Pfeil rechts
14

Hi Hallo,

war schon länger nicht mehr hier anwesend und dachte mir heute wäre ein guter Zeitpunkt um hier etwas zu schreiben. Ich fühle mich seit gestern/heute total unter Druck. Es ist so, dass ich seit 15 Jahren an einer generalisierten Angststörung, Depressionen leide und zudem seit 10 Jahren an Spielsucht. Die Hölle ist es und bezogen auf die Spielsucht brachte weder eine ambulante noch eine stationäre Therapie eine wirklich positive Veränderung. Seit Februar lebe ich von ALG 1 sozusagen, aber verspiele es gleich nach dem es da ist und Essen kaufe ich mir von einer Lastschrift die ich zurück buche. Gestern so geschehen, das alles weg ist. Freunde habe ich nicht wirklich welche, mit der Familie habe ich aufgrund des Spielens auch nichts am Hut. Bin so ziemlich in allen Lebenslagen auf mich gestellt. Nun verspüre ich Druck dringend eine Arbeit zu finden. Habe das Gefühl mir läuft die Zeit davon und auch weil ich Bewerbungsbilder machen lassen müsste, zudem müsste ein neuer Drucker her sowie Arbeitsmaterialien. Hab's mir ausgerechnet und es wären so ca. 150 euro insgesamt, aber komm einfach nicht dazu. Ich bin einfach verzweifelt! Sollte ich vielleicht aufgrund des Umstandes Bilder nehmen die schon 2-3 Jahre alt sind. Ach ich weiß es nicht. Zudem habe ich ca. 7000 euro insgesamt an Spielschulden. Die Raten fressen schon theoretisch 80,90 % von meinem ALG 1 hab Angst es alles nicht zu packen.

30.05.2020 16:12 • 01.06.2020 #1


8 Antworten ↓


Du brauchst ärztliche Hilfe, denn Spielsucht und Depressionen sind eine Krankheit.

30.05.2020 16:41 • x 1 #2



Spielsucht setzt mich stark unter Druck

x 3


cube_melon
Wenn Du das selbst nicht mehr hinbekommst, kannst Du dir Unterstützung holen. Beantrage für dich selber eine gesetzliche Betreuung. Dabei ist zu beachten das diese Anträge Monate brauchen bis die durch sind.

Anträge kann man beim Betreuungsgericht des Landkreises stellen. Bei Fragen zu dem Thema geben das Gerichtselber oder so Stellen wie eine Schuldnerberatung Auskunft.

Deine Spielsucht sollte aich dringend therapeutisch behandelt werden.

So wie Du das beschreibst ist es aller höchste Zeit etwas zu verändern.

30.05.2020 16:47 • x 4 #3


Hoffnungsblick
Gut, dass du dein Leben verändern willst.

Obwohl du auch Hilfe von außen brauchst, bist es doch du selbst, der den Entschluss fassen muss, langfristig in die richtige Richtung zu gehen.

Versuche, auch wenn es am Anfang schwer ist, auf alle Fälle auf dem Weg der Veränderung zu bleiben
und tu jeden Tag ganz bewusst irgend etwas, das deinen Entschluss bekräftigt.
Gehe konsequent in die Richtung eines besseren Lebens und bleibe langfristig dabei.
Dafür brauchst du Ausdauer.

Halte alle Verbesserungen in einem Positivtagebuch fest.

31.05.2020 14:30 • x 1 #4


Trust-One
Hey ich habe auch eine zeitlang.
Gespielt aber irgendwann hatte.
Ich auch einfach keine lust mehr.
Was ich einfach damit sagen will.
Du kannst dich sperren lassen.
Das du nicht mehr spielen kannst.
Hilfe brauchst du auch das ist sehr.
Wichtig aber mit denn sperren lassen.
War nur ein Tipp.


LG

31.05.2020 14:44 • #5


Trust-One
Nochmal hier du kannst dir auch.
Eine gesetzliche Betreuung machen.
Dir die das Geld erstmal einteilt.
Jeden Monat so das du erst garnicht.
Spielen kannst ich habe auch viel.
Gezockt ich weiß sucht hin oder her
Aber gewinnen wird man nie.

Lg

31.05.2020 14:54 • x 1 #6


Hoffnungsblick
Zitat von Trust-One:
Aber gewinnen wird man nie


Ja, gewinnen.

Du kannst dich selbst gewinnen,
wenn du schrittweise bewusst in die richtige Richtung gehst.

01.06.2020 10:29 • x 3 #7


Icefalki
Sucht ist echt Mist und ich denke, du brauchst etwas anderes, das dein Belohnungszentrum im Hirn füttern könnte. So sehe ich die Spielsucht, als etwas, das, sollte es funktionieren, gewinnbringend sein könnte.

Tut es aber nicht, eher das Gegenteil.

Was wäre für dich noch gewinnbringend? Könntest du dir vorstellen, für andere Menschen sozial tätig werden? Und was Bewerbungsunterlagen anbelangt, kannst du die auch handschriftlich verfassen, wäre mal was anderes und alleine damit, hebst du dich hervor. Und notfalls eben Bilder, die schon 2 Jahre alt sind. Wichtig, du kommst mal in die Gänge und veränderst dein Leben.

Kommt der Spieldruck, geh joggen oder spazieren. Kostet nix, macht dich fit. Krempel dein Leben um und zwar jetzt.

Das mit den Betreuern ist auch ne gute Idee, aber verlasse dich mehr auf dich selbst. Du willst Änderungen? , dann tritt dir in den Popo und werde aktiv.

01.06.2020 10:49 • x 2 #8


Hoffnungsblick
Zitat von Icefalki:
Krempel dein Leben um und zwar jetzt.


Ja!
Dazu will ich dich auch ermutigen.

Es wird sehr gewinnbringend für dich sein.

01.06.2020 11:02 • x 2 #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag