Pfeil rechts
3

Diese Gruppe soll Leuten helfen die Akut an Angstzuständen und Panikanfällen leiden.Z.B Ich sitze gerade im Zug und habe Anzustände und halte es nicht mehr aus. Ich kippe gleich um! Wir haben alle Probleme und können es nachvolziehen, was viele Fremde leider nicht können.

22.12.2015 22:42 • 26.12.2015 x 1 #1


23 Antworten ↓


Ja da bist du hier nicht allein

22.12.2015 23:22 • x 1 #2



Akute Angst! Bitte helft mir!

x 3


Das dachte ich mir schon Eisbär! Wir tragen alle unsere Laster mit uns, aber alles in sich hineinzufressen ist nicht gut! Deswegen redet oder schreibt miteinander. Keiner wird verurteilt für sein ICH! Das leben ist zu kurz um Ewig in diesen Zuständen zu verweilen

22.12.2015 23:33 • #3


Ist schon klar. Is nur schwierig wenn nichts wirklich hilft

23.12.2015 08:22 • #4


Da kann ich Dir ein liedchen von singen. Ich bin jetzt auch schon knapp zwölf Jahre dabei. Klingst danach als wenn Du auch wieder ein Tief im Moment hast?!

23.12.2015 09:17 • #5


Angefangen hat das mal vor 12 Jahren. Dann war Jahre lang ruhe und seit 2013 ist es wieder schlechter. War schon 8 Wochen auf stationärer Psychotherapie (tiefenpsychologisch) aber das hat auch nichts gebracht. Verschiedene Medikamente schon durch aber nichts hat geholfen. Ausser halt Benzodiazapine und die will ich vermeiden weil se halt abhängig machen.

23.12.2015 10:04 • #6


Ja ich bin auch ein Feind von Tavor usw. Bei mir ist es auch momentan dauert haft, egal ob ich zu Hause bin oder wenn ich nur eben mal Einkaufen will, gerade jetzt zur Vorweihachtszeit echt die hölle. Von Benzos rate ich Dir echt ab hab auchmal 2 Tage welche bekommen ich habe direkt abgeblockt damit schlittert man nur von ein Problem ins andere. Mitpatienten bei mir in der Klinik waren auf Entzug deswegen. Hab auch 4 Klinikaufenthalte seit 2004 hinter mir, und im moment meinen Xten Therapeuten. Bist du in Behandlung? Bzw. wenn nicht mehr informiere Dich doch mal über Hypnose oder Tageskliniken, Weil irgendwas musste ja machen. Die hoffnung stirbt zuletzt, dass wir den mist doch noch loswerden.

23.12.2015 12:05 • #7


Ich lehne Benzos nicht ab im Notfall für kurze Zeit sind die durch nichts anderes zu ersetzen. Aber halt höchstens ne Woche. Hab aber such schon jahrelang keine mehr genommen. Was ham se denn dir für Medikamente verordnet?

23.12.2015 12:18 • #8


Hab ne menge hinter mir. Fluoxitin, Solian, Opripramol und notfallsmäßig Tavor... Im Moment nehme ich Escitalopram, Schildrüsenhormone und in Ausnahmefällen Promethazin. Mit dem Promethazin bin ich sehr zufrieden. Pass einfach auf mit den Benzos,bist ja schließlich alt genug .. Wie gesagt da waren Leute bei meinem Klinikaufanthalt, sowas möchte man nicht sehen, geschweige denn selber erleben.

23.12.2015 19:57 • #9


Promethazin nehm ich seit kurzem früh ne halbe also 12,5mg mehr hab ich noch nicht probiert. Benzos habe ich schon seit Jahren keine mehr genommen. schildrüsenhormone?

23.12.2015 20:41 • #10


Jo, ich hab ne Schilddrüsenunterfunktion, sowas unterstützt auch Panikzustände. Mach dich mal schlau und lass die mal Checken, kann gut sein das daher ein Teil deiner Probleme kommt. Schilddrüse und Psyche hängen zusammen. Zufrieden mit dem Promethazin?

23.12.2015 21:02 • #11


Schilddrüsenwerte im Blut sind alle ok. Naja mit dem Promethazin is so ne sache macht eher Müde als das es die Angst und körperlichen Symptome löst. Nehm halt aber auch nur ne Babydosis

23.12.2015 21:07 • #12


Ja ich werde sehr müde und enspannt. Nehme immer ne ganze wenns mir schlecht geht noch möglichkeit versuche ich nichts zu nehmen, aber manchmal das weisst du ja sicher sel er geht es nicht mehr anders. Was nimmst du noch für medis?

23.12.2015 22:00 • #13


Früh 75 mg Venlafaxin aber die nehm ich seit einem Jahr auch zwischendurch höher dosiert aber bringen nicht wirklich was.

23.12.2015 22:09 • #14


Das Problem hab ich mit dem Escitalopram, das bringt bei mir mittlerweile nicht mehr wirklich was, am Anfang haben die gut geholfen. Bist Du noch in behandlung?

23.12.2015 22:44 • #15


Ja halt in der Ambulanz vom Krankenhaus. Hab jetzt noch angefangen mit ner Psychotherapie auf verhaltenstherapeutische weise. Und ne Reha beantragt.

23.12.2015 22:56 • #16


Mir ist das ganze halt unerklärlich. Ich hatte ne ganz normale Kindheit. Beruflich wie familiär ist auch alles bestens.

23.12.2015 23:04 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Ja bei mir wars n bissl anders, wobei es oft unterdrückte bzw. unbewusste Ängste sind. Meine Therapeutin sagte auch immer der Grund wäre egal, dass wichtigste wäre damit umzugehen. Aber das ist so nen schlaues Geschwätz, es sagt sich immer alles so leivcht wenn man mit dem Mist selber nix zu tun hat.
Es ist so zusagen ne Behinderung im Gehirn. Habe bei der Behindertenstelle auch 30% dafür bekommen.

24.12.2015 00:31 • #18


Zitat von dännis:
Ja bei mir wars n bissl anders, wobei es oft unterdrückte bzw. unbewusste Ängste sind. Meine Therapeutin sagte auch immer der Grund wäre egal, dass wichtigste wäre damit umzugehen. Aber das ist so nen schlaues Geschwätz, es sagt sich immer alles so leivcht wenn man mit dem Mist selber nix zu tun hat.
Es ist so zusagen ne Behinderung im Gehirn. Habe bei der Behindertenstelle auch 30% dafür bekommen.

Ja das stimmt nur zu gut, habe mir mal ein bisschen durchgelesenen und dachte ich schreibe auch mal was.
Ich finde auch, dass Menschen die diese Probleme nicht haben, sie einfach auch nicht nachvollziehen können. Egal, wie emphatisch oder gebildet sie sind. Klar ist damit umzugehen wichtig, aber man kann Ängste meiner Meinung nach nicht so verallgemeinern. ( so wie es deine Therapeutin gemacht hat)
Alles in allem: bin deiner Meinung

24.12.2015 01:04 • x 1 #19


Danke für deine Zustimmung =).... Da triffste auch den Nagel auf dem Kopf, wenn ein Verwantder von jemanden stirbt kann ich mich Emphatisch darein hineinfühlen und sagen Ich kann mir das vorstellen wie hart das ist! In wirklichkeit kann ich mir das nur ansatzweise vorstellen, ich kenn die Person nicht, und empfinde bei weitem nicht das mit was die andere Person mitmacht.

Lange Rede kurzer Sinn, ich wünsche jedem der das liest ein paar entspannte Feiertage, versucht einfach mal mit euren Familien oder liebsten ein paar schöne Stunden zu verbringen.

Frohes Fest an ALLE!

24.12.2015 11:47 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler