» »

201521.01




16
4
NRW - PLZ 4....
11
1, 2, 3, 4, 5 ... 511  »
Hallo Ihr Lieben!

Da sich ja doch einige mit dieser blöden Angst herumquälen müssen, start ich mal einen Sammelthread, in dem sich vielleicht Betroffene austauschen mögen?!?

Bei mir fing alles vor 1,5 jahren an. Zuvor habe ich mir nie Gedanken über Brustkrebs gemacht, bin alle 6 Monate zur Vorsorge. Dann erkrankte eine Freundin und plötzlich war alles anders. Sofort habe ich einen Kontrolltermin mit Ultraschall bei meinem FA vereinbart. Alles gut! Dann, 6 Monate später, blieb mir während der Vorsorge fast das Herz stehen. Er hatte was getastet, was seiner Aussage nach ein Fettknoten wäre. Beim Ultraschall bestätigte sich das. Zu Hause angekommen, habe ich natürlich sofort wie verrückt gegoogelt und vertraute meinem eigentlich tollen Arzt null. Überall nur diese Horrorgeschichten von Falschdiagnosen. Ich war fix und alle. Somit suchte ich einen anderen Arzt auf. Beide Ärzte sagten sogar abschließend noch den gleichen Satz "das ist eine gesunde Brust". Aber dieser Satz ging bei mir rechts rein, links raus. Seit diesem Tag taste ich täglich meine mehrmals Brust ab und googel, was mich dann fix und fertig macht.

Aktuell traue ich mich gar nicht mehr zur Vorsorge. Ich weiß dass es dumm ist, aber die Vorstellung mit dieser Diagnose die Praxis zu verlassen, zieht mir den Boden unter den Füßen weg :( . Nun habe ich am 09.02. einen Termin und ich drehe jetzt regelrecht am Rad. Ich taste seit dem letzten Termin einen kleine Verhärtung. Genau an der Stelle, die damals beim Arzt auffiel. Aber jetzt frage ich mich ständig, ob es denn wirklich diese Stelle war. Oder ist da war das dazu gekommen :roll: ? Was neues? Oder ist es größer geworden? Oder, oder, oder.... Durch das Ständige Tasten weiß ich schon gar nicht mehr was sich wie anfühlt :stirn .

Mein Verstand wird ständig von meiner Angst ausgetrickst. Ich sollte so langsam mal wissen, dass Tasten nach dem Eisprung null Sinn macht, weil meine Brust dann total knotig ist und ich dann verrückt werde. Warum zum Teufel lasse ich es dann nicht sein? Warum kann ich das verdammte googeln nicht sein lassen? Ich ärger mich so über mich selber....

Morgen habe ich meinen Kennenlerntermin beim Psychologen. Ich freue mich drauf. Aber wenn ich an den 09.02. denke, wird mir ganz anders :( .

Wie sieht es bei Euch aus? Habt Ihr gute Phasen? Könnt Ihr Euch beherschen oder tastet und googelt ihr herum, obwohl Ihr es nicht wollt? Wie kommen Eure Männer damit zurecht?

Lieben Gruße Julia

Auf das Thema antworten
Danke3xDanke


309
16
nrw
19
  21.01.2015 14:28  
Ich auch hab schiss zum Frauenarzt zugehen aber muss dieses jahr auch unbedingt hin mach dir nicht soviel gedanken das verschlimmert noch alles echt.....versuch dich abzulenken...besser is



692
13
89
  21.01.2015 17:26  
Ich habe auch wahnsinnige Angst vor Brustkrebs. Aber leider ist es bei mir so schlimm, dass ich gar nicht erst zum FA gehe. Ich taste mich noch nicht mal ab. Ich weiß, das ist völlig dumm und unvernünftig. Aber ich schaffe es nicht. Die gut gemeinten Ratschläge... Wie "du musst zu Vorsorge gehen. Das ist wichtig ". Ja ich weiß das es wichtig ist. Aber ich habe solche Angst, das ich eine schlechte Diagnose bekomme. Das würde zwar auch nichts ändern, wenn ich nicht gehe. Meine Psycotherapeutin hat leider die Therapie a gebrochen, weil ich es nicht schaffe, mich meiner Angst zu stellen. Sie wäre sogar mit gegangen. Aber ich bin wohl ein hoffnungsloser Fall. Soviel zu mir....
LG Violetta

Danke2xDanke


309
16
nrw
19
  22.01.2015 14:39  
Mhm ich geh ja auch nicht dieses jahr seit fünf jahren geh ich ja wird mir auch immer gesagt ist wichtig usw aber ich hab auch scham und angst....naja muss da durch geht nicht anders war auch schon beim Zahnarzt muss nächste Woche hin zum bohren ahhh....aber augen zu und durch....mh schade um deine Therapie nimmste medis?zur stütze?glg



1882
8
im Süden Deutschlands
636
  22.01.2015 15:06  
Hallo Lala,

mir geht es ähnlich wie dir.

Ich habe früher auch meine Früherkennungstermine völlig sorglos wahrnehmen können.

Das erste mal, dass ich mit Angst vor einer schlechten Diagnose zum Gynäkologen gegangen bin, war ca. vor vier Jahren.
Dann hatte ich 2013 einen bösartigen Tumor in der Lunge (ist jetzt aber alles wieder gut :D ) und seitdem haben mich Krebsängste VOLL im Griff.

Kurzum: ich war im November 2013 letztmalig beim Gynäkologen und es wird jetzt echt mal wieder Zeit, dort hin zu gehen.
Ich habe mir das auch fest für die nächsten Wochen vorgenommen, ganz fest.
Meine Brust taste ich allerdings recht regelmäßig ab und da ich da NICHTS ertaste, verschiebe ich das Termin ausmachen immer wieder.

Ich bin ein Krankheits-und Ärztephobiker. Das ist das Problem.

Geht ihr eigentlich alle halbjährlich zum Frauenarzt ? Reicht denn jährlich nicht aus ?

LG, Tanilein

Danke1xDanke


11916
7
BaWü
7446
  22.01.2015 15:47  
Lala, warum lässt du nicht eine Mammographie machen?



1672
5
704
  23.01.2015 11:36  
Ich habe auch gerade Panik.
Meine Vorgeschichte: ich hatte als Kind aufgrund eines Refluxes immer wieder Nierenbeckenentzündungen, war unzählige Male im Krankenhaus und musste zwischen den Krankenhausaufenthalten einmal monatlich zum Urologen, wo mir dann immer damit "gedroht" wurde, dass ich bei einem schlechten Untersuchungsergebnis wieder ins Krankenhaus müsse.
Von meiner Mutter bekam ich oft zu hören: "Sieh dich vor! Die nächste Harnwegsinfektion könnte dein Tod bedeuten"
Meine Kindheit ging vorüber und damit auch die ständigen Blasen- und Niereninfektionen.
Ich bin seit meinem 14. Lebensjahr quasi beschwerdefrei und habe höchstens hin und wieder einen harmlosen Harnwegsinfekt.
Geblieben sind panische Krankheitsängste, die mir mein Leben immer wieder vermiesen.

Am Montag war ich zur ganz normalen Krebsvorsorge beim Frauenarzt. Er hat lediglich Unterleib und Brust abgetastet und de Pap-Abstrich entnommen. Soweit war alles okay.
Als ich dann wieder zuhause war, stellte ich eine leichte Blutung fest. Ich vermute, dass das vom Wattestäbchen kommt, mit dem der Absrich vom Muttermund entnommen wird.
Ich war sofort voller Panik und mein Gedankenkarussell begann zu rotieren.
Könnte das vielleicht ein Anzeichen für Gebärmutterhalskrebs sein?
Gestern habe ich dann beim Gynäkologen angerufen und nach dem Pap-Befund gefragt.
Er lag noch nicht vor.
Nun werde ich wohl heute nachmittag noch mal anrufen ... und habe solche Angst vor dem Ergebnis ....
Eigentlich nehme ich mir jedes Jahr vor, nicht beim Frauenarzt anzurufen. Schließlich melden die sich ja, wenn der Abstrich nicht okay war.
Aber ich steigere mich jedes Mal so sehr in meine Ängste rein, dass ich zu nichts zu gebrauchen bin.

Danke1xDanke


1882
8
im Süden Deutschlands
636
  23.01.2015 11:40  
Lianna,

bitte bleibe ganz ruhig.
Ich habe diese Blutung nach dem Abstrich jedes mal ! Manchmal sogar nach ein - bis zwei Tagen noch ! Das ist völlig normal.
Mein Frauenarzt reicht mir sogar jedes Mal extra eine Slipeinlage, weil es oft vorkommt, dass es nachblutet.

Darüber brauchst du dir keine Gedanken zu machen, 100%ig nicht.

Bei dir wird alles gut sein, ganz bestimmt ! :D

Danke1xDanke


  23.01.2015 11:40  
@tanilein
Also ich gehe halbjährlich hin , aber ich denke jährlich reicht auch .
Ich denke mir um so früher was gesehen wird in so besser kann man es Behandeln , deswegen geh ich halbjährlich hin
Lg



1882
8
im Süden Deutschlands
636
  23.01.2015 11:42  
Zarinchen hat geschrieben:
@tanilein
Also ich gehe halbjährlich hin , aber ich denke jährlich reicht auch .
Ich denke mir um so früher was gesehen wird in so besser kann man es Behandeln , deswegen geh ich halbjährlich hin
Lg


Danke für deine Antwort.
Ich denke auch, dass jährlich reicht.
Zumindest, wenn man keine "Vorgeschichte" in diesem Bereich hat.


« Extrasystolen / Aussetzer , Cardiophobie? Blut im Schleim am Morgen / Schlimm krank? » 

Auf das Thema antworten  5108 Beiträge  1, 2, 3, 4, 5 ... 511  Nächste

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Angst vor Krankheiten


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Angst vor Frauenarzt

» Spezifische Phobien & Zwänge

9

7088

13.09.2010

Angst vor dem Frauenarzt?

» Spezifische Phobien & Zwänge

13

2593

23.02.2015

Extreme Angst vor dem Frauenarzt

» Spezifische Phobien & Zwänge

4

5043

27.11.2015

Panische Angst vorm Frauenarzt

» Angst vor Krankheiten

226

51907

01.10.2015

Angst wegen Frauenarzt (Zyste, Krebsabstrich)

» Angst vor Krankheiten

28

11571

05.02.2018







Angst & Panikattacken Forum