Pfeil rechts
1

Kurz zu meiner Person.
Ich bin 26 Jahre alt seit 6 Jahren in einer Beziehung seit 5 Monaten verheiratet. Vor der Ehe war ich Berufstätig auf Grund eines Umzuges momentan arbeitssuchend.
Lebe weiter weg von meiner Familie und Freunde.

Vor zwei Tagen am Abend sollte ich das Brotscheiben vom Kühlschrank rausholen damit wir es am nächsten Morgen essen konnten. Habe es vergessen :/

Am nächsten Morgen habe ich das Frühstück vorbereitete und mir ist aufgefallen ich vergessen habe die Brotscheiben rauszuholen und damit wir es warm essen konnten habe ich es im Ofen erwärmt dadurch waren die Scheiben nicht mehr weich sondern etwas hart und knackig. Gefrühstückt haben wir ganz normal.
Später haben wir geplant das wir einen spaziergang machen und dafür habe ich mich gerichtet.
Naja dann waren wir mit meinem Ehemann drausen und es hat mit ignorieren angefangen. Er war die ganze zeit mit seinen Händy beschäftigt entweder sms whatsapp oder telefonieren. Und sein Gesicht war verzogen lustlos. Irgndwann konnte ich nicht mehr leise sein und habe ihm meine Meinung gesagt.
Das er damit aufhören soll warum er nicht ein anders mal das alles machen kann usw.
Dann kam es zum kleinen streit und er meinte ja er hat Hunger. Und dann das wenn ich nicht kochen kann dann soll ich das im Inet lernen usw.
Da habe ich mich gefragt was das alles bedeuten soll.
Habe es echt nicht verstanden.
Naja am Abend war er am Pc und ich auf dem Sofa und hat irgnderwas gesagt wodrauf ich mich angesprochen gefühlt habe und meinte wie bitte?
Seine reaktion mit dir habe ich nichts zu tun.
Dann bin ich aufgestanden und zu ihm gelaufen und ihn zu Rede gestellt was das alles sein soll was er damit bezwecken möchte usw Meine stimme wurde lauter und ich habe bei ihm einen Druck ausgeübt er war nur leise und hat ab und zu beleidigende Komentars von sich gegeben was mich noch wütender gemacht hat und ich immer mehr lauter wurde und ihn dann am arm geschlagen habe und er kurz drauf mich am hals gepackt hat und mit richtiger wucht mich gegen den Sofa geschmissen hat. Habe mein kopf angeschlagen und mein rechter Schulter dann war er nicht mehr zu kontrollieren er hat mich dann mit seinen Fuss gehauen und ständige Ausdrücke Beleidigungen dann war er weg 1std später kam er und sagte mir so es ist alles aus er empfindet für mich nichts mehr keine gefühle mehr ich bin wie ein Teufel er vertraut und glaubt mir nicht mehr das jeder jetzt seinen Weg gehen soll ich kann auch Fremdgehen das interessiert ihn genau so wenig. Er hätte niemals heiraten sollen das die Ehe nichts für ihn ist und das er alles bereut ich soll ihn in ruhe lassen aus fertig.
Und das alles wegen Brotscheiben die hart waren ?

Mir gehts nicht gut das kann ich alles nicht verkraften dann noch so alleine:(

Was soll ich machen ? Bitte ich brauche eure Tipps.

Bitte

26.05.2015 14:04 • 28.05.2015 #1


29 Antworten ↓


Puh, also zuerst dachte ich beim Lesen, naja ist halt ein normaler Streit und der Mann hatte an dem Tag besonders schlechte Laune.

Dass die Sache am ende so eskaliert ist, hat mich echt überrascht. Ich kann Dir leider auch keinen Rat geben, aber ich kann Dir sagen, dass ich mit einem gewalttätigen Menschen nicht zusammen leben könnte. Da musst Du ja ständig auf der Hut sein und bei jedem kleinen Streit mit dem schlimmsten rechnen.

War es das erste mal in den 6 Jahren, dass er handgreiflich wurde?

Und denkst Du da ist überhaupt noch Liebe zwischen euch beiden?

Weißt Du, ich finde gerade bei seinem Partner sollte man sich doch sicher und gut aufgehoben fühlen.

Tut mir wirklich leid was dir da passiert ist.

26.05.2015 18:15 • #2



Beziehungskrise bewältigen - was tun?

x 3


Icefalki
Ok, da steckt mehr dahinter. Dass er dich geschlagen hat, war echt krass, aber du hast auch angefangen. Ob entschuldbar oder nicht, sei mal dahingestellt.

Jetzt hilft nur noch eins. Reden, reden, reden.

26.05.2015 18:43 • x 1 #3


Das Problem ist das er mit mir nicht redet oder besser gesagt nicht reden möchte.
Er ignoriert mich !
Und das was er gesagt hat setzt er auch um.
Er kocht für sich alleine er ist mit sich beschäftigt und ich bin einfach momentan für ihn ein nichts.
Was mich natürlich verletzt.

Das es am Ende so eskaliert hätte ich auch nicht denken können.
Ja ich bin auch mitschuld aber das er das jetzt so durchzieht

ich weis ja nicht mal was ich machen soll reden gehen tun ob nie was war. Er ignoriert mich ja total...

26.05.2015 22:13 • #4


Icefalki
Frankreich, Hmm, lass ihn mal eine Weile in Ruhe. Ihr habt doch schon eine lange Beziehung. Einschätzen kannst natürlich nur du.

Wenn ich so zurückdenke, sind bei uns auch die Fetzen geflogen. Zwischenzeitlich geht es nicht mehr so heiß her, und das Thema Trennung war auch immer so ein ultimativer trigger, der häufiger ausgespielt wurde.

Vielleicht braucht es nur noch ein bisschen Zeit, bis sich alles beruhigt hat. Und dann müsst ihr darüber reden. Denn irgendwas brodelt da im Hintergrund.

Ich bin auch etwas heißblütiger und bei Streitereien nicht gerade zimperlich. Mit Tellerwerfen habe ich es auch mal probiert, war aber nicht so der Hit. Und ich habe im Streit auch alles in Frage gestellt.

Aber wichtig ist immer, wenn sich die Emotionen erschöpft haben, wirklich über alles zu reden.

Meistens steckt hinten den ganzen Ausbrüchen, dass sich ein Partner nicht mehr geliebt fühlt.

Oder dass sich durch äußere Veränderungen das Gefüge nicht mehr so richtig passt. Bei dir die Arbeitssuche, evtl. Bist du da verändert. Erwartest mehr vom Partner. Oder bist darüber gefrustet und nervst?

Ich bin mir sicher, dass da irgendwo eine Störung steckt. Findet es heraus.

Darum sind Gespräche wichtig.

26.05.2015 22:35 • #5


ja sowas ist schon einmal passiert vor 1-2 Jahren aber seit dem auch nicht mehr :/

Ja du hast recht weil wie gesagt ich wohne auch weiter weg von meiner Familie Freunde bin immernoch arbeitssuchend...

Es war auch meine Schuld. Ich kann nicht behaupten das ich schuldlos war.

Aber das es dann am Ende so kommt hätte ich nicht wissen können.
Und das er dann reagiert auch nicht.
Er hat ja damit angefangen.
Schon am Morgn wegen den Brotscheiben, das ständiges telefonieren als er mit mir unterwegs war, dann Behauptungen die nicht stimmen.

Dann das er meinte ja er hat mit mir nichts zu tun da war der Punkt dann wo ich ihn zu Rede gestellt habe.

Und proviziert nicht in Ruhe gelassen und er dann immer Still und geschwigen nichts gesagt.

Aber den Grund weis ich immer noch nicht.

Und das er dann wegen sowas jetzt Schluss macht und meint er hat keine Gefühle mehr für mich usw.

Verstehe ich nicht :/

26.05.2015 23:34 • #6


Momentan habe ich ihn in Ruhe gelassen.
Wir leben wir zwei Fremde in einer Wohnung.
Er macht so sein Ding mit Essen Kochen und ich meins.
Ignoriert mich und als on ich nicht da bin.
Redet nicht beachtet mich nicht.
So wie er es sagte setzt er es in die Tat um :/

Was mich natürlich sehr verletzt.

26.05.2015 23:37 • #7


Hotin
Hallo frankreich00,
Zitat:
Und das alles wegen Brotscheiben die hart waren ?


Das Du eine Verbindung zwischen den Brotscheiben und Deiner Ehekrise
versuchst auf zu bauen, ist bestimmt etwas zu weit hergeholt.
Du musst doch schon länger gemerkt haben, dass sich in eurer Beziehung immer
mehr Spannung aufbaut.

Wie ihr als Ehepartner fair miteinander umgehen könnt, solltet ihr auch noch lernen.

Zitat:
Meine stimme wurde lauter und ich habe bei ihm einen Druck ausgeübt er war nur leise und hat ab
und zu beleidigende Komentare von sich gegeben was mich noch wütender gemacht hat und ich
immer mehr lauter wurde und ihn dann am arm geschlagen

Baust Du bei Streit immer so einen Druck auf. Bestimmt geht es auch anders.

Zitat:
kam er und sagte mir so es ist alles aus er empfindet für mich nichts mehr keine gefühle mehr
ich bin wie ein Teufel er vertraut und glaubt mir nicht mehr

Warum will er Dir nicht mehr vertrauen und warum bezeichnet er Dich als Teufel?
Bist du in eurer Ehe zu bestimmend? Hat er genügend Freiraum?

Ich will das nicht entscheiden, sieh das nur mal als Anregung.

Viele Grüße

Hotin

27.05.2015 00:01 • #8


ja also du hast Recht ich sollte lernen wie ich mit ihm fair umgehe.

Ja Freiraum hat er genügend, aber in der Beziehung bin ich bestimmend.

Ja du hast recht es kann auch anders gehen ohne Druck auszuüben und ohne zu schreien.
Wenn alles wieder gut wird werde ich aus meinem Fehler lernen. Aber Hoffnung habe ich nicht mehr.

Er macht es weiter mit schweigen und jeder für sich :/

Ich habe meine Fehler zu dene ich stehe und mich bei Ihm entschuldige aber ist er denn überhaupt nicht daran beteiligt ?
Er hat mich dazu geführt das ich so reagiert habe.
Hat er denn gar keinen Fehler gemacht ?

27.05.2015 13:07 • #9


Bride
Da steckt viel mehr dahinter, als du erzählt hast. Es liegt nicht an dem Brot, vielleicht war es der letzte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat.

Niemand führt dich dazu, so zu reagieren. Das bist du selber.
Dann könntest du auch sagen, ich bin schuld, dass er mich geschlagen hat, weil ich ihn dazugeführt habe.
Und das mit dem Schlagen, das geht gar nicht, auch nicht von deiner Seite.

Wer was für welche Fehler gemacht hat, müsst ihr wissen. Ihr seid 6,5 Jahre lang zusammen, da muss mehr gelaufen sein an Fehlern.

27.05.2015 13:23 • #10


Dubist
Zitat von frankreich00:
Momentan habe ich ihn in Ruhe gelassen.
Wir leben wir zwei Fremde in einer Wohnung.
Er macht so sein Ding mit Essen Kochen und ich meins.
Ignoriert mich und als on ich nicht da bin.
Redet nicht beachtet mich nicht.
So wie er es sagte setzt er es in die Tat um :/

Was mich natürlich sehr verletzt.

27.05.2015 13:32 • #11


Dubist
Hallo du, ich habe dein Schreiben jetzt ungefähr zweimal durchgelesen und mich läßt das Gefühl nicht los, daß du durch den Umzug in die schwächere Position gerutscht bist. Hast du deine Freunde und die Arbeit für ihn aufgegeben? was ist da, war da los?

Ich finde es schade, daß es bei euch eskaliert ist. Aber vielleicht war dies nur eine Frage der Zeit. Dein mann scheint unzufrieden darüber, daß du ihm auf der Tasche liegst. Ich sage das mal so, wie das ein Mann der nicht gerade feinfühlig ist denken könnte.
Und diesen Frust läüßt er dich sehr wahrscheinlich spüren!
Oder er spürt, daß er die Macht hat, deine Freunde und Familie weit weg und du keine Arbeit. Das lässt ihn vielleicht auch gröpßer erscheinen als er ist und spielt das über dir aus.



Mit wem hat er telefoniert? Weißt du das? Mit wem schreibt er da die ganze Zeit.
Auch wenn mich jetzt andere wieder dafür strafen, steckt vielleicht eine andere Person dahinter, daß er so abweisend ist zu dir? Machen Kollegen Druck, oder Stress auf Arbeit?
Hat er gar eine andere Frau kennengelernt?

Du setzt deinen Mann unter Druck, daß er das mit dem handy lassen soll. Er fühlt sich von dir dominiert und bevorumundet, als wärst du seine Mutter.
Ich kenne"auch" solche situationen wo ich Druck bei meinem mann gemacht habe. Es war ja auch mein gutes Recht, wenn man gemeinsam Essen möchte, eine Familie ist.
Aber aus Erfahrung weiß ich, es kann auch ungelegen kommen, wenn man Druck und Erwartungshaltung aufbaut. Manchmal ist es einfach gut und auch richtig, die Männer werkeln zu lassen, bis sie wieder aus ihrer Höhle herauskommen.



Er hat dich jetzt in der hand und du leidest.
Dreh den Spiess um.
Mit was überraschst du deinen Gegner?
WEnn du deinen Schmerz verdrängst, wenn du freundlich bleibst und ruhig. Ja, donner nicht auf ihn ein, auch wenn die Zunge juckt!
Bleib freundlich. Er hat es verdient, daß er merkt, dass er mit seinem Sch.Verhalten nicht das erreicht was er möchte. Nämlich noch mehr Distanz in eurer Beziehung aufbauen und vielleicht auch einen Grund zu suchen, das Weite zu suchen. Aus dir die böse zu machen.


Gewalt ist nie gut und richtig. Sei es verbal oder häuslich.
Hat er sich denn bei dir entschuldigt?
habt ihr Kinder?


Ich sehe in der Gewalt etwas. Erstens bist du in die schwächere Position geraten. Das gibt ihm nicht das Recht dich zu schlagen. Aber die Achtung und der Respekt schwindet.


Dann, ich weiß nicht, mit wem er da schreibt. Steckt aber eine andere Frau dahinter. Ließe dies dann auch darauf schließen, dass er die Eskalation beigeführt hat, um einen Grund zu haben, daß die Distanz zwischen Euch größer wird.


Ist es Stress auf Arbeit, die ursache. Dann kann sein, daß ihm das sorge bereitet, daß du arbeitssuchend bist? Vielleicht reicht das Geld dann nicht mehr so gut?


Anderes? Bei euch sind viele verletzungen, die er nicht aussprechen kann und will.
Weil er sich lieber in Schweigen hüllt?
Auch das ist möglich.


Bitte höre auf den weisen Rat und bleibe freundlich zu ihm. Das wird ihn erstens am meisten überraschen, zweitens hat er dann Machtverlust. Drittens beugst du neuen Eskalationen vor.


Ob er sich trennt oder du? Das kann man jetzt noch nicht sagen.
Bitte lasse es nicht zu, daß du kochst und er für sich.
wenn du nicht kochen kannst, ist das eine andere Geschichte?
ist das wirklich so?
Er war doch sechs jahre gut versorgt bei dir?


Mach mal den Test, koche was wirklich leckeres.
DA gibt es schon einfache Sachen.
Pommes und Würstchen.
Oder ein fertigschnitzel anbraten mit spätzle dazu und einen Kopfsalat.
Und dann bleibst du freundlich und relaxt und sagst, wenn er mag kann er gerne mitessen.


Wenn du das nicht machen willst, dann kann ich daraus nur schlussfolgern, dass dir an deinem häuslichen Frieden genausowenig liegt, wie bei deinem Freund.

Wie sagt man so schön, der Klügere gibt nach.


In jeder Beziehung tauchen irgendwann Probleme auf, das ist wohl so.
Das Schweigen gehört in den kranken Machtbereicht.
lass dich nicht entmutigen, erniedrigen, egal wie er sich verhält. Was er tut oder nichttut.
Du hast die Entscheidung wie du mit der Verletzung umgehen wirst.
Ob du diese Verletzung an dich ranläßt.
Ihr wohnt noch zusammen!
Wenn es möglich ist, fahre eine zeitlang zu einer Freundin oder zu Familie?

war er schon öfter handgreiflich?
Wurdest du als Kind geschlagen?



Damit es nicht zuviel wird, schließe ich mein schreiben.
Ich wünsche dir die nötige Kraft

27.05.2015 13:48 • #12


Hotin
Hallo frankreich00,
Zitat:
ich sollte lernen wie ich mit ihm fair umgehe.

Zitat:
aber in der Beziehung bin ich bestimmend.


Das wird bestimmt so sein. Toll, wenn Du das so siehst.
Glaubst Du eure Beziehung klappt auch, wenn Du Deine Wünsche
etwas verkleinern musst? Das wird weh tun.

Zitat:
Wenn alles wieder gut wird werde ich aus meinem Fehler lernen.
Aber Hoffnung habe ich nicht mehr.


Eine Frau ein Wort. Ist das wirklich versprochen?

Dann bist Du jetzt dran, den nächsten Schritt zu machen.
Wenn Du ehrlich eingesehen hast, das Du einiges falsch gemacht hast, dann
entschuldige Dich am besten mal bei ihm.
Dafür brauchst und darfst Du nicht vor ihm auf die Knie gehen. Sage einfach ehrlich, das Du glaubst,
Dich mitunter falsch verhalten zu haben. Und dann höre einfach mal zu.
Wenn Du Pech hast, bekommst Du dann eine große Predigt und viele Vorwürfe.
Auch das wird weh tun.
Zitat:
Ich habe meine Fehler zu denen ich stehe und mich bei Ihm entschuldige aber ist er denn überhaupt nicht
daran beteiligt ?
Er hat mich dazu geführt das ich so reagiert habe.
Hat er denn gar keinen Fehler gemacht ?


Sicher ist er daran beteiligt. Es heißt im Volksmund "Kein Hund beißt sich allein."
Bestimmt hat er und wird auch in Zukunft Fehler machen.
Allerdings, nicht er hat Dich dazu geführt, das Du so heftig reagiert hast.
Er ist für seine Handlungen verantwortlich.
Für die Art und vor allem die Heftigkeit Deiner Reaktion bist Du allein verantwortlich.

Diesmal wirst Du wohl die Schuld an dem Streit übernehmen müssen.
Verhandele nicht, wer wie viel Anteil daran hat.
Das könnt ihr mit Abstand ein anderes mal diskutieren.

Und dann legt euch eine bessere Streitkultur zu. Streit gehört auf jeden Fall in eine funktionierende
Partnerschaft. Jeder darf dem Partner alles sagen. Aber es sollte immer angemessen, respektvoll,
rücksichtsvoll und ruhig vorgetragen werden.

Wünsche euch, das Ihr wieder zu einander findet.

Viele Grüße

Hotin

27.05.2015 13:57 • #13


Dubist
Geht wieder aufeinander zu!

27.05.2015 14:09 • #14


stimmt :/

27.05.2015 20:38 • #15


Dubist
Zitat von frankreich00:
stimmt :/



was stimmt?

27.05.2015 20:41 • #16


Erst mal vielen vielen Dank für die sehr guten Tipps DuBist !

Ja also meine Familie Freunde und meine Arbeit habe ich für ihn aufgegeben.

Telefoniert hat er mit seinen Freunden. Erst mit dem Einen dann aufgelegt dann mit dem Anderen.
Kinder haben wir keine entschuldigt hat er sich nicht.
Kochen kann ich bis jetzt hatte er auch keine Probleme damit. Wusste auch nicht woher das dann kam so plötzlich :/
Als Kind wurde ich nicht geschlagen und Handgreiflich wurde nur einmal jetzt das zweite mal.

Ja also ich habe mich bei Ihm entschuldigt und versprochen es wird nicht mehr vorkommen ich habe wirkkich draus gelernt und ja bin auch mitschuld ich hätte es nicht so übertreiben sollen und so einen Druck ausüben dann ihn an den Arm schlagen sollen:/

Aber diese Reaktion kam in dem Moment weil er sich einfach so verhalten hat. Habe ich aber in den ganzen Jahren nur einmal gemacht. Und das bereue ich :/

Stimmt für meine Handlung bin ich verantwortlich :/

27.05.2015 21:00 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Also eingeladen zum Essen habe ich ihn. Entschuldigt auch.

Er wollte nicht essen und meinte als antwort er hat keine Probleme aber er ist lustlos und down.

27.05.2015 21:05 • #18


Dubist
Zitat von frankreich00:
Also eingeladen zum Essen habe ich ihn. Entschuldigt auch.

Er wollte nicht essen und meinte als antwort er hat keine Probleme aber er ist lustlos und down.

Ok, mal abwarten wie es weitergeht. Irgendwann hat ja jeder Mensch mal Hunger.

Frag ihn doch mal ganz ruhig, warum er lustlos und down ist?

27.05.2015 21:20 • #19


Er sagt nichts.
Aber das ist wegen dem Ganzen was passiert ist.

Er redet nicht meint nur er hat kein Problem.....

27.05.2015 22:04 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag