Pfeil rechts
4738

Nora5
Zitat von silverleaf:
Dann wird es wohl auch wieder um entgegengesetztes Handeln gehen. Ich muss eine Entscheidung in einer für mich wichtigen Angelegenheit treffen

wie ist es gelaufen?

16.08.2021 23:40 • x 1 #41


Nora5
Mein Skill des Tages ist heute radikale Akzeptanz und mir selbst verzeihen

16.08.2021 23:41 • x 2 #42


A


Skill des Tages

x 3


silverleaf
Zitat von Nora5:
Mein Skill des Tages ist heute radikale Akzeptanz und mir selbst verzeihen

Klingt sehr gut , hat es funktioniert?

Zitat von Nora5:
oh, das ist toll, ich freue mich, dass Du mich daran erinnerst!

Sehr gerne , ich freue mich auch, in diesem Thread an alle möglichen Skills erinnert zu werden, und natürlich auch ans Skillen an sich, wenn ich da nicht aufpasse lasse ich das schnell schleifen und dann geht es mir genauso schnell wieder schlechter ...
Ich danke Dir dafür !

Zitat von Nora5:
wie ist es gelaufen?

Danke der Nachfrage !
Leider nicht so gut, ich habe heute (bzw. gestern) so wirklich gar nichts von dem, was ich mir vorgenommen hatte, hinbekommen . Angst und Verdrängung haben gesiegt, ich habe mich verkrümelt, nicht das Haus verlassen, auch nicht telefoniert, keinen Sport gemacht, weder im Fitnessstudio noch zu Hause ...
Das sind so Tage, an denen ich denke, dass ich es einfach nie hinbekommen werde und einfach ein hoffnungsloser Fall bin .

Insofern versuche ich jetzt mal, mich von Deinen Skills von gestern inspirieren zu lassen und zu versuchen, mir zu verzeihen und radikal zu akzeptieren, dass es mit meinem Krankheitsbild immer mal wieder solche Tage wird, das lässt sich leider nicht ändern (bei mir ist ja auch eine recht unberechenbare körperliche Erkrankung mit im Spiel), wichtig ist, jetzt nicht aufzugeben und es morgen erneut zu versuchen. 150mal hinfallen, 151mal wieder aufstehen...

Zumindest vom Kopf her verstehe ich irgendwie, dass das so funktionieren sollte, jetzt muss es nur noch von meinem Emotionszentrum auch so gesehen werden, aktuell überfluten mich noch Schuldgefühle und Insuffizienzgefühle.

Also, daher: Ich werde jetzt versuchen zu schlafen und morgen (bzw. heute) einen neuen Anlauf zu unternehmen.

Meine Skills des Tages für morgen (bzw. heute):
- Mich meinen Dämonen stellen und eine hoffentlich effektive Therapiestunde absolvieren
- Akzeptanz üben: was passieren wird, wird passieren, und wenn es heute nicht gut klappt, dann vielleicht ein anderes Mal
- Perfektionismus in Schach halten: ich muss in der Therapie nicht perfekt abliefern, solange ich mir Mühe gebe, ist alles, was passiert, ok

Ich wünsche Euch allen eine gute Nacht!

LG Silver

17.08.2021 01:18 • x 7 #43


zukunft-2021
Beim eigenen Handeln und Tun an unsere Mitmenschen denken

17.08.2021 04:20 • x 2 #44


Nora5
Zitat von silverleaf:
hat es funktioniert?

ja ich glaube schon

17.08.2021 23:29 • #45


Nora5
Zitat von silverleaf:
Ich danke Dir dafür

17.08.2021 23:33 • #46


Nora5
Zitat von silverleaf:
Leider nicht so gut, ich habe heute (bzw. gestern) so wirklich gar nichts von dem, was ich mir vorgenommen hatte, hinbekommen . Angst und Verdrängung haben gesiegt, ich habe mich verkrümelt, nicht das Haus verlassen, auch nicht telefoniert, keinen Sport gemacht, weder im Fitnessstudio noch zu Haus

Ach Mensch, das tut mir so leid! War heute ein besserer Tag für Dich? Manchmal ist das so. Heute morgen hatte ich das Gefühl, jetzt schmeiß ich alles hin. Es war einfach mal zu viel.

17.08.2021 23:37 • x 1 #47


Nora5
Zitat von silverleaf:
mich von Deinen Skills von gestern inspirieren zu lassen und zu versuchen, mir zu verzeihen und radikal zu akzeptieren

voll schön!

17.08.2021 23:52 • #48


Nora5
Zitat von silverleaf:
eine recht unberechenbare körperliche Erkrankung

darf ich fragen, was es ist? Ich habe auch eine chronische Darmerkrankung....habe gerade einen ziemlich heftigen Schub hinter mir

17.08.2021 23:53 • #49


Nora5
Zitat von silverleaf:
- Mich meinen Dämonen stellen und eine hoffentlich effektive Therapiestunde absolvieren
- Akzeptanz üben: was passieren wird, wird passieren, und wenn es heute nicht gut klappt, dann vielleicht ein anderes Mal
- Perfektionismus in Schach halten: ich muss in der Therapie nicht perfekt abliefern, solange ich mir Mühe gebe, ist alles, was passiert, ok

das klingt richtig richtig gut!

17.08.2021 23:54 • #50


Nora5
Mein Skill des Tages war radikale Akzeptanz und mein inneres Kind versorgen. Ich fühlte mich nach einer Nacht quasi ohne Schlaf nah dem Nervenzusammenbruch, weil in den letzten zwei Monaten einfach zu viel Schlimmes passiert ist. Mir war die Therapiesitzung am Morgen so wichtig und dann konnte ich wegen der Übermüdung nicht hin. Dann habe ich alles akzeptiert und erstmal eingekauft und das innere Kind gut versorgt mit Ruhe und Frühstück und mir einen Plan für den Tag aufgestellt. Ich war so wütend und verzweifelt und überfordert und ängstlich. Aber nach und nach ging es und ich habe dann doch noch einiges geschafft an dem Tag heute. Dann bin ich abends zum Yoga und nach 10 Minuten da kam soviel Traurigkeit und da bin ich raus, hab mich auf eine Treppe gesetzt und nur geweint. Wenigstens kam es da mal raus.

18.08.2021 00:06 • x 4 #51


silverleaf
Hallo Nora,

vielen lieben Dank für Deine Antworten !

Wow, da hattest Du ja echt einen heftigen Tag gestern, aber ich finde, dass Du das echt mega gut geregelt bekommen hast !
Wenn ich eine Therapiestunde absagen müsste, wäre ich völlig am Boden zerstört und würde vermutlich völlig dysfunktional reagieren. Du hast das echt super gemacht , von der funktionalen Reaktion am Morgen bis hin zum Weinen am Abend, wirklich beeindruckend!

Zitat von Nora5:
Heute morgen hatte ich das Gefühl, jetzt schmeiß ich alles hin. Es war einfach mal zu viel.

Das tut mir sehr leid , ich hoffe, dass Dein Tag heute besser wird als der Dienstag es war!

Zitat von Nora5:
darf ich fragen, was es ist?

Klar darfst Du, ich habe Multiple Sklerose.

Zitat von Nora5:
War heute ein besserer Tag für Dich?

Danke der Nachfrage, ja, ich konnte gestern besser umsetzen, was ich mir vorgenommen hatte. Die Therapiestunde lief herausfordernd und etwas anders als gedacht (ich bin nicht sonderlich flexibel ), war aber insgesamt erfolgreich. Die Sache mit dem unter-Druck-Setzen ist noch verbesserungsfähig, aber das kenne ich schon, das geht mir schon seit Jahren so, daher sehe ich da jeden kleinen Schritt in Richtung Entspannung, Offenheit und Akzeptanz als Fortschritt, auch wenn ich weiß, dass ich da echt nur Baby-Schritte mache ...

Meine Skills des Tages für heute muss ich mir noch überlegen, ich denke, ich werde
- den Akzent auf körperliche Aspekte legen (den Körper als Tempel respektieren und gut versorgen), also Sport machen und vielleicht ein Entspannungsbad nehmen, mit schönem Badesalz
- versuchen, mein Telefonat von Montag nachzuholen (jeden Tag als neue Chance begreifen und annehmen, nach Rückschritten nicht aufgeben und zwischendurch-auch-mal-Scheitern als Teil eines Prozesses begreifen)
- zu versuchen, entgegengesetzt zu denken: Ich habe aktuell ein Problem, dass ich nicht gelöst bekomme. Ich muss eine Entscheidung für oder gegen etwas treffen, was mir gerade nicht gelingt, weil gefühlt beide Optionen in einer Katastrophe enden werden. Ich möchte versuchen, mir Gedanken darüber zu machen, was die positiven Konsequenzen beider Entscheidungen sein könnten, also anstatt zu denken egal, wie ich mich entscheide, es wird furchtbar enden irgendwie zu denken egal, wie ich mich entscheide, es wird auch etwas Positives daran geben.

Ich wünsche Euch allen eine gute Nacht!

LG Silver

18.08.2021 01:05 • x 5 #52


zukunft-2021
Immer wieder nach vorne schauen

Freunde immer im Auge behalten

18.08.2021 04:13 • x 2 #53


SaraLinton
Zitat von Nora5:
Ach Mensch, das tut mir so leid! War heute ein besserer Tag für Dich? Manchmal ist das so. Heute morgen hatte ich das Gefühl, ...

Dieses Gefühl hatte ich gestern auch. Mich stresst gerade alles extrem. Auch die Arbeit. Ab Montag habe ich Urlaub, aber Krankmeldungen und Chaos. Hatte überlegt doch noch eine Woche zu arbeiten, bis wir wegfahren. Aber ich habe gestern endlich mal für mich entschieden und gesagt, dass es auch anders gehen muss. Ich gehe ab Montag in Urlaub. Das gab mir ein totales Hochgefühl und mit diesem Gedanken schaffe ich auch die restliche Woche auch noch.

@silverleaf ich kann solche Tage auch nicht akzeptieren. Fühle mich dann wie ein Versager. Dann höre ich, dass andere erzählen, dass sie ab und an öfters einfach auf der Couch bleiben und dann ärgere ich mich über mich selbst.

Oder was ich auch gelernt habe (jetzt endlich): nach aussen zeigen dir die Menschen ganz andere Dinge. Ich habe oft mir ein Bild von Menschen aufgebaut auf Grund von dem was ich sah. Und das war perfekt. In dem konkreten Fall ging es z.b. um den Freund meiner Tochter. Nach allem was ich wusste fühlte ich mich klein. Heute weiss ich, dass das Haus das totale Chaos ist, die Eltern total verspult, zu Essen gibt es oft mitgebrachtes von Döner etc und Vati liegt sonntags im Bett bis 12. Das was als Sonntagsspaziergänge und Ausflüge verkauft wurde, ist oft nur mit dem Auto gefahren, 10 Minuten gelaufen und wieder heim. Bin abgeschweift....wir müssen das machen was uns gut tut und da gehören solche Tage dazu

18.08.2021 07:58 • x 2 #54


Nora5
Zitat von silverleaf:
Wenn ich eine Therapiestunde absagen müsste, wäre ich völlig am Boden zerstört und würde vermutlich völlig dysfunktional reagieren. Du hast das echt super gemacht , von der funktionalen Reaktion am Morgen bis hin zum Weinen am Abend, wirklich beeindruckend!

Danke das ist so lieb von Dir! Ja, genau, war ich auch. Die war mir sooo wichtig. Und in dem Moment fühlte ich mich dem Ganzen so ausgeliefert und wollte nur noch alles hinschmeißen.

19.08.2021 00:33 • x 1 #55


Nora5
Zitat von silverleaf:
ich hoffe, dass Dein Tag heute besser wird als der Dienstag es war

Hey Du Liebe, leider war er schlimmer aber zumindest ist dann mal ein riesen Berg an Verzweiflung und Traurigkeit rausgekommen, weil ich nochmal zusammen geklappt bin. Bin dann von der Arbeit weg, konnte die Kinder beschäftigen und raus gehen telefonieren mit meiner Traumatherapeutin. Sie war so für mich da und hat mich beruhigt und mir gesagt, dass meine Wahrnehmung okay ist und richtig und dass ich soo viel geschafft habe und jetzt mal nicht können muss und dass es so sein darf und ok ist, dass ich jetzt mal nicht mehr kann. Ich hab so schlimm geweint, es hörte gar nicht mehr auf und ihr immer wieder versichert, dass ich in den letzten neun Wochen wirklich alles getan habe, was in meinen Möglichkeiten stand, um Verantwortung zu übernehmen und mit meiner Angst und meinem Trauma umzugehen. Und dass cih einfach zu sehr und zu lange und oft jetzt über meinen Grenzen war.

19.08.2021 00:37 • x 1 #56


Nora5
Zitat von silverleaf:
Multiple Sklerose

Oh nein, das tut mir so leid! Ist es sehr schlimm? Kannst Du damit umgehen? Weißt Du es schon lange? Also, hast Du für Dich schon einen Umgang damit gelernt, soweit man das kann?

19.08.2021 00:38 • x 1 #57

Sponsor-Mitgliedschaft

Nora5
Zitat von silverleaf:
ja, ich konnte gestern besser umsetzen, was ich mir vorgenommen hatte

Liebe Silverleaf Oh Mann! Du hast ein ganz schön heftiges Päckchen zu tragen! Ich finde, dass sind genau die entscheidenden Schritte, wenn man würdigen kann, dass heute etwas schon besser ging als gestern! In diesem Traumabereich sind oft kleine Schritte sehr große Schritte, oder? Ich denke es so...
Zitat von silverleaf:
aber insgesamt erfolgreich.

super! Herzlichen Glückwunsch!
Zitat von silverleaf:
daher sehe ich da jeden kleinen Schritt in Richtung Entspannung, Offenheit und Akzeptanz als Fortschritt

Absolut! Das ist doch genau der Weg! Man muss das neu lernen, sich selbst da auch zu wertschätzen, das ist total schwierig, wenn man das nie so gelernt hat.
Zitat von silverleaf:
den Körper als Tempel respektieren und gut versorgen

Das kannte ich noch gar nicht, so als benannten Skill - das ist eine richtig gute Idee, das werde ich mir merken und bei mir mit aufnehmen
Zitat von silverleaf:
versuchen, mein Telefonat von Montag nachzuholen

So versuche ich das auch immer, wenn mal gar nichts mehr geht gefühlt, radikale Akzeptanz und sobald es geht, die Sache wieder aufnehmen. Ich finde das klappt oft dann echt gut. Es braucht viel Kraft, aber es gibt auch viel Zufriedenheit, wenn man Dinge dann doch zum Ziel bringt. Ich drücke Dir die Daumen!
Zitat von silverleaf:
weil gefühlt beide Optionen in einer Katastrophe enden werden

Oh nein, was ist denn passiert?

19.08.2021 00:48 • x 2 #58


Nora5
Zitat von SaraLinton:
Mich stresst gerade alles extrem

Liebe Sara, das tut mir voll leid und dann hoffe ich, dass Du jetzt Deinen wohlverdienten Urlaub etwas nutzen kann, um einfach mal genüsslich auf der Couch zu liegen. Das ist soo wichtig, solche Zeite zu haben, wo man mal keine Verpflichtungen hat und in den Tag hinein lebt und das ist, finde ich, gar nicht so einfach, sich diese Freiräume zu schaffen! Das war bestimmt gar nicht so leicht, sich abzugrenzen und bei dem Urlaubsbeginn zu bleiben, aber sicher sehr sehr gut! Gute Erholung für Dich

19.08.2021 00:53 • #59


Nora5
Zitat von SaraLinton:
Bin abgeschweift....wir müssen das machen was uns gut tut und da gehören solche Tage dazu

das ist sehr gut verständlich, was Du beschrieben hast und gar nicht mal angeschweift. Genau das ist es, man sollte sich nicht so vergleichen und eben nicht alles für bare Münze nehmen, was die anderen so darstellen scheinbar.

19.08.2021 00:54 • #60


A


x 4


Pfeil rechts



Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag