Pfeil rechts
436

Hallo zusammen,

ich dachte mir ich eröffne ein neues Thema.
Die meisten von euch werden es von sich selber kennen... Diese schwarze Wolke die über einem schwebt. Negative Gedanken und dieses Gefühl dass der Tag voll für'n A**** war. Zu meiner Idee:

Schreibt täglich 3 oder mehrere positive Ereignisse die ihr am Tag hattet hier rein. Es muss nicht immer was großes sein. Auch wenn euch nur jemand auf der Straße angelächelt hat, ihr wegen irgendetwas oder irgendjemanden geschmunzelt habt, ihr richtig entspannen konntet oder sonst was . Auch Fortschritte in Richtung Angstbewältigung könnt ihr gerne hier rein schreiben. Bin mir sicher dass uns das irgendwie gut tun wird! Versucht es täglich einzuhalten. Auch wenn euch auf anhieb nichts einfällt, es werden bestimmt immer 3 positive Ereignisse zu finden sein. Habt ihr ein lustigen Film gesehen? Aufschreiben! Ich erhoffe mir durch diesen Thread, dass wir uns einfach über die positiven kleinen Dinge bewusster werden und diese durchs aufschreiben manifestieren . ( hoffe man sagt das so )

Wünsche euch noch viele weitere gute Ereignisse in eurem Leben und dass die positiven Dinge irgendwann überhand nehmen werden und die negativen Dinge einem noch kaum auffallen . Fühlt euch gedrückt ! Ihr seid alle wunderbar

25.05.2016 12:37 • 27.03.2020 x 5 #1


433 Antworten ↓


Eine wirklich tolle Idee! Ich bin gerade mal wieder wegen stressbedingter herzrythmusstörungen AU. Habe heute zum ersten Mal seit Freitag ein bisschen Bewegung hingekriegt. Habe 45 Minuten Yoga gemacht und die meiste Zeit hat es richtig gut getan! Dann bin ich 3 Runden durch den Garten gelaufen. Die frische Luft tat wirklich gut! Auch die heiße Dusche danach war toll. Das klingt echt albern... Immer in diesen krassen Phasen verliere ich jegliches Vertrauen in meinen Körper und habe Angst schlimm krank zu sein. Und diese Kleinigkeiten sind dann für mich tatsächlich kleine Erfolgserlebnisse, weil sie für den Moment mal positive Gedanken auslösen

25.05.2016 14:51 • #2



Tägliche Positive Ereignisse

x 3


Das klingt ganz und garnicht albern! Alles was dich gut fühlen lässt, ist für dich selber ein Erfolgserlebniss ! Freut mich für dich ! Denk immer wieder an den heutigen Tag zurück, damit es dir im Gedächtnis bleibt dass du auch anders kannst! Ich hab momentan Pause und esse mein Brötchen ... Hab soooo megaaa Hunger

25.05.2016 16:56 • #3


- Kollegin hat mir Komplimente gemacht
- Smalltalk mit meiner Chefin gehabt
- mit einer Kollegin Witze gerissen
-bei der Tankstelle nach der Arbeit mir Schokolade geholt
- Später noch meine Serie anschauen bzw. die Finale davon

Hoffe ihr hattet alle einen schönen Tag

25.05.2016 20:49 • #4


- der Straßenbahnfahrer hat extra nochmal für uns angehalten
- Kinderschuhe im Laden gefunden/gekauft
- es gab heute Nachmittag Sonnenschein

25.05.2016 20:54 • x 1 #5


Meditiert
Selber gekocht
Mein Bruder besucht
Mit Bruder, Schwägerin, Neffe und Nichten spazieren gewesen, Eis gekauft .. Spielplatz und Park
Gleich noch in die Wanne legen und ein Buch lesen.


Heute war ich eigentlich ganz ruhig als ich draußen war... Aber hatte immer im Hinterkopf diesen Gedanke dass doch gleich die Angst oder Panik kommt... Hab ständig drauf gewartet wenn ich nicht abgelenkt war oder so ... Kennt ihr das ? Diese Erwartungsangst?

26.05.2016 21:23 • #6


Hallo Nlhope, heute wird's schwer bei mir

hmm ..
- das Wetter war super
- wir haben den niedlichen Marderhund im Tierpark gesehen
- wir haben ein hüpfendes Gämsenzicklein mit Gämsenmutter gesehen

26.05.2016 21:28 • x 1 #7


Mondkatze
ich war wieder schaukeln und konnte für einige Minuten meine Sorgen vergessen

26.05.2016 21:35 • x 2 #8


Zitat von Marlena_:
Hallo Nlhope, heute wird's schwer bei mir

hmm ..
- das Wetter war super
- wir haben den niedlichen Marderhund im Tierpark gesehen
- wir haben ein hüpfendes Gämsenzicklein mit Gämsenmutter gesehen



Und trotzdem gab es was ! Morgen ist ein neuer Tag.. Neuer Tag - Neues Leben !

26.05.2016 21:42 • x 1 #9


- heute morgen waren die herzrythmusstörungen seit 2 Wochen endlich weg. Bis grade eben..
- das Wetter war toll
- ich habe wieder 45 Minuten Yoga gemacht und es tat sooo gut!

PS: Die Erwartungsangst kenne ich. Hab ich seit 2 Wochen auch wieder sehr extrem.

26.05.2016 21:48 • x 1 #10


Zitat von Ivory2213:
- heute morgen waren die herzrythmusstörungen seit 2 Wochen endlich weg. Bis grade eben..
- das Wetter war toll
- ich habe wieder 45 Minuten Yoga gemacht und es tat sooo gut!

PS: Die Erwartungsangst kenne ich. Hab ich seit 2 Wochen auch wieder sehr extrem.



Du bist nicht allein!
Entspann dich und Versuch dich abzulenken .. Das schaffst du !

26.05.2016 22:04 • #11


Zitat von Neverlosehope:
Zitat von Ivory2213:
- heute morgen waren die herzrythmusstörungen seit 2 Wochen endlich weg. Bis grade eben..
- das Wetter war toll
- ich habe wieder 45 Minuten Yoga gemacht und es tat sooo gut!

PS: Die Erwartungsangst kenne ich. Hab ich seit 2 Wochen auch wieder sehr extrem.



Du bist nicht allein!
Entspann dich und Versuch dich abzulenken .. Das schaffst du !


Danke für deine lieben Worte! Es tut gut zu wissen, dass man verstanden wird

26.05.2016 22:08 • x 1 #12


So, dann meine heutige Meldung .. :

- Wetter war super
- zweimal was Leckeres gegessen (mittags Penne mit Tomatensoße, abends Pommes mit Mozzarellasticks und Salatgurke)
- mir was im Katalog bestellt

27.05.2016 19:14 • x 1 #13


- in die Bäckerei gegangen um nach den Weg zu fragen
- meinem Chef gesagt dass ich bald operiert werde und ausfallen werde, er hat gut reagiert das war für mich positiv.
-angenehmen Arbeitstag gehabt
- gelacht

27.05.2016 20:52 • #14


Auf Arbeit viel gelacht
Mit Kollegen zusammen Pause gemacht
Nach der Arbeit mit meiner besten Freundin essen gegangen
Mit dem Hund raus
Mit Eltern Pizza bestellt und gegessen
Abends was trinken gegangen und anschließend noch spazieren
Ich war so locker als ich in der Bar saß . Hätte nicht mal erwartungsängste ... War ein super Tag für mich ! Hoffe ihr hattet auch alle einen schönen Moment heute !

29.05.2016 00:51 • #15


Mondkatze
Zitat von Neverlosehope:
- in die Bäckerei gegangen um nach den Weg zu fragen
- meinem Chef gesagt dass ich bald operiert werde und ausfallen werde, er hat gut reagiert das war für mich positiv.
-angenehmen Arbeitstag gehabt
- gelacht


wie schaffst Du das ?
es steht eine OP an, ich hoffe nichts schlimmes ?!, und für Dich war es positiv, wie Dein Chef reagiert hat.
So was würde ich gar nicht wahrnehmen, da die Angst mich verblenden würde.
Super, dass Du das trotzdem schaffst, etwas positives dabei zu sehen.

29.05.2016 00:58 • #16


Ich hab mega Angst vor der op ... Es ist kein großer Aufwand aber das ist das erste mal dass ich Narkose bekomme ... Und das ist ambulant ich darf danach gleich heim ... Ich weis nicht Mondkatze wie ich das mache.. Ich hab einfach im Hinterkopf dass jeder Mensch Angst hat und warum ich nicht mit der Angst so umgehen kann wie die anderen Menschen auch ? Die anderen Menschen sind doch nicht besser wie ich ! Ich hab auch Tage da Is es mega schlimm .. Aber ich halte mich an die Tage fest an denen es mir gut geht und ich stark bin. Ich habe angefangen mich an die kleinen positiven Dinge festzuhalten ... Irgendwie geht das .. Man muss an sich selber glauben auch wenn das einfacher gesagt ist wie getan ... Man darf sich selbst nicht unterschätzen! Wir sind alle wertvoll und haben nur dieses eine leben../ wir haben es alle verdien glücklich zu sein !

29.05.2016 01:01 • x 5 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Mondkatze
Zitat von Neverlosehope:
Ich hab mega Angst vor der op ... Es ist kein großer Aufwand aber das ist das erste mal dass ich Narkose bekomme ... Und das ist ambulant ich darf danach gleich heim ... Ich weis nicht Mondkatze wie ich das mache.. Ich hab einfach im Hinterkopf dass jeder Mensch Angst hat und warum ich nicht mit der Angst so umgehen kann wie die anderen Menschen auch ? Die anderen Menschen sind doch nicht besser wie ich ! Ich hab auch Tage da Is es mega schlimm .. Aber ich halte mich an die Tage fest an denen es mir gut geht und ich stark bin. Ich habe angefangen mich an die kleinen positiven Dinge festzuhalten ... Irgendwie geht das .. Man muss an sich selber glauben auch wenn das einfacher gesagt ist wie getan ... Man darf sich selbst nicht unterschätzen! Wir sind alle wertvoll und haben nur dieses eine leben../ wir haben es alle verdien glücklich zu sein !


hm, ich schaffe es auch schon mich wieder an den "kleinen Dingen" im Leben zu freuen.
Und wenn ich "nur" einen Baum oder den Sternenhimmel ansehe und das Wunderwerk Natur miterleben darf.
Und manchmal fühle ich so einen Verbundenheit, ist nicht zu beschreiben, ich fühle es einfach. Vor allem, wenn ich Achtsam bin.
Aber dennoch ist die Angst mächtiger.

Sorry, das geht jetzt an dem Thread - Thema vorbei.

LG
Mondkatze

29.05.2016 01:16 • #18


Das ist nicht schlimm dass es an dem Thema vorbei geht! Mondkatze das ist doch schoen dass du dich auch an kleinen Dingen freuen kannst .. Und auch diese Verbundenheit die du fühlst ist etwas schönes ... Geh raus, spazieren, höre dabei deine Lieblingsmusik ... Ich weis nicht genau welche Ängste du hast ... Aber egal was es ist... Es ist nur ein Gefühl.. Und auch wir werden lernen "normal" leben zu können ... Das man ab und zu stolpert ist normal... Ein Kind lernt auch nicht von heut auf morgen laufen ... Bald ist der Sommer da, dann hoffen wir mal dass das Wetter mitspielt und dann ist eh alles schöner ... Und da kann man ansetzen... Genau dann wenn das Wetter schön ist.. Da fällt es einem auch vielleicht etwas leichter Dinge zu tun die man sonst nicht so machen würde .. Setz dir Ziele.. Kleine Ziele.. Erstell dir eine Liste was du morgen machen möchtest ... Und dann geh immer ein Schritt weiter .. Kleine Schritte... Wiederhol sie ... Und werd dir auch bewusst dass du es geschafft hast am Ende .. Und auch wenn nicht, es gibt noch genug Tage .. Mach dir keinen Druck! Und dann wiederhol jeden einzelnen Schritt ... Und sag dir am Ende wie stolz du auf dich bist dass du dich gewagt hast... Und bevor du überhaupt etwas angehst.. Schließ die Augen und stell dir bildlich vor wie du die Sache angehst und es packst... Ich hab vor kurzem eine Methode entdeckt wie ich meine Gedanken die mir Angst machen, Stoppe. Zum Beispiel mit meiner op. Wenn der Gedanke kommt dass ich Angst haben werde und in Panik verfallen und dass nicht schaffe, ersetz ich den Gedanken mit einem "oder" . Beispiel:
Gedanke: oh Gott ich habe Angst mich in die Bar zu setzen und etwas zu trinken. Mich werden alle anschauen, ich muss dann bestimmt auf Toilette und bekomme mega Angst.

Dann stoppe ich bzw korrigiere ich kein Gedanken mit dem oder :

Oder ich setz mich in die Bar, unterhalte mich habe Spaß dass mir die Leute garnicht auffallen und ich so abgelenkt bin dass ich gar keine Angst bekommen werde.

Und das hilft mir meistens. Und am Ende der Situation finde ich es auch wichtig dass man sich sagt" oh schau mal du hast es geschafft und das war nicht mal schlimm. Es hat sogar Spaß gemacht ..

Hoffe das ist verständlich wie ich es geschrieben habe

29.05.2016 01:32 • x 2 #19


Was für ein netter schlauer junger Mann .. und so einfühlsam ..

Meine Meldung für gestern:
wunderschöner Radelweg am Bach, die Rispengrashalme waren teilweise höher wie ich auf dem Rad
viele feine Aprikosen gegessen
mich über die nach Flieder duftenden großen Blüten meines Drachenbaums (Dracaena fragrans) gefreut, wußte gar nicht, dass die blühen können


Gedankenkorrektur .. prima .. schreib ich mir gleich auf zum Üben ..

Ich hatte schon viele Narkosen und einige OPs. Das ist überhaupt nicht schlimm. Da bekommst du eine Spritze oder kleine Kanüle in den Arm gepiekst, schläfst ein und wenn du wieder aufwachst ist die ganze OP schon rum.
Die Arbeit haben dabei ehrlich gesagt die anderen ..

29.05.2016 10:58 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann