Pfeil rechts
33

jo da bin ich mal wieder und fertig wie immer. innerhalb einer woche 3500 euro bei sport wetten verloren und selbstmordgedanken plagen. so von wegen heute abend könnte jede qual vorbei sein. zudem bin ich krankgeschrieben. heute endet meine krankschreibung, aber werde mich wohl morgen weiterhin krank schreiben lassen. es geht einfach nichts mehr. mittlerweile öffne ich einfach so ne weinflasche und fange einfach an zu exen. was würdet ihr an meiner stelle tun? die arbeit hinten anstellen und eventuell in ne klinik gehen? zudem hält mich auf arbeit nichts mehr. sie verzögert bei meinen arbeitszeiten jeglichen heilungsprozess. habe schon lange nicht mehr wäsche gewaschen und mich auch nicht um den haushalt gekümmert. sieht sehr bald schon alles nach messi aus. nur noch saufen und vor allem geld verspielen. betrunken verliere ich jede kontrolle über meine einsätze, sodass ich erst gestern knapp 1500 euro verloren habe. heute sitze ich wieder da und der suchtdruck ist extrem wieder da. naja und kein echter freund weit und breit der mich am untergang hindern könnte. familie zu weit weg und meine mutlosigkeit nimmt weiter zu. da bleibt mir nur der gedanke heute noch könnte alles vorbei sein...

14.05.2015 18:17 • 27.08.2015 #1


176 Antworten ↓


Du fragst in deinem Zustand ernsthaft OB du in die
Klinik solltest ? Pack deine Tasche und geh in die
Psychiatrische Notaufnahme und zwar zügigst.
Das meine ich absolut ernst du gehörst SOFORT in stationäre Behandlung.

14.05.2015 18:24 • #2



Spielsucht und Alk.

x 3


alice01
Hallo derverschlossene,

ich denke du hast dir deine Antwort bereits selbst gegeben.
Wenn du selbst das Gefühl hast es geht gar nichts mehr, hole dir bitte professionelle Hilfe, z.B. durch einen Klinikaufenthalt. Und zwar sofort! Das ist nicht die schlechteste Idee von dir!
Zitat:
naja und kein echter freund weit und breit der mich am untergang hindern könnte.

Schätzchen, da kann dich niemand am Untergang hindern! Das kannst nur du, so hart das jetzt auch klingen mag!
Nutze den morgigen Tag, um dir Hilfe zu holen, bevor aus 5 vor 12, 5 nach 12 wird!
Ich drücke dir die Daumen!

14.05.2015 18:28 • #3


was werden die auf arbeit wohl denken? muss ich dazu überhaupt stellung nehmen, wenn es so weit kommen sollte morgen mit der klinik?

15.05.2015 00:48 • #4


alice01
Hm, ich denke nicht unbedingt. Du hast halt einen Klinikaufenthalt. Warum und wieso geht eigentlich niemanden was an. Ich persönlich würde mit dem Vorgesetzten drüber reden, aber wie gesagt, eigentlich muss man das nicht thematisieren. Du bekommst eine Krankmeldung und die gibst du ab, fertig. Du solltest dir mehr Gedanken um dich und deine Situation machen, als darüber was andere über dich denken, das kannst du ohnehin nicht steuern. Meine Meinung.

15.05.2015 06:02 • #5


hab mich weiterhin krank schreiben lassen und sollte mich ja auf arbeit nochmal melden, aber das tat ich nicht, sondern einfach nur die au abgeschickt und hab mich nun mit gorbatschow im bett verkrochen...

15.05.2015 12:15 • #6


Zitat von derverschlossene:
hab mich weiterhin krank schreiben lassen und sollte mich ja auf arbeit nochmal melden, aber das tat ich nicht, sondern einfach nur die au abgeschickt und hab mich nun mit gorbatschow im bett verkrochen...


Sorry aber DAS kann doch nicht die Lösung sein oder ?
Was ist aus deinem " Vorsatz" geworden dir helfen zu lassen ?
Wenn es weiter so läuft wie jetzt wird dein AG früher oder später eh erfahren was los ist entweder weil
Du mit ner " Fahne " in der Firma auftauchst oder weil ne Lohnpfändung wegen deiner Spielerei dort landet. Was rät dir dein Hausarzt denn oder weiß der nichts von deinen Problemen?

15.05.2015 12:26 • #7


Timeless76
ja, was wird die Arbeit wohl denken wenn du nicht gehst?

Pack Deine Sachen, es gibt keine andere Lösung für Dich. Jeder andere Gedanke ist Zeitverschwendung.

15.05.2015 12:28 • #8


naja gestern wieder 1400 euro verloren.man man der abgrund ist ganz nah..

16.05.2015 18:04 • #9


Offensichtlich noch lange nicht nah genug sonst wärest du schon in der Klinik und würdest dir helfen lassen.

16.05.2015 19:04 • #10


boomerine
Ich möchte hiermit den anderen nur anschließen.
Bitte pack deine Sachen und gehe in die Klinik.
Weise dich selber ein.
Bevor es zu spät ist.
Du bist Süchtig nach Spiel und Suff.
Hilft dir der Gorbi über deine Probleme ?
Wie lange möchtest du noch warten ?
Ich bitte dich, bitte geh.

16.05.2015 19:20 • #11


wird man den so einfach von heute auf morgen in ner klinik aufgenommen? naja jetzt baller ich mir berentzen rein bzw. die eine flasche ist schon weg und es steht noch ne flasche wein an

16.05.2015 20:52 • #12


Hallo derverschlossene,

na so verschlossen bist du wohl doch nicht, richtig oder falsch?

Das finde ich auch sehr gut so.


Vielleicht hilft dir das, wenn du mal auf folgende Internetsete gehst: www. beratung-therapie.de.


Ich selbst fand ja auch erst gestern zu der Seite, weil ich innerhalb meiner Ehe, und natürlich auch an mir selbst, zu mächtig leide.

Ich kann dir im "Jetzt und Hier" nur empfehlen, schau mal vorbei bei dieser Seite, und höchstwahrscheinlich bleibst du irgendwo hängen, weil du dich echt angesprochen fühlen wirst.

Bitte verurteile dich nicht selbst und denke stets daran, die anderen Menschen um dich herum haben kein Recht über dich zu urteilen, denn auch sie sind einfach nur Menschen.

Ansonsten kann ich dir nur sagen: Rette dich selbst, denn wenn du es nicht tust, es wrd kein anderer für dich wirklich tun.

Ich wünsche dir, dass du daran glaubst.

Versuche einfach mal deine große Energie nur für dich selbst zu nutzen, in echt.

Was willst du denn unbedingt mal tun? Was magst du gerne mal machen wollen?


Ich hoffe darauf, dass ich von dir hören werde.


Viele liebe Grüße
sendet dir Lourdes

17.05.2015 02:10 • #13


Hallo, was denkst Du was passieren wird, wenn Du so weitermachst wie bisher?
Niemand wird Dich retten, weder Familie noch Freunde, im Gegenteil von einem der nur säuft ziehen sich die Menschen zuruck. Warum? Du nimmst auch das was hier geschrieben wird gar nicht mehr auf und wahr. Wahrscheinlich bist Du noch nicht genug versumpft, um die Notbremse zu ziehen.
Was bist Du Dir selber wert? Möchtest Du im Suff enden? Nur Du kannst das ändern, wenn Du es denn möchtest. Ich frage mich warum Du das hier reingeschrieben hast, Du bekommst tolle Antworten, aber ich lese immer nur das Du Dich wieder mit einer anderen Flasche ins Bett haust. Wenn das der Sinn des Lebens ist, nun gut. Aber wie könnte Dein Leben noch aussehen? Es gibt nur dieses eine Leben und es wäre zu schade, es zu verzocken und zu versaufen. Nimm Hilfe an, laß Dir helfen, alleine schaffst Du das nicht mehr. Sei es Dir selber wert. Das Leben ist schön.

Liebe Grüße der
Abendschein

17.05.2015 08:16 • #14


Schlaflose
Zitat von derverschlossene:
wird man den so einfach von heute auf morgen in ner klinik aufgenommen?


In einer Psychiatrie schon.

17.05.2015 08:41 • x 2 #15


boomerine
So wie du dich geschrieben hast, wirst aufgenommen, du spielst mit deinem Leben.
Ich weis nicht was in deinem Kopf vorgeht.
Wenn du wirklich noch etwas ändern möchtest, dann pack deine Tasche und geh. Tut mir leid anders geht es bei dir nicht. Wenn du noch mit einem Funken Leben willst, dann geh.
boomerine

17.05.2015 18:01 • #16


Du gehört in eine Entgiftungsklinik --dort wirst du erstmal entgiftet und anschließend kannst du in eine Tagesklinik entweder ambulant oder stationär die helfen dir dort erstmal von dem Alk wegzukommen und dann gehts an deine Vergangenheit ....tu es wenn du dir ein wenig noch wert bist ---mein Mann ist nun seit fast 11 Monaten trocken ,hat 11 kg zugenommen und hat auch keinen "saufdruck" weil er jeden Tag morgens mittags abends jeweils 1 Tablette nimmt ....ich bin dankbar das er den Schritt von sich aus gehen wollte sonst hätte ich es nicht mehr lange ertragen---mach es ! Hast du jemanden der bei dir ist ?

17.05.2015 18:11 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

boomerine
Warum bist du hier im Forum ?
Wenn Du Hilfe brauchst, wir geben sie dir gerne,
aber du musst dann auch in deinem Zustand die Hilfe annehmen können.
Wir können dir nur sagen, was du tun solltest, wenn du es möchtest,
nur ausführen musst du es leider alleine.

17.05.2015 18:19 • #18


Hey Themenstarter ,

ich weiß wie du dich fühlst, habe mein Leben durch meine 4 jähriges Glücksspielsucht ziemlich zerstört.
Bin mittlerweile seit Anfang November clean, habe aber nicht nur insgesamt über 15000 Euro unterm Strich verzockt und jetzt noch 5500 Euro Schulden (im meinem Alter schon); das Schlimmste außer dem Geld ist vielmehr die soziale Isolation, keine Freunde mehr, zerstörte Aubildung und psychische Probleme als Folge unter anderem... Ich könnte dir jetzt noch einiges anderes erzählen, aber dafür ist nicht genug Platz.

Wenn du möchtest kannst du mir eine PN schreiben und ich kann dir versuchen zu helfen. Ich habe auch nur mit Sportwetten zutun gehabt und bei mir war es nicht der Alk. mit dem ich den Frust betäubte, sondern indem ich Kippen ohne Ende geraucht habe (bzw. bin immer noch Raucher) und nichts gegessen habe.

Um aufzuhören muss es wie bei jeder anderen Sucht, ob Nikotinsucht, Alk. oder wie auch immer KLICK machen und man muss es wirklich wollen. Die Einstellung muss stimmen.

So halbe gibts nicht. Und mein Freund, bei dir , ist es schon eine Sucht, also wenn du unbedingt aufhören willst, dass lass das Glücksspiel FÜR IMMER sein. Einmal Wetten, führt wieder zu einem Rückfall, aus einmal Wetten werden 2mal,3mal...... ( wie zum Beispiel beim Rauchen: aus 1 Zig. werden dann 2, am Ende ist die ganze Schachtel leer)

Liebe Grüsse

17.05.2015 18:45 • #19


In dem letzten Beitrag von mir wollte ich die Glücksspielsucht, an der der Threadersteller ganz offentsichtlich leidet, in den Mittelpunkt stellen, weil diese bisher in diesem Thread weniger beachtet wurde als die Alk.. Wie geschrieben weiß ich darüber bestens, LEIDER bestens Bescheid, auch mit vielen Gesprächen mit anderen Spielsüchtigen.

Du brauchst dringend Hilfe, ganz dringend, du bist KRANK!
Du musst dir eingestehen, dass du SUCHTKRANK bist. Das ist die Wahrheit! Gestehe dir das ein!

Aber man kann daraus kommen, indem man es WILL und MACHT

Also mein Vorschlag:

Selbsthilfegruppen Anonyme Spieler bzw. Anonyme Alk.(wobei ich betone, ich kenne mich mit Alk. nicht aus, deswegen bin ich hier vorsichtig )

Und am allerbesten: Klinik

Aber ich weiß nicht ob jemand in deiner Familie von dir Bescheid weiß, wenn nicht, würde ich als Allererstes dort mal Bescheid sagen, denn das ist ein wichtiger Schritt zum Aufhören

17.05.2015 19:02 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer