Pfeil rechts
10

Dubist
heute morgen, ich meinte ich seh nicht recht, ich habe eine Kakerlake in der Wohnung gehabt.
Bitte keine blöden Kommentare, ich sollte mal besser saubermachen oder so.
Ich hab grad eben geschaut und da steht so einiges wie man die Viecher sich in die Wohnung einschleppen kann. Da ich eine regelrechte Phobie vor Insekten habe, insbesondere von Spinnen, mache ich jeden Tag sauber, ich sauge zumindest jeden Tag oder jeden zweiten Tag alles! Ich mache Ecken sauber und habe auch keine Spinnen im haus. Da ich auch lüften muss kommt mal eine Spinne rein, ja leider, aber die entsorge ich sofort wenn sich leider doch mal was einschleicht, so nenn ich es dann.



Aber heute morgen der totale schock for me.
Wer hat das schonmal gehabt, ich sag euch nachher meine Befürchtung woher ich diese sch ee hab.




Also und auf jeden Fall lese grad das Buch nicht ohne meine Tochter, und da stand gleich am Anfang was von Kakerlaken und so im Iran scheinen die biester noch mehr unterwegs als bei uns. Glaube auch an das Gesetz der Anziehung irgendwo aber das es mit dem Buch zu tun hat glaub ich nicht.



Also ich hab so ein Gefühl, das ich mir das Biest, ich nenn es das Biest wo ich vorhin totgeklatscht hab, bei einem Bäcker eingefangen hatte, über Eier an den Füssen so denk ich.

Ich war mal beim Bäcker und da sah ich um die Bäckerei, eh Bäckereigeschäft so ein Biest rumschleichen und dann dachte ich sofort das ich da nichts mehr kaufe.


Aber die haben ein so ganz tolles, tolles Brot und dann bin ich mal wieder ne zeitlang schwach geworden.
Aber das erinnert mich jetzt wieder daran, wo ich es Warnung sah, kauf bei denen nichts mehr da mangelt es an Hygiene, also ich darf nicht sagen wie die Bäckerei heißt, nie.
Aber die Frau und die anderen Bediensteten tragen kein Kopfschutz bei der Zubereitung und da haperts bestimmt.
Ich hab jetzt zweimal wieder mein Brot dort gekauft und so ein Biest vor einem Jahr bei denen gesehen, leider


hofft für mich das es nicht noch mehr Biester da kommen, ich hoff ich krieg keinen Befall und das dies das einzigste Biest war.


Angst.



hoff, ich hab gleich alles vernichtet, jetzt mal ruhig bleiben und tief durchatmen und nichts mehr kaufen bei dem bäcker immer an das biest denken, und das es bei denen an Hygiene mangelt



wünsch euch einen schönen Tag

15.10.2013 07:17 • 19.10.2013 #1


127 Antworten ↓


Dubist
nehm jetzt mal an, das dies die einzigste war und auch bleiben wird, hatte so ein vieh noch nie in der wohnung.

15.10.2013 07:57 • #2



Kakerlake in der Wohnung - was tun?

x 3


Hallo,

ich denke Du liegst mit der Bäcker Vermutung richtig. Es ist "normal", dass Mehl die Kakerlaken anzieht. Du solltest das Tier allerdings nicht so zum Thema machen. Die Kakerlaken sind ja nur die für dich sichtbaren Tiere

15.10.2013 08:59 • #3


Hast du eine Vorratskammer? Dann mach da mal sofort eine "Razzia". Möglicherweise kommt der Befall dorther. Wegen einer einzigen würde ich mir aber noch keine Gedanken machen. Die kann ja durch die Tür oder durchs Fenster gekommen sein. Solltest du noch mehr entdecken, solltest du nicht zögern, einen Kammerjäger zu holen. Das ist ja keine Schande. Wir hatten den auch schon zwei Mal hier. Mein Mann hat beim Holz machen versehentlich einen Bau von Waldameisen beschädigt und die sind uns dann hordenweise durchs Haus gerast. Das waren holzfressende. Gott sei Dank gingen die überhaupt nicht an Lebensmittel. Aber daher konnte man sie auch nicht mit Ködern fangen. Nach zweimaligem Ausspritzen mit einem bestimmten Stoff waren sie weg.

http://www.br.de/themen/ratgeber/inhalt ... en100.html

15.10.2013 09:38 • #4


Dubist
ja, das werd ich auf jeden fall machen, es kann eine kiste gewesen sein vom supermarkt und oder die vom Bäcker, ein ei oder so? danke fürs lesen lieb sei ihr heute mal wieder. danke danke.


und noch was, mit saugen mein ich ich sauge so, das ich saubere böden habe und keine krümel, wie lange es hält. jeden tag weiß ich jetzt nicht oder fegen ihr wißt schon.



danke nochmal

15.10.2013 09:40 • #5


ich hatte das mal vor vielen Jahren, als ich über einem Speiselokal wohnte, wo ja bekanntlich Kakerlaken immer wieder vorkommen. Durch das Belüftungssystem des Hauses kamen die Tiere in sämtliche Wohnungen.

Kammerjäger wurden bestellt und alle machten mit, nur ich nicht, weil ich einen Hund hatte und dem das Gift nicht zumuten konnte.

ich habe es aber problemlos geschafft, die Tiere loszuwerden, indem ich einfach alle Lebensmittel in den Kühlschrank verfrachtet habe. So sind sie von ganz alleine gegangen, was sollten sie noch in meiner Wohnung, denn von irgendwas müssen sie sich ja ernähren.

sie kamen auch nie wieder.

15.10.2013 09:47 • #6


Dubist
puh, einfach glück gehabt. sicher ein guter Tip nichts rumstehen lassen.
Vor der Tür, vielleicht war das der Grund mein mann hat den biomüll nicht runtergebracht und dann ist sie die stufen hochgeklettert um an den leckeren Salat zu kommen.
Mein mann soll den Müll entsorgen!"!

15.10.2013 09:50 • #7


Ohja, schau ruhig alles mal durch. Ich habe mir vor geraumer Zeit Lebensmittelmotten mit Knäckebrot eingeschleppt. Da hab ich auch Bauklötze gestaunt als Maden die Wände hochgekrabbelt sind

15.10.2013 09:50 • #8


Dubist
das ist seine Aufgabe, die ich mal wieder übernehmen durfte, ich versteh nicht, warum ein mann so einen kleinen dienst nicht erfüllen kann? tsss

15.10.2013 09:51 • #9


Dubist
Motten sind nur halb so eklig. Die kriegt man los, indem man diese mottenfänger aufklebt, wo sie kleben bleiben. hatte ich auch mal den befall, eingeschleppt bekommen.
aBer schnell alles sauber gekriegt, ich glaub die männchen werden dann gefangen mit so einem mittel, gibt es in fast jeder drogierie une märkten diese mottenfänger, super sind die

15.10.2013 09:52 • #10


Dubist
Hatte einmal ne Mottenplage und ich weiß auch von wem

15.10.2013 09:52 • #11


Es soll sogar Motten geben, die sich durch Plastik fressen können. Ich habe nun so gut wie alle Lebensmittel (Mehl, Zucker usw.) in Boxen gepackt. Eklig, wenn man sich sowas einschleppt.
Die Kakerlaken, auch Küchenschaben genannt, haben nicht unbedingt was mit Hygiene zu tun. Sie können sich überall verstecken. Fugen, Ritzen, hinter Schränken, sogar in Küchengeräten wie ich gelesen habe. Wenn sie einmal da sind, hat man den Schlamassel. Am Besten schaust du auch mal nachts, ob sie dann rum rennen. Ich kann dich verstehen. Ich würde die Krise bekommen. Biomülleimer steht bei mir nur noch vor der Haustür. Riecht ja eh so schnell. Aber einmal habe ich doch tatsächlich an dem Griff von diesem kleinen Mülleimer Bissspuren gesehen. Hier am Wald wohnt alles. Sicher ein Marder oder so. Aber solche Tiere sieht man wenigstens. Kleine Insekten hingegen nicht. Gott sei Dank erlegt mein Kater alles, was klein wie ein Insekt ist. Da kann ich froh sein. Der liegt ja nachts auf der Lauer.

15.10.2013 10:30 • #12


Dubist
hey, danke Pumuckl ich denke es bleibt bei dem einen viehzeugs!
-hoff es zumindest sehr

15.10.2013 10:32 • #13


Zitat von pumuckl:
Gott sei Dank erlegt mein Kater alles, was klein wie ein Insekt ist. Da kann ich froh sein. Der liegt ja nachts auf der Lauer.

Katzen sind die besten Kammerjäger. Ich habe schon immer Katzen und hatte noch nie irgendwelches Ungeziefer. Also: schafft euch Katzen an!
Die jagen die Viecher und fressen sie, sollte sich doch mal eine zu euch verirren. Außerdem haben Katzenhalter meist Katzenminze im Haus. Kakerlaken hassen das Zeug wie die Pest.
Wer also einen Vorratsschrank, aber keine Katze hat, Katzenminze mit "einlagern".

15.10.2013 12:17 • #14


Schlaflose
Als wir noch in Rumänien gewohnt haben, kam es bei meinen Großeltern in der Wohnung (war in einem alten Haus) oft vor, dass man abends im Dunkeln reinkam, das Licht anmachte und da stoben 15-20 Kakerlaken auf dem Küchenboden auseinander. Ich fands lustig, meine Oma weniger. Wir haben dann schnell so viele wir konnten kaputtgetreten. Wenns zu viel wurde, hat mein Opa mit DDT (heute verboten) gesprüht.
Meine Mutter erzählt, in der Wohnung, wo meine Eltern nach der Hochzeit gewohnt haben, nachts die Kakerlaken die ganzen Wände hochgelaufen sind. Sie hat seitdem einen Horror vor denen.

15.10.2013 16:34 • #15


Muss gerade mal lachen, wo ich das mit dem DDT lese...

Im Kinderheim damals sind sie regelmäßig mit dem Gift gegen die Viecher vorgegangen - ich habe auch eine ordentliche Dosis davon abgekriegt. Das Zeug hat furchtbar gerochen - und unsere Klamotten haben gestunken und das Bett und der Schrank ...

Gehört habe ich über Kakerlaken:

1. dass man sie nicht tot treten darf, - weil sie eventuell Eier in sich tragen Keine Ahnung ob das stimmt.

2. dass die Weibchen fliegen können - hab nie eines fliegen sehen ...

3. dass man sie nicht lebend ins Klo werfen sollte, weil sie nicht ertrinken sondern nur an einer anderen Stelle wieder herauskommen - Naja, ich will nicht erzählen, wo die alles heraus kamen...

4. dass sie Lichtscheu sind und im Dunkeln am liebsten auf Wanderschaft gehen. - Das kann ich bestätigen - Barfuß durch den dunklen Flur zum Klo gehen war echt manchmal ekelig. "Knack" sag ich nur und "Soviel zu den Eierträgern!"

5. dass sie Wärme lieben aber einen Winter auch gut im Keller überdauern können. Da waren sie haufenweise! (Hab immer früher gedacht, irgendwo im Keller wohnt eine Riesen Kakerlakenkönigin )

6. dass sie sich gern im Müsli und Mehl aufhalten - das kann ich auch bestätigen ... Purzel purzel auf den Teller und ein riesen Geschrei im Esssaal!

Naja, wir sind sie im Kinderheim trotz des extremen Gifteinsatzes nie los geworden. Jeder, der nachts mal auf die Toilette musste, war mit einem Glas bewaffnet und am nächsten Morgen standen unzählige Gläser auf dem Boden, über Kakerlaken gestülpt. Ich hatte keine Angst vor ihnen, - fand sie eher interessant. - Vielleicht war ich ihren Anblick gewohnt und habe zu oft Konfrontation mit ihnen trainiert.

Eine super Bestrafung im Kinderheim war - Warst du böse, musst du auf dem Boden im Flur übernachten. Das war ein absoluter Horror für manche Kinder. Manchmal musste man sich nachts die Ohren zuhalten, weil man das Angstgeschrei nicht ertragen konnte. Manchmal habe ich so getan, als müsse ich auf das Klo und habe die Viecher mit Gläsern gefangen, damit das Kind nicht mehr so eine Angst hat. Einmal wurde ich auch ähnlich bestraft, obwohl ich gar nichts gemacht hatte. Da wurde ich mit einem anderen Kind zusammen in den dunklen Keller gesperrt. Der Junge hat vor Angst geschrien wie verrückt und konnte sich nicht beruhigen, obwohl ich immer beruhigend mit ihm gesprochen habe und ihn in den Arm genommen habe. Sein Schreien war gruseliger, als die Dunkelheit oder der Gedanke an Kakerlaken, auf die man eventuell treten könnte - oder die Angst vor der Begegnung mit der Königin ).

Ach ja, DuBist, guck auch hinter den Kühlschrank! Und pack Mehl und Müsli in Dosen!

15.10.2013 18:18 • #16


Schlaflose
War dieses Kinderheim nicht zufällig auch in Rumänien Es ist kaum vorstellbar, dass es hier in Deutschland war.

15.10.2013 18:46 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Zitat von Schlaflose:
War dieses Kinderheim nicht zufällig auch in Rumänien Es ist kaum vorstellbar, dass es hier in Deutschland war.


Lach nee, das war in Deutschland!

15.10.2013 20:07 • #18


ich hatte mir vor zwei jahren lebensmittelmotten eingefanen,ich hatte in meinem
vorratschrank ein weissbrot vergessen rauss zu holen und es war ein heisser sommer
am abend tanzten viecher unter der lampe und wir versuchten sie mit fliegenplatschen
zu erschlagen,ich sagte es seien aschefliegen.
ja schöne aschefliegen,wir rückten die schränke im flur ab,hilfe hilfe da wimmelte es nur so von
motten,an meiner kleidung an der gardrobe hatten sie auch genagt,ich habe die apotheke gegenüber
von mir angerufen,die haben immer fast alles vorrätig und schnell diese mottenkärtchen geholt,
da waren in einer stunde 1000ende von männchen an diesen karten festgeklebt,ich weiss nicht
mehr heute wie die kärtchen richtig benannt werden.
ich habe diese aktion noch drei monate fort geführt,alles andere in dosen verpackt und ich
bin dann auch noch die letzte motte los geworden,der gesamte flur musste neu gestrichen werden,
alles wegen meiner dummheit,dieses brot im sommer im vorratsschrank zu vergessen.
seit dieser zeit kommt brot im sommer in den kühlschrank und wird im toaster dann etwas erwärmt.
l.g.
annemarie

15.10.2013 20:18 • #19


Ach du liebe Zeit. Also das mit meinen Ameisen war damals schon schlimm genug. Sie liessen uns zwar in Ruhe, aber wenn man auf dem Sofa saß, eilten sie vorbei und es waren auch fliegende Exemplare dabei. Wie gesagt: in der Vorratskammer muss man aufpassen. Ich habe so viele Vorräte. Das wäre eine Katastrophe für mich. Daher schaue ich dort immer nach und lagere Müsli und solche Sachen in Dosen. Aber Backsachen habe ich viele rum stehen. Hatte zum Glück noch keinen Befall. Da würde ich echt durchdrehen.

Das ist ja furchtbar, Gina. Und das mitten in Deutschland. Hoffentlich werden diese Erzieher dafür bestraft, was sie den Kindern angetan haben. Jeder wird irgendwann bestraft.

15.10.2013 21:27 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag