Pfeil rechts
5

Sunny2808
Hallo zusammen,
ich habe mit Angst und Depressionen zu tun.
Alle gängigen ssri habe ich nicht vertragen, ich nehme zur Zeit für Abends doxepin.
Aber morgens stehe ich schon mit herzrasen und Angst auf. Zusätzlich habe ich Nacken und Rückenschmerzen.
Ich soll ab morgen 25 mg Pregabalin nehmen.
Ich habe aber solche Angst vor dem medi.
Kann mir jemand was dazu erzählen?

06.01.2021 17:47 • 06.01.2021 #1


9 Antworten ↓


Lottaluft
medikamente-angst-panikattacken-f76/ab-heute-pregabalin-t75430.html

Über die Suchfunktion hier im Forum findest du noch viele andere Beiträge zu pregalabin

06.01.2021 17:51 • x 1 #2



Pregabalin einschleichen, wer kann was dazu sagen

x 3


NIEaufgeben
Ich kenne nur eine Person persönlich die dieses medi nehmen sollte
Er musste es aber sofort wieder absetzen aufgrund sehr starker Nebenwirkung

06.01.2021 18:01 • x 1 #3


Sunny2808
Zitat von NIEaufgeben:
Ich kenne nur eine Person persönlich die dieses medi nehmen sollteEr musste es aber sofort wieder absetzen aufgrund sehr starker Nebenwirkung

Ja das habe ich auch schon oft gehört, deshalb habe ich ja so angst

06.01.2021 18:02 • #4


Sunny2808
Zitat von Lottaluft:
Über die Suchfunktion hier im Forum findest du noch viele andere Beiträge zu pregalabin

Hab schon die Suchfunktion benutzt aber ich hätte gerne auch aktuelle Erfahrungen

06.01.2021 18:03 • #5


NIEaufgeben
Zitat von Sunny2808:
Ja das habe ich auch schon oft gehört, deshalb habe ich ja so angst

Ich werde dir absichtlich auch keine Nebenwirkung sagen die er hatte...denn das macht nur noch mehr Angst und hilft keinem..

Versuch es einfach vielleicht klappt es bei dir ja gut und es hilft dir

Jedes medi kann schlimme Nebenwirkung haben dann dürfte man gar keines mehr nehmen..

Ich hab bis heute niemals den Beipackzettel meines medis gelesen...
Aber ich weiss das da ganz schlimme Sachen drin stehen...
OK mag sein,aber mir geht es damit gut und ich hatte noch nie Probleme...

Also Kopf hoch und versuche es

06.01.2021 18:08 • x 2 #6


Sunny2808
Zitat von NIEaufgeben:
Ich werde dir absichtlich auch keine Nebenwirkung sagen die er hatte...denn das macht nur noch mehr Angst und hilft keinem..Versuch es einfach vielleicht klappt es bei dir ja gut und es hilft dirJedes medi kann schlimme Nebenwirkung haben dann dürfte man gar keines mehr nehmen..Ich hab bis heute niemals den Beipackzettel meines medis gelesen...Aber ich weiss das da ganz schlimme Sachen drin stehen...OK mag sein,aber mir geht es damit gut und ich hatte noch nie Probleme...Also Kopf hoch und versuche es

Ich hab schon so viel über die Nebenwirkungen gelesen...
Ich hab meine Ärztin auch wegen dem olanzapin angesprochen aber das möchte sie nicht weil das nicht meinem Krankheitsbild entspricht.
Ich weiß auch nicht

06.01.2021 18:19 • #7


Orangia
Ich nehme Pregabalin seit über 6 Jahren und habe keinerlei Probleme damit.
Die ersten Tage war mir ab und zu ein wenig schwummerig, aber das ging vorbei.
Ich möchte es nicht mehr missen. Das gebe ich so schnell nicht her.
Ich nehme morgens und abends 50 mg, habe es eine Zeit lang aber auch schön höher dosiert genommen.
Sei froh, daß Dir so ein gutes Medi angeboten wird. ...meine Meinung.
Dennoch kann es bei dir anders sein als bei mir, aber versuche es wenigstens.

06.01.2021 18:26 • x 1 #8


Sunny2808
Zitat von Orangia:
Ich nehme Pregabalin seit über 6 Jahren und habe keinerlei Probleme damit. Die ersten Tage war mir ab und zu ein wenig schwummerig, aber das ging vorbei.Ich möchte es nicht mehr missen. Das gebe ich so schnell nicht her.Ich nehme morgens und abends 50 mg, habe es eine Zeit lang aber auch schön höher dosiert genommen.Sei froh, daß Dir so ein gutes Medi angeboten wird. ...meine Meinung.Dennoch kann es bei dir anders sein als bei mir, aber versuche es wenigstens.

Hat sich deine Angst anfangs verstärkt?

06.01.2021 18:33 • #9


Orangia
Zitat von Sunny2808:
Hat sich deine Angst anfangs verstärkt?

Nein, gar nicht.

Lies hier weiter:

medikamente-angst-panikattacken-f76/ab-heute-pregabalin-t75430-30.html

06.01.2021 19:45 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf