Pfeil rechts
7

Nach einer Weile ohne blöde Angststörungsprobleme bin ich nun also wieder hier. Mit akuter Angst vor Krankheiten.

Im Moment habe ich ganz komische Kopfschmerzen. Es sind nichtmal Schmerzen, eher ein komischer Druck, vor allem am Hinterkopf, kann aber auch über den gesamten Kopf und das Gesicht ziehen. Es fühlt sich an, wie wenn man sich schnell aufrichtet (und zu viel oder zu wenig (?) Blut im Kopf ist). Ich hatte es 2x abends kurz, seit 2 Tagen nun auch tagsüber und fast dauerhaft. Bewegung ändert nix, nur richtiges anstrengen (kopfüber etwas Schweres heben z.B.). Blutdruck ist normal (minimal erhöht, aber eben auch unter Angst gemessen. Dabei habe ich seit 2 Jahren nicht mehr zum Messgerät gegriffen ).

Googlen konnte ich mir natürlich nicht verkneifen und bums bin ich auf erhöhten Hirndruck durch Pseudotumor cerebri gestoßen. Trifft vor allem Frauen zwischen 20 und 40, die zu dick sind. Juhu, passt genau zu mir - Panik.

Ich versuche mich zu beruhigen, dass es auch einfach nur das plötzlich warme Wetter oder der Nacken sein kann. Aber SO hatte ich das noch nie. Kann mich jemand irgendwie runterholen? Kennt das Gefühl jemand?

Ich habe auch momentan sehr viel Stress und Prüfungsangst. Jedem anderen würde ich sagen "Da hast du deine Erklärungen. Die Psyche denkt sich immer Neues aus, dass du das SO nicht kennst, heißt nichts" - aber gerade kann ich mir damit selbst nicht helfe, ich verfalle wieder in dieses "Aber was wenn diesmal wirklich was körperliches ist"-Denken.

03.04.2016 23:07 • 09.11.2019 #1


53 Antworten ↓


Schnupifrau
huhu atme tief durch. das kommt bestimmt vom nacken. ich habe auch oft so ein komisches gefühl im kopf, ich knacke dann immer mit dem hals. dann isses immer weg. da hat sich bestimmt was eingeklemmt bei dir.

mach dir keine sorgen

03.04.2016 23:21 • x 2 #2



Wieder akute Angst durch neue Symptome

x 3


Dieses Knacken kenne ich auch, kommt bei mir schon seit Jahren wenn ich den Kopf Richtung rechte Schulter dehne.
Wehgetan oder sonstwas hat es aber nie (so wie FIngerknacken. Kann man provozieren, hat aber keinen Einfluss).

Die letzten Tage habe ich dieses Halsknacken auch öfter gemacht, jetzt wo du es sagst Ob da irgendwas gereizt wurde...? Schön wärs

03.04.2016 23:31 • #3


Und immernoch dieser komische Kopfdruck, ich bin soo verunsichert
Manchmal wandert auch, ist mal nur im Hinterkopf und dann wieder um die Augen oder am oberen Kopf. Als würde ich gerade Pressen ...

04.04.2016 22:25 • #4


Schnupifrau
ich hab heute auf arbeit ganz abartige kopfschmerzen bekommen. erst auf der rechten seite, dann links. so als wenn jemand mit nem spitzen gegenstand rein piekt. hab mir dann aspirin geben lassen, die hat aber nur bedingt geholfen. mein freund hat dann vorhin mal meine wirbelsäule knacken lassen. also man drückt NEBEN der wirbelsäule den rücken von schulterblatthöhe bis höhe nieren runter. es hat ganz oft geknackt und dann war es besser

04.04.2016 22:36 • x 1 #5


Bei mir hilft das Knacken gar nicht. Ich lass es jetzt auch mal lieber sein, nicht dass ich mir dadurch selbst was aus- statt einrenke :-S Hab gerade gemerkt, dass mein Hals auch VORNE verspannt ist :-S

04.04.2016 22:47 • #6


Schnupifrau
vorne verspannt? das habe ich noch nie gehört:)
du sollst ja nicht die ganze zeit rumknacken^^ liest sich auch gut -grins-

wir haben uns das mal von nem befreundeten Physiotherapeuten zeigen lassen mit der wirbelsäule. wir machen das auch nur ganz selten.

04.04.2016 22:53 • #7


Ja ich habs die letzten Tage locker 1-2x am Tag gemacht ohne groß drüber nachzudenken. Ich reiße mich jetzt zusammen.

Vorne verspannt hab ich auch noch nie gemerkt. Habs aber eben beim Wühlen im obersten Küchenschrank gemerkt, zieht ziemlich. Ich glaube das kommt auch von verspanntem Sitzen unter Anspannung, da zieht sich bei mir alles zusammen, nciht nur der Nacken -.-

04.04.2016 22:56 • #8


Schnupifrau
hast du mal leichte yogaübungen versucht? also nicht das komplette programm. ich such mal ein bild raus. wenn ich merke, dass sich der halbe körper verspannt, dann bleibe ich ein paar minuten in dieser position, schön tief ein- und ausatmen. das hilft auch ganz gut.

guck mal hier...nr. 21 meine ich
http://trisport.lima-city.de/abc/foto/h ... ungen2.jpg

04.04.2016 23:00 • #9


Oh danke, das probier ich mal aus.
Wollte mir sowas schon ewig beibringen, hab es aber immer zur Seite geschoben, wenn es mir gut ging. Und wenn dann plötzlich doch wieder die Anspannung da ist, ist natürlich erstmal Panikschieben angesagt -.-

04.04.2016 23:07 • #10


Schnupifrau
panik kann man ganz gut weg atmen. ich hab bei facebook mal n richtig geniales gif gesehen. das war so ein dreieck, das sich bewegt hat und man sollte im takt der bewegung atmen.

und das hat geholfen

https://31.media.tumblr.com/b1406ea4033 ... o1_500.gif

04.04.2016 23:17 • x 1 #11


Mega
Aber das Einatmen kommt mir sogar noch relativ kurz vor, bzw. sollte man da nicht eine kurze Pause machen, statt sofort wieder auszuatmen?

04.04.2016 23:34 • #12


luna1402
Hallo erstmal .........hab mich hier mal rein gelesen , das betonte knacken wie es beschrieben wird kenne ich , mein osteophat sagt kein grund zur besorgsinn das sind muskelstränge die solch laute knackgeräusche von sich geben ! Das mit dem kopf kenne ich noch viel besser ,) (leider).
Seit jahren das Problem ......gibt wohl mehre Ursachen dafür .......ich darf mir wohl eine aussuchen weil irgendwie zu welchem Arzt ich geh immer was anderes gesagt wird ! Kiefer , Nacken , Angst ........etc wobei ich denke das das alles zusammen hängt . Habe täglich tierisch Nackenschmerzen und Angst ohnehin fast nur noch fängt morgens schon mit dem Gedanken an was heute wieder weh tut ! Anders wie bei vielen gehe ich fast nie zum Arzt weil genau da meine Angst anfängt ; ( immer diese Angst da Könnte etwas sein . Dann steigere ich mich rein dann folgt out of order ! Eigentlich wollte ich nur damit sagen das ich die Problematik kenne naja vielleicht hoffe ich auch einfach auf Gespräche mit anderen um wieder etwas Mut zu bekommen nicht allein damit zu sein .........
Und verzeiht mir Rechtsschreibfehler das handy hat ab und an ein eigen leben

05.04.2016 14:23 • x 1 #13


Hallo erstmal zurück
Muskelstränge? Deutet dass dann auf Verhärtungen / Verspannungen hin? Ich dachte bis jetzt, dass dieses Knacken von den Wirbeln kommt, die beim Dehnen des Halses zur Seite irgendwie leicht durch die Gegend ploppen

Zum Arzt gehe ich auch fast nie. Außer zum Zahnarzt Aber wegen diesen diffusen körperlichen Sache lasse ich mich nicht (mehr) untersuchen. Ich glaube, wenn ich jetzt mit diesem Kopfdruck wieder in der Praxis gesessen wäre, hätte mir das insgesamt noch mehr Stress gemacht.

Gestern spät abends gab es dann noch eine ordentliche PA mit Blutdruckspitzen, Rauschen im Ohr und danach stundenlangem leichtem Piepen (kein richtiger Tinnitus, wie ein Problem mit dem Druckausgleich) und Herzklopfen, knallrotem Gesicht, Kopfdruck auch doll. Nachdem ich dann eingeschlafen bin, bin ich mit übelsten Bauchkrämpfen aufgewacht. Dafür war das Piepen und der Kopfdruck da weg, super .

Klingt schon alles nach einer Reihe nach Angstsymptomen und Körper auf Daueralarmbereitschaft. Ich habe nächste Woche Prüfungen, passt ja super -.-

05.04.2016 18:17 • #14


(Mittlerweile ist der Druck auch wieder da... Wie fühlt sich das bei dir an?)

05.04.2016 18:39 • #15


Hallo zusammen,

die symptome mit dem kopfdruck kenn ich! fühlt sich an ,als liegt mein kopf unter nem trakrot reifen..druck im kopf, auf augen, ohren.. und mega heiss ist mein kopf auch seit gestern, fieber habe ich nich . bin ja wegen hohem blutdruck auf medis angewiesen die ich auch nehme .. mein puls und blutdruck waren aber nur gestern abend leicht erhöht, hatte halt schiss was nun wieder los is. ständig herzstolpern, herzstechen,schmerz linke brust.kanns nich mal woanders weh tun? ,dann kommt der kopf..
hab dann imemr angst es kommt vom blutdruck und gleich krieg ich nen herzinfarkt. oder aber nen schlaganfall oder irgend ne verstopfte aterie im kopf.... vor allem weil ich die pille nehme, da mach ich mir sorgen wegen thrombosen (wollte diese absetzen und gucken ob kopfweh un dmeinedepressiben verstimmungen weggehen) noch dazu bin ich ja in der risikogruppe da bluthochdruck und moppel bin ich auch ..

jeden tag hab ich iwas anderes was mich um den verstand bringt. und schulischen sstress auch, da ich inner ausbildung bin. da will ich nich so oft ausfallen. achja und mit kind allein zuhaus abends denk ich auch immer,puh wenn jetzt was ist..schafft er es nen rtw zu holen oder so..

05.04.2016 18:46 • x 1 #16


luna1402
Ja so hat man mir das erklärt das , es mit Muskelverhärtungen und Verkürzungen durch bsp
falscher Haltung körperlicher Anspannung !

Ich kann dies manchmal auch schwer annehmen aber ich beobachte es bei mir das ich mich immer wieder dabei ertappe total zu verkrampfen .

Also wenn das dann bis in den kopf strahlt dann hab ich riesen Spaß der druck ist unerträglich ....
Das Gesicht leidet auch drunter hier und da tun Ohren und zähne weh !

Gehen seit 4 Wochen zur Mass. gezielt auf die Problematik leider ist es oftmals danach noch schlimmer hoffe aber das die Besserung auch noch kommt .......

Mein osteopath meinte solch knacken kann sogar beängstigend laut sein aber laut ihm unbedenklich !

Bei mir kommt leider noch das Problem dazu das ich sehr schwer vertraue daher mach ich mir trotzdem nen kopf

05.04.2016 18:56 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Ohje @soulshaker, mit Kind ist ja nochmal doppelt Stress. Das würde ich momentan echt gar nicht bewältigen, Hut ab, dass du es trotz allem irgendwie hinbekommst!

Beruhigt mich ja ein bisschen, dass diesen Druck mehrere kennen. Von Hochdruck kann das auch kommen, aber da muss man schon extreme Werte haben. Wenn du mit Medis eingestellt bist und nur unter Angst mal etwas höheren Druck hast, ist das nicht schlimm Soulshaker. Bluthochdruck ist ja soweit ich weiß eher langfristig gefährlich und nicht, weil man von Spitzen sofort tot umfällt. Fühlt sich eben nur schei. an (Ich hab gut reden).

@luna1402
Ja dieses Ziehen kenne ich auch. Manchmal um die Augen oder den oberen Kopfbereich, mal nur im Nacken/Hinterkopf. Als wäre da ein fetter Ballon im Schädel oder als würde ich gerade 100kg schwere Hanteln stemmen -.-
An den Zähnen direkt merkte ich das nicht, aber es kann schon auch durch den Kiefer ziehen. Zum Glück weiß ich wenigstens, dass ich nix an den Zähnen hab, sonst würd ich da auch gleich wieder durchdrehen...

05.04.2016 19:07 • #18


@Alligato Der Umstand, dass ich nich alleine tot umfallen kann weil einer sein Mama braucht is iwie beängstigend. Und alles fing im Herbst an , als ein Familienmitglied starb nach kurzer sehr schwerer krankheit, da fiel ich iwie wie in loch , so körperlich. bin im bus nach der schule ohnmächtig geworden und seither.. schwindel, herzstolpern , pulsrasen, iwelche schmerzen.. un dimmer bilde ich mir dann ein eine lebensbedrohliche krankheit zu haben! es ist nach wochen besser geworden, ich habe mich weiterhin der umwelt ausgesetzt un meiner familie davon erzählt. dieses loch war iwie eine depression meinte meine ärtzin ... einfsach weil ich alles immer schaffen will. Kind versorgen, die ausbildung machen ( man muss ja abends auch noch lernen aufgaben machen etc ) und iwo der familie beistehen wo jemand so schwer krank ist und nebenbei noch iwie soziale kontakte pflegen ging gar nich, hatte nur noch aufgaben und aufgaben...

ich liebe mein Kind, ich mag meine ausbildung sehr und bin stolz diese jetzt zu machen (hatte bis dato gearbeitet ohne augebildet zu sein und wollte halt ein vorbild für den nachwuchs sein) . aber seither habe ich immer neue körperliche symptome.. habe jetzt immernoch diesen druckkopfschmerz aber nach einer ibu 600 etwas besser und nich mehr heiss. Mein Freund kommt gleich und dann bin ich nicht alleine daheim. und dann frag ich mich morgen früh auf dem weg zur schuke wieder,was heut weh tut..oder ob mein puls wieder rast... habe auch nebenbei seit jahren mit reizdarm zu tun, durchfälle und schmerzhafte verstopfungen kommen bei stress dazu,
ich komm mir vor wie ein wrack.
aaaber es ist beruhigend nicht ganz allein zu sein, dank diesem forum

weiss jemand denn ein hausmittel gegen so druck kopfweh? kälte?

05.04.2016 19:15 • #19


Kannst du auch stolz drauf sein. Ich mache im Moment auch noch eine Ausbildung, weil ich vorher immer ohne gearbeitet habe. Das läuft auch, habe da echt glück gehabt, aber sicher für die Zukunft ist es nicht, so ohne was Handfestes zu haben...

Ein Mittel gegen den Druck hab ich leider auch nicht. Gestern wurde es nach einem Wärmekissen im Nacken besser. Kann aber auch daran gelegen haben, dass ich da relativ ruhig war.
Duschen hilft mir auch oft zum Abschalten. Währenddessen die Wärme und danach fühlt man sich schön frisch und nicht mehr so wie ein Wrack gefangen im eigenen Symptom-Karrussel

Reizdarm hab ich auch. Und unter Stress dreht der so richtig schon auf. Dadurch habe ich dann noch mehr Stress, und der Teufelskreis geht los. Ich kann danach fast meine Uhr stellen; der Körper reagiert meist schneller, als ich überhaupt wahrnehme, dass ich psychisch schon wieder an der Grenze bin...

05.04.2016 19:34 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel