr brustmuskeln das hilft.. wieder typisch meine Hausärztin .. meine Brüste sind ja auch erst ganz plötzlich in einem Jahr gewachsen *ironie aus* Und ich mache regelmäßig Sport also kann ich mir das kaum vorstellen ...

Mein nächster Schritt wird mir schwer fallen aber ich werde wahrscheinlich einen Psychologen aufsuchen ... ich will endlich diese Angst los werden Schließlich heirate ich nächstes Jahr da will ich angstfrei sein

Gibt es eventuell auch kuren für so was ? Ich kenne mich damit nicht so aus aber vielleicht weis jemand eine Kur die ich beim Arzt oder so mal ansprechen kann ? Und gibt es auch private kuren ? Ich würde auch selbst in die Tasche greifen mir ist es echt wichtig endlich stark zu sein und diese leiden abzulegen .. ich fühle mich immer so hilflos könnt mir ja dann auch eine PN schicken wenn ihr euch nicht sicher seit.

Liebe Grüße Pinkd0x

17.05.2018 06:15 • 17.05.2018 #1


5 Antworten ↓


FredM
Hallo Pink,

offensichtlich hast du ja schon mehrere Jahre psychosomatische Beschwerden, die in letzter Zeit heftiger geworden sind. Anscheindend fängst du jetzt an, eine Angststörung zu entwickeln.

In deinem Fall hat sich die Angststörung dein Herz ausgesucht, um dich zu ärgern. Das bedeutet, dass deine Psyche irgendwelche unverarbeiteten Probleme auf deinen Körper projeziert, in deinem Fall das Herz. Bei anderen ist es halt der Magen oder der Kopf, ect ect.

Das Wichtigste ist zu wissen, dass dein Herz körperlich vollkommen gesund ist, das haben dir ja auch die Ärzte bestätigt. Es ist ein rein psychisches Problem.

Es ist richtig, dass dein nächster Schritt der zum Psychologen, bzw. besser zum Psychotherapeuten, sein wird. Der kann mit dir den Grund für die Erkrankung suchen und mit dir eine Lösung suchen.

Von einer Reha (Kur sagt man nicht mehr) kann ich abraten. In diesem Stadion der Erkrankung wird die wahrscheinlich eh nicht genehmigt und eigentlich ist eine Reha nur dazu da, NACH einer Erkrankung wieder möglichst fit zu werden. Eine Reha ist nicht dazu da, dich von einer Erkrankung zu heilen, sondern danach den Körper wieder aufs normale Leben nach der Krankheit vorzubereiten.


lg

Jörg

17.05.2018 08:16 • x 1 #2



Stechen im Herzbereich - Belastungs-EKG gut

x 3


kopfloseshuhn
Das ist nicht ganz wahr mit der Reha.
Man kann auch eine Reha machen, um wieder gesünder zu werden. Nicht nur nach einer Erkrankung.
Aber wenn du so etwas privat bezahlenwillst, machst du dir wohl keine Vorstellung davon, was so etwas kostet. Da kommen schnell mal 50 000 Euro zusammen.

Aber ich würde hier vorrangig zu einer ambulanten Therapie raten. Denn meist ist es wichtiger jemanden konstant zu haben, der einem im Leben hilft und mit dem Umgang mit Ängsten, als eine Reah die nach 6 Wochen vorbei ist, spätestens.

Liebe Pink dazu würde ich dir auf jeden Fall raten. Such dir Therapeuten heraus, telefoniere sie durch und lasse dich auf mehrere Wartelisten setzen.

Wichtig ist derweil, immer daran zu denken, dass dein Herz nachgewiesenermaßen gesund ist.
UNd, dass dir deine Angst einen Streich spielt.
Ganz liebe Grüße

17.05.2018 08:27 • #3


Psychic-Team
Lies bitte auch in diesen Themen:

angst-vor-krankheiten-f65/herzneurose-oder-anzeichen-auf-herzinfarkt-t42518.html
agoraphobie-panikattacken-f4/die-angst-hoert-einfach-nicht-auf-t37271.html
angst-vor-krankheiten-f65/angst-vor-einem-herzinfarkt-t77667.html
angst-vor-krankheiten-f65/angst-vor-herzinfarkt-mit-22-suche-erfahrungen-t70487.html
angst-vor-krankheiten-f65/angst-vor-herzinfarkt-sterben-t51881.html
https://www.psychic.de/herzphobie-herzneurose.php

17.05.2018 10:29 • x 1 #4


petrus57
Ein Stechen im Herzbereich hat meist eine muskuläre Ursache. Nur kann man dadurch eine Herzphobie entwickeln, weil man denkt es kommt vom Herz.

17.05.2018 10:39 • x 2 #5


Man kann sich so etwas oft selbst klar machen wenn man seine Körperposition verändert.

Ändert sich der Schmerz oder verschwindet er sogar , muss man sich bewußt machen, dem Herz ist meine Körperposition schitt egal.
Das hat die Chefärztin, mal zu einem Patient bei der Visite in einer Herzrehaklinik gesagt , als ich daneben stand.

17.05.2018 10:56 • x 1 #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel