Pfeil rechts
72

Hallo liebe Leute

Ich möchte einfach mal wissen, wie Ihr dazu steht!? Wie sind eure Prinzipien zu dem Thema? Zb was social Media angeht? Wie würdet Ihr reagieren, wenn euer Partner bei zb Instagram mit anderen Frauen/Männern chattet? Was wären eure Prinzipien?

Würde es euch zu weit gehen, wenn euer Partner belanglos mit Leuten hin und her schreibt, zu denen er/sie keine bedeutende Bindung hat? (also keine Freundschaft) oder findet ihr, es ist völlig ok den kontakt auch in einer beziehung zu suchen?

07.06.2022 19:10 • 08.06.2022 #1


53 Antworten ↓


life74
Zitat von Yodaking:
wenn euer Partner bei zb Instagram mit anderen Frauen/Männern chattet? Was wären eure Prinzipien?


Welche Prinzipien? Da gibt es keine Prinzipien....

07.06.2022 19:16 • x 1 #2



Schreiben in einer Beziehung mit anderem Geschlecht

x 3


@life74 ich würde einfach gerne wissen, ob man die Meinung vertreten könnte, dass es ok wäre belanglose Sachen hin und her zu schreiben..

07.06.2022 19:32 • #3


life74
Was ist das Problem?

07.06.2022 19:35 • #4


Es kommt drauf an was sie schreiben.
Allerdings wenn du schauen würdest ist es ein Vertrauens Missbrauch.
Es kommt wie es kommt

07.06.2022 19:37 • #5


ChrissyHrt
Zitat von Yodaking:
@life74 ich würde einfach gerne wissen, ob man die Meinung vertreten könnte, dass es ok wäre belanglose Sachen hin und her zu schreiben..

Natürlich. Wenn's belanglose Sachen sind, warum nicht. Machen mein Partner und ich auch

07.06.2022 19:38 • x 2 #6


Islandfan
Mir wäre das total latte. Mein Mann kann mit wem auch immer schreiben, was er will. Hab mal gesehen, dass er bei Insta irgend soeiner Gothiktattootante folgt und sie schön findet. Das stört mich null, bin aber generell sehr offen, was das angeht.

07.06.2022 19:44 • x 3 #7


life74
Ich denke immer gleiches Recht für alle...

07.06.2022 19:45 • x 3 #8


kyra96
Mich stört das auch nicht. Man sollte schon soviel Vertrauen haben zum Partner.
Ich bin zur Zeit mit meinem besten Kumpel in Cala Millor natürlich 2 Zimmer. Das machen wir seit 2014.
Die beiden kennen sich und das ist auch ok für ihn.
Mein Freund hat leider einen AG wo ihm der Urlaub vorgegeben wird und das passt nicht immer mit meinem AG.
Jeder braucht seine Freiräume, auch mit wem man schreibt

07.06.2022 20:35 • x 4 #9


Lina60
Mir war es immer wichtig, mit Menschen korrespondieren zu können, es wäre mir schwer gefallen, wenn mir das mein langjähriger Ex-Mann verboten hätte.

Wie nah, bzw. wie viel man mit anderen Menschen des anderen Geschlechtes unternimmt ( wenn man in einer Partnerschaft lebt) kommt meines Erachtens stark auf den Freund/Kollegen an. Will sagen, das ist individuell , und sollte in der Partnerschaft transparent besprochen werden.

08.06.2022 07:23 • x 3 #10


@Islandfan okay so in der Richtung ist das wirklich garkein Ding. Wie sähe es denn aus, wenn dein Mann einer Frau folgt, die er nur übers Internet kennt und dann mit dieser Frau hin und her schreibt über einen längeren Zeitraum? Hättest du damit ein Problem?

08.06.2022 13:36 • #11


Afraid1992
Ich verstehe immer nicht, warum das so oft diskutiert wird. Das ist jetzt kein Angriff auf die Frage ansich, also bitte nicht falsch verstehen. Aber ich höre auch so oft im Freundeskreis, dass sich vorwiegend die Frauen beschweren, dass der Mann mit anderen Frauen schreibt oder auch weibliche Freunde hat, mit denen man(n) sich dann trifft. Ich habe fast nur männliche Freunde, weil sie einfach viel entspannter sind und komme somit auf Partys auch immer eher mit Männern ins Gespräch, weil sie die interessanteren Themen haben (meiner Meinung nach). Warum kann man sich nicht einfach verstehen, nur weil man unterschiedliche Geschlechtsteile hat?

08.06.2022 13:50 • x 7 #12


life74
Zitat von kyra96:
in Cala Millor


wie schöön... war da auch schon vier fünf mal....

Zitat von Lina60:
Mir war es immer wichtig, mit Menschen korrespondieren zu können, es wäre mir schwer gefallen, wenn mir das mein langjähriger Ex-Mann verboten hätte.


mir ist das auch seeehr wichtig...jede Einschränkung führt dazu, dass ich mich von entsprechender Person immer mehr abwende... das war bei meinem Mann so... und ich erlebe es gerade wieder ....

Da entwickel ich automatisch Fluchttendenzen..... kein Mensch hat das Recht über mein Leben zu bestimmen...

08.06.2022 14:10 • x 1 #13


Lina60
Da wirfst Du eine sehr sehr komplexe Frage auf @Afraid1992, bei der wohl vieles mit hineinspielt.

Oftmals herrscht zwischen Frauen deshalb wenig Solidarität, weil sie häufig zu Rivalinnen erzogen werden. Während sich Männer eher in Sachen Kräften und Karrieren messen, definieren und vergleichen sich Frauen immer noch oft nach dem Aussehen. Scheint eine attraktiver zu sein als die andere, kann schnell Missgunst entstehen, die dann zu Eifersucht und Misstrauen dem eigenen Geschlecht gegenüber führen kann. Deshalb wahrscheinlich auch die Schwierigkeit damit, wenn der Partner sich mit Internetbekanntschaften unterhält, bzw. sie sogar trifft.

Desto mehr echtes Selbstbewusstsein eine Frau jedoch hat, und desto offener und näher ihre Beziehung zum Partner, desto kleiner die Gefahr der Verlustangst durch das gleiche Geschlecht.

Meinerseits hatte und habe ich Zeit meines Lebens auch vertraulichere Kontakte zu Männern als zu Frauen. Zwischen Männern und Frauen fällt das ewige Vergleichen weitgehend weg, und je älter man wird, desto weniger spielt das Aeussere eine dominante Rolle. Womit ich nicht sagen will, dass ich mich gehen lasse und nicht gern pflege, doch ich verliere heutzutage viel viel weniger Zeit mit Schminken, Schmücken etc. und fühle mich trotzdem geschätzt. Übrigens auch von meiner Freundin, mit der ich eine herzliche nicht rivalisierende Beziehung haben darf. Wir gönnen es uns von Herzen und echt, wenn es der anderen gut geht. Will da nicht total polarisieren.

08.06.2022 14:20 • x 1 #14


Islandfan
Zitat von Yodaking:
okay so in der Richtung ist das wirklich garkein Ding. Wie sähe es denn aus, wenn dein Mann einer Frau folgt, die er nur übers Internet kennt und dann mit dieser Frau hin und her schreibt über einen längeren Zeitraum? Hättest du damit ein Problem?

Das wäre mir tatsächlich egal. Ich weiß gar nicht, mit wem mein Mann schreibt, ich frage auch nicht nach, weil es mich nichts angeht. Entweder man hat das Vertrauen oder nicht, aber es gibt nichts schlimmeres als Klammeraffen, die dem Partner Löcher in den Bauch bohren aus Angst, er könnte fremdgehen. Ich möchte gar nicht wissen, wie viele Beziehung an unbegründeter Eifersucht zerbrechen, weil ein Partner einfach dem anderen keinen Freiraum lässt.
Ob jemand fremdgeht hat mMn auch nichts damit zu tun, ob derjenige mit anderen Frauen kommuniziert. Wer wirklich ein Abenteuer haben möchte, der findet es auch, da kann ein eifersüchtiger Partner machen, was er will.

08.06.2022 14:22 • x 5 #15


Afraid1992
@Lina60 ja, mit Selbstbewusstsein hat das wohl wirklich auch zutun.
Ich habe aber selber erfahren müssen, dass es total egal ist, mit wie vielen Frauen jemand schreibt. Zum betrügen muss man nicht viel reden/schreiben. Meistens sind es auch nicht die offensichtlichen "Freundinnen", die oft Kontakt hatten, mit denen dann was angefangen wird. Gibt es aber natürlich auch. Ich hab zu meinem Ex immer gesagt, er solle sich ruhig mal weibliche Freundinnen suchen, dann würde er erstmal sehen, dass das was ich von einem Partner erwarte eigentlich nichts ist im Vergleich zu dem, was manche fordern. Aber naja, am Ende muss jedes Paar das ja auch für sich entscheiden. Ich ticke da aber ähnlich wie @life74 je mehr man mich einschränkt, desto schlechter läuft es dann auch. Kompromisse sollte es natürlich trotzdem immer geben.

08.06.2022 14:28 • x 3 #16


Zitat von Afraid1992:
Warum kann man sich nicht einfach verstehen, nur weil man unterschiedliche Geschlechtsteile hat?


Ich glaube, weil er nix sagt, wenn sie die Hand auf ihn legt. Er irgendwie nicht zu ihr steht. Das verunsichert sie wohl.

08.06.2022 14:32 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Lina60
Ich stimme mit Dir überein @Afraid1992 Verbote sind prinzipiell Gift für jede Beziehung !

08.06.2022 14:36 • x 1 #18


Islandfan
Es gibt leider diese Partner, die einen riesen Terz machen, sobald der andere mal was für sich macht. Mein Mann ist auch schon öfters mal allein weggefahren und nie im Leben hätte ich ihm eine Szene gemacht. Man lebt nicht nur für den Partner, jeder hat auch sein eigenes Leben. Ich würde sogar noch weiter gehen, aber das sprengt den Rahmen und würde nur wieder zu hitzigen Diskussionen führen. Ich habe sehr viel gelernt über Beziehungsmodelle und habe einige interessante Ansätze aufgenommen, die ich selbst früher nicht für möglich gehalten hätte.
Ich kenne das aber auch aus dem Freundeskreis, wo Frauen ihren Männern hinterherspionieren, theatralisch heulen, wenn der Mann was ohne sie macht und ihm einfach keinen Spaß gönnen. Das finde ich schrecklich und so eine Partnerin möchte ich niemals sein. Und den gleichen Freiraum verlange ich natürlich auch für mich.

08.06.2022 14:40 • x 4 #19


Afraid1992
@portugal Achso, das habe ich irgendwie gar nicht gelesen

08.06.2022 14:41 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag