Pfeil rechts
2

DieSonne
Hallo. Also ich habe diese Müdigkeit gelegentlich auch. Bei mir war es eine Depression (kann nur von mir ausgehen). Das schlimmste was man machen kann, laut meiner Therapeutin ist der Müdigkeit nachzugehen und sich hinzulegen. Lieber spatzieren gehen zum Beispiel und dafür nachts für ausreichend Schlaf zu sorgen. Sonst bist du in einem Teufelskreis. Du kannst nachts nicht schlafen, weil du tagsüber schläfst. Bist dann aber tagsüber müde. Für mich hört es sich auch so an, als würdest du auf deine Panik warten/erwarten. Leg dir eine für dich angenehme Routine zu. Z.B. immer zur selben Zeit aufstehen, Kaffee (oder was du magst) trinken. Fertig machen, Kinder versorgen, Spiele Zeit, aufräumen Zeit etc. Und ganz wichtig Pausen einplanen z.B. dann und dann 30 Minuten Kaffee, Tee oder sonstwas trinken und zur Ruhe kommen.

03.04.2021 14:55 • x 1 #61


Zitat von DieSonne:
Hallo. Also ich habe diese Müdigkeit gelegentlich auch. Bei mir war es eine Depression (kann nur von mir ausgehen). Das schlimmste was man machen ...


Ich kann dieser Müdigkeit nicht nachgeben weil ich nicht einschlafen kann tagsüber. Im gegenteil. Wenn ich mich hinlege wird es immer schlimmer bis es in Panik endet. Auch bei Aktivitäten kommt es dann plötzlich zu dieser Müdigkeit. Früher konnte ich am Wochenende mal ein Mittagsschlaf machen um mich zu erholen. Das geht seit Monaten nicht mehr. Ich verfalle dann tagsüber in diesem Zustand wo gar nix mehr geht. Ich frag mich ob es von dem atosil kommt. Wenn ich das aber nicht nehme (3x6 Tropfen) werde ich innerlich so panisch das auch nix mehr geht. Ich weiß einfach nicht mehr weiter.

03.04.2021 15:27 • #62



Promethazin / Atosil Erfahrungen

x 3


DieSonne
Ich würde darüber mit demjenigen sprechen, der dir Atosil verschrieben hat. Ich habe die auch als Bedarfsmedikation aber noch nie benutzt. Schleppe sie nur mit mir rum, wie ein Talisman. Vielleicht passt ja ein anderes Medikament besser.

03.04.2021 16:46 • x 1 #63


Zitat von DieSonne:
Ich würde darüber mit demjenigen sprechen, der dir Atosil verschrieben hat. Ich habe die auch als Bedarfsmedikation aber noch nie benutzt. Schleppe sie nur mit mir rum, wie ein Talisman. Vielleicht passt ja ein anderes Medikament besser.



Ach die Ärzte... ich hab das schon so oft angesprochen. Die sehen da keine Ursache für. Laut denen gibt es ja fast keine Nebenwirkungen vor allem nicht wenn man medis schon länger nimmt. Ich hatte aber dieses kömische Körpergefühl bevor ich diesen ganzen Quatsch an medis nehmen musste nicht. Jetzt komm ich davon aber auch nicht mehr los.

03.04.2021 17:55 • #64


09.04.2021 06:58 • #65


Hallo
Ich muss auch mal was zu Atosil fragen.
Ich habe es auch als Bedarf. Wobei habe es heute morgen 6:30 genommen weil ich nur 4 Stunden geschlafen habe. Gebracht hat es nichts, ist das normal? Mal habe ich das Gefühl es bringt was mal nicht. Also zum schlafen hat es nie was gebracht.

14.04.2021 11:46 • #66


Maldur
ich habe atosil als tropfen für den notfall. die letzten tage habe ich es für meine verhältnisse sehr oft genutzt (freitag 15 tr, samstag vor der corona impfung 20 tr, sonntag 10 heute 15). ich hab immer sorgen, dass ich das nun zu oft nehme oder zu viel? mein psychiater verschreibt sowas gar nicht (kein atosil, kein tavor etc). habe das von eminem hausarzt bekommen. als ich letztes jahr im august september in einer schweren depressiven episode war hat es mir da durch geholfen. nun habe ich das gefühl, wieder in so eine episode zu schlittern. zudem hatte ich wie gesagt samstag meine 1. corona impfung. und nun weiß ich nicht - habe ich nebenwirkungen oder angstschübe? die symptome sind quasi die gleichen irgendwie.

hat hier jemand "gute" erfahrung mit den tropfen gemacht?

19.04.2021 14:20 • #67


Zitat von Maldur:
ich habe atosil als tropfen für den notfall. die letzten tage habe ich es für meine verhältnisse sehr oft genutzt (freitag 15 tr, samstag vor der ...



Ich habe es seit Januar 3x25 mg am Tag und zu letzt nur noch wenige Tropfen genommen. Seit nun einer Wochen komplett abgesetzt. Deine Dosis ist absolut nicht gefährlich oder Ähnliches!

19.04.2021 16:23 • #68


Ich finde Promethazin ganz gut. Es half mir in schweren Phasen runterzukommen. Ein Nachteil: über bei 15mg und mehr bekomme ich starke unruhige Beine (RLS). Daher nehme ich sogut wie nie mehr als 10mg

Da

20.04.2021 00:42 • #69


Maldur
Zitat von Nikieagle:
Ich habe es seit Januar 3x25 mg am Tag und zu letzt nur noch wenige Tropfen genommen. Seit nun einer Wochen komplett abgesetzt. Deine Dosis ist ...


OK. Ich bin immer sehr, hm, ja schon fast ängstlich, was Notfallmedikamente angeht. Vll, weil es dann noch einmal dezent suggeriert, dass aktuell halt ein Notfall ist, sprich, die eigene Situation ein wenig mehr aus den Fugen geraten ist. Mal wieder.

Gerade morgens, wie jetzt, bin ich sehr angespannt. Ich wache auf und Peng. Dabei hatte ich mich gestern Abend noch drauf gefreut, dass ich heute keine Termine habe und es ganz entspannt alles angehen lassen kann. Nun liege ich hier und bin angespannt und die Gedanken kreisen. Und ich weiß, atosil kann da sehr gut helfen. Aber wann wird ein Notfallmedikament zur Normalität quasi?

20.04.2021 08:18 • #70


Maldur
ich denke, ich werde die nächsten tage mal bei atosil bleiben. ab dem 3.5. soll ich ne maßnahme vom jc in ner psychosomatischen klinik hier vor ort ambuland durchführen, die haben da auch nen team aus ärzten, psychiatern und therapeuten. mit denen kann ich dann das weitere vorgehen ja absprechen. bis dahin aushalten

21.04.2021 09:34 • #71


MiniMami30

28.05.2021 13:55 • #72


Schlaflose
Sie haben Wechselwirkungen, indem sie sich gegenseitig verstärken. Das kann man sich bewusst zunutze machen. Deswegen wurde es dir wahrscheinlich zusammen verschrieben.

28.05.2021 14:11 • #73


MiniMami30
Hab echt Angst das Medikament zum amitriptylin einzunehmen

28.05.2021 14:15 • #74


Schlaflose
Nimm es abends, dann kannst du davon vielleicht besser schlafen. Bei mir wirkt es übrigens gar nicht, auch nicht mit Amitriptylin bzw. Doxepin zusammen.

28.05.2021 14:31 • #75


MiniMami30
Zitat von Schlaflose:
Nimm es abends, dann kannst du davon vielleicht besser schlafen. Bei mir wirkt es übrigens gar nicht, auch nicht mit Amitriptylin bzw. Doxepin ...

Für was musst du es nehmen wenn ich fragen darf ? Hast du auch diese unruhe Nervös, komisches gefühl ?

28.05.2021 16:09 • #76


MiniMami30
Zitat von Schlaflose:
Nimm es abends, dann kannst du davon vielleicht besser schlafen. Bei mir wirkt es übrigens gar nicht, auch nicht mit Amitriptylin bzw. Doxepin ...

Mit wieviel Tropfen hast du angefangen

28.05.2021 16:39 • #77

Sponsor-Mitgliedschaft

Seal79
Ich sollte das vor Wochen neben dem einschleichen von Escitalopram nehmen und habe es nach 2 Tagen abgesetzt. Ich hatte vom Promethazin paradoxe Wirkungen.
War davon völlig aufgedreht und am schlafen nicht zu denken.
Wenn dein Arzt es so angeraten hat dann solltest du dich daran halten.

28.05.2021 17:12 • #78


MiniMami30
Mal eine Frage. Darf ich bei unruhe und angststörung das promethazin 3 mal täglich REGELMÄßIGKEIT einnehmen ? Oder nur bei Bedarf? Ich kenne mich nämlich jetzt nicht mehr aus mit der Einnahme. Einmal steht da, dreimal täglich und dann wieder , dass bei unruhe und Ängste nur kurze Dauer. Ich möchte es nämlich nicht irgendwann wieder ausschleichen müssen. Bin echt überfordert was die Einnahme anbelangt . Im Moment bin ich auf drei mal täglich 9 Tropfen.

30.05.2021 20:14 • #79


Kannst Du machen. Alternativ lässt Du dir Nortriptylin verschreiben und nimmst es einmal am Tag ein...

31.05.2021 09:35 • #80



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf