Pfeil rechts
1

Romi
Hey ihr lieben

Wollte mal fragen ob jemand Erfahrung mit Atosil hat?
Mein Doc meinte das ich 2-3 Tropfen als Bedarfsmedi nehmen kann wegen meiner unruhe und Angstzustände eigentlich wollte ich Lorazepam haben aber hab ich nich bekommen..
Doc meinte das Atosil auch beruhigend wirkt. Hab aber tierische Angst das Medi zu probieren wegen den Nebenwirkungen, deshalb hab ich heut ein Tropfen genommen hat aber nix gebracht. Wäre echt toll wenn ihr mir eure Erfahrungen mitteilen könnt

Lg romi

28.08.2011 21:18 • 06.11.2011 #1


10 Antworten ↓


Hallo,
es ist ganz gut,zur Beruhigung,in der winzigen Dosis sicher ganz unbedenklich.
Bei zu großer Menge besteht die Gefahr einer Atemdepression.
Lorazepam hört sich nach Benzos an,und die haben ein hohes Suchtpotenzial.
Das weiß ich,weil ichs gelernt hab,im Job.
LG, Nelly.

28.08.2011 21:51 • #2



Atosil

x 3


Tekila031987
Hallo,

ich habe auch Atosil bekommen.
Atosil wirkt sehr stark beruhigend...Bei mir ist es so, wenn ich 1ml nehme, dann kann ich sehr gut schlafen, bin jedoch den kompletten nächsten Tag müde.

Es wirkt dementsprechend angstlösend...

Das Suchtpotenzial ist nicht so hoch wie bei Tavor...oder anderen Benzodiazepinen...

Gruß und Gute Besserung

29.08.2011 17:40 • #3


huhu..

hab das auch verschrieben bekommen,nur für notfälle...meine frage ist nun,wie nehmt ihr das ein?also,löst ihr das in ein glas wasser auf, oder kippt ihr euch die tropfen so innen mund und spült mit wasser nach?wirken sie schnell??kann man die während einer attacke zb. beim autofahren nehmen,oder ist man dannach nicht mehr in der lage weiter zu fahren??


Liebe Grüße

31.08.2011 21:43 • #4


Romi
Hey ihr lieben
Danke für die antworten
@muckmuck
ich kipp die aufn Löffel tu den im Mund und trink mit Wasser nach weiß aber nich ob das so richtig is , hab die ja erst einmal genommen und nur ein Tropfen , hat aber nich gewirkt .. War wahrscheinlich zu wenig..
Aber würd gerne auch mal wissen wenn man eine Attacken ob die Tropfen dann gleich wirken ? Und wegen Auto fahren ?

Liebe grüße Romi

01.09.2011 17:10 • #5


also ich hab auch immer extreme nebenwirkungen bei so psychotabletten aber atosil hat bei mir so gut wie gar keine nebenwirkungen gemacht. musste aber schon zwischen 20 und 40 tropfen nehmen dass ich überhaupt was gemerkt hab. das einzigste was ich hatte war so ein taubheitsgefühl im mund was aber nicht schlimm ist und halt bisschen benebelt am nächsten tag.

würd ich keine angst vor haben. aber ich fand die tropfen sehr eklig schmeckend, so krass nach vanille. der geschmack hat mich irgendwann richtig angeekelt. ich hab die flaschen aber in einem zug geleert also das zeug hats bei mir eigentlich nicht wirklich gebracht. um wirklich runterzukommen musste schon tavor her. ich habs immer in ein glas getropft und dann wasser dazu damit ichs schneller runterkriege. es gibt das zeug aber auch als tabletten.

gegen angst hat mir das zeug aber überhaupt nicht geholfen. aber ich muss sagen ich hatte ganz extreme angst also so derb dass ich nur noch gezittert hab und nur noch sterben wollte.

01.09.2011 22:07 • x 1 #6


Romi
Hey Sahra

haben die denn garnicht angstlösend gewirkt? Is echt komisch weil gerade aus diesen Grund hab ich ja die Tropfen bekommen..
Man is echt zum verzweifeln weil ich benzos nich bekomme und mein Doc meinte das Atosil eine gute Alternative is..

Liebe Grüße Romi

02.09.2011 20:46 • #7


ne wie gesagt, bei mir waren die ängst ganz extrem, also schlimmer gehts nicht mehr. da kann nur noch hochdosiert tavor helfen bei sowas krassem. das waren auch keine typischen angstattacken wie atemnot und herzrasen sondern viel extremer.

wenn du ganz normale ängste hast dann dürfte es schon was bringen.

05.09.2011 14:04 • #8


Nabend zusammen, habe mal ne Frage zu Atosil. Was war eure Höchstdosis, die ihr am Tag genommen habt.
Ich kämpfe seit heute morgen mit PA, habe schon 45 Tropfen genommen, habe dann heute auch viel geschlafen. Ich weiß, ich muss beim Atosil aufpassen, weil es die Krampfbereitschaft herunter setzt und ich sonst Probleme mit der Epilepsie bekomme, dazu wiege ich noch sehr wenig. Ich merke aber, dass es mit den PA schon wieder los geht.

Weiß nicht, was ich am besten machen soll. Habe noch Medikamente gegen die epileptischen Anfälle da, die ich im Notfall nehmen könnte, die wirken auch beruhigend, will aber nicht so viel durcheinander nehmen, da ich die Wirkung nicht einschätzen kann.

Was soll ich jetzt denn nur machen um etwas runter zu kommen?

Lg fini

05.11.2011 22:16 • #9


Romi
Hallo fini
hoffe das es dir schon besser geht.. Vllt solltest du zum Arzt fahren ? Gerade atosil und Epilepsie is nicht zu Spaßen. Besser einmal zuviel zum Arzt als zuwenig:-) lg romi

06.11.2011 13:52 • #10


Hallo Romi und danke für Deine Antwort.

Habe gestern nichts mehr genommen, dementsprechend war die Nacht auch und ich habe heute schon den ganzen Tag mit kleinen Anfällen und Auren zu tun.
Kann jetzt auch nur schwer schreiben bzw mich konzentrieren.
Da wir die Medikamente eh gerade umstellen, weiß mein Arzt vom Atosil und eigentlich nehme ich es nur, wenn es gar nicht mehr geht, so wie gestern halt. Weitere AD wollte mein Neuro erstmal nicht verschreiben, da viele die Krampfschwelle herabsetzen. Wir warten damit noch etwas.
Aber Danke noch mal!

Fini

06.11.2011 16:07 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf