8

Claudirockt

Claudirockt

5
2
1
Hallöchen, hab eine sehr schmerzhafte Nierenbeckenentzündung und soll nun Amoxicilin nehmen. Ich hatte das vor 10 Jahren schon mal bekommen und gut vertragen. Nun hab ich trotzdem Angst, allergisch darauf zu reagieren. Ist es möglich, dass sich eine Allergie entwickeln haben könnte? Hatte vor 2 Jahren auch Antibiotika bekommen, allerdings Roxi. Ging auch gut. Und als Kind aufgrund vieler Mandelentzündungen Penicillin. Nie Probleme gehabt außer bissl Durchfall.

26.05.2019 05:09 • 23.07.2019 #1


6 Antworten ↓


Angor

Angor


9670
7
14697
Hallo

Deine Angst vor Nebenwirkungen kann ich gut verstehen, besonders wenn man sich den Beipackzettel durchliest.
Aber wenn Du es bis jetzt gut vertragen hast, kannst Du es wirklich unbesorgt nehmen.

Natürlich ist es immer möglich, dass man irgendwann eine Überempfindlichkeit entwickelt, aber tatsächlich leiden nur ca 3 % an einer Penicillinallergie.

Auch wenn sich eine Allergie entwickelt hat, so hat man bei der ersten Einnahme nicht gleich einen anaphylaktischen Schock, ich kann da aus eigener Erfahrung sprechen. Als ich merkte das was nicht stimmt, habe ich die nächste Tablette weggelassen und bin zum Arzt gegangen.

Es ist sehr wichtig, dass Du Dein AB nimmst, mit einer Nierenbeckenentzündung ist nicht zu spassen. Wenn Du Dir unsicher bist, sprich am besten noch mal mit Deinem Arzt, es gibt auch Ersatzmedikamente ohne Penicillin.

Aber hier in Deinem Fall ist der Nutzen größer dass Dir das Medi hilft als die Gefahr einer eher seltenen Allergie.

Gute Besserung!

LG Angor

26.05.2019 06:18 • x 2 #2


Claudirockt

Claudirockt


5
2
1
Soll auch Novaminsulfon dazu nehmen als Tropfen, da hab ich genauso Angst hatte gestern Abend mal dran genippt und schlagartig würde mir heiß...sicher Panik diese verdammte Angst ey

26.05.2019 06:55 • #3


Angor

Angor


9670
7
14697
Wenn Du die noch nie genommen hast und Dir nicht sicher bist ob Du sie verträgst, kannst Du auch ein Schmerzmittel nehmen was Du kennst, wie Paracetamol oder Ibuprofen.

26.05.2019 09:10 • x 1 #4


Icefalki

Icefalki


14449
11
11356
Habe bitte mehr Angst vor deiner Nierenbeckenentzündung, die unbedingt das Antibiotika benötigt, als die Angst vor dem AB, das du schon vertragen hast.

Das Schmerzmittel ist deine Sache. Geht ja um Schmerzen. Da kannst du selbst entscheiden. Aber Antibiose ist wirklich nötig. Schluck das Antibiotika und stell dir vor, wie es dir hilft, schnell wieder gesund zu werden. Ohne dir Angst machen zu wollen, Nieren können sich nicht regenerien wie eine Leber zum Beispiel. Also, sei vernünftig, auch wenn es dich viel Kraft kostet.

26.05.2019 09:24 • x 3 #5


Abendschein

Abendschein


10300
4
8481
Zitat von Claudirockt:
Hallöchen, hab eine sehr schmerzhafte Nierenbeckenentzündung und soll nun Amoxicilin nehmen. Ich hatte das vor 10 Jahren schon mal bekommen und gut vertragen. Nun hab ich trotzdem Angst, allergisch darauf zu reagieren. Ist es möglich, dass sich eine Allergie entwickeln haben könnte? Hatte vor 2 Jahren auch Antibiotika bekommen, allerdings Roxi. Ging auch gut. Und als Kind aufgrund vieler Mandelentzündungen Penicillin. Nie Probleme gehabt außer bissl Durchfall.


Ich bin generell auch gegen AB. Aber wenn es sein muß, dann muß es sein.
Ich bekomme vom AB immer einen Pilz. Aber lieber einen Pilz, als z.B. eine Blutvergiftung.
Wie @Angor und @Icefalki schon sagen, AB ist wichtig und mit einer Nierenbeckenentzündung
ist nicht zu spaßen.

26.05.2019 09:35 • x 2 #6


Sonnenzombie

Sonnenzombie


160
1
157
Ich hatte auch schon mal nierenbeckenenzündung.
Das ist echt schmerzhaft,ISS doch mal naturjoghurt dazu das bringt deinen darm wieder ins Gleichgewicht.
Hilft mir immer bei Antibiotikum Einnahme.

23.07.2019 15:52 • #7



Dr. Christina Wiesemann


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag