27

Ewald
Die Angst vor Krankheiten hat mich so im Griff ich kann nicht mehr unterscheiden ob es psychisch oder eine echte Erkrankung ist ich könnte an der Wand kratzen . Ich grübel nur noch was ich haben könnte und bin aber teilweise relativ gut untersucht worden. Hilfe!

24.08.2019 03:17 • 14.12.2019 #1


83 Antworten ↓


prodomo81
Vor was hast du denn Angst? Wie hat es angefangen? Was tust du gegen die Angst?

24.08.2019 05:40 • #2


Ewald
Angst vor Krankheiten extrem

24.08.2019 05:41 • #3


Ewald
Angst vor Krankheiten und das schon länger Vorallem die körperlichen Symptome Bauchschmerzen Durchfall usw. das bringt mich noch um den Verstand. Ich bin in Nervenärztlicher Betreuung und bereits in Psychotherapie aber der Körper spielt weiter verrückt hatte eine Magen-und Darmspiegelung im Juni die war das n Ordnung Blut Untersuchung und Stuhlproben usw. trotzdem die wahnsinnige Angst

24.08.2019 06:05 • #4


med
Zitat von Ewald:
Angst vor Krankheiten und das schon länger Vorallem die körperlichen Symptome Bauchschmerzen Durchfall usw. das bringt mich noch um den Verstand. Ich bin in Nervenärztlicher Betreuung und bereits in Psychotherapie aber der Körper spielt weiter verrückt hatte eine Magen-und Darmspiegelung im Juni die war das n Ordnung Blut Untersuchung und Stuhlproben usw. trotzdem die wahnsinnige Angst


Wenn Du eine Magen- Darmspiegelung mit unauffälligem Befund hast, warum hast Du dann Panik bei Bauchschmerzen und Durchfall?
Das kann ein Infekt sein, eine Nebenwirkung von Medis etc..
Wenn es etwas schlimmes wäre, hätte man das bei der Spiegelung definitiv gesehen.

24.08.2019 06:10 • #5


Ewald
Ich weiß nicht mehr was los ist mit mir Reizdarm? Etwas wurde übersehen usw.

24.08.2019 06:13 • #6


med
Zitat von Ewald:
Ich weiß nicht mehr was los ist mit mir Reizdarm? Etwas wurde übersehen usw.


Bei einer Darmspiegelung etwas zu übersehen, ist so gut wie ausgeschlossen, wenn man den Darm vorher richtig gereinigt hat.
Reizdarm kann sein, aber wie ich schon schrieb, vieles incl. Nebenwirkungen von Medis ist möglich.
Jedenfalls nichts, was solche Panik auslösen müsste.

24.08.2019 06:21 • #7


prodomo81
Zitat von Ewald:
Ich weiß nicht mehr was los ist mit mir Reizdarm? Etwas wurde übersehen usw.

Übersehen? Wie kann man dir helfen, wenn du dem Arzt und seiner Kompetenz nicht glaubst? Dann wird das nicht enden. Reizdarm, kann in sofern sein, dass er durch den Stress und die ständige Fokussierung bereits gereizt wird. Ist aber auch kein Todesurteil.

24.08.2019 06:23 • x 2 #8


Ewald
Ich nehme Citalopram 40mg, Modafinil 100mg und zeldox 40mg -40mg ein Tavor darf ich nicht mehr kann durch die Angst der Verdauungsapparat so gereizt sein musste vor 2 Monaten ZacPac ist ein sehr starkes Antibiotika gegen den Helicobacter einnehmen . Seitdem hab ich auch Probleme mit der Verdauung

24.08.2019 06:34 • #9


med
Zitat von Ewald:
Ich nehme Citalopram 40mg, Modafinil 100mg und zeldox 40mg -40mg ein Tavor darf ich nicht mehr kann durch die Angst der Verdauungsapparat so gereizt sein musste vor 2 Monaten ZacPac ist ein sehr starkes Antibiotika gegen den Helicobacter einnehmen . Seitdem hab ich auch Probleme mit der Verdauung


Da gibst Du Dir Deine Antwort ja selbst. Durch die Antibiose ist Deine Darmflora gestört. Die musst Du mit Probiotika etc. wieder aufbauen und vor allem musst Du Geduld haben. Das dauert seine Zeit.

24.08.2019 06:37 • x 3 #10


Ewald
Dauert das so lange ich nehm schon länger Probiotika und Flohsamen ein was noch nicht den großen Erfolg brachte und immer mal wieder sehr hellbraunen Stuhlgang mein Nervenarzt gab mir als Hausaufgabe auf beim Toiletten Gang gleich runter zu spülen ohne hab. Zu schauen

24.08.2019 06:42 • #11


med
Zitat von Ewald:
Dauert das so lange ich nehm schon länger Probiotika und Flohsamen ein was noch nicht den großen Erfolg brachte und immer mal wieder sehr hellbraunen Stuhlgang mein Nervenarzt gab mir als Hausaufgabe auf beim Toiletten Gang gleich runter zu spülen ohne hab. Zu schauen


Befolge den Rat Deines Arztes. Es kann lange dauern.

24.08.2019 06:59 • #12


Ewald
Werd ich machen wenn es auch schwer ist du kennst dich aber gut aus wie du schreibst arbeitest du in der medizinischen Branche?

24.08.2019 07:02 • #13


prodomo81
Dein Stuhlgang und dessen Farbe wird von so vielen natürlichen Dingen beeinflusst, dass das hier den Rahmen sprengt. Nahrung, plus Antibiotika, plus Stress, gleich Stuhlgangkonsistenz,-farbe,-intervall,-geruch. Am besten arbeiten unsere Organe bei Nichtbeachtung und einem ausgeglichenem Lebensstil. Ist bei psychischen Erkrankungen manchmal schwierig und dann melden sie sich. Sind deswegen aber nicht krank!

24.08.2019 07:12 • x 1 #14


Lara1204
Zitat von Ewald:
Die Angst vor Krankheiten hat mich so im Griff ich kann nicht mehr unterscheiden ob es psychisch oder eine echte Erkrankung ist ich könnte an der Wand kratzen . Ich grübel nur noch was ich haben könnte und bin aber teilweise relativ gut untersucht worden. Hilfe!

Hey, du wirst ein Reizdarm haben. So wie dir es hier schon viele geschrieben haben. Der Darm ist riesen groß das braucht alles Geduld. Trinkst du genügend?
Gerade nach Antibi kann es Monate dauern bis sich sein Darm beruhigt.
Glaube den Ärzten!

24.08.2019 07:36 • #15


med
Ein ärztlicher Tipp ist, morgens vor dem Frühstück, oder als Frühstück einen Naturjoghurt ohne irgendwelche Zusätze ( Früchte, Zucker etc. ) zu essen. Natürlich nicht, wenn Du eine starke Laktoseintoleranz hast ( wobei Joghurt meistens geht ) und bitte nicht mit der Tabletteneinnahme .

24.08.2019 07:46 • #16


Lara1204
Am besten den 3,5% haltigen der hat weniger Zucker. Das hatte ich dir auch schon mal geschrieben gehabt.

24.08.2019 07:57 • #17


med
Zitat von Lara1204:
Am besten den 3,5% haltigen der hat weniger Zucker. Das hatte ich dir auch schon mal geschrieben gehabt.


sry, hatte das nicht gelesen.
Der Zuckerunterschied zwischen 3,5 % und 1,5% ist allerdings marginal

24.08.2019 08:04 • #18


Lara1204
Zitat von med:
sry, hatte das nicht gelesen.Der Zuckerunterschied zwischen 3,5 % und 1,5% ist allerdings marginal

Meinte auch nicht dich ich hatte Ewald schon sehr viele Tipps gegeben gehabt in einem anderen Thread hier.
Da ich selbst fast ein Jahr mit meinem Reizdarm zu tun hatte.
Irgendwo sucht sich die Psyche was um Luft ab zu lassen. Bei mir war es der Darm.

24.08.2019 08:07 • x 1 #19


Ewald
Danke euch dann bin ich schon etwas beruhigt , aber heute Nacht war es wieder so schlimm und das mit 50 männlich hätte nicht gedacht das die Psyche so auf die Verdauung gehen kann Danke für eure Hilfe und das ich euch schreiben darf

24.08.2019 08:15 • #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel