Pfeil rechts
3

xjeaninex
Guten Abend an euch Alle,
Da es mir schon länger nicht gut geht und ich den kreisrunden Fleck am Bein der immer größer wurde nicht damit in Verbindung gebracht habe war ich heute beim Arzt. Eigentlich nur weil meine Mama den Verdacht geäußert hatte das ich eventuell eine Borreliose habe. Das hat sich dann bestätigt und ich soll da ich schon 6 Wochen wartete jetzt für die nächsten 21 Tage (minimum) 100 mg doxycyclin morgens und Abends einnehmen. Habe jetzt volle Angst das Medikament zu nehmen wegen shocks und schlimmen Nebenwirkungen.
Kann man bei Borreliose schwer Luft bekommen oder liegt das eher an der Angst und Panik. Oder am eisenmangel, sollte eigentlich am Dienstag zwei Infusionen bekommen.
Wer weiss Rat und hat aufmunternde Worte. Habt ihr euch auch so schlapp und kränklich gefühlt mit Borreliose und wann wurde es besser?
Liebe Grüße aus Vorarlberg

02.10.2021 20:05 • 03.10.2021 #1


2 Antworten ↓


Hedwig
Am ehesten liegt es an deiner Angst.

02.10.2021 20:13 • x 2 #2


Deine Angst macht die Luftnot.
Das Antibiotikum ist wichtig. Du kommst da nicht drumherum.
Nimm die erste Tablette doch in Gesellschaft deiner Mutter, oder jemand anderem der um deine Angst weiß.

03.10.2021 02:05 • x 1 #3




Dr. Christina Wiesemann