Pfeil rechts
75

Hasi82
Hallo Ihr Lieben,

ich werde bald wahnsinnig es nimmt einfach kein Ende. Seit acht Wochen jetzt Schwindel der immer in Panik mündet. Jetzt war ich damit beim Hausarzt, bei meiner Psychiaterin, beim Neurologen und beim Neurologen...Keiner findet was...Immer nur Psyche blabla Aber es nimmt kein Ende und fühlt sich körperlich verdammt ungesund an. Es fängt meist immer mit einem Drehwurmgefühl im Kopf an, davon bekomme ich dann Kopfschmerzen und Übelkeit und es steigert sich bis zur schlimmen Panik...Danach bin ich stundenlang benommen und kaputt. ... kennt das jemand genauso? Ich hab solche Angst dass es doch was neurologische ist: entweder MS oder Durchblutungsstörungen im Gehirn

12.08.2016 16:27 • 26.10.2016 #1


438 Antworten ↓


Elli78
Oh ich kann dich sehr gut verstehen. Seit ca 3 Tagen habe ich auch wieder damit meine Probleme. Mal ist er nur leicht dann wieder sehr heftig. Wenn ich mich konzentrieren muss auf eine bestimmte Sache z.b. Auto fahren dann habe ich es auch h. Oder schnelle kopfbewegungen. Mir geht dann die Angst auch immer durch Mark und Bein. Denke auch es liegt an der Durchblutung oder irgendwas was mir gleich das Leben nimmt.

12.08.2016 17:13 • #2


A


Immer wieder seltsame Schwindelattacken

x 3


Hasi82
Oh ok. Ja bei Kopfbewegungen verstärkt es sich oft auch noch bei mir. Es ist so ekelhaft und macht Angst. Es fühlt sich an als käme es vom Nervensystem

12.08.2016 19:49 • #3


Elli78
Hast du schon ein mrt machen lassen?

Ich ja. War alles unauffällig. War beim hno Arzt um Untersuchungen des Gleichgewichts zu testen. Aber alles okay. Also wird es bei mir wohl doch von der Psyche kommen. Wenn ich es 100 % wüsste, dann könnte ich dagegen auch wieder ankämpfen. Eigentlich tue ich es ja schon. Versuche es zu verdrängen. Meine blutwerte vor 8 Wochen waren auch okay.

12.08.2016 20:07 • #4


Hasi82
@Elli78 ja hab ich. Aber das letzte war Ende 2012 ohne Befund,ich hoffe das reicht noch...Neurologe sagt ja. Letztes Jahr wurde noch ein CT gemacht und vor einer Woche ein EEG und Reflexe und heute war ich noch beim Augenarzt. HNO war ich letztes Jahr jetzt noch nicht.

12.08.2016 20:23 • #5


Elli78
Ich hätte auch gern ein eeg gehabt aber hm. Ich glaube ich muss lernen zu vertrauen. Man kann sich nicht vor allem schützen. Hast du angst zu sterben?

12.08.2016 20:27 • #6


Hasi82
ja da habe ich auf jeden Fall Angst vor, vor allem davor durch schwere Krankheit dahinzusiechen denkst du ich kann den Ärzten vertrauen? War schon oft kurz davor mich selbst in die Neurologie einliefern zu lassen und auf weitere Untersuchungen zu drängen wie Liquor Punktion und was es sonst noch alles gibt.

12.08.2016 20:31 • #7


Elli78
Ich habe auch angst zu sterben, früh zu sterben. Ich möchte versuchen mich rechtzeitig zu schützen vor schlimmes. Daher meine Ängste vor Krankheiten. Ich habe auch angst vor krebs. Angst das ich mein Kind nicht wachsen sehe.

Ich versuche es den Ärzten zu glauben und versuche mich auch gesund zu ernähren, mit ausreichend Bewegung. Das ist was ich tun kann

12.08.2016 20:37 • #8


Hasi82
Ja die Gedanken kenne ich nur bei mir beziehen sich die Ängste hauptsächlich auf neurologische Erkrankungen warum weiss ich nicht

12.08.2016 20:48 • #9


Elli78
Kenne ich mich zum Glück nicht so aus, dann würde ich mich noch mehr verrückt machen. Man muss das leben genießen , man hat nur das eine. Es kann doch so schön sein, aber Nein man macht sich Es mit den blöden Gedanken nur kaputt. Ich möchte das nicht. Ich weiß nicht wann mein leben zu ende ist. Es kann in 40 Jahren sein oder i einem halben Jahr. Aber ich möchte nicht das mir die angst vor Krankheiten meine leben verdorben.
Schwindel kommt vor. Es zick Ursachen dafür geben, akzeptieren und gut ist.

12.08.2016 20:54 • #10


Hasi82
hmm ja...so hat mein Neurologe das auch mal zu mir gesagt..aber mit diesen Symptomen kann ich das Leben in keinster Weiser geniessen leider man quält sich nur noch

12.08.2016 21:19 • #11


Elli78
Was hast du noch symtome ausser schwindel

12.08.2016 21:20 • #12


Hasi82
der ganze Mist mit wechselnden Symptomen geht schon seit 2011. Mal Beinschwere und Schwächegefühl, Herzrasen, schwitzen, kribbeln, Sehstörungen, Taubheitsgefühle, Derealisation etc. aber da war das MRT ja in Ordnung. Jetzt momentan habe ich entweder dieses langsame aber stetige Drehwurmgefühl mit Übelkeit und kopfweh oder Benommenheitsschwindel mit Antriebslosigkeit und Müdigkeit, weniger Appetit, Schlafstörungen, Panikattacken

12.08.2016 21:26 • #13


Elli78
Einige von deinen symtomen habe ich auch. Ich versuche mich da nicht mehr drauf einzulassen. Oft gelinkt es mir. Es ist ein Lernprozess. Suche dir Techniken die dixh ablenken

12.08.2016 21:29 • x 1 #14


Hasi82
hmm ja das fällt mir schwer mich abzulenken bist du in Therapie? Ich momentan nicht mehr, aber komme da allein nicht raus glaub ich. Ich hasse meinen Körper dass ermich nur noch quält..immer anders..jetzt mit so einem tollen drehgefühl das in eine panik mündet und mich danach immer benommen macht und das immer wieder von vorn

12.08.2016 21:34 • #15


Hasi82
und die nächste Horrornacht bricht an

12.08.2016 22:58 • #16


Paniker1990w
Nimmst du Tabletten? Antidepressiva hat mich fürs erste aus der Dauer Krankheitsangst geholt und nun bin ich grade dabei es langsam aus zu schleichen.

12.08.2016 23:12 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Hasi82
Hallo @paniker1990w Nein nehme keine Medikamente. Habe mal ne Zeit lang Baldrian genommen und Lasea und Vertigoheel (alles pflanzlich)

12.08.2016 23:17 • #18


Natha90
Hallo ich bin neu hier und mir geht es genauso ich weis nicht mehr was machen das macht mich verückt

12.08.2016 23:35 • x 1 #19


Hasi82
Hallo Natha90 Oh ok welche Symptome sind es denn bei Dir? Auch Schwindel?

13.08.2016 00:00 • #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel