Pfeil rechts

IchWillPositiv
Die Stiche in der Brust sind weg, aber, seit Monaten hab ich Schmerzen im rechten Bein.

Es fühlt sich so an, als würde es in der Mitte der rechten Pobacke sitzen. Es strahlt in den Oberschenkel über das Knie bis ins Schienbein. Mal stärker, mal schwächer, aber richtig schmerzfrei bin ich nicht.

Im Oktober war ich bei meiner Chirurgin, die hat Hüfte und Wirbelsäule geröntgt und Knochenmäßig ist alles ok. Sie hat mir dann eine Spritze in die Pobacke gegeben und ich hatte ne zeitlang Ruhe. Das Ibuprofen, was ich nehmen sollte hab ich ja nicht vertragen.

Bis gestern bin ich total stressfrei mit den Schmerzen umgegangen, aber nun kommt die extreme Panik auf, weil es mich so an meine Leidensgeschichte von vor 20 Jahren erinnert. Da hatte ich ähnliche Schmerzen und eine Odyssee von Ärzten hinter mir, bis nach einem Jahr Krebs diagnostiziert wurde, weil ein Lymphknoten auf den Beinnerv drückte. Jetzt fahr ich Filme vom Feinsten und meine Panik ist so groß, daß ich eine Panik vor den Ärzten entwickel. Ich hab in den letzten Wochen X mal einen Termin gemacht und genauso oft abgesagt.

Tagsüber auf der Arbeit hab ich mich ziemlich im Griff, aber zu Hause....... Ich bin so fertig, dass ich um 20.00 Uhr ins Bett gehe.

Ich bin so fertig!

09.12.2013 20:16 • 18.12.2013 #1


14 Antworten ↓


MrsAngst
Versuch erst mal ruhig zu bleiben, nur weil mal ne schlimmere diagnose war muss es nicht gleich wieder was schlimmes sein, klar das ist jetzt leicht gesagt...
gibt es denn unterschiede zum damaligen schmerz? Merk dir diese bitte!
Für mich hört sich das ganz extrem nach dem ichias an, ich hatte mal nen eingeklemmten ichias und das ging aus von der pobacke in den oberschenkel, ziehend und dann weiter ins knie rein dann die wade ziehend und dann in den fußknöchel und was du da beschreibst hört sich sehr danach an! Das ist aber absoult nichts schlimmes.

09.12.2013 20:49 • #2



Schmerzen im Bein und De ja vue

x 3


Hey


Kannst du deine Beschwerden ein bisschen genauer beschreiben?
Habe nämlich genau das gleiche Problem und Angst vor Thrombose...

09.12.2013 21:50 • #3


IchWillPositiv
Die Schmerzen, die mir große Angst machen sind stechende Schmerzen im Schienbein, die genauso sind, wie vor 20 Jahren.

Am Dienstag hab ich jetzt einen Termin zur Blutabnahme und zum durchchecken. Ich hoffe, ich geh hin.

11.12.2013 12:11 • #4


IchWillPositiv
Meine Schmerzen werden immer schlimmer und ich hab schon den ganzen Tag Durchfall vor Panik!

Ich hoffe, ich schaffe gleich den Weg zum Arzt! Meine Filme sehen mich schon im Krankenhaus mit akuter Thrombose oder wieder Krebs.... Es ist der pure Horror diese Angst

12.12.2013 13:59 • #5


Nun mach dich nicht verrückt, für mich und ich kenne das, hört sich das an wie akuter Ischias oder Bandscheibe. Ich habe 4 Bandscheibenvorfälle und kenne genau diese Schmerzen. Sollte es ein Vorfall sein, keine Panik, damit wirst du steinalt. Ich für meinen Teil arbeite immer noch im Handwerk. Mal geht es ohne, Mal geht es nicht ohne Schmerzen und dann gibt es Iboprofen oder im Akutfall Diclofenac. Kopf hoch das klärt sich.

12.12.2013 14:15 • #6


MrsAngst
Mattes es muss nicht mal in verbdindung mit der bandscheibe sein... kann auch sein das der ichias gereozt ist durch ne verspannung. hatte ich auch schon bin dann zum othopäden umd n paar tage später wars weg

12.12.2013 15:37 • #7


IchWillPositiv
So, ich bei der Ärztin.
Die Ärztin meinte, es wäre am Bein vom Ischias. Sie hat mir 10 Infusionen hochdosiertes Vitamin B12 empfohlen. Hätte ich gerne gemacht, aber: Ich soll jeden Tag kommen. Freitag und Mittwoch ist nur bis 11.00 Sprechstunde, an den langen Tagen bis 16.30 und das kann ich mir leider abschminken. Zwischen Arbeit und Praxis liegen, wenn es gut läuft 30 Minuten Fahrt. Wenn ich direkt an die Nadel käme 30 Minuten Infusion. Da bin ich gut 2 Stunden von der Arbeit weg. Schade. Mal sehen, was ich mache.

14.12.2013 11:15 • #8


Schlaflose
Wieso B12 bei Ischias? Ich hatte es vor zwei Jahren auch ziemlich schlimm und habe vom Arzt eine Spritze gegen die akuten Schmerzen bekommen, eine Rezept für Ibuprofen 600 und das Allerwichtigste und Beste: ein Antragsformular für 50 Einheiten Rehasport. Da bin ich regelmäßig 2 Mal die Woche hin und damit habe ich es sehr gut wegbekommen.

14.12.2013 14:28 • #9


IchWillPositiv
Ich vertrage leider kein Ibuprofen

14.12.2013 14:36 • #10


Schlaflose
Da gäbe es auch noch andere Schmerzmittel.

14.12.2013 15:18 • #11


IchWillPositiv
Am Sonntag hatte ich übelste Schmerzen. Ich hab dann doch mal gegoogelt. In der Regel ist das nicht gut zu googeln. Aber ich hab erst so allgemeines gelesen: Ursachen.... Tumor z.B. da wurds mir ganz anders. Dann auf einer anderen Seite stand, was der Arzt untersucht um es zu diagnostizieren. Meine Ärztin hat nix untersucht. Außer das Röntgenbild im Oktober, das Bandscheibe ausschließt.
Dann bin ich auf diese Seite gestoßen:
http://www.forumgesundheit.at/portal27/ ... bid=120871

Und seit Sonntag mach ich diese Übungen! Und: Die Schmerzen sind fast weg! Sollte das die simple Lösung des Problems sein? Ein paar einfache Dehnübungen? Ich werde das jetzt konsequent bis Sylvester testen und entweder im Januar einen anderen Arzt aufsuchen oder es hat sich erübrigt.

Nun gut, es bahnt sich schon was Neues an: Schwindel! Ich hasse es!

17.12.2013 11:42 • #12


Schlaflose
Meinst du mit Dehnübung, dass man sich auf den Boden legt, die Beine angewinkelt zu einer Seite ablegt und gleichzeitig den Oberkörper in die Gegenrichtung dreht, so weit es geht? Das war Bestandteil der Übungen beim Rehasport. Diese Übung hat mir am besten geholfen. Ich mache sie manchmal noch wenn sich der Ischias wieder mal meldet. Dauerhaft sollte man diverse Übungen machen, die die Bauch- und Rückenmuskulatur stärken. (Nordic) Walking ist dafür auch sehr gut.

17.12.2013 17:33 • #13


IchWillPositiv
Ne, die Übung geht so:

Hinsetzen. Linkes Bein ausgestreckt. das rechte angewinkelt aufgestellt neben das linke Knie also überkreuzen. Dann das Knie des rechten Beins zur Brust ziehen und dabei gleichzeitig die rechte Pobacke zum Boden drücken.

17.12.2013 21:18 • #14


Schlaflose
Ah, das kenne ich nicht. Aber es gibt eine Reihe von ähnlichen Übungen, die gerade bei Ischias gut helfen.

18.12.2013 08:04 • #15



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel