Pfeil rechts
4736

silverleaf
Hallo Ihr Lieben,

ich schicke Euch ganz liebe Grüße und hoffe, dass Ihr es gut geschafft habt, durch den Tag zu kommen !

Liebe @Nora5, es tut mir sehr leid, dass Dein Tag so schlimme Momente hatte und gratuliere Dir, dass Du es trotzdem geschafft hast, nicht unterzugehen und Dich irgendwie über Wasser zu halten !

Liebe@SaraLinton, ich wünsche Dir auch sehr, dass Du Dich im Urlaub gut erholen kannst !

Ich antworte später auf die Fragen, bin heute auch ziemlich neben der Spur... Will jetzt versuchen, zu schlafen, dann morgen (bzw. heute) Therapie, mal sehen, wie es heute klappt.

Ich versuche mal, zu überlegen, was heute Skill-mäßig Sinn machen könnte :

- fairer Blick
- radikale Akzeptanz
- inneres Kind versorgen

Ich glaube, darauf wird es morgen (bzw. heute) ankommen bzw. das wird heute vielleicht helfen (ganz sicher bin ich noch nicht, vielleicht kommt mir im Schlaf ja noch eine Inspiration ).

Ganz liebe Grüße
Silver

19.08.2021 02:07 • x 5 #61


zukunft-2021
Ich werde meine Angst weiter bekämpfen, um ganz frei zu sein, oder wenigstens glücklich leben zu können

19.08.2021 04:29 • x 2 #62


A


Skill des Tages

x 3


SaraLinton
Danke liebe @Nora5. Manche Tage sind zum in die Ecke klopfen. Hoffentlich wird es heute besser.

@@silverleaf das mit MS hatte ich überlesen. Meine Mutter hatte MS und daher kenne ich auch viele mit der Krankheit. Wie ist der Verlauf bei dir?

Mein skill gestern war ein Mutter Tochter Nachmittag bei ikea und danach gemeinsames Schrauben.

19.08.2021 06:58 • x 2 #63


Nora5
Mein Skill des Tages ist eine Auszeit nehmen. Ich hatte mal ein Burnout und ich habe immer gelernt, bis ins Letzte effizient meine Tage durchzustrukturieren. Ich bin sehr gut im Multitasking bei der Arbeit und habe früher oft 60-70 Stunden in der Woche gearbeitet. Ich hatte immer große Schwierigkeiten damit, mir eine Auszeit zu nehmen. Arbeit kam fast immer an erste Stelle. Ich habe sehr gut gelernt, zu funktionieren. Ich kann dann auch abstellen, zu essen, zu trinken oder auf Toilette zu gehen. Bei mir waren lange Jahre ganz massive Widerstände gegen das Absagen von Arbeit. Ich dachte immer, oder besser gesagt, fühlte, dass dann etwas wirklich Schlimmes passiert. Inzwischen geht es deutlich besser.

19.08.2021 14:21 • x 1 #64


SaraLinton
Ganz so extrem war es bei mir nicht mit der Arbeit.
Aber ich tu mir auch schwer mit nein sagen. Oder wenn dann jemand bei mir jammert. Wenn ich, wie jetzt, Urlaub habe und noch nicht weg fahre und es jammert jemand bei mir, dass gerade allles soooo viel ist. Dann meine ich helfen zu müssen und arbeite doch. Natürlich in der naiven Denke, dass sich das auszahlt weil mir mal geholfen wird, ich frei bekomme oder ähnliches. Inzwischen habe ich gelernt dass dem nicht so ist. Und ich schaffe es nein zu sagen.

Mein skill gestern: Besuch meiner Freundin!

20.08.2021 08:02 • x 2 #65


Drummerin
Hallo zusammen
@Nora5 diese Gruppe ist wunderbar und ich finde es ehrlich gesagt, eine sehr gute Idee wenn jeder hier etwas dazu schreibt was ihm genau hilft bei Angst + Panik. Denn leider sagen viele Therapeten nur ablenken und das hilft mir zumindestens nicht immer..... Ich finde man muss schon ein gewisses Werkzeug in der Hand haben um seine Ängste abbauchen zu können damit wir uns dann ablenken können .
Mein Skill des Tages ist unterschiedlich ich mach immer mehrere am Stück... was ich euch vorschlagen kann ist die Ampel Übung. Kennt die jemand? Ihr müsst einfach beide Hände zur Fäuste ballen und anspannen das gleiche gleichzeitig mit den Füßen quasi wie bei muskelentspannung bloß dass ihr da nur die Hände + Füße nehmt. Das wirkt besser wie wenn ihr alle Muskeln anspannt....

Mein Skill nummer 2 ist : Nacken + Schläfen an der Stirn streichen ( wenn man Magenschmerzen hat wirkt das wahre wunder)
Mein Skill 3 : Hände streicheln so wie wenn man sich mit seife einschmiert das gleiche ohne seife das hilft ( wirkt gerade dann wenn man sehr trauig ist )
Mein Skill 4 : Klopfen Hände überkreuz auf die Brust legen und dann abwechselnd auf die Schultern klopfen circa 60 mal. ( Hilft bei innerer Anspannung )
Mein Skill 5 : Luft anhalten. ( wenn man starke Panik Attake hat hilft einem das sehr sich wieder zu konzentrieren und runter zu kommen aber nicht machen wenn es euch schwindlig ist weil man dann umkippen könnte nur machen wenns euch körperlich gut geht.
Meine sonstigen Ablenkung Skills : Singen, Klavier spielen, basteln, katze

20.08.2021 09:04 • x 4 #66


Nora5
Zitat von SaraLinton:
Manche Tage sind zum in die Ecke klopfen. Hoffentlich wird es heute besser.

20.08.2021 10:17 • x 1 #67


Nora5
Zitat von Drummerin:
diese Gruppe ist wunderbar und ich finde es ehrlich gesagt, eine sehr gute Idee wenn jeder hier etwas dazu schreibt was ihm genau hilft bei Angst + Panik

Hallo Danke das ist schön und das freut mich total, dass Du das nutzen kannst auch. Genau, ich profitiere auch total davon, zu lesen, wie Ihr das macht
Zitat von Drummerin:
Denn leider sagen viele Therapeten nur ablenken

absolut, und das ist zu einfach, oder? Wenn Angst richtig richtig stark ist, bei mir zumindest, geht das nicht so leicht
Zitat von Drummerin:
ich mach immer mehrere am Stück.

Ich auch, total! Ich habe das in einer sogenannten DBT Gruppe (die ist bei Traumabetroffenen dazu da, u.a. eben Skills anwenden zu lernen, um sich von den Traumaüberflutungen im Alltag distanzieren zu lernen) als Skill-Ketten gelernt, was Du da beschreibst

20.08.2021 10:22 • x 1 #68


silverleaf
Hallo Ihr Lieben,

ich wünsche Euch allen einen schönen Freitag!

Zitat von Nora5:
Ich habe das in einer sogenannten DBT Gruppe (die ist bei Traumabetroffenen dazu da, u.a. eben Skills anwenden zu lernen, um sich von den Traumaüberflutungen im Alltag distanzieren zu lernen) als Skill-Ketten gelernt, was Du da beschreibst


Genau so habe ich es auch gelernt, habe DBT Skill-Ketten, die ich zur Anspannungsregulation und Dissoziationsvermeidung einsetze.
Ich habe mehrere, nach Emotionen unterteilt (ich habe z.B. eine Skill-Kette für Angst und eine für Traurigkeit), ich versuche also, möglichst früh in mich hineinzuhören, wenn ich merke, dass bei mir etwas anspringt, versuche, die Emotion herauszuspülen, die gerade die Probleme verursacht und dann dementsprechend zu handeln.

Das setzt natürlich voraus, dass ich noch nicht im Hochanspannungsbereich oder noch nicht dissoziiert bin, dafür habe ich dann wieder andere Skills. Die Skill-Ketten dienen dazu, gar nicht erst in die Hochanspannung oder Dissoziation zu geraten. Es funktioniert aber nur wirklich gut, wenn man wirklich regelmäßig trainiert, mehrfach am Tag in sich hineinzuhorchen, dass Anspannungslevel zu bestimmen, zwischen 30% und 70% zu bleiben und wirklich diese innere Achtsamkeit zu pflegen. Wenn ich das nicht wirklich regelmäßig mache, geht es bei mir ganz schnell bergab.

Für den Hochanspannungsbereich (oder kurz davor) habe ich immer einen NotfallKoffer mit dabei (mit z.B. Ammoniak-Ampullen, Igelbällen, etwas Kuscheligem,...), den ich in der Handtasche habe. Bei mir zu Hause habe ich solche Koffer auch in verschiedenen Zimmern deponiert, damit sie wirklich immer griffbereit sind.

Ich wünsche Euch allen, dass Ihr heute gut durch den Tag kommt und erfolgreich skillen könnt !

LG Silver

P.S.: Meine Skills für heute schreibe ich Euch später noch .

20.08.2021 10:43 • x 5 #69


silverleaf
P.S.:
Zitat von Drummerin:
diese Gruppe ist wunderbar


Dem kann ich mich nur anschließen, das empfinde ich ebenso !

Ich merke richtig, wie gut mir das tut, mich wieder intensiv mit dem Thema zu beschäftigen, mich mit anderen darüber austauschen zu können, mir täglich meine Gedanken darüber zu machen, vor allem auch ein Feedback zu bekommen... wie eine richtige ambulante DBT-Gruppe, nur halt online . Super Sache !

Ich habe mich auch endlich mal wieder durch meine Unterlagen gewühlt, die ich dazu habe, und habe echt Freude daran, wieder nach passenden Skills zu suchen und auch wieder neue Sachen auszuprobieren !

Also, Ihr Lieben, dann wünsche ich Euch noch einen gechillten und geskillten Tag!

LG Silver

20.08.2021 12:01 • x 5 #70


R
Hey ihr Lieben SkillerInnen

Hab mir jetzt nicht alles durchgelesen aber möchte auch mal was schreiben.

Kennt ihr die finalgon Salbe? Hab die mir heute geholt und als Skill auf dem arm gecremt und einen Verband drüber gemacht. Es brennt ziemlich doll und lenkt etwas ab.

20.08.2021 12:06 • x 1 #71


SaraLinton
Finalgon kenne ich.
Irgendwie kann ich mir noch überhaupt nicht vorstellen, wie diese Art der Ablenkung funktioniert. Also Ammoniak und finalen. Trotzdem werde ich es versuchen.

Mir hilft in erster Linie immer Bewegung, weil ich ja eigentlich Panik immer das Gefühl habe umzukippen. So ein Schwindel. Wenn ich mich bewege, dann kann ich nicht umfallen.

Heute war ich einkaufen. Viele Menschen. Und Einkaufswagen schieben. Hatte permanent das Gefühl zu schwanken. Wagen hat dann mein Mann geschoben und ich bin rumgeflitzt.

Heute Abend muss ich noch arbeiten....15km Anfahrt. Ich werde das Rad nehmen und freue mich darauf.

20.08.2021 14:38 • x 1 #72


zukunft-2021
Nicht aufgeben

20.08.2021 15:23 • x 1 #73


silverleaf
Hallo 1RosaRot1,

Zitat von 1RosaRot1:
Kennt ihr die finalgon Salbe? Hab die mir heute geholt und als Skill auf dem arm gecremt und einen Verband drüber


Oh ja, das kenne ich sehr gut , bei mir hat es super geholfen, aber wow, ich dachte, mir fliegt der Arm ab bzw. irgendwann hatte ich echt das Gefühl, dass die Creme wirklich etwas zu stark brennt...
Ich habe die Finalgon Forte verwendet, und dass mit dem Forte meinen die echt ernst . Ich glaube, ich habe unterschätzt, wie stark die ist und habe viel zu viel aufgetragen... Und wie bei allen scharfen Produkten war es auch hier so: Wasser macht die Sache nur schlimmer, der Versuch, sie abzuwaschen, ging nach hinten los.

Aber es war bei mir erfolgreich, der Drang, etwas Dysfunktionales zu tun, war erstmal weg .

Zitat von SaraLinton:
Irgendwie kann ich mir noch überhaupt nicht vorstellen, wie diese Art der Ablenkung funktioniert

Liebe Sara,
Zur Erklärung: Skills werden auch bei Menschen mit Persönlichkeitsstörungen vermittelt, häufig bei emotional-instabilen Patienten vom Typ Borderline, bei dieser (und anderen) Störungen tritt öfters ein starker Drang nach dysfunktionalem Verhalten auf, der durch eine anderes Verhalten ersetzt werden soll (die genauere Erklärung setzte ich in die Trigger-Funktion, also ernstgemeinte Warnung an alle, die mit SVV Probleme haben):

Trigger

Bei Patienten, die sich selbst verletzen, z.B. mit Rasierklingen in den Unterarm schneiden oder andere Handlungen an sich vornehmen, wird versucht, diesen Schneide/Verletzungs-Druck durch ein weniger langfristig schädliches Verhalten abzubauen. Wenn jetzt also durch eine nicht schädliche Salbe ein Schmerz-Reiz gesetzt wird, geht dadurch der SVV-Druck runter, weil man das Gefühl bekommt, man hätte sich verletzt und entspannt sich dadurch. Wenn dann noch ein Verband hinzukommt der auch nach einer typischen selbst-zugefügten Unterarms-Verletzung angelegt werden würde, hat man die Schmerzen und den Verband, bekommt dadurch das Gefühl von Entspannung, das auch durch SVV ausgelöst wird, es ist fast so, als hätte man sich selbst verletzt, ohne es getan zu haben, fast wie eine Ersatz-Dro.ge.
Und bei diesen Patienten geht es darum, dass schädliche und gefährliche Verhalten durch ein weniger schädliches und ungefährliches Verhalten zu ersetzen, deshalb sind bei diesen Skills auch oft Reize dabei, die erstmal wehtun.



LG Silver

20.08.2021 17:50 • x 4 #74


silverleaf
Liebe Sara,

Zitat von SaraLinton:
@@silverleaf das mit MS hatte ich überlesen. Meine Mutter hatte MS und daher kenne ich auch viele mit der Krankheit. Wie ist der Verlauf bei dir?


sekundär progredient mit aufgesetzten Schüben

LG Silver

20.08.2021 17:58 • x 5 #75


SaraLinton
Zitat von silverleaf:
Liebe Sara, sekundär progredient mit aufgesetzten Schüben LG Silver

So war es bei meiner Mutter auch. Leider hat mein Vater sie totgedoktert. Er hat sich nie an die Anweisungen der Ärzte gehalten, wusste immer alles besser und hat so alles schlimmer gemacht. Ich habe irgendwann mal den Hausarzt (ist auch meiner) drauf angesprochen und der meinte, dass sie die Vermutung auch haben, aber meine Mutter wollte keine Hilfe, war von ihm abhängig.

Danke für die Erklärung zu den skills

20.08.2021 18:09 • #76


silverleaf
Liebe Drummerin,
Zitat von Drummerin:
Mein Skill 4 : Klopfen Hände überkreuz auf die Brust legen und dann abwechselnd auf die Schultern klopfen circa 60 mal. ( Hilft bei innerer Anspannung )


Die Übung finde ich auch super, dieser Butterfly Hug ist ja auch Bestandteil traumatherapeutischer Verfahren,
konkret z.B. EMDR.
Zum einen vermittelt man sich selbst ein Gefühl von Geborgenheit, man fühlt sich umarmt/ gehalten, zum anderen hat dabei die abwechselnde rechts-links-Berührung eine ganz spezifische Funktion, ähnlich der Augenbewegung und dem Hände-Tapping in einer EMDR-Sitzung, diese bilaterale Stimulation (egal ob über Augen, Hände oder Schultern) bewirkt ganz konkret etwas im Gehirn.

LG Silver

20.08.2021 18:14 • x 6 #77

Sponsor-Mitgliedschaft

silverleaf
Liebe Sara,
Zitat von SaraLinton:
So war es bei meiner Mutter auch. Leider hat mein Vater sie totgedoktert. Er hat sich nie an die Anweisungen der Ärzte gehalten, wusste immer alles besser und hat so alles schlimmer gemacht. Ich habe irgendwann mal den Hausarzt (ist auch meiner) drauf angesprochen und der meinte, dass sie die Vermutung auch haben, aber meine Mutter wollte keine Hilfe, war von ihm abhängig.


Das tut mir sehr leid, fühl' Dich ganz lieb umarmt !

Zitat von SaraLinton:
Danke für die Erklärung zu den skills

Sehr gerne !

LG Silver

20.08.2021 18:16 • x 3 #78


silverleaf
Liebe Nora,

Zitat von Nora5:
Hey Du Liebe, leider war er schlimmer


Ich hoffe sehr, dass es Dir inzwischen wieder besser geht ! Wie ist denn die Lage bei Dir so ?

LG Silver

20.08.2021 18:20 • x 3 #79


SaraLinton
@silverleaf danke. Ich komm inzwischen ganz gut damit klar

20.08.2021 18:38 • x 1 #80


A


x 4


Pfeil rechts



Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag