Pfeil rechts
32

TheNiceLife
Hallo zusammen.
Ich hab seit Tagen ein komisches Gefühl in der Brust und dachte es kommt vom Herzen. Hab heute ein Langzeit ekg rum und jetzt merke ich dass es nicht daran liegt, sondern am Magen.

Heute in der früh hab ich eine Tablette genommen und es fühlte sich an, als würde sie nicht runter gehen in den Magen. Dann nach dem Mittag essen wieder das Gefühl. Ich hab viel hinter her getrunken. Trotzdem blieb das Gefühl 2-3 Stunden.
Dann hab ich um 16 Uhr ein Apfel gegessen und wieder das gleiche. Bis jetzt es haltet immer noch an.
Es fühlt sich an als würde dauernd was in den Magen rein gehen und wieder raus. Aber kein Sodbrennen oder so. Es tut auch nicht weh. Nur dieses Gefühl und dann krieg ich weniger Luft auch noch oder denk es zumindestens.
Ahja und ich könnte die ganze Zeit rülpsen.

Ich hab nichts schweres oder außergewöhnliches gegessen.

Weis jemand was das sein kann ? Soll ich gleich ein Termin zur Magenspiegelung machen ?

17.04.2019 19:11 • 20.04.2019 #1


67 Antworten ↓


la2la2
Zitat von TheNiceLife:
Hab heute ein Langzeit ekg rum und jetzt merke ich dass es nicht daran liegt, sondern am Magen.

Zitat von TheNiceLife:
Soll ich gleich ein Termin zur Magenspiegelung machen ?

Und nach der Magenspiegelung/ Ultraschall vom Magen ist es wieder das Herz?

Was hast du denn wirklich für "Probleme" im Leben/Alltag abgesehen von den imaginären Wandertumoren etc. pp.?

17.04.2019 19:14 • x 4 #2



Gefühl, dass das Essen nicht im Magen ankommt?

x 3


rabbitmaker
Finde hört sich bei dir ganz nach einer hypochondrieschen Störung an! So wie bei mir! Bei mir verlagern sich die Probleme auch immer!
Magen rechts, Ober Bauch, Magen links, dann das Herz!
Möchte dir da nicht zu nahe treten! Aber mal ist es das, mal das!
Bei mir sind es halt psychische Problem!

17.04.2019 19:29 • #3


TheNiceLife
Also ich hab es jetzt mal gegoogelt und googelt sagt dass es genau die Symptome von Speiseröhrenkrebs ist. Hab auch eine Seite gefunden auf der Patienten erzählen, wie sie es entdeckt haben und sie hatten genau die Symptome.

Ich verstehe eure bedenken, aber ich hab mir darüber noch nie Gedanken gemacht. Und plötzlich kommt so welche Symptome und dann passen die genau auf das Krankheitsbild.

17.04.2019 19:32 • #4


TheNiceLife
Zitat von la2la2:

Und nach der Magenspiegelung/ Ultraschall vom Magen ist es wieder das Herz?

Was hast du denn wirklich für "Probleme" im Leben/Alltag abgesehen von den imaginären Wandertumoren etc. pp.?


Sonst ist mein Leben eigentlich ganz gut.

17.04.2019 19:32 • #5


TheNiceLife
Zitat von rabbitmaker:
Finde hört sich bei dir ganz nach einer hypochondrieschen Störung an! So wie bei mir! Bei mir verlagern sich die Probleme auch immer!
Magen rechts, Ober Bauch, Magen links, dann das Herz!
Möchte dir da nicht zu nahe treten! Aber mal ist es das, mal das!
Bei mir sind es halt psychische Problem!


Ja das ich eine hypochondrische Störung habe weis ich schon auch ^^

17.04.2019 19:33 • #6


NIEaufgeben
Ohhhhh man schon wieder was neues....mach endlich eine Therapie so kann es doch nicht weitergehen......

17.04.2019 20:00 • x 2 #7


med
Zitat von TheNiceLife:
Also ich hab es jetzt mal gegoogelt und googelt sagt dass es genau die Symptome von Speiseröhrenkrebs ist. Hab auch eine Seite gefunden auf der Patienten erzählen, wie sie es entdeckt haben und sie hatten genau die Symptome.

Ich verstehe eure bedenken, aber ich hab mir darüber noch nie Gedanken gemacht. Und plötzlich kommt so welche Symptome und dann passen die genau auf das Krankheitsbild.


Das mit dem Googeln ist so ein Mist. Wenn ich mal ein wenig Kopfweh habe, ist es lt. Google ein Hirntumor etc.
Es ist immer Krebs, Herzinfarkt, Alzheimer oder Fibromyalgie und ALS.
Lass das sein!
Du hast sicher keinen Magenkrebs mit 24.
Dieses ständige Symptom-googeln macht Dich krank.

17.04.2019 20:22 • #8


TheNiceLife
Zitat von Ewigeangst:
Ohhhhh man schon wieder was neues....mach endlich eine Therapie so kann es doch nicht weitergehen......


Wie viel Therapie soll ich denn noch machen ?
Ich nimm AD und geh zwei mal die Woche zu meiner Psychologin. Mehr ist nicht drinnen, weil wenn ich stationär irgendwo hingehen würde, dann müsste ich die Schule abbrechen und mein Abitur wäre im Ar. und das will ich nicht.

17.04.2019 20:28 • x 1 #9


TheNiceLife
Zitat von med:

Das mit dem Googeln ist so ein Mist. Wenn ich mal ein wenig Kopfweh habe, ist es lt. Google ein Hirntumor etc.
Es ist immer Krebs, Herzinfarkt, Alzheimer oder Fibromyalgie und ALS.
Lass das sein!
Du hast sicher keinen Magenkrebs mit 24.
Dieses ständige Symptom-googeln macht Dich krank.


Ja aber bei fern Krankheit gibt es genau diese Symptome. Und ich hatte ja als erstes dir Symptome.

17.04.2019 20:29 • #10


Zitat von TheNiceLife:

Wie viel Therapie soll ich denn noch machen ?
Ich nimm AD und geh zwei mal die Woche zu meiner Psychologin. Mehr ist nicht drinnen, weil wenn ich stationär irgendwo hingehen würde, dann müsste ich die Schule abbrechen und mein Abitur wäre im Ar. und das will ich nicht.

Du musst doch nicht abbrechen. Pausieren mit Attest und nichts ist verloren. Hab ich auch gemacht.

17.04.2019 20:30 • x 1 #11


med
Zitat von TheNiceLife:
Ja aber bei fern Krankheit gibt es genau diese Symptome


Bei was?

17.04.2019 20:33 • #12


TheNiceLife
Zitat von med:

Bei was?


Speisenröhrenkrebs.

17.04.2019 20:33 • #13


med
Zitat von TheNiceLife:

Speisenröhrenkrebs.


Das Ösophaguskarzinom ist ein Krebs des Alters ( also über 50 ),oder auch bei Alko...ikern, er ist zudem nicht sehr häufig.
Desweiteren hast Du dann sehr große Schmerzen.
Ich glaube, Du solltest das mal mit der Therapeutin besprechen. Wirken die Medis denn gar nicht, oder nur wenig?

Du machst jetzt Abi?

17.04.2019 20:37 • #14


@TheNiceLife also ich kann dich verstehen. Wenn du denkst das du was mit der Speiseröhre hast dann geh zum Arzt und lass das abklären, doof ist eben wenn der auch schon von dir genervt ist und dich abtut. Hat meiner leider auch gemacht, allerdings war ich nur 4 bis 5 Mal wegen der Herzsache da, das hat denen schon gereicht. Schade das der Mensch nur eine Nummer ist. Ich renne Mittlerweile nicht mehr zum Arzt sondern Versuche zu akzeptieren das ich die ES habe und mir kein Arzt oder KH helfen kann . Ich warte nun noch auf die Auswertung von der Herzklinik von meinem Langzeit Ekg und wenn die heftigen Rhytmusstörungen auch nix sind naja dann weiß ich auch ne weiter. Schön ist das Leben so nicht mehr, man kann sich noch so viel Mühe geben das alles schön zu reden
Wie gesagt, mach das was für dich am besten ist! Geh zwanzig Mal zum Arzt, irgendwann gibst du von alleine auf

17.04.2019 20:39 • x 1 #15


med
Zitat von Niffi91:
@TheNiceLife also ich kann dich verstehen. Wenn du denkst das du was mit der Speiseröhre hast dann geh zum Arzt und lass das abklären, doof ist eben wenn der auch schon von dir genervt ist und dich abtut. Hat meiner leider auch gemacht, allerdings war ich nur 4 bis 5 Mal wegen der Herzsache da, das hat denen schon gereicht. Schade das der Mensch nur eine Nummer ist. Ich renne Mittlerweile nicht mehr zum Arzt sondern Versuche zu akzeptieren das ich die ES habe und mir kein Arzt oder KH helfen kann . Ich warte nun noch auf die Auswertung von der Herzklinik von meinem Langzeit Ekg und wenn die heftigen Rhytmusstörungen auch nix sind naja dann weiß ich auch ne weiter. Schön ist das Leben so nicht mehr, man kann sich noch so viel Mühe geben das alles schön zu reden
Wie gesagt, mach das was für dich am besten ist! Geh zwanzig Mal zum Arzt, irgendwann gibst du von alleine auf



Sry, das sehe ich nicht so. Was soll er 20 mal beim Arzt. Da sind Leute, die warten auf einen Facharzttermin 6 Monate, genau deswegen.
Ich möchte Euch echt nicht an den Karren fahren, aber wenn 2 Ärzte ( und ggfs. einmal KH} sagen, da ist nichts und man zudem von seiner Hypochondrie weiß, dann sollte man wirklich an diesem Problem arbeiten und nicht an Nebenkriegsschauplätzen. Irgendwann muss man mal sehen, wo das wirkliche Krankheitsfeld ist.

17.04.2019 20:42 • x 2 #16


TheNiceLife
Zitat von Niffi91:
@TheNiceLife also ich kann dich verstehen. Wenn du denkst das du was mit der Speiseröhre hast dann geh zum Arzt und lass das abklären, doof ist eben wenn der auch schon von dir genervt ist und dich abtut. Hat meiner leider auch gemacht, allerdings war ich nur 4 bis 5 Mal wegen der Herzsache da, das hat denen schon gereicht. Schade das der Mensch nur eine Nummer ist. Ich renne Mittlerweile nicht mehr zum Arzt sondern Versuche zu akzeptieren das ich die ES habe und mir kein Arzt oder KH helfen kann . Ich warte nun noch auf die Auswertung von der Herzklinik von meinem Langzeit Ekg und wenn die heftigen Rhytmusstörungen auch nix sind naja dann weiß ich auch ne weiter. Schön ist das Leben so nicht mehr, man kann sich noch so viel Mühe geben das alles schön zu reden
Wie gesagt, mach das was für dich am besten ist! Geh zwanzig Mal zum Arzt, irgendwann gibst du von alleine auf


Also meine Ärzte sind von mir auch genervt, aber was soll ich machen ?
Ich hab halt mittlerweile 2 Hausärzte und auch schon 2 Kardiologen. Also wenn ich so darüber na denke ist das schon echt krass was ich da veranstalte

Ein Hausarzt von mir versteht mich halt voll und nimmt mich ernst, aber er ist leider nicht mehr Vollzeit tätig.

Und der andere ist voll genervt von mir, aber zu dem muss ich halt jetzt immer gehen, weilender andere nicht da ist.

Aber ich probiere mich nun auf den Hausarzt zu fokussieren, der von mir genervt ist, weil er mir dann vielleicht nicht alles durchgehen lässt ^^

17.04.2019 20:47 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

TheNiceLife
Zitat von med:


Sry, das sehe ich nicht so. Was soll er 20 mal beim Arzt. Da sind Leute, die warten auf einen Facharzttermin 6 Monate, genau deswegen.
Ich möchte Euch echt nicht an den Karren fahren, aber wenn 2 Ärzte ( und ggfs. einmal KH} sagen, da ist nichts und man zudem von seiner Hypochondrie weiß, dann sollte man wirklich an diesem Problem arbeiten und nicht an Nebenkriegsschauplätzen. Irgendwann muss man mal sehen, wo das wirkliche Krankheitsfeld ist.


Na gut das mit der Speiseröhre ist ja jetzt neu. Da war ich ja noch nicht beim Arzt. Hatte bis jetzt auch nie Angst vor sowas oder an sowas gedacht. Was bis jetzt eher immer Herz und Kopf.

17.04.2019 20:48 • #18


med
Zitat von TheNiceLife:
ch hab halt mittlerweile 2 Hausärzte und auch schon 2 Kardiologen. Also wenn ich so darüber na denke ist das schon echt krass was ich da veranstalte

Hey, find ich cool, dass Du das siehst. Da bewegt sich doch was.

17.04.2019 20:48 • #19


Ich kann nur aus meinen Erfahrungen berichten. Habe es einige Male probiert beim Hausarzt, naja die konnten eben nix nachweisen. Solange nix aufgezeichnet ist, schlechte Karten. Ich weiß das mein Herz spinnt und das da was ist. Irgendein Organ hat irgendein Problem und letztes Jahr gingen bei mir die Lichter fast aus, daher die Angst, vor allem wegen meiner kleinen Tochter. Und dann steht man Tag für Tag wieder vor seinen eigenen Problemen und sagt sich ,,nicht dran denken", ,,Versuch jeden Moment zu genießen"...ich meine was ist denn das für ein Leben? Kann man damit überhaupt Mal wieder richtig leben? Im Moment finde ich das ganz schlimm. Ich meinte nur das jeder Mensch seinen eigenen Weg gehen muss um mit sich ins reine zu kommen und er kann sich ja nun Mal nur an Ärzte wenden

17.04.2019 20:52 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel