Pfeil rechts
2

05.11.2010 15:26 • 21.12.2020 #1


64 Antworten ↓


hallo bella,
mach dir nicht allzu große sorgen. stechen mal im bein mal woanders hat jeder mal, das sind die nerven.
ich habe das teilweise sehr heftig weil ich nervenverletzungen habe. das kann schon echt weh tun.
wenn dir eine ader geplatzt wäre dann würdest du es sehen. habe das mal bei einem bekannten gesehen und dem sein halbes bein war dunkelblau !
lenk dich an mit was schönem. achte nicht zu sehr auf dein bein.

lg lotti

05.11.2010 16:18 • #2



Schmerzen im Bein

x 3


das waren bestimmt einfach die Nerven so ein stechen vor allem wenn du das Bein ein bisschen belastet hast ist normal, das dein Bein jetzt wehtut und das du Kopfschmerzen hast würde ich eher auf deine Angst beziehen, ich kenne das nur zu gut entdecke ich irgendeine neue Krankheit die ich haben könnte mache ich mich so sehr verrückt das es meinen ganzen Körper beeinträchtigt.

07.11.2010 15:46 • #3


01.04.2012 22:50 • #4


Hey bekki84,

ist dein Bein denn auch geschwollen? Entzündet?
Hast du irgendwas gemacht, also was gehoben, dich mit dem Ellbogen draufgestützt, komisch gelegen oder so? Kann mir vorstellen, dass sowas auch gut von einer Überdehnung kommt.
Das hatte ich z.B. schonmal am Rücken eine Weile. Hat etwa einen Tag gedauert und sich dann langsam davon-geschlichen.

01.04.2012 23:48 • #5


hallo
das habe ich im letztzen jahr wochenlang gehabt ,und mir auch Sorgen um alles gemacht was es sein könnte .War mit dem bein im MRT festgestellt wurde nix ,bin dann beim Orthopäden gewesen der mir sagte das kämme zu 90 Prozent vom Rücken hat mich dann mit Lendenwirbel zum MRT geschickt und siehe da es ist der Rücken habe 2 vorwölbungen und Artrose in allen kleinen wirbelgelenken .Seid ich das weiß sind die Beschwerden nicht weg aber ich habe keine Angst mehr .mach dir mal Termin beim Orthopäden und lass es dort schecken .

LG.Tini

02.04.2012 07:48 • #6


Guten Morgen,

ich hatte gestern schon überlegt zu schreiben. Dachte aber ichabe meine schmerzen schon selbst identifizieren können.

Angefangen hat es vorgestern mit schmerzen im linken Bein.
Mein Knie tat mir schon ein paar Tage zuvor weh dann zog es vorne im Schienbein und im Oberschenkel.
Das ging dann einige Zeit so.
Gestern Morgen tat mir das Bein immer noch weh, doch wechselte es nun auf die andere Seite.
Wieder vom Knie aus zog es ins Schienbein und Oberschenkel.
Abends dachte ich ich habe die Lösung, denn ich bekam schnupfen. Meine ganze Familie war nun schon krank. Ich drückte auch immer wieder in die Beine weil ich dachte es geht weg.
Also schob ich es auf Gliederschmerzen oder Rheuma schmerzen.
Spät abends zog es dann auf der Rückseite der linken Oberschenkels, es wechselte also wieder die Bein Seite.

Heute Morgen wachte ich mit Panik auf, hatte das Gefühl kaum Luft zu bekommen.
Das ziehen im Oberschenkel war auch noch da. Manchmal zieht es auch unter der FußSohle mittig.
Beim laufen merke ich eigentlich nicht viel. Nur wenn ich das Bein anwinkel in sitzen oder drauf drücke.
Es ist nix geschwollen am Oberschenkeloder rot. Heiß ist der Oberschenkel auch nicht, eher kühl.
Mein schnupfen ist auch wieder da.

Kann das eine thrombose sein dieses ziehen?
Hab totale Angst das es eine ist und es schon schlimmer ist weil ich immer das Gefühl habe wenig Luft zu bekom. Was ich die letzte Zeit schon öfter hatte, aber habe Angst das es diesmal doch was ist. Vllt kommt es auch vom schnupfen? Meine Brust tut auch ein wenig weh.

Mache mir so Gedanken, will meiner Familie ja auch nicht das Weihnachtsfest vermiesen.

24.12.2013 12:40 • #7


Schmerzen in den Beinen kommen bei mir oft von der lendenwirbelsäule. Ich war klarerweise auch schon wegen Thromboseverdacht mehrmals in der Notaufnahme.
Meine Masseurin kriegt das dann immer weg.

Versuch mal ein paar Übungen zu machen für das Becken und den lendenwirbelsäulenbereich und schau ob sich was verändert. Wunder hilft bei mir auch das Einreiben mit Pferdesalbe.

Wenn sich durch diese Sachen etwas verändert in denn schmerzen ist es vermutlich keine Thrombose, weil die würde wahrscheinlich unverändert gleich bleiben im empfinden.

24.12.2013 12:51 • x 1 #8


Danke, dann probiere ich das erstmal.
Vielleicht wird es ja besser.
Gestern zog es auch ein zwei mal in der Po backe, das schließt ja auf ischias. Aber strahlt das bis in Oberschenkel. Hatte schon zwei mal ein Hexen Schuss.

Die thrombose lag nur so nahe weil ich mich die letzen Wochen so wenig bewegt habe.
Steckte in meiner ersten akut Panik Phase und hatte mich letzte Woche endlich wieder rausgezogen.
Seit gestern ist es wieder ganz schlimm.
Mein Vater hatte einen thrombose Schlaganfall also bin ich ja auch irgendwie ein wenig vorbelastet. Aber ich habe keine Krampfadern oder Besenreiser. Rauchen tue ich auch nicht. Die Pille hatte ich jetzt sechs Jahre genommen aber nehme ich seit 13Tagen nicht mehr.
Ich denke mal bei einer thrombose hat man schlimme schmerzen und auch nicht sofort Probleme mit der Lunge oder?

Hatte überlegt 2-3tropfen diazepam zu nehmen. Die habe ich für den Notfall hier aber noch nie genommen. Habe immer Angst das es mir dann so gut geht, das ich echte Beschwerden dann übersehe. :/

24.12.2013 13:03 • #9


Also irgendwie waren diese Schmerzen bzw das ziehen gestern dann weg.
Abends hatte ich dann wieder Atemnot, genau so wie heute den Tag über.
Vor gut drei Stunden kam das ziehen wieder. Ich kann gar nicht sagen, ob erst die Gedanken da waren oder erst das ziehen.
Es ist weiterhin nix rot, oder geschwollen am Oberschenkel. Heiß ist auch nix.
Schmerzen habe ich wie gesagt unregelmäßig und hauptsächlich da, wenn ich zb sitze, dann drücke ich da wohl genau drauf oder so. Laufen geht, habe keine spannungs Gefühle oder ähnliches. Ich kann den Fuß auch anziehen ohne schmerzen.
Ich denke dann kann man eine thrombose ausschließen oder?
Oder sollte ich Freitag lieber doch zu Arzt damit gehen?

Meine Gedanken kreisen immer darum, auch weil die Atemnot gestern und heute war.
Habe Angst die Zeichen nicht richtig zu deuten und es ist schon zu spät oder so, dass ich morgen früh nicht mehr aufwache.
Aber beruhige mich immer wieder weil das ziehen nicht immer da ist.

26.12.2013 01:20 • #10


Diese schmerzen bzw ziehen sind immer noch da. :/
Wenn ich das Bein ausstrecke und liege ist nix.
Winkel ich es an tut die StElke weh. :/laufen tut nicht weh und es ist nix geschwollen.
Manchmal habe ich heute das Gefühl es geht kalte Luft durch die Beine aber durch beided.

Weiß nicht was ich machen soll.
Notaufnahme ja oder Nein?
Oder bis morgen warten und dann zum Hausarzt?

26.12.2013 13:14 • #11


Hallo,

gibt es ein Ereignis, welches eine Thrombose hätte entstehen lassen können?

In Deiner Beschreibung schilderst Du bereits einige Hinweise, die eigentlich gegen eine Thrombose sprechen, also hast Du Dich sicher schon bei Google oder bei anderen Quellen informiert! Die Frage ist nun, was können wir hier für Dich tun, damit es Dir besser geht und Deine Angst vor einem dramatischen Ereignis verlierst?

Ich kann Dir aus meiner beruflichen Beobachtung sagen, dass eine tiefe Venenthrombose nicht nur ab und zu weh tut, sondern ein sehr schmerzhaftes Ereignis ist und in der Regel eine deutliche Umfangsvermehrung der betroffenen Gliedmaße zur Folge hat! Auch wechselt sie nicht von einem zum anderen Bein. Wenn Du nicht gerade eine große OP hinter Dir hast, nicht tagelang 24 Stunden rund um die Uhr unbeweglich im Bett verbracht hast, keine lange Flugreise oder keine starke stumpfe Verletzung hinter Dir hast und nicht eine Pille nimmst, die extrem hoch dosiert ist, kannst Du weitestgehend davon ausgehen, dass Du keine tiefe Venenthrombose hast! Ein Arzt würde das betroffene Bein im gestreckten Zustand hochheben und auf Deine Fußsohle drücken.. wenn da kein starker Schmerz auszulösen ist, solltest Du erstmal keine Angst mehr haben!

Selbst wenn eine oberflächliche Venenentzündung vorliegt, würde man das mit einer Heparinsalbe behandeln und Dir Spaziergänge verordnen!

Wenn Dich das nicht beruhigt, dann stelle Dich einem Arzt vor und hole Dir dort Gewissheit!

In jedem Fall alles Gute für Dich

LG Udo

26.12.2013 14:07 • x 1 #12


Vielen Dank für deine Antwort UdoNRW.
Habe sie mir die letzten zwei Tage öfter mal durchgelesen und sie konnte mich wirklich beruhigen.
Ich denke das Übel wurde gefunden, gestern fing mein Auge an weh zu tun - ein Rheuma Schub inkl. Iritis und Schmerzen in den Beinen.
Mein linkes Bein zieht auch heute noch hin und wieder und ich merke auch wie der Ischias zieht.
Ich schätze es ist einfach auf was muskuläres oder das Rheuma zurückzuführen, denn wie gesagt ich habe auch schmerzfreie Stunden.
Von den Risiken die zu einer Thrombose führen lag bei mir nichts vor, ich hatte keine OP, habe nicht mehrere Tage 24h im Bett gelegen (habe viel gelegen aber mich immer wieder bewegt - Toilettengang, in der Wohnung umher gelaufen und und und), keine Flugreise, keine Verletzung, Pille habe ich abgesetzt und wie gesagt es war nichts dick oder ähnliches...
Mir das vor Augen zu führen hat mir immer wieder sehr geholfen!

Also noch einmal vielen herzlichen Dank für deine Worte!

28.12.2013 02:20 • #13


Dann freue ich mich, dass Dir mein Beitrag helfen konnte - alles Gute für Dich!

LG Udo

28.12.2013 10:00 • #14


Hallo,

Ich habe auch seit Tagen schlimme schmerzen im Rechten bein.
Die permanent da sind. Vorallem in der Kniekehle.
Die schmerzen sind auf ner Skala von 1-10 mindestens ne 8.

Hatte natürlich auch Angst zwecks thrombose und so. War im Krankenhaus - bin auch sofort rangekommen. Bluttest war alles Super und beim Ultraschall kam heraus das es ne Baker-zyste ist.
Und die drückt irgendwie so ziemlich auf den Nerv oder so.
Muss damit am 03.01. zum Orthopäden. Und das als Läuferin

28.12.2013 13:16 • #15


IchWillPositiv
Mich plagen ja auch Beinschmerzen, wo sitzt denn die Zyste? Mein Chiropraktiker meinte auch, es könne eine Zyste sein. Ich dachte immer, die kommen nur in Organen vor.

29.12.2013 14:49 • #16


Bei mir sitzt die zyste direkt in der Kniekehle und strahlt hauptsächlich in dir Wade aus. Hatte damals auch Panik wegen thrombose.
Aber jetzt weiß ich dass es nix gefährliches ist. Solche Zysten entstehen häufig bei Leuten die oft oder zu lange die Beine überkreuzen oder sich falsch bewegen. Bei mir ist sie wohl durch den Leistungssport entstanden.

29.12.2013 15:22 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Oh, dass kannte ich bisher auch nicht.
Ich habe meine Beine IMMER überkreuz. Im sitzen sogar im liegen liegt immer das eine Bein auf dem anderen.
Bei mir zieht es aber eher nur im Oberschenkel.
Wo ich gerade hier lese fängt es wieder an.
Ich spanne meine Beine ziemlich oft auch an und hab dann abends schmerzen wenntgag entspanne.
Aber einen dauerhaften Schmerz habe ich nie.
Es zieht und piekst überall im bein mal.
Wie gesagt kann auch von meinem Rheuma kommen oder ischias, drückt auch immer wenn ich liege auf dem nerv liege der durch die Po backe geht. :/

29.12.2013 16:31 • #18


IchWillPositiv
Ich habe heute kaum erträgliche Schmerzen.

Pobacke über den Oberschenkel, ganz heftig Knie und Schienbein.

29.12.2013 17:02 • #19


Ich hab ehrlich gesagt von schmerzen im bein keine Ahnung und bin deshalb auch zum Arzt. Damit man zumindest alles schlimme wie thrombose usw ausschließen kann. Meine schmerzen waren auch ziemlich heftig. Vorallem wenn ich Überkreuz sitze.

29.12.2013 17:19 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel