Pfeil rechts
125

Guten Morgen!

Ich versuch mich kurz zu fassen ist sehr umfangreich. Ich bin seit 11 Jahren in einer Beziehung. Die große Liebe war es von Anfang an nicht. Mein Freund ist sehr nüchtern, er ist klug, er repariert alles, er kann toll kochen und findet immer für alles eine Lösung. In Gefühlsdingen ist er sehr zurückhaltend und leider auch sehr vernünftig.
Wir wollten heiraten, aber seine Mutter hat ihm davon abgeraten, weil damals meine Mutter gestorben ist und eine Hochzeit sei zu teuer. Er hat auf sie gehört, was mich sehr traurig gemacht hat. Danach war das Thema vom Tisch. Wir haben nie wieder darüber gesprochen. Er sagt mir selten, das er mich liebt, er macht mir selten Komplimente, hat selten Ideen was man unternehmen könnte. Immer muss ich bestimmen, wo es langgeht. Ich arbeite Vollzeit und darüber hinaus. Abends mache ich den Haushalt oder eben am Wochenende. Er hilft dabei, aber eben nur am Wochenende. In der Woche ist er selbstständig, seine Auftragslage ist allerdings eher mittel.
Mit ihm reden kann ich nicht weil er dann immer gleich beleidigt ist und wir uns tagelang nur noch anschweigen. Ich habe mich in einen Arbeitskollegen verliebt. Ich kenne ihn schon lange und mochte ihn schon immer. Er hat sich lange um mich bemüht und seit einem Jahr haben wir eine Affäre, die aber viel mehr als das ist. Er bringt mich zum Lachen, er beschützt mich, wenn ich mich sauer bin, bringt er mich ganz schnell wieder runter, wenn ich hektisch werde, beruhigt er mich. Er sagt, er sei noch nie so verliebt gewesen und mir geht es genauso. Sein Bruder sagt, er soll eine Entscheidung erzwingen, das hat er mir erzählt, allerdings erst nachdem ich Druck aufgebaut hatte.
Er hat Recht und entschieden habe ich mich eigentlich schon. Und bei eigentlich geht es los. In einer früheren Beziehung hat mein Freund versucht sich das Leben zu nehmen, als sich seine Freundin getrennt hat. Ich habe Angst, dass er sich etwas antut. Ich muss ihn in die Hölle stossen, nur damit ich glücklich bin. Ich frage mich, ob das nicht zu egoistisch ist. Er wohnt in meinem Haus und hat hier seine Werkstatt, er müsste das alles auflösen. Oder ich ausziehen? Vor Weihnachten möchte ich ihm das nicht antun. Und wie gesagt, ich mache mir grosse Sorgen um ihn. Das ist das, was mich bislang abgehalten hat. Einfach, dass ich ihm das nicht antun möchte aber es tun muss, denn so zweigleisig möchte ich nicht weitermachen, das verdient keiner.

Vielleicht fällt euch was ein dazu. Danke!

06.12.2015 11:36 • 10.02.2016 #1


286 Antworten ↓


Perle
Hallo Notre Dame,

ich denke, Du wirst um ein Gespräch nicht herum kommen. Ich würde es allerdings tatsächlich auf Anfang nächsten Jahres legen, auf die paar Tage kommt es auch nicht mehr an. Jetzt in der Weihnachtszeit ist alles doppelt "gefühlsgeschwängert".

Mit Egoismus hat Dein Gefühl nichts zu tun. Jeder Mensch hat das Recht auf Liebe, im Geben wie im Nehmen. Vermutlich hast Du da schon viel zu lange zurück gesteckt. Und wer weiß? Vielleicht geht es Deinem Partner ja ähnlich, das wird sich dann im Gespräch zeigen. Du bist ein guter und mitfühlender Mensch und Du wirst mit Sicherheit eine akzeptable Lösung in Sachen Haus / Werkstatt finden.

LG, Martina

06.12.2015 11:49 • #2



Beziehung beenden wegen Anderem?

x 3


Hallo:)

Dich zu trennen ist meiner Meinung nach die absolut richtige Entscheidung. Schade, dass du dich bereits vor einem Jahr dazu entschieden hast diesen Weg zu gehen, den du hier beschreibst. Auch wenn ich deine Angst verstehen kann, wären klare Verhältnisse mit Sicherheit weniger verletzend gewesen. Es sei denn du erzählst gar nicht erst von deiner Affäre...

Jeder verdient es glücklich zu sein, von daher wäre dein Vorgehen nicht egoistisch. Im Gegenteil sogar, da du im jetzigem Zustand nicht nur dich, sondern alle Beteiligten unglücklich machst. Ewig wird es nicht möglich sein eine Affäre geheim zu halten. Gewisse Anzeichen wirst du möglicherweise bereits machen und glücklich macht DAS niemanden.

Ich bin mir nicht sicher ob es sinnvoll ist bis nach Weihnachten zu warten. Macht es einen Unterschied? Für so etwas gibt es doch keinen richtigen Zeitpunkt. Nach den Feiertagen wird er denke ich den gleichen Gefühlszustand erleben, wie wenn du es ihm davor gestehst. Du kannst ihn jedoch besser einschätzen, wenn du glaubst kurz vor Weihnachten würde es ihn noch schlimmer treffen, da ihr euch vielleicht in dieser Zeit immer sehr nahe standet, dann warte. Allerdings vergiss nicht die Last, die du dabei trägst. Etwas vorzuspielen ist, wie ich finde auch nicht gesund, dies machst du nun schon lange genug.

Es ist natürlich schlimm, wenn dein Freund nach einer Trennung schonmal versucht hat sich das Leben nehmen. Das verstärkt natürlich deine Angst ungemein. Doch kannst Du aufgrund dessen auch nicht so weiter machen wie zuvor, indem du ihn belügst und dich ins Unglück stürzt.
Evtl. würde ich mir Hilfe bei einer Beratungsstelle suchen, die dich und deinen Freund bei dieser schwierigen Aufgabe begleitet und unterstützt.

Liebe Grüße und alles Gute für euch

06.12.2015 22:06 • #3


Ich finde die Affäre

Wohin wir kommen, wenn jeder den Partner nach Belieben wechselt, darüber scheint sich irgendwie keiner Gedanken zu machen.
Willkommen in der Wegwerf-Gesellschaft.

06.12.2015 22:20 • x 3 #4


Perle
Ich kann nicht erkennen, dass die Erstellerin des threads ihre Partner nach Belieben wechselt.

06.12.2015 22:31 • #5


Zitat:
Ich kann nicht erkennen, dass die Erstellerin des threads ihre Partner nach Belieben wechselt.

Nicht?

"Ex ist nicht mehr gut genug und war ja eigentlich nie wirklich gut, der neue ist soooo viel besser, aber für 11 Jahre Beziehung hat es gereicht"
Wie soll man das denn sonst nennen, dass sie mit nem Arbeitskollegen, der sich vorher
"lange um mich bemüht" hat und "seit einem Jahr eine Affäre hat, die aber viel mehr als das ist"

06.12.2015 22:37 • x 1 #6


Was aber tatsächlich interessant ist, dass der Betrüger letztens gesteinigt wurde.

Macht doch keinen Unterschied wer bescheisst, oder doch?

Und jetzt könnt ihr euch auf mich stürzen: ich finde auch, dass man sich's heut leicht macht. Partner passt nicht mehr und wird mal schnell ausgetauscht . Wofür in die Beziehung investieren?

06.12.2015 22:38 • x 1 #7


Vielleicht spürt der Freund das Fremdgehen ja und ist deshalb depri?

06.12.2015 22:41 • x 1 #8


Zitat von Kern12:
Ich finde die Affäre

Wohin wir kommen, wenn jeder den Partner nach Belieben wechselt, darüber scheint sich irgendwie keiner Gedanken zu machen.
Willkommen in der Wegwerf-Gesellschaft.



An deinem Statement ist was dran. Ich finde auch, dass heute oft zu schnell Lebewohl gesagt wird, anstatt zu versuchen auch schwierige Zeiten zusammen durchzustehen und an der Beziehung zu arbeiten.

06.12.2015 22:43 • #9


Perle
Es mag sein, dass heute nicht lange genug um eine Beziehung gekämpft wird. Aber dennoch kann ich das bei Notre Dame so nicht sehen. Pauschale Moralpredigten zeugen eher von der eigenen Frustration und haben meist wenig mit dem Ausgangsthread zu tun.

06.12.2015 23:01 • #10


Ich heiße das "Betrügen" in beiden Fällen keinesfalls gut. So hab ich es auch jeweils geschildert. Allerdings steht dieser Fall hier, meiner Ansicht nach in einem anderen Zusammenhang, welcher für mich ETWAS nachvollziehbarer ist. Das wird aber jeder anders sehen. Ob Mann oder Frau, das ist ganz egal. Fremdgehen ist Fremdgehen. Ja. Doch für mich spielt in gewisser Hinsicht auch das Gefühl dahinter und die Umstände eine Rolle.

06.12.2015 23:08 • #11


dont_panic
Ich kann deinen Konflikt verstehen, obwohl ich den "Fehler" woanders sehe.

Du schreibst "Ich muss ihn in die Hölle stossen, nur damit ich glücklich bin. Ich frage mich, ob das nicht zu egoistisch ist.". Das ist okay ! Du kannst ja nicht einfach mit jedem zusammen sein, dem es gut tun würde. Oder würdest du bei irgendeinem Fremden, der zu dir sagt "Wenn wir du nicht bei mir bleibst, dann bringe ich mich um !" sofort sagen "Ja, klar, wann wollen wir heiraten ?" ? Natürlich nicht.

Aber was mir ganz bitter aufstößt ist der Satz "Die große Liebe war es von Anfang an nicht." - nach 11 (!) Jahren !
Das finde ich wirklich schrecklich. Wenn du ihn nicht liebst, dann bleib lieber Single, bis du den Richtigen gefunden hast.
"If you can't be with the one you love, love the one you're with" ist zwar ein toller Song, aber eine beschissene Einstellung.

Sorry, aber das hast du jetzt davon...

06.12.2015 23:16 • x 1 #12


Danke Martina für die einzig konstruktive Antwort. Der Rest von euch ist echt daneben. Das muss ich an dieser Stelle mal so sagen. Hieß das hier nicht Selbsthilfeforum und nicht "Steinige und prangere an?" Als ich nur gesehen hab, Elf Antworten war mir klar, dass hier wieder mist losgetreten wird.
Ganz ehrlich, wie kann man so sein? Ich kapier euch nicht?
Nach euren Antworten gehts mir noch schlechter und ich würde höflichst darum bitten, dass mein Threat geschlossen wird.

07.12.2015 18:33 • x 1 #13


Deine Frage war: Beziehung beenden?
Da kann man mit ja ode nein antworten.

Ein Großteil findet eben, dass Beziehungen eben viel zu schnell aufgegeben werden.

Wenn du dich eh schon entschieden hast, was war dann deine eigentliche Frage?

Dass du uns als daneben bezeichnest finde ich wiederum nicht sehr nett. Ich hab dich auch nicht persönlich angegriffen.

07.12.2015 18:54 • x 1 #14


Und mal ehrlich, im Juni hast du hier im Forum geschrieben, dass dich die Eifersucht deines Freundes ärgert. Da hattest du schon eine Affäre.

Findest du das ein faires Verhalten?

07.12.2015 19:13 • x 2 #15


dont_panic
LOL, wie daneben bist du denn ?
Du stellst hier eine Frage.
Darauf bekommst du ehrliche und klare Antworten.

Und nur weil sie dir nicht gefallen, machst du uns jetzt blöde an ?
Ernsthaft ?

Wer die Wahrheit nicht verträgt, sollte gar nicht erst fragen !

Und ab auf die "Ignore-Liste" !

07.12.2015 21:22 • #16


Mein Gott, verschwendete Zeit! Warum hab ich mir eigentlich die Mühe gemacht deinen Text durchzulesen und dir auch noch zu antworteten?! Ich hab dich in keiner Zeile angegriffen, kann aber doch deutlich machen, dass ich es schade finde, dass du deinen Partner betrügst? Was willst du hören? Oh man.
Liebe Threadstellerin, du hast alles genau richtig gemacht. Ich würde ihm vielleicht die Wahrheit sagen, oder hmmm, vielleicht ist's doch besser weiterhin Sex mit einem anderen Mann zu haben. Belüge dich selbst und deinen Partner, dann geht es euch viel besser. Jaa alles super gemacht. So besser? Warum hast du doch gleich nach Hilfe gefragt?
Weißt du, wenn du nur Honig ums Maul geschmiert bekommen möchtest, dann bist du HIER falsch!

07.12.2015 22:19 • x 2 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Mein Ex hat mich auch über ein Jahrzehnt nicht wirklich geliebt und selbst hätte ich mein Leben für ihn gegeben.
Also weiß ich sehr genau wie sich so etwas anfühlt, nach inzwischen fast 5 Jahren habe ich mich noch nicht wirklich erholt und kann keinem Mann mehr trauen.
Wenn Du nun weißt, dass er nur der Notnagel ist, dann mach bitte Schluss mit ihm, denn so etwas ist einfach würdelos und ihm gegenüber unfair.
Manchmal wundere ich mich wie dickfellig manchmal mit menschlichen Gefühlen umgesprungen wird, um Vorteile haben zu können.

07.12.2015 22:31 • x 3 #18


Deshalb bevorzuge ich inzwischen Tiere, die machen so etwas nicht mit einem!

07.12.2015 22:32 • x 3 #19


Angsteline, danke für deinen Betrag. Vielleicht öffnet er ja die Augen:)

07.12.2015 22:47 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag