Pfeil rechts

onkelbaerbel

13.06.2013 19:24 • 18.10.2020 #1


58 Antworten ↓


Hallo.

Habe gute Erfahrungen mit Atosil (Proneurin).
Nehme es seit Oktober 2012.

Jeden Tag morgens 25 mg und nach Bedarf.

Atosil hat bei mir in der schlimmen Dauerangstzeit eine Wirkungsdauer von ca. 5 Stunden.
Dann musste ich nachlegen.

Jetzt geht es mir viel besser und ich nehme nur noch morgens die 25er.

Atosil kann ich variieren wie es nötig ist. Von 25 bis 75 mg täglich.

Atosil hat bei mir keine Nebenwirkungen verursacht.

Da es mir so gut geht, schleich ich es bald ganz aus.

Dir alles Gute.

Lieben Gruß
Marie

14.06.2013 16:31 • #2



Promethazin / Atosil Erfahrungen

x 3


onkelbaerbel
Danke dir
Ich habe auch keine Nebenwirkungen.
Nehme auch nur morgens die 25mg und habe mich eben gefragt ob 50mg auf den Tag verteilt schon zuviel gewesen wären.

Darf ich fragen was bei dir diagnostiziert wurde?

14.06.2013 16:37 • #3


Ich nehme es auch, als Tropfen.
Bei PA haben sie mich ruhig gestellt:-)
Wenn ich jetzt mega Unruhig bin, nehme ich nach Bedarf 10-20Tropfen.
Sonst kann ich locker 60 am Tag nehmen.
Die sind ungefaehrlich.

14.06.2013 16:40 • #4


onkelbaerbel
Kann man die Tropfen mit den Tabletten gleichstellen?
Als ich vor 3 Wochen eine Attacke hatte, haben sie mir auch geholfen, hat ca. 30 minuten gedauert.

14.06.2013 16:54 • #5


Ja,wuerde ich sagen.
Mir helfen sie auch.
Habe zum Glueck keine PAmehr,deswegen nehmeich sie kaum.

14.06.2013 17:00 • #6


onkelbaerbel
hast du denn manchmal anzeichen einer PA, die dann aber nicht in einer PA enden?

Ich hab mal 3, 1mg Tavor bekommen, als Notfallmedikament. Die haben natürlich richtig geholfen, aber ich will auch nicht in eine Abhängigkeit rutschen

14.06.2013 17:03 • #7


Ja,aber seeeehr mild.
Eher Unruhe,PA sind es aber nicht.

14.06.2013 17:18 • #8


onkelbaerbel
das ist gut zu wissen

ich bin auch eher unruhig, z.B. wenn ich in einer Schlange stehe, kann ich meine Füße kaum stillhalten

14.06.2013 17:20 • #9


Das wird!
Warte noch ab.
Ich kann mittlerweile alles wieder ohne Unruhe.
Das dauert etwas.

14.06.2013 17:23 • #10


onkelbaerbel
aber die Erwartungsängste bleiben mir noch erhalten oder?

14.06.2013 17:24 • #11


Mittlerweile ist diese auch fast weg.
Wenn Du ueber laengere Zeit keine Symtome hast,verschwindet auch die Erwartungsangst.
Du vergisst es einfach bzw denkst nicht mehr daran

14.06.2013 17:27 • #12


onkelbaerbel
na dann hoff ich mal das Beste

14.06.2013 17:29 • #13


Zitat von onkelbaerbel:
Danke dir
Ich habe auch keine Nebenwirkungen.
Nehme auch nur morgens die 25mg und habe mich eben gefragt ob 50mg auf den Tag verteilt schon zuviel gewesen wären.

Darf ich fragen was bei dir diagnostiziert wurde?



Generalisierte Angststörung seit 1 Jahr + schizoaffektive Störung seit 20 Jahren.
Die Angststörung geht zurück. Wie von alleine.
Vielleicht liegt es auch daran, dass ich meine Psychotherapie gestartet habe.
Bei einem Psychiater, der sich mit Angst auskennt.
Mein vormaliger Psychiater hat mich 1 Jahr lang nur mit Tabletten vollgestopft.
Fluanxol, ein halbes Jahr Tavor (Entzug war ätzend), Cymbalta.
Es waren immer nur 3-Minuten-Termine.
Ich nehme ansonsten noch Zeldox und Citalopram.

Viele Grüße
Marie

17.06.2013 16:27 • #14


Hey Leute,

Ich hab FReitag Abschlußfest und ich und große Menschenmengen das macht mir
heut schon Angst. Nun meine Frage wie verträglich und wie schnell hilft Promethazin 25mg
und wieviel kann man davon nehmen.

02.07.2013 14:08 • #15


Hallo Daniela.

Atosil wirkt bei mir nach ca. 30 Minuten.
Es beruhigt mich innerlich.

Ich nehme 25 mg. Das hält etwa 5 Stunden lang vor.

Nur im Sonderfall habe ich dann noch mal eine Atosil nachgelegt.

Gute Besserung wünscht
Marie

02.07.2013 15:33 • #16


Hab mich bisher gestreubt,aber ich denk Freitag wird es wohl zum Einsatz kommen müssen.
Hab nur Angst weil ich keine ERfahrung hab damit.

02.07.2013 15:37 • #17


Hallo.

Bei neuen Medikamenten mache ich, wenn ich sie aus besonderem Anlass nehmen muss, immer den Testlauf ohne Streßfaktoren.

Also ich hätte die Atosil vorab im Normalzustand getestet.
Dann weißt du, wie es auf dich wirkt.

Sonst hast du den Stress vor deinem Event und die Ungewissheit, wie sich Atosil anfühlt.

Also so mache ich es oft.

Dann weiß man in entspannter Lage schon, was auf einen zukommt.

Atosil ist für mich ein eher harmloses Medikament, was dich auch nicht gleich umhauen wird wie manch anderes.

Ich finde es sehr zuverlässig und hilfreich.

Lieben Gruß
Marie

02.07.2013 15:44 • #18


Bin in solchen Sachen ein sehr Ängstlicher Mensch,hat auch seine hinter Grunde.
Ich leide duch die Angst unter Epilepsie,sprich wenn ich in Situationen gerade
die mir Stress bereiten und ich Angst vor hab Fall ich um.Nicht immer,aber
beim Abschluß meines Sohnes erging es mir so nehme auch Mediz da gegen.
Hab mir dann extra für solche Feierlichkeiten das Mittel auf schreiben lassen
und aus Angst nie genommen bis her,dachte erst ich bräuchte es zum Termin
meiner Tochter Lehrvertrag unterschreiben,aber es ging ohne.

02.07.2013 16:26 • #19


Hallo.

Das ist ja heftig, dass du durch die Angst epileptische Anfälle bekommst.
Ich hatte mal wegen der Angst Lyrica genommen.
Auch ein Mittel gegen Epilepsi.

Aber das war so stark. Ich habe es wieder ausgeschlichen.

Welches Medikament nimmst du gegen die Epilepsi?

02.07.2013 16:31 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf