6

14.02.2010 00:38 • 14.05.2020 #1


44 Antworten ↓


Schwindel von Antibiotika? Neee, ist nicht davon.

Mach Dir mal keine Sorgen, die Antibiotika tun Dir absolut nichts, wovor Du Angst haben müsstest. Ganz sicher!

14.02.2010 01:25 • #2



Angst vor Antibiotika!

x 3


Hast du die Antibiotikas zuende genommen? Ist ganz wichtig!
Ich habe auch immer totale Angst davor, aber besser als nicht gesund zu werden, sodass die Bakterien sich ungestört in deinem Körper vermehren können!
Ich weiß genau, was deinen Schwindel ausgelöst hat! Es war deine starke Angst vor den Nebenwirkungen! Deswegen ist dir schwindelig geworden! Mir wird auch meistens schwindelig, wenn ich ganz doll Angst habe!
Welche hast du denn genommen? Ich bin leider schon Stammkunde in der Apo wenns um Antibiotika geht, leider! Aber habe dann eher Angst, nicht gesund zu werden u schlucke diese Dinger!

22.02.2010 21:57 • #3


18.01.2015 12:21 • #4


Hallo,

hattest du denn schon mal Probleme nach einer Antibiotikaeinnahme ?
Wenn nicht, dann ist die Gefahr dieses Mal damit Probleme zu bekommen eher sehr gering.
Den Beipackzettel darfst du nie nie nie lesen.
Die müssen halt alles drauf schreiben, was vielleicht irgendwie, irgendwann mal bei irgendjemandem eintreten könnte,
aber lies dir das nicht durch und dann kriegst du sicher auch nichts.

Ist mir auch schon so gegangen, vorallem wenn ich meinen Kindern irgend ein Medikament geben sollte.

Es hat nie irgendwelche Nebenwirkungen gegeben, aber wenn man vorher liest, was sein könnte, dann achtet man auf jeden Pieps,
den man sonst niemals bemerken würde.

Also sei tapfer und trau dich, du wirst sehen, alles ist gut

Und niemals nicht googeln, das ist der schlimmste Feind von uns !

18.01.2015 12:51 • #5


Hasengöttin
Hallo
kann dich verstehen aber siehe es als gute Konfrontationsübung....Pille rein und ....dir geht es bald besser .....Musste ich letztes Jahr auch lernen.....
Ich lese keine Beipackzettel mehr ,hat man mir verboten...ich google auch nicht mehr....
Versuch es...Dein Doc hat dir nicht um sonst die Tabletten aufgeschreiben....Versuch macht klug...oder besser gesagt gesund......Vielleicht kommen keine Nebenwirkungen oder nur ganz leicht.....
Es ist so schwer aber nur du allein kannst dir da helfen.....
Was ist wenn du sie nicht nimmst?
LG Hasengöttin

18.01.2015 12:53 • #6


Ja das mit den Antibiotika ist so ne Sache...
In meiner Familie gibts auch den einen oder anderen der sie nicht nehmen will oder noch schlimmer sie 2-3 Tage nimmt und dann nicht mehr!
Du musst dir immer eines vor Augen führen:was passiert wenn ich die Tablette nicht nehme?
Im allerschlimmsten Fall bekommst du eine Sepsis bei der du dann ins Krankenhaus musst und noch viel mehr Antibiotika bekommst
Im besten Fall heilt der Infekt auch ohne Antibiotika aus.
Ich hatte das vor kurzem mit Blutdrucktabletten...habe dann so lange überlegt ob ich sie nehmen soll bis der Blutdruck auf über 180/100 war und ich Panik vor einem Herzinfarkt hatte.
Ich würde nicht nochmal so etwas machen und sollten bei dir doch Nebenwirkungen auftreten,kannst du immer noch zu deinem Doc gehn und dir was anderes verschreiben lassen.
Wenn du nicht noch tausend andere Tabletten nehmen musst sind Antibiotika eigentlich gut verträglich.

18.01.2015 20:01 • #7


Ich kann mich Faultier nur anschließen. Es wäre viel gefährlicher, das Antibiotikum nicht zu nehmen. Und Nebenwirkungen, die richtig heftig sind, treten in den aller seltesten Fällen wirklich auf. Und im Internet schreiben die meisten nur, wenn sie negative Erfahrungen gemacht haben, denn wer nur positives erfährt, sucht selten den Austausch dazu im Internet.
Also zögere nicht und nimm das Antibiotikum.

18.01.2015 20:07 • #8


Vielen lieben dank für die vielen Antworten ! Ich weiß das ihr alle so recht habt aber es ist wirklich schwer!
Ja also bei meinem letzten Krankenhausbesuch letztes Jahr hat der liebe doc mir Blutdruck steigende Mittel verschrieben weil er der Meinung war mein Schwindel käme von dem zu niedrigen Blutdruck. Danach bin ich fast durchgedreht und hatte n wahnsinnig hohen Blutdruck. Das war schon schlimm, aber das allerschlimmste war der Besuch danach im Krankenhaus die haben mir da Valium gegeben. Seit diesem Zeitpunkt ist quasi alles vorbei, seitdem hab ich panische Angst vor diesen blöden Tabletten !

Ihr habt aber auf jeden Fall Recht und ich schieb das jetzt schon solange vor mich hin ich werd morgen früh die erste nehmen und versuchen entspannt zu bleiben.
Danke ihr habt mir n bisschen mehr mut gemacht

Ganz liebe Grüße

18.01.2015 21:35 • #9


Mondschein86
und, wie war die erste einnahme?

19.01.2015 11:49 • #10


AngstGedanke

20.07.2015 19:21 • #11


Hallo!

Das kenne ich nur zu gut. Du bist hier aber im Forum auch nicht allein und nervst niemanden. Und falls doch, dann solls der/die mal sagen. Schluck die Dinger einfach. Pfeif dir nichts. Stell dir vor es wäre Zucker. Passieren tut da nix. Trink täglich ein Actimel für die Verdauung oder hol dir Bioflorin aus der Apotheke. Mehr als ein bisschen Magenzwicken passiert bei Antibiotika nicht.

20.07.2015 19:33 • #12


AngstGedanke
Danke für deine Antwort.

So versuche ich auch immer zu denken, aber dann siegt die Angst.

Ich könnte ja allergisch drauf reagieren.

Oh man. Dass man es sich aber auch selber schwer machen muss

20.07.2015 19:39 • #13


03.12.2016 20:36 • #14


kleinerIgel
Schau doch mal, ob das in den Nebenwirkungen angegeben wird...und ob dabei steht, ob man ggf. aufhören soll

Versuch die Hotline vom Hersteller rauszukriegen und probier, ob du da jetzt jemanden erreichen kannst.

Oder find raus, welche die Notapotheke in deiner Gegend ist und ruf da an, oder geh hin, wenns nicht so weit weg ist.

Viel Erfolg.

Und übrigens: willkommen hier im Forum

03.12.2016 21:18 • #15


In den Nebenwirkungen stehen allerhand Symptome drin, weswegen ich sie nicht durchlesen wollte.

Depression, Angst.... (einfach perfekt)
Zungenödem (was ist das denn?)
Mundulzeration (was?)
Stomatitis
Etc.

Aber nichts davon, dass ich es absetzen soll....
Luft bekomm ich, was mich eigentlich beruhigen sollte. Tut es aber nicht. Und ich muss das noch weitere 7 Tage nehmen.

Heißt Pylera!

Jemand Erfahrung damit?

DANKE FÜR DIE WILLKOMMENSGRÜSSE!
Beruhigt etwas, dass ich nicht allein bin

03.12.2016 21:31 • #16


kleinerIgel
Zitat von Myriam:
Zungenödem (was ist das denn?)

Wikipedia sagt:
"Das Ödem (von altgriechisch οἴδημα oídēma ‚Schwellung‘) oder die „Wassersucht“ ist eine Schwellung des Gewebes aufgrund einer Einlagerung von Flüssigkeit aus dem Gefäßsystem."


Könnte also wirklich von den Tabeltten kommen.

Ich würde versuchen, jemanden zu erreichen, und fragen ob es klug ist die weiter zu nehmen...

03.12.2016 21:44 • #17


Apotheke kennt sich nicht aus, ich soll beim Notarzt anrufen. Der ruft hoffentlich gleich zurück.
Ich hab eine Atacke nach der anderen.....

Aber Danke für die Tips. Ich bin so neben der Spur, dass ich da nicht selbst drauf gekommen bin

03.12.2016 22:10 • #18


Pusti

17.10.2018 08:03 • #19


Hallo!
Ich habe keine Medi Angst und kann deine Angst deshalb natürlich nicht ganz nach voll ziehen.
Aber ich würde mir an deiner Stelle sagen: die Nebenwirkungen von einem antibiotikum, dass ich mündlich zu mir nehmen kann sind sicher geringer als die Nebenwirkungen von den Medis, die ich bekommen würde, wenn die Blasenentzündung hochwandert und eine nierenbeckenentzündung wird, die man im schlimmsten Fall stationär über die Vene behandeln muss.
Nimm zum antibiotikum etwas für den Darm dazu (frag in der apotheke), dann bekommst du wahrscheinlich nicht einmal Durchfall, und das ist die häufigste nebenwirkung!
Liebe grüße und gute Besserung

17.10.2018 08:30 • #20



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf