Pfeil rechts
1

Sandra0809
Hallo,
Mein Name ist Sandra und ich bin 18 Jahre jung.
Meine Kindheit war eigentlich sehr gut bis jetzt ausgenommen der Verlust von meinem Opa und Onkel. Nur meine Eltern haben öfter Probleme.
Da es nun schon das 2. Mal ist, wollte ich mal nach Tipps fragen ..
Also ich habe vor paar Monaten einen Mann kennen gelernt und diesen echt lieb gewonnen. Es waren auch Gefühle von uns beiden vorhanden aber wir haben uns nicht so oft gesehen. Dann ist er in den Urlaub gefahren mit einer Freundin und hat trotzdem mit mir 24/7 geschrieben etc. So mt dindem Mädchen ist er auch zusammen gegangen was mich völlig aus der Bahn geworfen hat. So nun ist es so, dass er gestern zu mir meinte (wir haben öfter was unternommen) betrunken dass er total unglücklich sei Dauerund nur an mich denkt und er mit ihr Schluss machen wird. Es war auch die Rede dass wir dann evtl zusammen kommen. Und genau jetzt kommt das Problem das immer wieder auftaucht. Sobald sich etwas "ernstes" entwickelt kommen bei mir die Zweifel und ich fühle mich schnell eingeengt und möchte eigentlich gar nicht mehr mit ihm reden. Er hat dann auch hier übernachtet und es war so echt schön (es ist nichts gelaufen was ich ihm hoch anrechne denn einmal betrügen immer betrügen) nur bin ich jetzt schon wieder komplett überfordert. Das selbe Spiel war letztes Jahr mit einem Kerl wo ich aber dann gesagt habe Nein überwinde dich. Das Ende vom Lied war dass wir uns seit dem Zusammenkommen eine Woche nicht gesehen haben und ich per WhatsApp Schluss gemacht habe. Mit ihm hatte ich auch darüber gesprochen aber das hat nichts geholfen. Ich konnte ihm einfach nicht dabei vertrauen.
Bei beiden war ich mir davor so sicher, dass ich das möchte und es klappen wird.
So ich möchte aber eigentlich gerne eine Beziehung und irgendwann auch Sex, aber ich denke das es so nichts wird. Jedoch finde ich es übertrieben zu einem Psychologen zu gehen. Was meint ihr?
LG Sandra

18.06.2016 22:15 • 19.06.2016 #1


2 Antworten ↓


Mikan
Hallo Sandra,

deine Geschichte kommt mir ein klein wenig bekannt vor. Bei mir war es so, dass ich was Beziehungen angeht auch spät dran war (erste längere Beziehung mit 20 Jahren). Da mein Umkreis aber schon viel früher angefangen hatte habe ich mich als Außenseiterin gefühlt, konnte nicht mitreden und habe mich unter Druck gesetzt. Vielleicht ist es bei dir auch sowas in der Art? Das Ganze ist natürlich aufregend und man wünscht sich einen besonderen Menschen an der Seite. Ich bin auch kurz mit einem zusammengekommen, habe aber schnell gemerkt, dass es nicht passt. Dass ich ihn einfach nicht liebe und nur zugestimmt habe, weil das in dem Moment einfach neu war. Damals hatte ich auch etwas Angst Nähe zuzulassen.

Ich bin mittlerweile 27 und seit über 5 Jahren glücklich vergeben. Wenn es passt dann passt es, aber auch das muss erstmal erprobt werden

Ich kann dir nur raten, lass dir Zeit. Wenn der richtige kommt, dann wird es auch klappen. Das mit dem Psychologen weiß ich nicht. Wenn du das Bedürfnis hast mal mit jemandem zu sprechen kann es bestimmt nicht schaden.

LG Mikan

19.06.2016 09:35 • x 1 #2


Daisho
Zitat von Sandra0809:
So ich möchte aber eigentlich gerne eine Beziehung und irgendwann auch Sex, aber ich denke das es so nichts wird. Jedoch finde ich es übertrieben zu einem Psychologen zu gehen. Was meint ihr?


Zunächst ein herzliches Willkommen hier im Forum, Sandra.
Ob es übertrieben ist, zu einem Psychologen oder Therapeuten zu gehen? Das kannst letztendlich nur du für dich selber entscheiden.
Sicher macht es zunächst erst mal Sinn, selber zu versuchen die Ursache des 'Problems' zu erkennen. Ob es ein Problem ist, oder eigentlich nur ein 'Strohfeuer'. Manchmal verschießt man sich Hals über Kopf in Jemanden, doch die eigenen oder die Gefühle des Anderen kühlen schneller ab wie gewünscht. Ist mir auch des Öfteren passiert. Auch schon deutlich mehr als 2 Mal.
Manchmal ist es auch so, beim Kennenlernen ist alles noch 'eitel Sonnenschein'. Wenn man sich dann aber etwas näher kennt, findet man Punkte beim jeweils Anderen, mit denen man auf Dauer nicht klar kommt oder käme. Und da ist der Bauch oft deutlich schneller wie der Kopf. Und der Kopf nachher ratlos, 'Wieso das denn jetzt wieder?'
Mein Vorschlag: Versuche vielleicht erst mal heraus zu finden ob du wirklich ein 'Problem' hast, oder ob nur dein Bauch schneller war wie der Kopf.

19.06.2016 10:03 • #3




Dr. Reinhard Pichler