6

Zitat von AnnaBlack:
Vielleicht verträgst du es nicht, das kann auch gut sein. Versuch es mal für 2 Wochen wegzulassen.


Mh ich nehme die Tabletten nur alle zwei Wochen

13.05.2020 21:45 • #41


AnnaBlack
Zitat von Luisi96:
Mh ich nehme die Tabletten nur alle zwei Wochen

Du nimmst also dann quasi ein Depot was für 2 Wochen reicht? Das Vitamin D was man jeden Tag einnehmen muss ist empfehlenswerter, als solche Depots, verträgt sich viel besser. Nimm die dann mal für 1 Monat nicht ein. Ich habe früher auch so ein Depot eingenommen, 1 × Wöchentlich, hatte zwar keine Symptome mit dem Hals, aber andere, auch nicht so tolle, heißt aber nicht, dass es nicht auf den Hals auch schlagen kann.

14.05.2020 02:44 • #42



Angst vor Antibiotika!

x 3


Angor
Wenn man Vitamin D zu sich nimmt, muss man auch auf ausreichende Vitamin K2 und Magnesium Versorgung achten.
Sonst bringt das Vitamin D gar nichts außer Nebenwirkungen, besonders bei hohen Dosen.

14.05.2020 05:06 • x 1 #43


Zitat von AnnaBlack:
Du nimmst also dann quasi ein Depot was für 2 Wochen reicht? Das Vitamin D was man jeden Tag einnehmen muss ist empfehlenswerter, als solche Depots, verträgt sich viel besser. Nimm die dann mal für 1 Monat nicht ein. Ich habe früher auch so ein Depot eingenommen, 1 × Wöchentlich, hatte zwar keine Symptome mit dem Hals, aber andere, auch nicht so tolle, heißt aber nicht, dass es nicht auf den Hals auch schlagen kann.


Mist habe ich zu spät gelesen. Habe gerade gestern wieder eine genommen. Aber gut dann lass ich die ab jetzt mal weg das ist ein interessanter Ansatz ! Daran hatte ich noch gar nicht gedacht

14.05.2020 08:43 • #44


AnnaBlack
Zitat von Luisi96:
Mist habe ich zu spät gelesen. Habe gerade gestern wieder eine genommen. Aber gut dann lass ich die ab jetzt mal weg das ist ein interessanter Ansatz ! Daran hatte ich noch gar nicht gedacht

Da denkt ja auch keiner dran, da man immer denkt - man tut sich was gutes damit. Ich hätte damals auch nicht gedacht, dass meine Symptome vom Vitamin D kommen, vor allem hab ich auch nichts davon im Internet gefunden, und Ärzte habens auch verneint. Aber Fakt ist - nach zwei - drei Wochen ohne Einnahme, war ich wieder beschwerdefrei. Einen Versuch ist es auf alle Fälle wert! PS: Antibiotika würde ich auch nicht nehmen. Das bekommt man leider heutzutage sehr schnell verschrieben.

14.05.2020 12:32 • #45




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf