Pfeil rechts
125

Nora5
Hallo zusammen,

wir alle, die wir eine PTBS oder Traumata haben, lernen ja, wenn wir uns irgendwie therapeutisch bemühen, sogenannte skills, die uns helfen sollen, die Symptome besser in den Griff zu bekommen, so dass wir uns wieder normalen und spaßigeren Dingen widmen können Deshalb lade ich Euch hier ein, einen Eurer Skills am Tag zu teilen, damit möglichst viele andere davon profitieren und Ihren Fundus bereichern können.

Liebe Grüße,
Nora

08.08.2021 20:30 • 28.09.2021 x 1 #1


140 Antworten ↓


Nora5
Mein Skill des Tages ist heute ein Sportkurs, bei dem man Gewichte heben musste und ich kam erstaunlich schnell ins Schwitzen, womit ich gar nicht gerechnet hatte, obwohl ich viel kleinere Gewichte als alle anderen hatte, die Zeit ging echt schnell rum, danach dreimal in die Sauna und unter die Eisdusche und zack - meine zwei Tage anhaltende Traurigkeit und Dauerangst, weg. Hält immer noch an

08.08.2021 20:34 • x 1 #2



Skill des Tages

x 3


NIEaufgeben
Mein eindeutig bester skill ist die Bewegung
An die 20000 Schritte pro Tag sollten es schon sein

08.08.2021 21:26 • #3


Nora5
Zitat von NIEaufgeben:
20000 Schritte pro Tag

Nicht Dein Ernst?! Wie schaffst Du das denn? Das sind ja bestimmt 14 km, oder? Ich bin sehr beeindruckt! Wanderst Du?

08.08.2021 21:30 • x 1 #4


NIEaufgeben
Zitat von Nora5:
Nicht Dein Ernst?! Wie schaffst Du das denn? Das sind ja bestimmt 14 km, oder? Ich bin sehr beeindruckt! Wanderst Du?

Also 20000 sind noch nicht mal das meistehab auch schon mehr geschafft

nein ich wandere nichtaber ich spaziere stundenlang und was aber das meiste ausmacht ist in der Wohnung umher zu laufen.wenn ich unter Angst stehe muss ich laufen und da kommen manchmal mehrere Stunden am Tag zusammen das geht schneller als man denkt und wenn ich abends auf den Schrittzähler schaue sind es eine ganze Menge.heute etwas weniger,nur 14000 Schritte..naja das hohl ich morgen nach

08.08.2021 21:33 • #5


Nora5
Zitat von NIEaufgeben:
in der Wohnung umher zu laufen

Oh mein Gott, ich brauche einen Schrittzähler! ich laufe auch so viel in der Wohnung herum, ich bin nur noch nie darauf gekommen, es zu messen! Megacoole Idee! Und meine Therapeutin hat tasächlich auch sooo sehr empfohlen, bei Angst zu laufen! Ich denke dann immer, ich gehe doch nicht mehr raus spazieren, wenn es mich wiedermal abends überfällt, aber genau das findet sie richtig, gerade bei Traumata, weil das würde etwas lösen, v.a. auch das Gefühl des Ausgeliefertseins. Kannst Du das bestätigen, merkst Du das so beim Laufen, wie Dir das gegen Angst hilft?

08.08.2021 21:40 • #6


NIEaufgeben
Zitat von Nora5:
Oh mein Gott, ich brauche einen Schrittzähler! ...

Ja das kann ich dir bestätigendas umher laufen tut mir extrem gut und hilft gegen die starke Angst..wenn ich versuche mich hinzusetzen habe ich das Gefühl ich platze gleich und die Angst wird viel schlimmer.
laufe ich dagegen wird es aushaltbarer.

es ist mir durchaus bewusst das ich wohl wie eine irre wirken muss wenn ich täglich stundenlang durch die Wohnung laufe.aber das ist mir vollkommen egal,das wichtigste ist das ich etwas gefunden hab womit es mir viel besser geht.laufen baut das Adrenalin ab.

08.08.2021 21:45 • x 1 #7


Nora5
Zitat von NIEaufgeben:
laufen baut das Adrenalin ab.

Einfach fantastisch, das merke ich mir und das wird mich garantiert in der nächsten Angstsituation erinnern, was ich zu tun habe!

08.08.2021 21:54 • x 1 #8


SaraLinton
Ganz am Anfang meiner Ängste, wo ich noch nicht wirklich etwas darüber wusste, hatte ich immer das Bedürfnis zu laufen wenn dieser fiese Schwindel kam. Ich bin dann immer losgezogen und es wurde besser. Eine Zeitlang bin ich auch 3 mal die Woche walken gewesen. Inzwischen bin ich eher faul

09.08.2021 06:43 • x 1 #9


Nora5
Zitat von SaraLinton:
3 mal die Woche walken

Liebe Sara,
und wie ist es heute? Was hilft Dir heute?

10.08.2021 00:32 • #10


Nora5
Mein Skill des Tages ist heute Brettspielen mit Freunden, dabei konnte ich toootal abschalten, 9 Stunden lang. Wir haben auch gefrühstückt und uns unterhalten und gelacht, aber das Fokussieren auf etwas und gleichzeitig etwas Soziales, wo ich aber nicht darüber sprechen muss, wie es mir ganz aktuell geht, ist so heilsam. Und auch, zusammen sein, ohne Alk.. Zum Beispiel. Weil das sonst oft auch eine Rolle spielt.

10.08.2021 00:35 • #11


SaraLinton
Zitat von Nora5:
Liebe Sara, und wie ist es heute? Was hilft Dir heute?

Was mir heute gut tut? Ich denke mein Fahrrad. Nur leider komme ich gefühlt dieses Jahr viel zu wenig dazu.

10.08.2021 21:33 • #12


Nora5
Zitat von SaraLinton:
Was mir heute gut tut?

Liebe Sara, und meinst Du, es gibt etwas, was dir heute gut tut und was auch realisierbar ist?

10.08.2021 21:38 • #13


Nora5
Mein Skill des Tages ist heute Bewegung. Die Angst kam heute schleichend wieder nach einer Pause von zwei Tagen, was sich schon sehr gruselig anfühlte. Aber ich war eine Stunde auf dem Rad und mit Freunden trainieren, danach in der Sauna und der Eisdusche und es fühlt sich jetzt auf jeden Fall besser an als zuvor. Das Gefühl, sich zu der Bewegung zwingen zu müssen, ist schonmal sehr stark, aber das Gefühl danach wiegt es auf.

10.08.2021 21:43 • #14


SaraLinton
Zitat von Nora5:
Mein Skill des Tages ist heute Bewegung. Die Angst kam heute schleichend wieder nach einer Pause von zwei Tagen, was sich schon sehr gruselig ...

Dein Tag klingt für mich perfekt. So einen hätte ich auch mal gerne wieder.

Ich denke für heute ist es bei mir gelaufen....ich habe Angst davor, dass ich morgen früh wieder mit Angst aufwache. Und das werde ich, weil mein Kind morgen eine OP hat. Ich bin so froh wenn das alles gut geht. Mein skill während der OP wird vermutlich die Buchhandlung sein.

10.08.2021 21:54 • #15


Nora5
Zitat von SaraLinton:
Dein Tag klingt für mich perfekt

Liebe Sara, ach, nee, leider war er Horror... ich hab eben nur versucht, zu beschreiben, was mir halt irgendwo geholfen hat, ich weiß nicht, was ich sonst gemacht hätte, wieder irg.was total Bescheuertes und Sinnloses vermutlich. Es war echt kein guter Tag. Sehr viel Angst.

10.08.2021 22:10 • #16


Nora5
Zitat von SaraLinton:
weil mein Kind morgen eine OP

Oh nein, alles, alles Gute! Hoffentlich verläuft alles reibungslos! Das verstehe ich sehr mit der Buchhandlung, das ist für mich auch so manches Mal ein Zufluchtsort gewesen

10.08.2021 22:11 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

SaraLinton
Zitat von Nora5:
Oh nein, alles, alles Gute! Hoffentlich verläuft alles reibungslos! Das verstehe ich sehr mit der Buchhandlung, das ist für mich auch so manches ...

Bin mal gespannt ob ich es dort hin schaffe. Ich hab miserabel geschlafen und riesige Angst

11.08.2021 07:19 • #18


Nora5
Mein Skill des Tages ist heute glaub ich "entgegengesetztes Handeln". Meine Angst kam wieder, ich wollte überhaupt nicht aus dem Bett, alles war ein Krampf. Aufstehen, unter die kalte Dusche, Brötchen holen, zur Arbeit ein paar Stunden, aber ich hab es sozusagen ohne Nachzudenken einfach gegen den Widerstand gemacht. Dann war ich zufrieden mit mir, dass ein Berg Rechnungen fertig war, ich hab es geschafft, einzukaufen und dann kamen wie verabredet, drei Freunde, ich hatte das Essen vorbereitet, wir hatten eine wirklich gute Zeit über sechs Stunden, einer hatte Kuchen gebacken und wir haben ein Bierhähnchen gebraten und super leckere Rosmarinkartoffeln. Dann hab ich die Angst immer mal wieder ganz loslassen können.

12.08.2021 00:13 • x 1 #19


SaraLinton
@Nora: schön, dass du den Tag doch etwas genießen konntest

12.08.2021 13:18 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag