Pfeil rechts
2

barend610
Dieser Beitrag ist um viele Leute aufzuwecken:

Die Sucht der Leute? Ich denke mir das die Gesellschaft umdenken sollte und Spiel sowie Dro.sucht nicht mehr als Krankheit gelten zu lassen.

Sucht kann Schmerzen verursachen.
OK aber wenn jemand Zahnschmerz hat darf er jemanden Erschießen und dann auf Milde hoffen?

Sucht ist das Verschieben von Prioritäten. Ich stelle mein Wohlbefinden über das anderer. Mehr nicht.
Oder das man oder Frau nicht nein sagen kann.

Spielsüchtigen empfehle ich ein Spiele Portal in dem man umsonst online spielen kann.
Kasinos und andere Spiele. Dabei kann der Süchtige lernen wie er sich vom Spiel erheben kann ohne darunter leiden zu müssen.

Freie Spiele gibt es ja. Daher für mich sind es Kasinos und andere Spiele. Dabei kann der Mensch auch lernen wie er sich vom Spiel erheben kann ohne darunter leiden zu müssen. Soll heißen keiner muß um Geld spielen.

23.12.2016 22:00 • 23.12.2016 #1


10 Antworten ↓


Sucht ist für mich eine Ersatzhandlung, um ein Loch in der Seele aufzufüllen. Ich habe Alk. in Masse getrunken um Entspannung zu finden, lockerer im Umgang mit menschen zu werden. Spaß haben zu können, um zu vergessen. Aber am Morgen danach sieht alles wieder anders aus. Ja, es ist noch schlimmer sogar. Mit dem Spielen verhält es sich wahrscheinlich ganz ähnlich. Kann man nicht das eigentliche Problem finden und liquidieren?

23.12.2016 22:13 • x 1 #2



Wie man Spielsucht engegehen sollte!

x 3


barend610
Ich trinke auch gerne nur lasse ich mich auch nicht voll laufen.
Ich habe es probiert 9 Monate Alk. getrunken jeden Tag und dann ein halbes Jahr ausgesetzt dabei aber nicht will gemerkt.

23.12.2016 22:46 • #3


Hattest du Glück.

23.12.2016 22:47 • #4


barend610
Glück hat dabei wenig zu tun, oder glaubst du das nicht?

23.12.2016 22:58 • #5


Normal könnt es passieren, dass man Entzugserscheinungen bekommt. Ist nicht bei jedem so.

23.12.2016 23:00 • #6


barend610
Hatte ich auch gedacht aber kam nichts und wenn mal sehen wer stärker ist.
habe mal geraucht und das Rauchen ca. 200 mal aufgehört. Mit Absieht.

23.12.2016 23:14 • #7


Na gut, bei mir sind es ca 40 Mal . Reicht aber.

23.12.2016 23:16 • #8


Jeder Mensch hat Süchte...die Dosis macht das Gift...egal was es betrifft... ...Süchte verschieben bringt nichts...wenn ich nen Zuckerkonsumsucht habe "Faste" ich eben mal...dann geht das Gelüst darauf auch wieder weg weil der Körper merkt erst später eigentlich brauch er das nicht...dafür macht man halt dann andere Dinge mehr vielleicht den Sport...

Grüßle
Melanie

23.12.2016 23:24 • x 1 #9


Das stimmt. Allerdings tut sich ein Alk. dabei schwer, weil die Krankheit mehr als eine Abhängigkeit ist.

23.12.2016 23:26 • #10


barend610
Solange man es als Krankheit sieht wird es sich nicht ändern. Sehe es lieber als eine Willen Stärke die fehlt.

23.12.2016 23:53 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag